Microsoft legt MSN Messenger neu auf

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
A

Alptraum

Gast
18.04.2005 Der Softwarehersteller Microsoft hat sein Sofortnachrichtenprogramm MSN Messenger erweitert. Eingebunden in die Version 7 des Instand Messaging Clients sei nun auch eine Suchfunktion, teilt das Unternehmen in München mit. Während eines Chats könne der Anwender recherchieren, indem er einzelne Worte oder Satzteile der Unterhaltung markiert.



Zudem seien der Messenger und der E-Mail-Dienst Hotmail nun enger miteinander verbunden. Erhalte ein Nutzer eine E-Mail, könne er sowohl per Mail als auch per Sofortnachricht darauf antworten, vorausgesetzt, das Gegenüber nutzt ebenfalls Microsofts Instant-Messaging-Dienst. Auch das eigene Weblog in MSN Spaces lässt sich weiteren Angaben nach direkt aus dem Messenger heraus füttern. Ebenso könnten Messenger-Nutzer während einer Unterhaltung Fotos austauschen.

Die Software steht unter http://messenger.msn.de zum kostenlosen Herunterladen zur Verfügung.

© ddp
 

Tiguar

Commodore
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
4.815
Und schon wieder: Kein Diskussionsansatz ---> keine Diskussion. ;)

Daher closed, für unkommentierte News kann ich selbst auf eine Nachrichtenseite gehen. :D

Ciao, Tiguar
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top