News NAND-Flash: Knappheit gut für Hersteller, schlecht für SSD-Preise

Precide

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.136
#4
Ja, die Preise sind - gerade für die kleineren Kapazitäten - seit einem Jahr mehr oder weniger gleich geblieben.
Letztes Jahr zu Black Friday eine SanDisk SSD 240GB für 55€ bekommen. Dieses Jahr hab ich nichts bedeutend besseres gesehen.
 
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
796
#5
Das Beste was ich gesehen hatte waren 750GB SSD für 109€. Das war die Crucial MMX300 (2016 Black Friday)
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.315
#6
irgendwann werden se auch wieder fallen..

hohe margen schön und gut, aber wenn immer mehr produktion aufgebaut und investiert wird, dann werden die preise auch wieder runtergehen..
 

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.475
#7
Spätestens, wenn die Fabriken komplett umgestellt sind und 3D-NAND mit Volldampf raushauen. ;)
 

Fliz

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.129
#8
Dann verliert meine EVO850 wenigstens nicht an Wert.. :-)
 

CHB68

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.290
#10
Reine Spekulation. Analysten leben davon. Die quasseln bis die Preise und damit die Kurse steigen, und wie MichaG schon schrieb geht das alles wieder den Bach runter sobald die Produktion angepasst ist.

Ein schönes Beispiel für Spekulation ist im Moment auch wieder der Benzinpreis.... :freak:
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
986
#11
Schön zu hören. Habe bei Amazon noch eine 1TB 850 Evo für 270€ abgestaubt obwohl ich sie erst im Februar brauche. War schon skeptisch ob sich das jetzt schon lohnt.
 

aklaa

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
6.003
#13
Die Hersteller sollten dann mal die Umwelt schonen, aber das ist ein Fremdwort in der Industrie. Die kennen nichts anderes als Gewinnmaximierung, wenn kein $ reinkommt, wird es nicht hergestellt/ umgestellt :D. Derzeit werden die Preise künstlich hochgezogen, denn das werden wir bei den Spritpreisen zu spüren bekommen. Quelle
 

deo

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.706
#14
An sich steigen die Preise nur beim beim Händler, wenn das Angebot nicht befriedigt werden kann. Hersteller haben Abgabepreise, der sich nicht kurzfristig ändern, nur weil wenig ausgeliefert wird. Dann kostet der neuste Intel i7 unverändert viel beim Hersteller, während der Händler mal so eben sein einziges Stück mit 90% Gewinn verscherbelt. :D
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.964
#19
die 850 EVO 500GB kostet aktuell 157 Euro bei Amazon, letzte Woche waren es aber noch 169 Euro.. !
 

Wirzar

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
27
#20
Erst RAM hoch, dann Euro herunter - jetzt kommen auch noch NAND- und Ölpreise...

Na, 2017 wird wieder lustig.

Hoffentlich wird wenigstens Zen etwas. :^)
 
Top