Multimedia Notebook

BartS

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.602
Hallo zusammen,
da ich ab Sommer wieder die Schulbank drücken kann
und einfach einbischen Mobiler werden will wollte ich
mal Fragen wie es zZ. mit den Notebooks aussieht.

Ich bräuchte ein Notebook das Mobil ist (~15"),
mit Musik, Videos (AVI,MKV ..) und Spielen in kleiner
Auflösung/ Detailstufe zurecht kommt
(AssassinsCreed Teile, FEAR, Crysis ..(wenn überhaupt))
Zusätzlich werden noch Programme wie PhotoShop & SolidWorks etc.
installiert sein (Hobby arbeiten).

Da ich bis jetzt noch kein Notebook hatte weis ich nicht was
der ganze Spaß kosten darf, als Oberstes Limit setzte ich
mal 800€ (Ausser es gibt jetzt für 850€ was viel besseres ;))

Der Akku sollte, wenn möglich, nicht nach einer Stunde PS schlapp machen.
Hardware ist mir einbischen wichtiger als Robustheit (ThinkPads),
ausser mir kann jetzt einer sagen was die noch so besonderes haben!?

Nette Spielerein wären erweiterbare RAM Steckplätze (Aufrüsten),
USB3.0 (KEIN must have) & einen zweiten Festplatten Steckplatz
für eine SSD (ggf. mit SATAIII)

PS.: Gab es ggf. schon News bzg. neuer Technologie?
(Höher Auflösende Displays, Stromparender, Langlebiger ..)



Sollten die Anforderungen zu Hoch geschraubt sein, könnt/ dürft
ihr mich gerne wieder auf den Boden der Tatsachen zurück holen.
(Desktop PC´s sind einfach so "günstig") :D
 

Netrunner

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.158

olum2k

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.069
Das hier sollte für deine Ansprüche denke ich gut sein.
Spiele wie Crysis 1 sollten auf mittleren bis hohen Details Problemlos laufen, ausserdem ist die Qualität sowie der Service bei ASUS echt Super.

http://www.notebooksbilliger.de/notebooks/asus+notebooks/multimedia/asus+n53sn+sx273v+wireless+display
Hast du Erfahrung mit dem Notebook-Service von Asus?
Weil ich oft lese, dass der Service unter aller Sau sein soll.
Würde mich echt interessieren, da ich plane, mir ein Asus Lappi zu kaufen.
 

BartS

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.602
@Netrunner
Das ASUS sieht nicht schlecht aus, was hat das Technisch was andere/ Vergleichbare nich haben?

Ich hab mich auch mal umgeschaut, was kann man von diesen Halten:
- Medion Erazer X6816 (MD97972) (Display Matt, i7 4x2,2GHz, NvidiaGT555M)
- ASUS X5MSV-SZ575V (FullHD Display, i7 4x2,0GHz, NvidiaGT540M)
- Acer Aspire 5755G-2678G75Biks (i7 4x2,2GHz, NvidiaGT540M 2GB)
- Lenovo IdeaPad Y570, Core i7-2670QM 2.20GHz, 6144MB, 750GB, FreeDOS

Von der Reinen Ausstattung würde ich ja das Medion in erwegung ziehen, doch weis ich nicht
wie es bei einem ALDI Notebook mit der Qualität und Support aussieht.

Das ASUS finde ich aufgrund des Design und des FullHD Displays samt BluRay echt geil,
doch muss man hier wieder abstriche bei der GPU und der CPU machen.

Bei der ACER wollte ich einfach noch einen Probanten ins Boot holen, persönlich
habe ich eig. nur schlechte erfahrung mit ACER gemacht (Desktop) doch lasse
ich mich hier gerne eines besseren belehren.

Das Lenovo scheint mir fast wie das Medion, wobei hier das OS fehlt und
weniger RAM verbaut sind, doch kennt man hier die gute Qualität..


PS.: Was bringt das HyperThreading bei den Intel CPU´s genau,
würde hier von der Leistung auch ein DualCore + HT reichen?

Und wie sieht es mit den Internen Anschlüssen aus, kann man das irgendwo gesammelt
nachlesen (Nicht das man hier den Hersteller Kontaktieren muss).


"EDIT"
Wie ob geschrieben brauche/ suche ich das NB für den Sommer, kann man
da noch auf Neue Techniken/ bessere Display/ besseres P/L hoffen?
 
Zuletzt bearbeitet:

LordElend

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
50
Den Medion gibt es auf deren Seite auch mit einem besseren Display. Ich war mehrmals oben beim Fabrikverkauf, zumindest da lässt der Service nichts zu wünschen über, die gehören ja auch nicht zu Aldi, sondern mittlerweile Lenovo.
Ich hätte mir den schon längst gekauft, wenn ich den nicht mit seiner komplett verspiegelten Oberfläche so unglaublich unpraktisch fände.

Laut der meisten Aussagen hier (bei den Benchmarks sieht es so aus als sei es okay) ist die 540m nicht wirklich zum spielen geeignet.
Edit: Im Lenovo ist auch die billigere 555 drinnen:
"Nvidia GF GT 555m Varianten (nach Performance)
•144 Kerne 709MHz (GF106), 128Bit GDDR5 z.B. MSI GX780
•144 Kerne 590MHz (GF106), 192Bit DDR3 z.B. Dell XPS 17, Alienware M14x
•144 Kerne 590MHz (GF106), 128Bit DDR3 z.B. Schenker XMG A501 / A701 (Clevo W150HRM / W170HN)
•96 Kerne 753MHz (GF108), 128Bit GDDR5 z.B. Lenovo Y570p / Y560p
 
Zuletzt bearbeitet:

BartS

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.602
Das Medion jetzt zu Lenovo gehört war mir nicht klar, da kann man doch nur
hoffen das die Qualität ua. auch so gut sind wie bei Lenovo.


Im Lenovo ist auch die billigere 555 drinnen:
- Wie kann ich als Laie sehen ob die verbaute GPU eine "Billige" ist,
oder ob es eine "gute" GT555M ist ?
- Was ist beim genannten Medion für eine GT555M drinnen ?
- Welche NB-Hersteller kann man den Generel als "Gut" einstufen,
und welche als "Schlecht" ?


EDIT
- Wie groß ist der Unterschied von dem Samsung RC530 (bzw. Toshiba Satellite L750-16V )
zu den NB vom 1. Beitrag?



H i l f e ?
 
Zuletzt bearbeitet: (Gibts Hilfe ?)

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.545
Wenn du was anständiges zum Spielen haben willst, aber auch ein wenig Leistung für nebenbei brauchst, aber auch noch irgendwann aufrüsten willst, schaue dir mal das folgende Gerät an:

MEDION® ERAZER® X6811 (MD 97783) 749Euro
Es besitzt zwar "nur" einen Core i7 740QM der 1. Generation, kann aber mit der restlichen Ausstattung enorm punkten ! Die Geforce GTX460M besitzt 1.5GB GDDR5 VRAM und sitzt in einem MXM 3.0 Typ B Slot wo man später auch z.B. eine GTX670M einbauen kann. Des weiteren besitzt das Gerät 2 HD Slots, so das man auch wirklich reichlich Platz besitzt, auch der Ausbau des DVD Laufwerkes ermöglicht den Einbau einer 3. HD (so hab ich es z.B. gemacht). Des weiteren gibt es 4 Ramslots für DDR3 1333mhz Module. Die Soundwiedergabe ist dank 2.1 Soundsystem mit Subwoofer auch erstklassig.

Das Gerät (bzw sämmtliche Medion 15.6" Geräte mit GTX Grafikkarte) stammt übrigens von MSI. Es ist der bekannte MS-16F2 Barebone, welcher heute noch produziert wird (bei meinem X6819 kommt genau das gleiche Chassie zum Einsatz).

Einziger Nachteil, man kann die CPU nicht gegen eine aktuellere tauschen, da muss man stets mit der 1. Core i Generation vorlieb nehmen, was aber eigentlich nicht schlimm ist. Der verbaute i7 740QM ist in etwa so schnell wie ein aktueller Intel Core i5 2540M, was mehr als ausreichend ist.

Wenn du noch ein wenig warten kannst, warte einfach auf die Ivy Bridge Geräte, diese werden wohl im nächsten Monat kommen. Dann werden auch die Sandybridge Geräte wieder günstiger. Das X6811 hat vor einem Monat z.B. noch 850Euro gekostet, im Dezember sogar noch 950Euro. So wird man das X6813 (Sandybridge + GTX460M z.Z. 980Euro inkl 80GB SSD) schon in den nächsten Monaten für weniger bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

BartS

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.602
Danke dir für die ausführliche Antwort.
Auf die Ivy Bridge kann ich noch warten, denn wie geschrieben brauche ich das
NB erst ab Sommer.

Mal sehen was die Ivy so hergibt, wenn´s nichts wird dann kommt eben die
Sandy ins Haus ;)

Danke euch.
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.545
Richtig, da wirst du auch wieder bei Medion fündig werden. Die Erazer Geräte mit GTX Grafikkarte stammen wie gesagt von MSI, und die haben schon ihr neues Ivy Brdige Geräte (GT60) vorgestellt, also wirds nicht mehr lange dauern.
 

BartS

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.602
Jo, dann schau ich mal was die neuen Medion NB´s so leisten..
..ggf. wird der Stromverbrauch/ die Leistung noch einen Tick besser
(bei gleichem/ gering teurerem Preis) ...
 
Top