NDAS - Sollte man da etwas bestimmtes beachten?

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497
Moin,

ich muss meinen Speicher aufstocken und habe deshalb ein wenig herumgesucht.
Dabei stieß ich auf NDAS-Systeme, sich so ziemlich genau nach dem anhören,
was ich haben will.

Ich weiß, dass es bei einem NDAS recht lange dauern kann, bis dort die Festplatten
aus dem Ruhezustand aufwachen. Das macht nichts, da ich das NDAS nur als Daten-
halde verwenden will.

Das die Festplatten nur innerhalb desselben Netzes ansprechbar sind (die Daten-
pakete sind nicht routebar), ist für mich auch ok. Mehr habe ich da auch nicht vor.

Gibt es sonst noch etwas, was wichtig ist und beachtet werden sollte?

Geplant ist das:
2x 3TB-Platte (die billigsten, die ich beim Kauf finden kann)
NDAS


Gruß, Laurin
 
Zuletzt bearbeitet:

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.352
ich hatte vor rund einem Jahr auch 2 Jahre lang ein NDAS.
Funktionierte eigentlich recht gut.
Die Übertragungsrate war Konstant 60-70MB/s
Die Festplatte war also wohl der limitierende Faktor.

allerdings gab es eine Merkwürdigkeit.
Ein Windows XP Rechner wollte Partou nicht Starten wenn er am selben Netzwerk wie das NDAS hängt.
nachdem man dass NDAS oder den Rechner vom Netz genommen hat, startete er Problemlos.
woran das lag hab ich nie heraus gefunden.

mit Ausnahme von dem Problem hat aber alles ohne Probleme Funktioniert.
(wöchentlich wurden 50GB Backup drauf geschaufelt)
 

Wishbringer

Commander
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.020
Im Gegensatz zu NAS-Systemen benötigen NDAS-Systeme Treiber der Hersteller.
Sie sind in Windows oder Linux nicht enthalten.
Alles steht und fällt hier also mit dem Support des Herstellers.
 
Top