MotherboardMonitor auf NForce4 Ultra Board

heilmaenner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
399
Hi,
hab mir nen neuen Rechner zusammengebastelt. A64 3000+ auf Gigabyte K8N Ultra-9 (NForce4 Ultra), mit 2x 512MB DDR333.
Um jetzt mal die Temperaturen zu überprüfen, hab ich mir den MotherboardMonitor installiert. Aber er funktioniert nicht. Deshalb wollte ich Speedfan einsetzen, aber irgendwie erscheint mir dieses Programm nicht so übersichtlich.

Kann es sein, dass der MBM nicht mit NForce4 Boards harmoniert? Oder liegt es speziell am Gigabyte Board? Falls jemand dieses Board sein eigen nennt, wäre es nett, wenn er oder sie mal Erfahrungen schildern könnte. Oder gibt es noch ein anderes Programm, dass die Temperaturen schön auslesen kann? Dieses NTune is ja nicht grad das Wahre. :rolleyes:
Vorher wollte ich mich nämlich nicht ans Overclocken wagen ... ;)

Thx
 

Ralf B.

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.091
Leider wird Motherboard Monitor schon geraume Zeit nicht mehr weiterentwickelt.
Der wird ganz einfach die neuen Chipsätze nicht mehr erkennen, leider dann unbrauchbar für dich.
 

meph!sto

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
5.950
Darf an fragen warum du PC2700 Ram gekauft hast und nicht gleich PC3200 ?
Dachte immer der Athlon64 "brüchte" PC3200 Ram ?
MfG
 

heilmaenner

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
399
@ Ralf B.,

das mit dem Entwicklungsstopp von MBM ist mir bekannt, ich dachte nur, dass zumindest der NForce4 noch supportet wird. Tja, Pech gehabt ... gibt's ne brauchbare Alternative?

@ meph!sto,

tja, leider hat das liebe Geld nicht für neuen RAM gereicht, somit bin ich noch beim alten DDR333 aus meiner Athlon XP-Kiste geblieben. Dass dies nicht optimal ist, ist klar, aber der Speicher wird wohl das nächste sein, was rausfliegt und ersetzt wird. Ist ja kein Problem ...
Kennst du ne gute Software zur Temperaturüberwachung?

Vielen Dank & Gruß
 
Top