News Mikrotransaktionen: Battlefield V führt Premium-Münzen für Ingame-Shop ein

Muffknutscher

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.186
Hat sich das EA bei Ubisofts RB6 angeschaut? Die skinns gibt es dort doch schon einige Zeit und scheinen sich größerer Beliebtheit zu erfreuen. Kann EA eigentlich auch noch was anderes als abkupfern?
 

Bruzla

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.098

Volkimann

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.846
Was sich hier teilweise aufgeregt wird....

Es gibt doch offenbar einen Markt dafür. Kurzum: Der Konsument ist offenbar willig (oder anders gesagt dumm genug) Geld für das Gebotene auszugeben.

Dann lasst sie doch, es ist ihr freier Wille, genauso wie es euer freier Wille ist diese Angebote nicht zu nutzen.
 

charly_

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
740
cool. wann wirds free to play?
 

Max007

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
744
Die können es nicht lassen. Verkaufen "Zeit-Booster", soll heissen "unser Spiel ist so kacke, zahlt doch Geld dafür, dass Ihr diese tolle "Gaming-Experience" nicht über Euch ergehen lassen müsst. Wir sind geldgeil und stolz drauf".

Oh Gott ist mir der Laden unsympathisch. Auf einer Ebene mit Nagelpilz.
 

Capet

Ensign
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
234
Sehr gut! Dieses Spiel brauche ich mir ebenfalls nicht zu kaufen.
 

fliger5

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.290
Ich hab die beiden ersten Kapitel von ToW noch mitgemacht, in der Hoffnung, dass irgendwann mehr aus BFV wird. Nachdem ich die Roadmap von Kapitel 3-5 gesehen hab, werd ich das Spiel wohl erstmal in die (virtuelle) Ecke legen. Was da an Content kommt ist einfach nur lachhaft. Die ganze Designarbeit, die in die Kosmetik floss, hätte auch in eine weitere Fraktion gesteckt werden können.

Von DICE war man Qualität gewohnt aber mit BFV ging der Schuss gewaltig nach hinten los. Wenn das nächste BF wieder so wird, dann gute Nacht.
 

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
9.523
Die Luft ist auch bei mir an der gleichen Stelle weg gewesen. Es fehlt, zumindest wenn man frühere Battlefields gespielt hat, Content, insbesondere Karten. Verglichen mit den DLCs für Bf3 und Bf4 hat EA einfach mal nix hinterhergeschoben. Mininmum Content, um die Spielerbasis dabei zu halten, d.h. Progressionsbalken und Skins. Live Service, yay...
 

Xes

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.684
Ich verstehe das geflame nicht:
Rein kosmetische Microtransaktionen waren von Anfang an offen kommuniziert. Dafür gibt es keine kostenpflichtigen DLCs und Mappacks mehr, welche die Spielerschaft wie in den vergangenen Teilen (seit Battlefield 2) teilen.
Das ist für mich die wesentlich bessere Lösung.

Ist mir doch wumpe wie mein Soldat aussieht. Den Deathscreen sehe ich doch eh nie... ;)
Dafür kostet das volle Spiel nun ohne Fashion-tick deutlich weniger und man muss nicht mehr mit den Kumpels abklären was man zusammen spielen kann weil irgendwer das Mappack nicht gekauft hat.
 

Marflowah

Lieutenant
Dabei seit
März 2018
Beiträge
976
Ist ja eben nicht nur kosmetisch, sondern beschleunigt auch das Hochleveln bzw Freischalten von Waffen- und Fahrzeugupgrades. Also ist es ja doch irgendwo Pay-to-Win.
 

Damien White

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.845
Gut hatet mich solang es nur schöner leuchten ist. Sollen sie machen. Hauptsache nichts mit pay to win das mit dem skin zeug ist mir schnuppe wers braucht soll es haben.
Ich weis ja nicht, zählen freischaltbare

  • Waffen
  • Upgrades für Waffen
  • eine "einzigartige Nahkampfwaffe"

als Pay to Win?

Ich denke wir sind da sehr weit in der Grauzone für "nur Skin Zeug".
 

Invader_z1m

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
323
Bin kein großer Fan von ingame käufen und hab mir bisher auch nur 1x was gekauft (skin in mkx für 2,49€). Aber grundsätzlich finde ich es schon gut wenn man seinen Charakter etwas von der Masse abheben kann. Ob man dafür dann die kostenlosen skins nutzt, oder sich welche kauft ist ja zum Glück jedem selbst überlassen. Ist halt wie beim Amateurfussball, du kannst der größte Kacknoob auf dem (Schlacht)feld sein, solange die Optik stimmt ist alles gut :D

PS. Schon interessant wieviele Leute mit dem Spiel eingentlich abgeschlossen haben, aber trotzdem meinen dies in jedem Thema aufs neue erwähnen zu müssen. Der Großteil der Kommentare ist doch nur geflame wie kacke alles ist... Und das eine Firma mit ihrem Produkt Geld verdienen will ist ja die größte Frechheit überhaupt...
 

Notting

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2014
Beiträge
258
Das komplette Spiel wird im Handel schon für rund 30 Euro offeriert.
Versteht mich nicht falsch @AbstaubBaer aber das ist so^^nicht (mehr) korrekt.
Wenn da stehen würde „Basis Version des Spiels“ würde es passen, aber mit all den Zusatz Sachen und optischen Aufwertungen ist es eben kein „komplettes Spiel“.
 

Morlon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
437
Wundere mich über Aussagen wie "bin schockiert"...

Wo ist denn das Problem? Shortcuts für Ausrüstung, die den Erfahrungs-Beschleunigern entsprechen, gab es doch schon in früheren BF, die sogar noch Geld für Premium verlangten. Also eher günstiger, für denjenigen, der das nicht braucht.

Und wenn Leute für BlingBling zahlen, damit das Spiel für mich günstiger ist, bin ich froh.

Alles kein Grund um schockiert zu sein.

Ich gehe übrigens arbeiten, um Geld zu verdienen und schäme mich nicht dafür ;)
Insofern bin ich auch nicht schockiert, wenn EA für Skins (die man eigentlich nicht benötigt) Geld verlangt.

Mies finde ich den nur geringen Umfang an neuen Maps... Also quasi null. Das nervt richtig.
 
Zuletzt bearbeitet:

greeny112

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.570
Mir fehlen auch neue Karten. Langsam wird es langweilig und auf Firestorm hab ich keinen Bock.
 

Volkimann

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.846
Die können es nicht lassen. Verkaufen "Zeit-Booster", soll heissen "unser Spiel ist so kacke, zahlt doch Geld dafür, dass Ihr diese tolle "Gaming-Experience" nicht über Euch ergehen lassen müsst. Wir sind geldgeil und stolz drauf".

Oh Gott ist mir der Laden unsympathisch. Auf einer Ebene mit Nagelpilz.
Wieso sollten die es auch sein lassen, wenn der Umsatz damit stimmt?
Der Konsument entscheidet doch freiwillig wofür er sein Geld zum Fenster rauswirft.

Würde ich irgendwelche virtuellen Grafiken verkaufen, und die Konsumenten kaufen sie mir ab, nenn mir einen Grund weshalb ich den Verkauf einstellen sollte? Es gibt ja scheinbar einen Markt dafür.

Aber ich weiß, der Konsument hat keinerlei Verantwortung für sein eigenes handeln 😂
 

cor1

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.677
Die können es nicht lassen. Verkaufen "Zeit-Booster", soll heissen "unser Spiel ist so kacke, zahlt doch Geld dafür, dass Ihr diese tolle "Gaming-Experience" nicht über Euch ergehen lassen müsst. Wir sind geldgeil und stolz drauf".
Warum? Man kann EA überhaupt keinen Vorwurf machen. Ich würd's genau so machen. Schuld ist allein der Kunde.

Nachdem nun alle Schäfchen so brav EA zeigen, dass sie eigentlich für jeden Mist den Geldbeutel bereitwillig öffnen, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis auch beispielsweise schnellere Ladezeiten oder höhere Auflösungen separat verkauft werden. Bin gespannt, wie dann die Leute hier reagieren werden, die das ganze bisher mit einem einfachen "ist ja kein Problem, da alles nur kosmetisch" abwinken ;)
 

Cpt.Willard

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.563
Genau! Ich will cool aussehen, wenn mich der Tiger übern Haufen schießt.
Schießen? Da würd ich extra drüber fahren ...und:"your pretty new Uniform is realy dirty and bloody :o "


Warum? Man kann EA überhaupt keinen Vorwurf machen. Ich würd's genau so machen. Schuld ist allein der Kunde.
Da hast Du allerdings völlig Recht, dass muss man einfach sagen, vermutlich wird´s mal wieder U16er treffen, die in ihrem "Sammeltrieb" auf die Art abgezockt werden, so wie damals mit irgendwelchen yugioh-Sammelkarten :p
Gott sei dank, hab ich dafür nie Kohle übrig gehabt und so wurde die Ausbildung dieses Triebes in den Jugendjahren sofort im Keim erstickt :p
Später hab ich dann lieber volle Bierdosen gesammelt und leere weggeworfen.
 
Top