Notiz Microsoft Rewards: Punkte sammeln für Bing-Suchen und Einkäufe

Hanfyy

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.121
So lange nicht schnell ersichtlich ist, wie viel so ein Punkt dann real Wert ist, kann das ja nur Murks sein...

€:
In Stufe 1:

1 Punkt bis zu 10 Suchvorgänge pro Tag = 10P/d

5.000 P = 5$

-> 500 Tage für eine Karte, wenn man nur die Suche nutzt


Stufe 2

30 Suchen am PC + 20 Suchen auf Mobilgeräten = 50 Suchen

Also 50 P/d entspricht 5$ nach 100 Tagen


Lohnt also höchstens dann, wenn man eh viel über den Microsoft / Xbox Store kauft und es als Cashback sieht.
 
Zuletzt bearbeitet:

AlanK

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.833
Microsoft muss echt verzweifelt sein.
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.337
Und wieder eine weitere Methode um das Nutzungsverhalten der Leute noch deutlicher protokollieren zu können. Eingeloggtes Microsoft Konto... na klar, soweit kommts noch.
 

nille02

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.587
Bei Microsoft wirkt so was immer etwas verzweifelt. Sie sollten sich vielleicht Gedanken machen warum die Leute lieber Google benutzen und nicht Bing oder was anderes. Es ist nicht nur die Gewohnheit, sondern eigentlich immer bessere Ergebnisse.

Wenn ich auf die Bing Seite gehe, schreckt mich auch erst mal das Hintergrund Bild und die Leiste mit Bildern die unten Auftaucht immer ab. Die Präsentierten Inhalte sind dann schon Ok, auch wenn ich mich frage warum er die volle Breite nicht nutzen will, bei 1920 Pixeln werden nur 1400 genutzt und ich habe rechts einen Breiten ungenutzten Streifen.

Wenn sie ihre Dienste weiter verbreiten wollen, sollte sie erst mal dafür sorgen, dass ich einen Mehrwert habe.
 

Kamui18

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
364
solche programme würde ich auch gern mal in Österreich sehen.
 

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.495
Bings Suchergebnisse sind nicht mehr so schlecht, ehrlich. Vor allem für Mainstream -Benutzer sind diese in Ordnung.

Die Suchergebnissr werden ja auch besser. Umso mehr Leute die Suchmaschine benutzen.
 

DerKonfigurator

Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
2.857
Die Suchergebnisse sind wirklich nicht so gut, habe zuerst Bing dank Windows 10 als Standardsuchmaschine dringehabt. Und das haben alle Leute mit Windows 10 am Anfang, wenn der Marktanteil dann trotzdem so schlecht ist dann liegts doch an den Ergebnissen, denn der Ottonormalverbraucher wird sich normalerweise nicht die Mühe machen in Edge die Standardsuchmaschine zu wechseln, außer es ist nötig.
Konkurrenz zu Google ist aber mMn. immer gut! Schade dass es bei den Revards nicht Kaffee von Starbucks gibt oder ähnliches wie es in den USA bei Nutzung von Edge der Fall ist.
 
C

CB01

Gast
Gewinnen tut bei dem Konstrukt sowieso nur MS, wie bei all diesen Konstrukten die Betreiber alleinig gewinnen.
MS sammelt damit massig an Daten die sie an Werbefirmen verkaufen können.
Bei dem ganzen für einen selbst Geld zu sparen ist fast unmöglich, denn die Preise sind meist jenseits vom Konkurrenzgedanken.
Ich teste Bing immer wieder mal, aber so gut wie Google sind sie noch lange nicht, Bing ist noch Qualitativ noch immer zweite Wahl.
 

Cohen

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.600
Müssen das immer unterschiedliche Suchanfragen sein oder kann man auch stets nach Google suchen? ;)
 

Surtalnar

Ensign
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
234
"Bald verfügbar…
Beim Stöbern in den Angeboten von Microsoft finden Sie jetzt noch mehr kostenlose Filme, Apps, Spiele usw."
Geht bei mir nicht.
 

Jethro

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.831
Bings Suchergebnisse sind nicht mehr so schlecht, ehrlich. Vor allem für Mainstream -Benutzer sind diese in Ordnung.

Die Suchergebnissr werden ja auch besser. Umso mehr Leute die Suchmaschine benutzen.
Hab Bing als Standardsuche eingestellt und hab bisher keine Probleme festgestellt.
Bisher hat mir die Seite immer sinnvolle Ergebnisse ausgespuckt, auf Google muss ich schon lange nicht mehr zurückgreifen.
Das Google so einen riesen Marktanteil hat liegt einfach nur an der Gewohnheit der Leute, man hat immer Google genutzt warum jetzt was anderes probieren.
Dazu haben Millionen Nutzer ein Google Konto und ein Android Telefon, so bindet man auch die Leute und wenn Google in vielen Browsern als Standard eingerichtet ist tut das sein übriges.


MS Bing eher mal komplett neu erfinden und dann Bewerben, evtl. klappts dann mit neuen Nutzern, aktuell hat es ja den Ruf der Suchmaschiene ohne Nutzer.
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
904
Also ich wollte mal bei einem neu eingerichteten Computer "mal eben schnell" den Adobe-Reader installieren. Dummerweise bin ich bei dem von google gewohnten ersten Ergebnis auf eine Seite mit Adware ohne Download-Datei für den Adobe-Reader gelandet. Dafür konnte der Standardbrowser IE nicht die Standardseite (microsoft.com) anzeigen. Wer kann da bitte nicht nachvollziehen, dass die Leute lieber Chrome oder Firefox und Google benutzen. Aber da kommt Microsoft halt nur an weniger Daten heran ...
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
904
Es ist schon 2 Jahre her. Aber die identische Suchanfrage bei Google hat mich direkt auf die Seite des Herstellers geleitet und die zweite war vermutlich Chip, wo man den Reader ebenfalls herunterladen kann (natürlich unter "manuellem Download", um nicht so viel Bloatware zu bekommen). Aber bei Bing war der erste Treffer kein Reader sondern nur Adware. Offensichtlich habe ich etwas falsch gemacht, ich hätte die Standardsuchmaschine ändern sollen oder manuell "google.de" eintippen sollen. Mag sein, dass Bing mittlerweile besser geworden ist. Damals war es definitiv die schlechtere Wahl. Und wieso soll man von etwas, was bisher immer funktioniert hat, auf etwas vielleicht mittlerweile funktionierendes wechseln?
 
Top