News Minecraft: Gear VR Edition ab sofort im Oculus Store erhältlich

jubey

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.849
#2
Hmm, würde mich ja interessieren wie sich das so anfühlt... Dabe habe ich gestern noch nachgeschaut was Persson so macht mittlerweile (außer Villen nahe Beverly Hills kaufen^^) und stolperte zwangsläufig über seinen Spruch zu MC und VR bzw. Oculus :D
 

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.374
#5
Ah ok, bin in dem Thema nicht so drin - fand nur seine Reaktion sehr gut und hab direkt Lust drauf bekommen die mir bei den Preisen der Headsets auch direkt wieder vergangen ist :D
 

met

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
435
#6
Ist mit der Vive wie man im Gamestar-Video erkennen kann auch noch wesentlich geiler (man achte auf die Steuerung) :D
 

PuscHELL76

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.362
#7
das "gebeame" im Gamestar-Video geht gar nicht...
wenn so die zukunft aussieht lebe ich weiter in der vergangenheit
 

jubey

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.849
#8
Fand ich jetzt auch nicht so prickelnd... aber wie will man das lösen, außer vielleicht mit so einem albernen Laufstall?
 

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.374
#9
Eben - die Optik entschädigt dann dafür :)
 

met

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
435
#13
das "gebeame" im Gamestar-Video geht gar nicht...
wenn so die zukunft aussieht lebe ich weiter in der vergangenheit
Wenn man es noch nicht kennt wirkt es wirklich verstörend, da gebe ich dir Recht. Das Gehirn verarbeitet diese Art der Fortbewegung aber besser weil man so nicht dazu verleitet wird der nicht vorhandenen Beschleunigung durch die Körperhaltung entgegenzuwirken.
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
3.007
#14
das "gebeame" im Gamestar-Video geht gar nicht...
wenn so die zukunft aussieht lebe ich weiter in der vergangenheit
Ja, mir wäre das auch nicht wirklich immersiv genug mit dem Bewegungs-Gebeame und das ach so tolle, im Vergleich zu anderen VR Lösungen oft herausgestellte Room-Scaling ist hier (und wohl auch in vielen/den meisten anderen Spielen) eher für die Katz, aber dem Tester scheint's trotzdem gefallen zu haben.
 

PuscHELL76

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.362
#15
naja das ganze VR zeug ( ob mit oder ohne smartphone) find ich noch nicht so richtig ausgereift.
fliegengitter hier... fps drops da...keine brauchbare steuerung...die appartige grafik...

Vor einigen jahren habe ich im flieger den entwickler der dive getroffen...
dort hatte ich das erste "erlebnis" mit VR (cardboard style)...vor 4 jahren war das aus meiner sicht alles kinderkram.
tja und 4 jahre spaeter gibt es immer noch kein produkt das mich zum kaufen animiert...weder O.R. noch die Vive.
...von den ganzen anderen loesung mal abgesehen (taug alles nix)

aber es gibt ne privatperson die bastelt sich etwas...das in die richtung geht wie ich mir VR vorstelle
http://www.hardwareluxx.de/communit...ved-leinwand-prototyp-ist-fertig-1082468.html <-- fuer alles die dieses projekt nicht kennen :)
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
3.007
#17
Das Gegenteil ist der Fall: Das beamen ist in der Regel immersiver als eine simulierte Beschleunigung die das Innenohr nicht wahrnehmen kann weil es sie nicht gibt.
Ja genau, weil ich mich in der Realität auch durch die Gegend beame (ein Star Trek Spiel ist es ja nicht) und nicht per laufen fortbewege, sehr immersiv/realistisch :rolleyes: ... naja, es ist ja nur MineCraft, vermutlich muss man dann jegliche Ansprüche an Realität zu Hause lassen, wozu dann noch in VR. Ob dieses Gebeame mit der HoloLens bzw. unter AR wohl auch notwendig sein wird? Die Hoffnung, dass es nicht so sein wird, stirbt ja bekanntlich zuletzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

met

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
435
#18
Du hast den Begriff Immersion nicht verstanden. Wenn dein Hirn die Beschleunigung nicht als solche wahrnimmt lässt das jedwede Immersion verpuffen.
 

DrToxic

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.017
#19
Ob dieses Gebeame mit der HoloLens bzw. unter AR wohl auch notwendig sein wird?
Selbstverständlich nicht, weil die Beschränkungen deiner Raumgröße mit dem Heilsbringer HoloLens natürlich auch nicht mehr existieren. Durch Wände und Möbel läuft man dann einfach hindurch, nehme ich an? :evillol:

Ganz im Ernst: Schonmal eins der neuen VR-HMDs ausprobiert? Ich vermute zu 99% nein, sonst würdest du nicht der Meinung sein, dass "traditional locomotion" mittels Stick/WASD/Maus zwangsläufig immersiver wäre als Teleportation oder dass das Herumlaufen und Dinge anfassen/aufheben/werfen etc. "für die Katz" wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.002
#20
Ganz im Ernst: Schonmal eins der neuen VR-HMDs ausprobiert? Ich vermute zu 99% nein, sonst würdest du nicht der Meinung sein, dass "traditional locomotion" mittels Stick/WASD/Maus immersiver wäre als Teleportation oder dass das Herumlaufen und Dinge anfassen/aufheben/werfen etc. "für die Katz" wäre.
Ganz im Ernst: Vielleicht gibt es unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Wahrnehmungen?
Für mich ist Teleportation nicht sehr immersiv und ich bevorzuge ganz klar die klassische Fortbewegung, mir wird dabei aber auch nicht schlecht.
Ich könnte mir z.B. nie ein Dreadhalls mit Teleportation vorstellen. Die Immersion ist für mich mit klassischer Fortbewegung einfach größer, weil ich mir wirklich der Größe der Welt bewusst werde und sie frei entdecken kann, ohne Unterbrechung.

Trotzdem stelle ich meine Meinung nicht als allgemeingültige Wahrheit hin. Und ja, ich bin nicht der einzige mit dieser Meinung, wenn man reddit verfolgt.
 
Top