Musikflatrate Ja oder Nein

Würdest du einer Musikflatrate für 15 € zustimmen?

  • Super Idee!

    Stimmen: 21 33,3%
  • Würde ich machen, aber nur wenn sie billiger wäre!

    Stimmen: 18 28,6%
  • Tolle Sache, aber sie ist zu billig!

    Stimmen: 4 6,3%
  • Ich lade keine Musik, sondern kaufe CDs.

    Stimmen: 6 9,5%
  • Ich halte davon nichts.

    Stimmen: 14 22,2%

  • Teilnehmer
    63
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
247
Hi.

Mich würde das ja mal brennend interessieren, wie Ihr zu der Sache steht. Auf die Idee bin ich gerade bei nem Artikel auf www.golem.de gekommen. Dort wurde in Frankreich einer freigesprochen, der Musik in Tauschbörsen zum Download angeboten hat.

Nun meine Frage oder Vorschlag oder wie auch immer :cool_alt:

Eine Musikflatrate für sagen wir 15 € im Monat und man kann so viel wie möglich Musik herunterladen. Diese Gebühr geht an ein "Zentralkonto", wovon die Musikkonzerne ihre Gewinne bekommen, wobei ich das christlich aufteilen würde.

Der Betrag ist noch diskussionsfähig. Eventuell ist die Flatrate unter Umständen auch auf Software erweiterbar, aber das will ich hier nicht behandeln!

Würdet Ihr Sie nutzen, wenn es sie gäbe? So würde man bei der Tauschbörsenbenutzung auf der sicheren Seite sein. (mal ganz davon abgesehen, dass man bei OpenSource eh auf der sicheren Seite ist)

Mit der Frage der Überprüfung will ich mich nicht beschäftigen, dass können auch andere machen ;)
 

baFh

Captain
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
3.711
AW: Musikflatrate Ja oder Nein ?

wenn ich die musik über die flatrate kaufe, bin ich dabei. wenn ich diese allerdings nur miete wie bei napster, dann definitv nicht.

baFh
 

Nasausschalter

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
247
AW: Musikflatrate Ja oder Nein ?

Gut, das hatte ich vergessen zu sagen. Es handelt sich dabei natürlich um DRM-freie MP3 Musik oder meinetwegen auch WAV :D

Jedenfalls kauft Ihr sie!!!
 

magix

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.232
AW: Musikflatrate Ja oder Nein ?

wie funktioniert napster denn eingetlich?
 

Nasausschalter

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
247
AW: Musikflatrate Ja oder Nein ?

@ Magix: Lesen und schlau werden ;)

In der c't (26/05, Seite 100) gab es einen ausgiebigen Bericht darüber, aber kurz und knapp: Du kannst die Musik nur solange hören, solange du auch dafür zahlst. Musik muss einmal im Monat von nem Programm überprüft werden, ob Abo noch da ist und kannst die Musik auch nur auf 3 registrierten PCs abspielen bzw. speichern.
 
G

Gelbsucht

Gast
AW: Musikflatrate Ja oder Nein ?

Zitat von Gummibär:
15 € im Monat und man kann so viel wie möglich Musik herunterladen. Diese Gebühr geht an ein "Zentralkonto", wovon die Musikkonzerne ihre Gewinne bekommen, wobei ich das christlich aufteilen würde.
Sowas ist ja ne feine Idee, aber...

a) sollte man dann am besten den Preis auf 50-70 Euro im Monat erhöhen. Man bedenke unser sehr modernes Datennetz mit den entsprechenden Geschwindigkeiten in Relation zur technisch möglichen Anzahl heruntergesaugter Lieder.

b) müßten dafür alle P2P Clients von illegal verbreiteter Musik gesäubert werden. Das würde etwa 95% aller verfügbaren Lieder betreffen. Sonst wäre so eine Musikflat nur eine politisch korrekte Vorzeige-Notlösung. Aber keine gesellschaftliche.

c) das würde nie und nimmer christlich verteilt. Aber das kann dem Endkunden egal sein, wie die Honorierung des Interpreten aussieht.

EDIT
d) sollten endlich mal die CD Preise leicht angepaßt werden= Maxis 6.- / Alben 14.- / Sampler 20.- / sonstige preislich frei gestaltbar und die Pocket CDs auf 2 tracks fix und 2.-

e) sollte das mit dem DRM überarbeitet bzw abgeschafft werde, da es eh von den meisten geknackt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nasausschalter

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
247
AW: Musikflatrate Ja oder Nein ?

Zitat von Gelbsucht:
Sowas ist ja ne feine Idee, aber...

a) sollte man dann am besten den Preis auf 50-70 Euro im Monat erhöhen. Man bedenke unser sehr modernes Datennetz mit den entsprechenden Geschwindigkeiten in Relation zur technisch möglichen Anzahl heruntergesaugter Lieder.
Gut, aber ich gebe dir nur teilweise Recht. Die Datennetze werden auch so schon ohne Ende genutzt und die herkömmliche Datenflatrate will ich ja damit gar nicht abschaffen.

Zitat von Gelbsucht:
b) müßten dafür alle P2P Clients von illegal verbreiteter Musik gesäubert werden. Das würde etwa 95% aller verfügbaren Lieder betreffen. Sonst wäre so eine Musikflat nur eine politisch korrekte Vorzeige-Notlösung. Aber keine gesellschaftliche.
Die illegal verfübaren Lieder wären ja aber demnach auch legal. Gut, ich betrachte das jetzt nur deutschlandweit, was auch wirklich weit hergeholt ist, aber alles was illegal war, darfst du dir ja damit legal runterladen. Warum sollten die Musikkonzerne die Musik, die im Netz schon vorhanden ist, nochmal rausfiltern und neu reinstellen?

Zitat von Gelbsucht:
c) das würde nie und nimmer christlich verteilt. Aber das kann dem Endkunden egal sein, wie die Honorierung des Interpreten aussieht.
Genauso sehe ich das auch ;) Man könnte ja nen Filter in die Tauschbörsen einbauen, der ermittelt, von welchem Produzent die Musik gezogen wurde und das zu gegebener Zeit an gegebene Stelle übermittelt.

Zitat von Gelbsucht:
d) sollten endlich mal die CD Preise leicht angepaßt werden= Maxis 6.- / Alben 14.- / Sampler 20.- / sonstige preislich frei gestaltbar und die Pocket CDs auf 2 tracks fix und 2.-
Oja... zu d) gebe ich dir voll Recht. Das ist mehr als überfällig

Zitat von Gelbsucht:
e) sollte das mit dem DRM überarbeitet bzw abgeschafft werde, da es eh von den meisten geknackt wird.
Abschaffen. Eine andere Alternative sehe ich da nicht ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

hend0908

Newbie
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2
AW: Musikflatrate Ja oder Nein ?

Ich würde so eine Musik-Flatrate wahrscheinlich nur nutzen, wenn sie maximal 5 Euro kosten würde, was praktisch natürlich unmöglich ist. Der Grund ist, dass ich am Rechner nicht allzuviel Musik höre, und wenn dann reicht mir das Internetradio.
 

Nossi

Captain
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
3.893
AW: Musikflatrate Ja oder Nein ?

Wenn das Angebot lautet: 15€/monat und saugen wie man möchte, dann würde ich dafür nicht bezahlen. Der Hintergrund ist folgender:

Ich sammle CD's wie andere Leute Briefmarken. Ich mag es, meine Sammlung aufzustocken, mir die Artworks zu betrachten, durch das Booklet zu blättern etc. Das ist nunmal mein Hobby. Ich würde daher nicht für 15€/monatlich mp3's kaufen, da ich mir letztenendes eh die CD kaufen würde, wenn mir ein Album gefällt. Wenn es aber eine Art Staffelung gäbe z.B. 50 % weniger auf den CD Preis wenn man so ein Abo hat, dann würde ich mitmachen. Wie genau das letztenendes aussieht ist erstmal wurscht, hauptsache es gibt ein deutliches und rentables Angebot, das Leute die sowohl mp3's als auch CD's kaufen würde ermäßigungen verspricht.
 

Bob_Busfahrer

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.928
AW: Musikflatrate Ja oder Nein ?

So, mein Senf:
1. Super Idee, wenn ich die Musik dann behalten darf!
2. Für 15€ definitiv zu billig!
3. Mein Vorschlag:
"Volumentarife + Flatrates" anbieten, quasi wie beim Internet:
50 Songs/ Monat für Summe X
100 Songs/Monat für Summe 1,8X
500 Songs /Monat für Summe 4X
Flatrate für Summe 8X

Nur so als Vorschlag.
Dadurch könnte der "entstandene Schaden" der Musikindustrie besser überblickt / kontrolliert werden und die "Dauerzieher" hätten keine so großen Vorteile mehr!
 

Spielkind

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
6.132
AW: Musikflatrate Ja oder Nein ?

Ich sehe es exakt wie Nossi. Zur Musik gehört in das Booklet gucken, die Lyriks zu lesen. Ist ein 1, 2x im Monat wiederkehrendes Ritual im CD- Laden nach Schnäppchen zu stöbern. So gesehen, vermisse ich bis heute Vinylplatten mit ihren großen und oft schön gestalteten Covern. Laden/ streamen tue ich bestenfalls zum "probehören". Ich bin allerdings mit 2, 3 neuen CDs im Monat zufrieden. So eine Flat würde sich für mich nicht lohnen.

OT: Allerdings hasse ich kopiergeschützte CD und meide diese, wenn möglich, wie der Teufel das Weihwasser.
 
G

Gelbsucht

Gast
AW: Musikflatrate Ja oder Nein ?

Zitat von Gummibär:
und die herkömmliche Datenflatrate will ich ja damit gar nicht abschaffen.../...Die illegal verfübaren Lieder wären ja aber demnach auch legal.
Klar, es geht ja auch nur darum, zu einem festen Preis beliebig viel Musik zu saugen. Dafür braucht man ja die DSL flat zusätzlich :)

Die Lieder würden schon legal, aber ja nur eigentlich für die, die die Musikflat abonniert haben. Damit es nicht jeder der nicht für die Musikflat bezahlt, auch nicht die legale Musik illegal saugen kann, müßte man ein geschlossenes Tauschbörsennetz für die Musikflat freigeben.

DRM wäre dann Geschichte.
 

Nossi

Captain
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
3.893
AW: Musikflatrate Ja oder Nein ?

Ich denke, dass ist gar nicht nötig.
Wer heute Lieder runterlädt, tut das höchst wahrscheinlich illegal. Die wenigsten Sachen sind frei verfügbar. Dieser "Markt" wird sich auch mit Einführung der Musikflatrate nicht ändern oder verschwinden.

Deshalb kann die legale Alternative auch über eMule/Bittorrent ablaufen, denn die wären eh vorhanden. Aber natürlich spielt da auch immer noch Labelpolitik mit eine Rolle und diese Leutchen werden darauf bestehen, dass es nur in einem geschlossenen Netzwerk mit DRM und sonstigen Mechanismen zu einer Flatrate kommen wird.
 

USUOMA

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
57
AW: Musikflatrate Ja oder Nein ?

also ich hab ja gewählt, würde den Preisrahmen aber auf jeden Fall höer setzen mind. das Doppelte. Dies wäre der erste Schritt in die richtige Richtung für die Wirtschaft, expliziet der Musikmarkt könnte sich wieder erholen und das schwarze-downloaden würde wahrscheinlich abnehmen. Das wäre an sich das beste für alle.(für Nachfrager und Anbieter).
Trotzdem sollte man die Musik-CDs nicht aussterebn lassen, sondern beides parallel laufen lassen.
 

Wintermute

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
13.294
AW: Musikflatrate Ja oder Nein ?

Für Fixpreise macht das niemand. Es könnte ja sein, das man es vielleicht nicht nutzt. Das schreckt so gut wie alle ab, man könnte ja was verschenken.

Ich schätze den Schaden durch Tauschbörsen auch immer noch deutlich geringer ein, als immer geheult wird. Wenn man sich umsieht, was teils illegal auf Rechnern liegt ... 90% der Musik würde sich der Betroffene meist so oder so nicht kaufen. Aber was kostenlos ist, da wird nicht gefragt.

Finde die Flats also sehr sinnlos.
Sinnvoller wäre es den "Mehrwert" von CDs wieder zu erhöhen und die 2-Seiten-Booklets ohne Inhalt abzuschaffen und attraktive Bonusangebote anzubieten, wie es viele Künstler bereits mit Digipacs machen. CD+DVD für 17€, die laufen wirklich gut. Und das ist auch ein akzeptabler Preis für beides zusammen.
 

jurilein

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.229
AW: Musikflatrate Ja oder Nein ?

Hab mit ja gestimmt, allerdings bin ich auch der Meinung, dass man den Preis etwas höher ansetzen sollte. Wenn das wirklich viel genutzt wird, wird die Industrie aufgrund der hohen Nachfrage so oder so eine Preiserhöhung fordern.
Ich kaufe mir gern auch CDs, allerdings schaue ich mir nie die Cover an. Musik höhre ich meist im Auto, dafür brenne ich sie mir allerdings als mp3s. Von daher würde ich ein Angebot einer mp3-Flat unterstützen.

Allerdings finde ich Napster auf den 2. Blick ziemlich unpraktisch: die Songs (wma) müssen jedem Monat wieder auf Legalität geprüft werden, sonst sind sie nicht abspielbar. Also müsste ich eine CD mit WMAs jeden Monat neu erstellen. Ne normale Audio-CD kann man nur gegen Aufpreis aus dem WMA-Files brennen. Das gefällt mir nicht. Da kauf ich mir meine Musik lieber gleich auf CD oder bei musicload.

Gruß

Micha
 

flooo

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
2.007
AW: Musikflatrate Ja oder Nein ?

wenn alles angeboten wird, was ich will, dann ja, wenn aber nur eine beschränkte menge an musik zur verfügung steht... nein dank
 

Nasausschalter

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
247
AW: Musikflatrate Ja oder Nein ?

@ Florianvf: Ich denke schon, dass jede Menge Musik angeboten werden kann, aber ob alles?? Gute Frage :) In nem Musikladen kannst ja auch nicht jede CD bekommen, aber das Angebot wäre schon sehr groß!
 

sc00ty

Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
2.596
toll! ich denke mal dass du weißt dass das illegal ist :rolleyes:

ich selbst finde eine flatrate praktisch. sonst kostet ein song 1,99 was wirklich übertrieben ist! :mad: so kann man die musik
nicht genießen... aber so ist es noch menschlich...

 

Meister16

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
12
Ist eine prima Idee, wobei ich eh schon mit dem Gedanken spiele mich bei Napster anzumelden. Wenn ich aber so denke - die meiste Musik hab ich sowieso schon xD

Naja wenns mal was neues gibt kauf ich mir die Single, was solls ;)
 
Top