(NAS?) Persönliche Cloud; Kaufberatung und Aufklärung

Z

Zeberos

Gast
Hallo liebe CB Community,
Ich bin schon seit einiger Zeit am überlegen mir einen eigenen Server/Cloud/Nas (keine Ahnung was es nun genau ist) zu zu legen. Mein Problem ist das ich auf diesem Gebiet ein totaler Anfänger bin. Ich kann mit Begriffen wie Nas, DHCP, o.ä nichts anfangen. Ich wäre sehr dankbar wenn mir Jemand erklären könnte was essentiell ist, also eine kleine Grundlage vermitteln kann.

Nun zu den Eckdaten. Die Cloud? sollte min 4TB Speicher besitzen. Jeder(3 Personen) in meiner WG sollte über wlan darauf Zugriff haben, also Daten davon abrufen können, wie zb diverse Word Dokumente, Fotos, Musik, etc. Am besten wäre es wenn sie wie eine externe Festplatte fungiert, worauf jeder über wLan zugriff hat, in Exploreransicht(mit Ordner etc.). Desweiteren wäre es auch noch ziemlich cool wenn sie Musik an einen Verstärker oder Fernsehr wiedergeben könnte, bzw das der Verstärker/TV darauf zugreifen kann. Die Cloud sollte nicht mehr als 200 Euro kosten.

Ich hab schon selbst Etwas recherchiert und bin hier rauf gestoßen: http://www.amazon.de/Cloud-Persönli...F8&qid=1411473684&sr=8-2&keywords=wd+my+cloud

danke für das Lesen.
 
WEnn du Cloud willst: Kauf dir die aktuelle CT da wird das Thema gerade sehr kleinschrittig durchgekaut.

Dein Text lässt aber eher auf ein NAS vermuten?!
 
NAS = Das Gerät
Cloud = Funktion die das NAS bereit stellen kann.

DHCP = Dynamic Host Configuration Protocol => Stellt Geräten im Netzwerk eine IP Configuation zu Verfügung. Hat erstmal nix mit dem NAS zu tun.

Da was du willst ist einfach ein Netzlaufwerk mit CIFS Shares. Das kann eigentlich jedes Gerät. Wobei mit 4 TB 200 € etwa knapp bemessen sind. wenn es auch schnell sein soll.
Wenn der TV auf die Daten zugreifen soll, musst du gucken welche Protokolle der unterstütz. Ob das auch über CIFS (Samba) NFS etc. läuft. DAS NAS muss das dann auch können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die WD-NAS, die du ausgesucht hast, dürfte für deine Zwecke ganz gut passen. Viel günstiger kommst du mit 4TB nirgends weg, allerdings solltest du bedenken, im Falle eines Defekts all Daten weg sein könnten - also müsste evtl. eine zusätzliche Platte für eine Datensicherung her.

Ansonsten müsste das Teil einfach zu konfigurieren und nutzen sein, was deinen Anforderungen bestimmt entgegen kommt.
 
Danke für die Antworten!

Wie groß wäre denn eine solche Datensicherung? 1 zu 1? Ich hab noch eine 1tb USb 3.0 Festplatte von Baffalo, würde diesen reichen?
 
1 zu 1. Du willst ja alle Daten sichern und nicht nur ein Teil
 
Okay danke für die Antworten! :) Dann werde ich mir wohl meine angepriesene Platte holen und die wichtigsten Daten auf meienr alten externen Speicher.
 
Zurück
Oben