Notiz Mike Clarke: Chefarchitekt von Zen wird Corporate Fellow

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.430
#1

ZuseZ3

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
877
#2
Er soll in Zukunft die neuen [...]
Zum Thema, das hat er sich wohl verdient.
Jetzt brauchen sie nur noch so jemanden im GPU Bereich nachdem es Raja nicht war.
 

McBain

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
1.331
#3
Verdient würde ich sagen! Bin sehr zufrieden mit meinen beiden Ryzen und warte auf Threadripper 2..

@Volker ist das Profilpic schon ein Threadripper2 Testsample? #neid
 
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
757
#4

ruthi91

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
864
#5

RYZ3N

Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.432
#7
Absolut verdient, wie ich finde.

Wer für die jüngsten Prozessorgenerationen der ZEN (Ryzen, TR...) sowie ZEN+ (Ryzen 2, TR2...) verantwortlich war, sollte auch ZEN2 (Ryzen 3, TR3...) & Co. verantworten und für die gute Arbeit belohnt werden.

Ich denke die Leute die Bulldozer & Co. zu verantworten haben, wurden nicht mit solchen Ehren bedacht. ;)

@ComputerBase @Jan @Frank wie wäre es mit einer „Good News/Positiven Nachricht der Woche“, so als Standard in regelmäßigen Abständen.

Einfach mal positiv interessante Neuigkeiten hervorheben. Gute Entwicklungen (auch sozial), ...

Würde mir gut gefallen und wäre mal ein positiver Gegenpol zum üblichen Hersteller Gebashe, welches es oftmals auch zu Recht gibt.

Liebe Grüße
Sven
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.430
#8
Ich denke die Leute die Bulldozer & Co. zu verantworten haben, wurden nicht mit solchen Ehren bedacht. ;)
Naja, zum Teil doch :D

Sam Naffziger has more than 22 years of experience in developing microprocessors and is a recognized visionary in circuit design and power management technologies. Since joining AMD in 2006 he has been a leader at the company in high-frequency, low-power circuit design, including significant contributions to the new “Bulldozer” x86 processing core scheduled to come to market in the first half of this year.

Das war 2011, da wurde er Fellow - und er ist immer noch bei AMD ;)
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.693
#9

hoxi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
48
#10
Hochverdient, muss man sagen. AMD hat derzeit jedenfalls sehr viel Erfahrung mit der Neuentwicklung von CPU-Architekturen in den letzten 15 Jahren, sowohl im Negativen, als auch im Positiven. Wenn sie diese Erfahrungen gut nutzen können, kann das zu noch viel besseren Produkten führen. Ich vermute, Ryzen1 war einfach schon gut genug, um ihn zu releasen. Die Entwicklung der Zen-Architektur scheint allerdings noch lange nicht ausgereizt zu sein. Die zukünftige Entwicklung bleibt spannend.
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.142
#11
Ich denke die Leute die Bulldozer & Co. zu verantworten haben, wurden nicht mit solchen Ehren bedacht. ;)
Doch udn zwar zu Recht!

Schlecht war die Bulldozer-µArch nicht, der Unsinn wurde nur von relativ Ahnungslosen Personen in die Welt gesetzt:\

Ein FX 8350 mit HT hatte bestimmt MultiThread mässig noch ein wenig drauf gelegt ^^
HT hatte eigentlich jeder Bulldozer.
 

RYZ3N

Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.432
#12
Schlecht war die Bulldozer-µArch nicht, der Unsinn wurde nur von relativ Ahnungslosen Personen in die Welt gesetzt:\
@Whiskey Lake das darfst du gerne so sehen und auch ich bin ja ein großer Befürworter von AMD, aber es hatte schon seine Gründe das Intel seine 4C/8T CPUs über 6-7 Jahre zu Mondpreisen im High-End Mainstream verkaufen konnte.

AMD hatte zu wenig IPC, die Verwendung von Modulen hat nicht wirklich gegriffen, der Verbrauch war viel zu hoch und man konnte nicht wirklich konkurrieren. Selbst wenn man seiner Zeit voraus gewesen ist, heißt das nur, man hatte zu dem Zeitpunkt eben nicht die richtige CPU am Markt.

Umso schöner das die ZEN-Architektur ein voller Erfolg wurde.

Liebe Grüße
Sven
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
725
#13
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
2.464
#14
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
1
#15
Eigentlich müsste AMD Jim Keller für Zen danken. Der hat übrigens auch den ersten Athlon entworfen. Nur bleibt Jim Keller nie länger als nötig bei einer Firma. Nach getaner Arbeit wendet er sich neuen Herausforderungen zu.
 

RYZ3N

Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.432
#16
Nur bleibt Jim Keller nie länger als nötig bei einer Firma. Nach getaner Arbeit wendet er sich neuen Herausforderungen zu.
Dann kann man ihm ja nur gratulieren, die Herausforderung hat er ja gefunden. ;)

https://www.heise.de/amp/meldung/Teslas-Autopilot-Chef-geht-4035523.html

Spaß bei Seite, niemand entwirft in dieser Größenordnung eine Architektur wie ZEN. Jim Keller war maßgeblich an der ZEN-Architektur beteiligt, von mir aus auch federführend, aber das war’s dann auch schon.

Leute in dieser Gehaltsklasse sitzen nicht mehr selbst am Reißbrett.

Liebe Grüße
Sven
 

ZuseZ3

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
877
#17

SaschaHa

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.926
#18
Ich hoffe sehr für AMD, dass die gute Arbeit sich endlich auch mal im Gewinn des Unternehmens widerspiegelt ;) Noch vor 2 Jahren hätte ich mir nie erträumen lassen, AMD mal für ihre Arbeit außerhalb des GPU-Geschäfts zu loben. Nun sind es ausgerechnet die CPUs, mit denen sie einen Volltreffer gelandet haben, während die GPUs zu nix taugen :D

Daher ist der jetzige Schritt natürlich mehr als gerechtfertigt! Gute Arbeit darf halt auch mal belohnt werden :) Bitte dann bald auch wieder gute Grafikkarten!
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.142
#19
@Whiskey Lake das darfst du gerne so sehen und auch ich bin ja ein großer Befürworter von AMD, aber es hatte schon seine Gründe das Intel seine 4C/8T CPUs über 6-7 Jahre zu Mondpreisen im High-End Mainstream verkaufen konnte.
Ja eh, das Problem war die Fertigung.

32nm SOI hätte einen höheren Takt ermöglichen sollen, Globalfoundries hat AMD da ziemlich lange "verarscht".

Die Bulldozer-µArch wurde darauf hin entwickelt.

Wie kann man nur eine dermaßen rote Fanbrille aufhaben ?
Hab ich sicher nicht, also hör mal auf mich zu beleidigen!

Und NEIN, AMD widerspricht mir da auch nicht, die haben nur mal gesagt, daß Bulldozer wirtschaftlich ein Fehlschlag war.
 

RYZ3N

Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.432
#20
@Whiskey Lake es ist im Nachhinein völlig belanglos woran es lag.

Natürlich gab's dafür unterschiedliche Gründe wie z.B. die von dir genannte Fertigung des 32nm SOI-Prozesses seitens Globalfoundries, die Tatsache das die CPUs auf ein Modul-Design ausgelegt waren und viele Programme (sogar Betriebssysteme) ohne Patch damit wenig bis gar nichts anfangen konnten, die IPC und der Takt zu gering gewesen sind, (...)

Am Ende konnte AMD mit seiner Bulldozer Architektur nicht mit Intel und deren Core Architektur konkurrieren und Intel konnte es sich erlauben auf 2C/4T (i3), 4C/4T (i5) und 4C/8T sitzen zu bleiben und uns Jahr für Jahr ein geringfügiges Takt-Update als neue Generation zu verkaufen.

Ich bin der Erste der die AMD Flagge hochhält und sagt, dass der Fortschritt den wir seit März 2017 im CPU-Segment erleben, vor allem AMD und dem Release der ersten Ryzen Generation zu verdanken ist. Den Stillstand davor hat AMD aber ebenfalls mitzuverantworten.

Hab ich sicher nicht, also hör mal auf mich zu beleidigen!
Lass mal die Kirche im Dorf, denn...

Wie kann man nur eine dermaßen rote Fanbrille aufhaben?
...ist nun wirklich keine Beleidigung. Zum einen steht am Ende ein Fragezeichen, was seinen Satz als Frage ausweist, zum anderen könnte man schon einmal hinterfragen warum du einen Käse wie Bulldozer so vehement verteidigst.

Nichts für ungut, aber für einen Bulldozer der FX-Serie 8xxx musste man schon arg schmerzfrei sein. ;)

Liebe Grüße
Sven
 
Top