Minecraft Minecraft Kreditkarte "Fake Adresse"

Snowknight

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
353
Guten Tag,

ich habe mal ne Frage:

Ich habe mich vorhin bei Minecraft registriert. Ich wollte das Spiel nun auch kaufen, als Zahlungsmethode würde ich die Kreditkarte nehmen. ABER: Man muss anscheinend seine Adresse eingeben, was mir schonmal gegen den Strich geht. Bei meinem Namen habe ich schon einen falschen angegeben.
Geht das nun auch bei der Adresse ? Oder gibt es da Probleme (vlt. sogar illegal) ?

Ich bedanke mich schonmal im Vorraus.

MfG
Shepard155
 

Dango.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
444
Wo ist das Problem?
Gib doch einfach deine Daten ein, es ist doch nur Minecraft.
 

Snowknight

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
353

peda2411

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.697
Also entweder du willst etwas legal kaufen und gibst deine Datei ein oder du lässt es bleiben...
Immer dieses Rumgeheule.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.524
Na ja... Warum eine Falsche Angabe machen? Durch die KK Nr. bekommen sie eh:

Dein Name
Dein Konto
Dein Kreditlimit und Institut
Schufa Auskunft
Deine Adresse
Dein Geburtstag und Alter...

Also Kurz gesagt gebe einfach das richtige an so hast du in Zukunft auch kein problem bzgl. Support wenn mal was sein sollte.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.163
Frag mal in Deiner Gemeinde nach. Vielleicht gibt man Dir eine zweite Identität.

Ansonsten. Es ist keine gute Idee auf der einen Seite mit KK zu zahlen und auf der anderen einen falschen Namen zu nutzen. Bei KK Zahlungen finden idR Plausibilitätprüfungen statt. Und so was führt zu Ärger, wenn da etwas nicht plausibel ist. Und unglaublich, aber war. Solche Plausibilitätprüfungen dienen Deiner Sicherheit.

Also entweder - sofern möglich - anonyme Zahlungsmöglichkeiten nutzen oder der kauf Online - zahl Online Welt fern bleiben.
 

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.432
Wie BlubbsDE schon schrieb,

dürfte problematisch werden mit Kreditkarte zahlen und falschen Namen etc. verwenden ..
 

Suxxess

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
6.804
Wie gesagt, die sollten den eingegebenen Namen mit dem Namen der gespeicherten Kreditkartendaten abgleichen.
Ein Fakename ist da eine ganz doofe Idee, denn dann nimmt er sehr wahrscheinlich deine KK nicht...
Und wenn es ganz dumm kommt, kannst du Pecht haben und die Bank sperrt die Karte da sie von einem Missbrauch ausgehen könnten.
 

sohei

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.714
fakenamen sind generell eine blöde sache wo irgendwelche zahlungsmittel fließen und auch noch so etwas wie ein kundenkonto gibt

wie oben schon geschrieben KANN es zu problemen führen, probleme mit der BANK UND dem ANBIETER

etwas gesunde paranoidität im internet ist sicherlich nicht falsch, aber mit fakenamen usw verstörst du wahrscheinlich gegen die AGB's ect bzw die TOS bedingungen, was wie gesagt zu problem führen kann aber nicht muss. dies ist vor allem ein problem wenn du nachweisen musst das DU DU bist und nicht wer anders. und wie willst du das mit einem angegebenem fake namen und deiner identität/personalien nachweisen?

ausserdem benutzt du sicherlich mehere google dienste, chrome ect wenn ja dann bist du sowieso ein gläserner user über den deine anbieter mehr über dich wissen als du selbst
 

aRkedos

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
868
Guten Tag,

ich habe mal ne Frage:

Ich habe mich vorhin bei Minecraft registriert. Ich wollte das Spiel nun auch kaufen, als Zahlungsmethode würde ich die Kreditkarte nehmen. ABER: Man muss anscheinend seine Adresse eingeben, was mir schonmal gegen den Strich geht. Bei meinem Namen habe ich schon einen falschen angegeben.
Geht das nun auch bei der Adresse ? Oder gibt es da Probleme (vlt. sogar illegal) ?

Ich bedanke mich schonmal im Vorraus.

MfG
Shepard155

Dann hoffe ich, dass das Kreditkartenunternehmen die Zahlung ablehnt. Bei Kreditkartenzahlungen findet ein Namensabgleich statt und wenn du nicht den Namen von der Karte angibst begehst du ganz streng genommen schon kreditkarten betrug.
 

ARNOFPS

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
999
Die Zahlung wird mit Sicherheit fehlschlagen, wie hier schon mehrmals erwähnt erfolgt ein Datenabgleich der Daten, die Minecraft an Deine Bank übermittelt. Wenn die Daten nicht mit den bei der Bank gespeicherten Daten übereinstimmen, wird so eine Zahlung aus Sicherheitsgründen von Deiner Bank abgewiesen.

Aber mal was anderes... KK-Nr angeben, aber den Namen geheim halten wollen passt doch gar nicht zusammen.
 

Serafy

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
3
Entweder Zahlen mit Kreditkarte (und alle Daten angeben, da die sowieso dafür klar sein müssen) und das Spiel legal haben wollen, oder nicht Spielen, nicht Kaufen!
Ansonsten kannst du da auch mit anderen Zahlungsarten zahlen, dafür musst du dich vorher bei diesen Bezahldiensten aber mit deinen echten Daten registrieren.....
Kleiner Kreis, oder?
 

Alkcair

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
1.136
Will zwar nicht schnippisch werden, aber was hat das mit dem Thread zu tun ?
Ne Menge würd ich sagen. Immerhin geht es hier darum, dir ne vernünftige Rechnung auszustellen und die sollte schon an deine richtige Adresse mit richtigem Namen gehen. Bei Amazon (sofern du da einkaufst) hast du doch auch deine richtige Anschrift für die Zusendungen und Rechnungen hinterlegt.

Oder stell dir vor, du hast Probleme bei der Transaktion und willst dann reklamieren - die werden dir sagen "Das sind Sie aber nicht, da stehen nicht Ihre Daten drin."
 

moep99

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
974
Soso, und bei Aldi oder Mediamarkt an der Kasse gibst du auch deinen Namen an "um eine vernünftige Rechnung" zu haben?
Wenn es manche Dinge nur online gibt und man für alles jetzt seinen Namen hinterlassen muss, geht mir das auch gegen den Strich. Nicht unbedingt weil ich unbedingt anonym bleiben will, sondern einfach weil ich nicht jedem Saftladen, der auf Sicherheit pfeift, meine Daten überlassen will.

Also, entweder mit Paysafecard, wenn es denn unterstützt wird, oder in den sauren Apfel beissen.
 

aranax

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.028
Natürlich kannst du falsche Daten angeben. Das ist auch nicht illegal. Der Händler kann auch einfach keine kaufangebote annehmen, die betrügerisch aussehen.


Da du ja besodneren Wert auf Datenschutz legst, wirst du ja sicherlich die Bestimmungen deiner KK gelesen haben und daher auch selber wissen, welche Daten bei einer Kreditkartentransaktion so ausgetauscht werden. Da brauchst du doch wohl nicht in irgendnem Forum blöde Fragen stellen müssen?!


-aranax
 
Top