ne kurzgeschichte :)

L.ED

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
304
Das mit dem Umzug hatte sich erst einmal Verschoben, die haben zu lange
Gefeiert!

(Irgendwie scheint hier ein Post, von mir abhanden gegangen?)

-----------


Also zu aller erst geht mal davon aus das unserer eins immer Sachen
in Gesamtheiten betrachtetet (auch nur so wird’s offensichtlich).
Damit sind insbesondere auch Geschichtliche und Kulturelle Begebenheiten
sowohl als auch, eingeschlossen. Dazu zählt auch die Natur als solches,
bin sogar jemand der auch viel mit dieser Wissenschaftssparte zu tun
hatte. Da es mich in meinen innerer Trieb die Welt zu hinterfragen auch
zwangsläufig an diese Adressen vorbei führte. Um eigen geformte Ansichten
zu hinterfragen, und ward erstaunt wie viel ich doch (einfach so) wußte
ohne jemals der gleichen Studiert zu haben. Was ne andere Wissenschaftliche
These unterstreicht, das Menschen mit jeweiligen von Natur gegeben Gaben
zur Welt kommen. Davon ist keine besser oder schlechter als ne andere,
NEIN sie gehören zusammen, der Mensch ist keine Einzel Existenz sondern
eine in Sozialen Gruppen lebende! Und das sagt u.a. auch aus das unser
jetziges Bildungssystem und derer Auffassung (jeder könne alles werden)
völliger Quatsch und mit ein Grund dafür warum es so läuft wie es läuft!

Wer glaubt etwa man könne Philosophie Studieren und wäre dann ein
solcher, der ist völlig Schief gewickelt! Was man da allenfalls erlernen
kann, ist als normal Sterblicher, die Worte derer zu Interpretieren und
Gesellschaftlich verständlicher umzusetzen. (aber wozu?)

Ein kleiner aber feiner Unterschied!

Etwa ich niemals die Schriften oder Aussagen anderer heller Köpfe
(anderer Epochen), Heranziehe wenn Wissenschaftliches oder
Gesellschaftliches an mich herantritt (welches noch offene Fragen)!

Weil es eben Sachen sind die aus heutiger Tage und derer Vergangenheit
resultieren, und besagte Philosophen von einst. Dazu heute auch was
anderes Sagen und schreiben täten als sie es einst taten, ein
Sachverhalt der von den meisten Interpretierenden zumeist Vergessen!

Ein noch Praxis und gemeint näheres Beispiel.

Es gibt Menschen die haben einfach ne Naturgegebene Gabe im
Handwerklichen. Die Bauen Dir ohne höhere Mathematische Formeln
und direkteren Kenntnissen davon ein Haus zusammen, was jeglichen
Sicherheitsstandards entspricht. Haben aber im Grunde ein Problem
mit Mathematik und vielleicht auch der Rechtschreibung. Mit der
Folge das se in der Schule (laut Papier) nie ganz die hellsten,
mit allen daraus resultierenden Folgen! Sie sind die, die dann die
Hilfsarbeiter, obwohl es der Wahrheit ÜBERHAUPT nicht entspricht.

Sie wollten nie was anderes als etwa Häuser (in diesem Beispiel)
zu Bauen, weil es die Natur hat gegeben, diese Gabe! Diese Gesellschaft
meint aber (heuer mittlerweile) alles zu maßregeln und normen zu
können (mit einer des größeren Unwissens Unfuges heutiger Tage!).
Und somit sind diese Menschen die gef...., und es besetzen Leute
ihre Posten die für eigentlich gänzlich anderes gedacht!

Und es gibt auch keine Wertigkeiten unter Begabungen oder Berufsgruppen,
alle sind Wichtig, alle tragen ihren Teil bei ohne dem das Ganze
nicht existieren könnte!

Deshalb es auch falsch ist mit diesen Bezahlungs- Dingens,
Fähigkeiten enorm herauf und dem entgegen herab zu setzen!

Und dieser (vergleichsweise) noch simple Unfug und Ausdruck des
Unvermögens, ist mit einer der Haupt Gründe warum wir es auch
heute noch nicht schaffen, uns Gesellschaftlich weiter zu Entwickeln.

Obgleich wir heuer, im Gegensatz zu anderen Epochen, es in der Hand
hätten. Wir haben die Technik, wir haben das Wissen, wir haben
eigentlich auch schon genug Erfahrung!?

Wobei das nicht ganz stimmt!, Evolution und daraus für uns auch die
resultierende Gesellschaftliche Weiterentwicklung, ist ein Prozess!

Die Natur zeigt es schon, so etwas dauert mit unter Jahr Millionen!

Nu so lange wird es bei der Menschheit nun nicht mehr dauern,
entweder sie wird sich zwischenzeitlich selber Ausrotten oder es
geht hin zum angestrebten Ziel.

Das ohne Zweifel eines Tages erreicht sein wird können!

Wir sind allerdings noch in einer größeren Übergangs Epoche.

Also man kann nicht sagen das die Menschheit sich nicht hätte
weiterentwickelt, das ist in der Tat also nicht richtig! Die
Menschheit ist so eine Spezies die nur aus der Erfahrungen heraus
lernt und aber auch sich beständig weiter Entwickelt auf das neue
Erfahrungen noch offen stehen! So Schlimm es sich auch anhören mag,
so waren Etwa der erste und insbesondere der zweite Weltkrieg, etwas
nicht vermeidbares aber auch Wichtiges zum allgemeinen Reifungs-
Prozess eines Teils der Menschheit, wie jeder Krieg in der Vergangenheit!
Wir dürfen nicht Vergessen, auch wenn es Weltkrieg hieß, das
nicht längst jeder Teil in so (lehreichen) Ausmaßen betroffen ward
wie etwa Europa oder Japan.

Wir sind eine Generation, und können auch aus ganz anderer Perspektive
Urteilen als etwa andere Völker. Wir hatten unseren Krieg, wir haben
unser Europa zum großen Teil Platt gemacht, in einer Art wie es zuvor
Geschichtlich keinen Vergleich gibt, derer nur noch im Grunde heut
zu tage ein Atom Krieg über... könnte!

Und solche Sachen sind auch Vererbungs- Sachen, so Funktioniert die
Natur (und so auch unsere), Erfahrungen werden weiter gegeben Teils,
Teils. Daraus auch unsere (vergleichsweise) allgemein gereiftere
Einstellung.

Gutes Beispiel dafür sind Menschen, die ihren Körper mit täglichen
Gift Mengen langsam anpassten und diese dann Steigerten, bis hin zu
Mengen die jeden anderen auf der Stelle getötet hätten!

In Tierversuchen konnte man da es sogar noch weiter Treiben, Sprich
man schöpfte Tiere die von Schlangenbissen nicht mehr getötet wurden,
und dessen weitervererbt wurde. Das Prinzip Funktioniert auch beim
Menschen, deshalb ja auch u.a. diese Sorge und Sauerei mit dieses
ganzen Antibiotika in unserer Nahrungskette!


Alles im allem also sind wir wie gesagt (leider noch) in ner Übergangs
Epoche. Es wird wohl noch ein paar Kriege geben müssen, vielleicht
auch noch solche die Drohen die Menschheit zu Vernichten? Und dann
wird's mal langsam (Sozial) Global auf diesen Planeten, namens Erde!

Und ganz unmittelbar jetzt mal aus dem jetzt heraus gegriffen,
dieses mit dem Fehl laufenden Bildungs- Dingens. Und damit meine ich
nicht diesen Schrott der die Tage durch aller Medien Geistert und
geisterte. Erinnere nochmals, man betrachtet die Sache aus viel
Tiefergehenden Blickwinkeln!

Das ist so etwas, über dem wir noch wieder Reifen müssen, die Erkenntnis da,
zu einen System zu gelangen, wo jeweilige Talente entdeckt und
gezielt gefördert (ein jeder hat welche!). Nicht diese Verallgemeinerung
und jeder müsse da Durch gebaren, diese Komische Gesellschaftliche
Plätzchen Presse mit verschiedenen genormten Formen! Und alles was nicht
irgendwo dann so Durchpasst zu Minderwertigkeiten ab deklariert!

Wo ein jeder weiß, es gibt in der Natur keine Norm und ein jedes etwas
ein Individuum für sich. Selbst wenn es Zwillinge oder Klone sind, da
die jeweiligen Lebenserfahrungen (einer nicht genormten Natur halt)
jene dann auch wieder zu unterschiedlichen Existenzen macht!

Und ich sage es jetzt hier von uns aus ganz Ehrlich heraus, in der
Politik sind nur ein verschwinden geringer Anteil von Leuten die
dafür wirklich befähigt! (Und deshalb ist und läuft es so wie es ist!)

(In vielen Führungs- Berufsgruppen nicht anders!)

Ein Augenmerk ist zum Beispiel auch das relativ hohe Alter was man hat
bevor man an irgendwelche Hebel gelangen täte.

In der Jugend ist die Kraft, im Alter die Weisheit! Das heißt im klar
Text, junge (wirklich!) befähigte Menschen müssen da rann (von 20 bis
max. 40!), und im gleichermaßen das Alter und die Älteren als Berater
(nicht mehr und nicht weniger)!

So Funktioniert's und nicht anders und das währe nur ein Punkt!

Und erklärt sich Relativ schnell, als junger Mensch hat man die
Kraft (in jeder Beziehung) etwas zu Verändern. Und um so älter Du
wirst desto mehr Fesseln (aber auch Weisheit & Erfahrung!) legen sich
Dir um, da kannst Du gar nichts gegen machen, das ist der Lauf der
Dinge. Ich etwa währe noch immer bereit auch für meine Überzeugungen
Kämpferischer in Erscheinung zu Treten, was ja nicht immer zwangsläufig
Gewalt heißen muß. Würde ja schon reichen wenn unserer eins so manch
Verhalte mal offen legen würde (es anstreben täte)!

Und wenn hier auch schon geglaubt das ich dies hier bereits irgendwo
tat. Sei Euch gesagt, ich halte mich hier nur immer ganz oberflächlich,
die Realität ist Unglaublich! (Kopfschütteln) Mittlerweile aber auch
ich (neben der Familie) meine lieben um mich, und schon is nich mehr!

Denn es ist die eine Sache was man selbst mit seinen leben macht und
ob man bereit es Notfalls auch (für die Sache an die ma Glaubt) zu
Opfern. Wenn Dein Handeln in ersterer aber auch Folgen für Dein Umfeld
in betracht zieht, dann sieht es schon GANZ anders aus! Davon ab,
man ja eh erkannt hat, das solche Opfer in dieser Zeit völlig Sinnlos
und man dann lieber Leben (sich freuen hier geboren) und das beste draus
machen sollte! (allerdings nicht sich selbst Verkaufen!)

Drum sage ich hier aber auch (noch mal's), wenn Du/Ihr irgendetwas
ändern wollt, betreffs Spenden und so!

Dann setzt Euch dafür ein und Gründet Notfalls ne neue Organisation,
für die bestehenden, braucht ihr es nicht zu tun! Wie gesagt ich kann
hier nicht so aus den Nähkästchen Plaudern. Aber für so Sachen wie
Krebshilfe und dergleichen mehr, währe Geld eigentlich kein Problem,
es ist etwas Gesellschafts- Politisches (hatten wir schon)! Und um so
Unmenschlicher sich das vielleicht anhört und im ersten Moment es auch
ist! Um so weniger gespendet desto eher währe man halt auf Politischer
ebene gezwungen etwas zu machen. He!, und das nur als kleine Andeutung,
selbst in Zeiten leerer Kassen ist es anscheint kein Problem, fix
mal irgendwo in der Welt (halbherzige = bringt nix!) Wiederaufbau
Hilfe zu Leisten (so mal eben aus der Porto Kasse).

Selbiges könnt ihr auch auf die Hungerhilfen übertragen, wenn ihr was
ändern wollt, denn Menschen (langfristig) wirklich Helfen.

Dann sind mehrere Punkte wirklich wichtig!, zunächst erst einmal inne
halten und schauen was machen wir und wie wirkt sich dessen auch aus!

Denn in der Vergangenheit hat die Hungerhilfe mehr Schaden als nutzen
angerichtet. Die augenscheinliche Hilfe ist nur im ersten Moment und
des Reichen Westens Bevölkerung fühlt sich beruhigt?! Die Kehrseite
ist aber ne bittere andere, in Wahrheit wurden dadurch zig mal mehr
Menschen getötet als im ersten Moment gerettet! Man hat Kriege unter
Stämmen und Clans dadurch gefördert und oder so am Leben erhalten!
Sprich die hätten gar kein Krieg mehr führen können!, entweder hätten
sich wieder besonnen oder währen alle verreckt. Und die Erfahrung lehrt
das wenn diese beiden Option stehen, zumeist oh Wunder!, dann doch
das Leben gewählt! (Auch das ein Teil der Natur, Überlebenstrieb)

Als weiteren Punkt braucht man ne Organisation die selber Handlungsfähig.
Die ihre eigenen Schiffe, Flugzeuge und Fuhrpark unterhält, bis hin zu
einen Spezial Kommando der Armee. Dessen Aufgaben Stellung dafür zur
Sorgen das die Aufbauhilfen und Helfer auch wirklich in Gänze dort ankommen.

Wenn ihr mal hinter die Kulissen schaut was da so stattdessen ab geht,

... na hau ma rinn !! ...


Würde jetzt hier alles ausarten, ... aber ich sage Euch, wenn ihr
Helfen wollt? Beteiligt Euch selbst! Baut was eigenes auf oder
Strukturiert bestehendes um (so wie geschildert) oder Spendet
nicht! Denn so eher bestehende Organisationen, die sich überlebt
haben, ward zwar gut gemeint, aber Fehlläufig! Zusammenbrechen,
um so eher wird man mal wirklich gezwungen etwas zu machen. Und
zwar Gesellschafts- Politisch, und das ist auch die einzige Ebene
mit derer sich was ändern läßt, und da würde dann auch was passieren!

Hat also eher weniger was mit Schwarz sehen zu tun, wenn unserer
eins so Redet. Sondern soll eher aufzeigen, so nach dem Motto
laßt es, denn ..., wenn ihr (wirklich) Helfen wollt dann ...
da ... !

Was denn auch das währe, was mit einer der (eigentlichen) wichtigen
Haupt Aufgaben der Philosophie stellt! (u.a. Gesellschaftliche Wächter).

Nur wenn keiner mehr zuhören und oder auf dessen Handeln mag, da
ma ja besser weiß? ... nu dann is es halt so wie es ist!


Und wer hier noch nicht (Punkt Spenden) hat begriffen was gemeint
und warum bestehendes rein gar nix bringt (eher gegenteilig)! Der
mache mal so eine Hilfslieferungs- Tour mit, spätestens wenn der
erste (von denen, den ihr Helfen wollt!?) Euch ne Knarre an den
Schädel hält und die Hälfte der Ladung erstmal Beschlagnahmt,
bevor man weiter darf und an der nächsten Ecke das gleiche Spiel.
Dann wird’s klarer, wenn es schon im Vorfelde vielleicht noch nicht
ganz so aufgegangen (was abgeht)? Wo de dann erst einmal ne Art
Zoll an die jeweilige "Macht" entrichtest damit de dat Land
überhaupt betreten darfst!

Und noch lange davor erstmal Händeringend, jeden Cent 5x umgedreht
die Güter und Nahrung zusammengekauft. Während in eigenen Landstrichen
um die Ecke Nahrungsmittel in Dimensionen womit de ganz Afrika
ernähren könntest (überspitz ausgedrückt) Vernicht werden.

Weil es billiger ist und solche Hilfsorganisationen auch keine Möglichkeiten
haben es vielleicht selber dann abzuholen, zwischen zu lagern usw!


Also klar Text! ... kauft Euch stattdessen lieber ein Eis oder führt eure Süße aus!


Heißt also auch, man soll sich schon Einbringen, aber nicht in eine
Sinnlose Sache, oftmals ist gerade dessen aber so nicht zu Erkennen!

Aus Fehlern lernen (nicht aus Gewohnheit weiterführen), sich eingestehen
und lieber die Kraft und Energie in etwas neuen Stecken!

Oder es halt sein lassen !

Punkt aus ... (in dem Sinne)

So komisch das auch klingen mag, damit helft ihr (im Zweifel)
langfristig den Menschen eher als alles andere.



PS:

Der Sinn des Lebens besteht in der Unendlichen Perfektionierung
des bereits bestehenden.

(Perfekt gibt es nicht!, daher Unendlich!)

edit: Den post, den Du vermißt, ist im Aquarium
 
Zuletzt bearbeitet:

Talla

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
22
omg das is ja länger als meine geschichte oder ? XD ...
ich les das irgendwann später ma, bin grad geistig zu abwesend um zu philosophieren ( hab heut morgen schon, das reicht erstma für den rest des tages lol )
 

L.ED

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
304
Yip, yip die Sinn Frage!

Deine(@Spekulatius), diese Einstellung ist richtig!

Aber das Ziel lautet, GLOBAL!, und dessen für alle Menschen!

Im übrigen auch ein wesentlicher Punkt der Wichtig, auf das erst Realistisch
möglich den Weltraum zu Erobern!

Was mich gleich zu etwas anderen Interessanten führt, welches ich hier
mit einbringen möchte.

Es gibt da so ne ganz, Interessant - Faszinierende, These/Theorie!

Genau jene wurde auch im ,,Final Fantasy'' Film sehr schön aufgegriffen,
wobei nur wenige es explizit (als solche) erkannt haben dürften?!

Jene besagt (is nur a Denkansatz!) das Planeten wie die Erde, selbst ne
Art Lebensform als solche stellen. Nur Läuft eben alles auf noch viel
größeren und weitläufigeren Bahnen ab als es sich auf unserer Schiene
Spiegelt.

Und was muß also eine solche Lebensform tun um sich Fortzupflanzen?!

Sie muß Lebensformen hervorbringen, bis hin zu einer solchen derer in der
Lage im Weltraum zu überleben! Bis hin vielleicht einer so genannt höheren,
(wäre hier bei uns jetzt z.Z. der Mensch) die dann Bewußt andere Planeten
Befruchtet (Kolonisiert).

Und um uns mal noch kurz (mehr) auf die Meta Physik zu begeben,
gehen wir noch ne Ebene Weiter!

Was währe wenn das Universum als solches ne Lebensform?

Das ist ein Philosophischer Denkansatz, der schon seit ner Weile Existiert
und da es ganz gut Paßt und tiefer ausführt. Hier noch etwas aus meiner
Schmiede, aus der Zeit als ich noch dabei die Welt (wirklich) zu Erfahren!

Interessant dabei, das mir zu dem Zeitpunkt noch nicht dieser Universelle
(Universum = Lebensform?) allgemeinere (Philosophische) Gedanke bekannt
gewesen. Was wiederum zu neuen Denkanstößen Anregt, wenn viele irgendwie
und irgendwann (von sich aus) auf diese These (Denkansatz) Stoßen. Könnte
daran doch mehr sein, als man z.Z. konkret Wissenschaftlich nach Mauern
kann?!

-------

Reise
~~~~~
Laß uns Reisen, zurück zum Ursprung des Seins, der Elemente, der Dinge,
begleite mich, wenigstens ein Stück zur Erkenntnis.
Dinge, von denen Du Glaubtest das es sie nicht gebe, werden Dich Erstaunen.
Wirst Fragend in die Unendlichkeit des vormals vermeintlichen nichts blicken.
Wie viel gibt es da noch, von dem Du einst Glaubtest das es nicht Existiere?
Ein Weltbild, Deins, bricht zusammen, Du fängst an zu Sehen,
vertraute Dinge erscheinen anders, unvertraut.
Reisen wirst Du, mit der Hoffnung im Herzen das sie, deine Welt,
die Dir einstmals vertraute Form, in deinem Geiste,
wieder einnehmen wird.

In uns, sie ist, die Lösung des hiesigen seins...


*

In Molekülen und Atomen sie, noch immer Denken, schaffen es nicht,
sich drüber zu erheben, obgleich deswegen Atome,
einst sich zu dem Formierten, was da noch immer, in seiner Art,
die Welt erfaßt.


*

Das Papier ist mein Raum, Tinte meine Stimme,
welche nur so laut ist, wie der Suchende es möchte,
Papier Schweigt vielleicht in Ewigkeit.
So ließt Du denn meine Worte,
Fragst dich wer war der, der schon die Wege gegangen ist,
wo ist er jetzt,
hat er gefunden wonach er suchte?
Sicher denn deswegen war er da,
und das Universum Gebar in seinem Bestreben sich selbst zu Verstehen
einen neuen Wanderer.
Der Grund für deine Existenz ist der selbe wie da einst für mein Sein,
dein Weg ist ein anderer.
Aber egal welche Wege du gehen wirst,
am Ende führen sie alle zusammen,
verschmelzen zu diesem Universalen Geiste.
Und anhand dessen was Du dann zu jenem Bewußtsein beitragen kannst,
wird es, werden wir, Sehen ob dein Leben Sinnvoll war.

Der Charakter des Lebens sind wir, die wir Leben...

(L)M. L.ED



----------

Und der Innere Trieb der Leute wie uns Treibt?, könnte man in etwa so
Ausdrücken:


,,Und Ein Universum Schreit auf!, nach dessen es mich Schuf?''


Diesen kurz Satz nehme ich gleich mal als ein Beispiel für die Art & Weise
wie Philosophen sich pflegen Auszudrücken (weil es in unser nich anders geht!).


Wie muß und kann man diesen Satz Interpretieren? Zu aller erst sollte man
eh schon etwas bewanderter in der Welt Sein. Andere Schriften des Betreffenden
vielleicht noch kennen.


Zum einen kann man ihn so sehen, als Gesellschaftliche Anklage die (noch?) nicht
in der Lage Leute wie unserer eins vernünftig (Sinn angebracht!) zu integrieren!

Zum anderen auch als direkteres Meta Physikalische These aufgreifendes
Philosophisches. In dessen Bezug das Universum als Wesen Dargestellt, und uns
Fragt, was bin ich!?, Warum bin ich?! ....

Zu guter letzt auch als solchen, was hat man sich nur dabei gedacht in dem man
Menschen wie uns mit Schöpfte, die ja offensichtlich nicht vom Rest der
Menschlichen Existenzen, als solche (eigentliche Aufgaben erfüllende!)
Akzeptiert und Anerkannt werden, nach dem Motto, was soll’s?!

Ja also sogar, zweimalige Gesellschafts- Kritik (dat will was heißen?).


Ja und jetzt kommt es?, diese Aussagen gehören alle zusammen!

Dieser kleine Satz ist sowohl eine Aussage an die (jetzige) Welt,
zugleich aufzeig, für die inneren Fragestellungen welche man sich
als Philosoph u.a. stellt und gleichsam (versuchender) Denkanstoß
für andere!

Und dieser kleine Satz zeigt es schon, warum es auch extrem Kompliziert
etwa Deutsch Philosophisches ins Englische zu Übersetzen. So das auch
sämtlicher Aussagen Inhalt erhalten bleibt, oder Warum viele Lektoren
einfach die Segel Streichen müssen. Denn um etwas in besseren Deutsch oder
Aussage zu bringen muß man erst einmal in Gänze Verstanden und Nachvollzogen
haben was will und hat der Philosoph eigentlich (alles) Ausgesagt!?

Und dabei stellt es sich dann schnell heraus, das diese manchmal komische
und unkonforme Schreibweise (mit unter auch Rechtschreibung!). Genau die
richtige ist, also nur so auch dessen alles enthalten sein (& Aussagen) kann!

Von daher kann man auch gut davon ausgehen das ein Philosoph der ein anderes
Philosophisches Buch liest, etwas anders ließt als der otto- normal Verbraucher
im selbigen Buche. (davon ab die ja eh was anderes zu tun pflegen als zu Lesen)
:rolleyes:
 

olly3052

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
14.109
Moin.

Interessante Gedankengänge.

Was glaubst Du denn, pflegt Otto-Normalverbraucher zu tun?

Gruß

olly3052
 

L.ED

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
304
Das letztere in Klammern gesetzte, ist auch so eine Art von Wort
Zusammenführung, die sehr vieles beinhaltet.

Man kann es so sehen, die Welt ist so Strukturiert ob nun gewollt
oder Ungewollt, sei nu mal dahin gestellt?! Das der Allgemeinheit die
Möglichkeit sehr Arg beschnitten wirklich mal Inne zu halten. Und einfach
über Gewisse Kern Fragen des Seins (auch ihres) zu Sinnen.
(ob nu Lesen oder nicht?, ist da nicht die Frage!)

So fragen wie, ,,Warum bin ich?'', ,,Was tue ich?'', ,,Was möchte ich?'',
,,Wie stelle ich mir meinen Sinn des Lebens vor?''

Und derer gibt es noch mehr, welche in erster recht schnell gelesen und gar
Simpel sich anhören? Aber es ist wirklich (erschreckend?) erstaunlich, wie viele
einfach so in den Tag hinein Leben, Tag ein, Tag aus das selbe Schema. Und im
Grunde ist man auch Unglücklich, ma weiß es nur (noch?) nicht, in viel späteren
Jahren beginnt es dann erst (vielleicht?). ,,Hmm... was hatte ich vom Leben,
habe ich es mir so Vorgestellt?, soll das alles gewesen Sein?''.

Nehmt es nicht auf die leichte Schulter, unsere Lebenszeit (auch die Jugend)
ist viel schneller Vorbei als manch einer sich Bewußt?!

Und so Wörter wie, ,,das Leben genießen'', sind schnell gesagt, aber wann getan!
(im Alter nachher?, das nur als kleinerer Deut!)
 

7H3 N4C3R

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.816
Wow, Respekt vor Deinen Gedankengängen, L.ED. Wobei ich aber auch sagen muss, dass mir ein Teil davon garnicht unvertraut ist. Ich habe zum Beispiel sehr ähnliche Gedanken zum Thema Krieg, das Du aufgegriffen hast. Wenn ich das jedoch einem 'normalen' Menschen sage, sind die Reaktionen meist sehr schockiert. "Wie kannst Du sowas nur Denken!" Dabei ist es tatsächlich nur ein evolutuionärer Prozess - Welcher bei unserer momentanen Entwicklung immer unvermeidbarer zu werden scheint.
Die Geschichte hat ja schon mehrmals gezeigt, dass die Menschen nach einem Krieg sehr an geistiger Reife gewonnen haben. Das dumme ist nur, dass diese Erkenntnis mit zunehmendem Wohlstand wieder abnimmt. Tja, und da heut zu Tage die meisten nur nach Wohlstand (->Reichtum) streben, könnte man schon fast meinen, unser Schicksal wäre besiegelt.
Ich denke aber auch nicht, dass wir uns ausrotten würden. Statistisch gesehen, wäre das ein Extrem, das nur sehr sehr selten auftreten würde. Wahrscheinlich würde es dann nur noch relativ wenige Menschen geben, dafür aber mit einem 'erweiterten' Bewusstsein - welches mit der Zeit aber wieder verloren gehen wird. An diesem Punkt würde sich der Kreis wohl wieder schließen. Wohin sich das ganze entwickeln wird, kann ich nicht sagen - und das werde ich wohl auch nicht mehr miterleben. Mir bleibt nur, mich im hier und jetzt für das, woran ich glaube, geradezustehen, und mich dafür einzusetzen.


Mal noch zu deinem 'Gedicht' (ich nenn's zumindest mal so) "Reise":
Es liest sich im 'Schnelldurchlauf' schon sehr interessant. Allerdings ist mein Kopf momentan viel zu mürbe, damit ich mir wirklich Gedanken machen kann. :)

Zum Gedanken Universum->Lebewesen. Irgendwie hatte ich diese Idee schon in jungen Jahren. Man könnte als Analogie auch unser Sonnensystem sehen und mit einem Atom vergleichen. Es gibt ein massereiches Zentrum, um das dann die 'Elektronen' kreisen. Könnte dieses 'Atom', in dem wir leben, nicht dann Bestandteil von etwas viel größerem sein? Und genauso - gibt es nicht vielleicht für uns unerforschbar kleine Welten, die wir nie sehen werden? (wenn man das ganze wieder analog sieht - auf 'unseren Atomen' lebt vielleicht was)
Es tun sich erschreckend (?) viele Möglichkeiten auf, wenn man nur mal etwas länger nachdenkt. Und ich beende jetzt meinen Post einfach mal mit einem Zitat aus einem Lied von Project Pitchfork : "Everything you can imagine, is already happening"

Gute Nacht.
 

L.ED

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
304
Nur so mal am Rande, noch eben (fix) rein gestreut!

Hatte mich so eben mal wieder bissel im www.Scene.org Umgeschaut.

Und ein Interessantes (mal etwas anderes) Teil Entdeckt, was hier
irgendwo auch (an dieser Stelle) rein paßt!

In jeden Fall recht gelungenes Dingel (meine Meinung)


Ein ca. 5,5MB Download, und das Teil nennt sich ,,PROTOZOA''

zu finden wie gesagt im www.Scene.org ,

gebt dort in die Suchmaschine: kwl_prtz ein !


Allerdings sei im Vorfeld schon mal erwähnt das mindestens ne CPU der P3 Klasse
und GFX: ab GF3 gebraucht! (ATI's selbstredend natürlich auch!)
 

Talla

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
22
Zitat von L.ED:
Aber es ist wirklich (erschreckend?) erstaunlich, wie viele
einfach so in den Tag hinein Leben, Tag ein, Tag aus das selbe Schema. Und im
Grunde ist man auch Unglücklich, ma weiß es nur (noch?) nicht, in viel späteren
Jahren beginnt es dann erst (vielleicht?). ,,Hmm... was hatte ich vom Leben,
habe ich es mir so Vorgestellt?, soll das alles gewesen Sein?''.

Nehmt es nicht auf die leichte Schulter, unsere Lebenszeit (auch die Jugend)
ist viel schneller Vorbei als manch einer sich Bewußt?!

Und so Wörter wie, ,,das Leben genießen'', sind schnell gesagt, aber wann getan!
(im Alter nachher?, das nur als kleinerer Deut!)
exakt das wollte ich ja ( unter anderem, oder sogar hauptsächlich ) in meiner geschichte anfangs des threads ausdrücken =) ...

btw , wens interessiert, hab ich noch ne recht krasse geschichte in meinem kopf, nur binsch in letzter zeit zu ausgelaugt um das ganze auch niederzutippen XD ...
 

L.ED

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
304
Hmm... schreib Dir zumindest ein paar Stichpunkte auf!

Auf das de es, die Art wie de es Niederschreiben, Verfassen wolltest?,
nicht Vergisst! (passiert manchmal schneller als man denkt)

Im übrigen ein Nettes Bild was Du dir hast ausgesucht, gleichzeitig weiterer
Aufzeig! Menschen die sich (mehr & mehr) mit dessen hinter denn Kulissen
beschäftigen, können Unmöglich von ner heilen Welt Spiegeln!

Dennoch ist ma Überzeugt, das es eines Tages anders wird, sein können!
(wenn uns nich zwischen Zeitlich etwas Kosmisches auf die Rüben raucht!)

Yip, @Talla , das wolltest de sagen, und ich fand es eigentlich auch
recht offensichtlich, noch dazu in ner so schönen Geschichte gepackt!


PS:

Im übrigen hat sich noch gar keiner zum besagten Computer Demo geäußert!?

Sind euch solche Downloads zu groß (gibt auch kleinere!) und oder Interessiert
euch so etwas gar nicht? Währe auch nicht weiter wild!, muß es nur Wissen,
denn hätte noch mehr von solchen Sachen auf Lager?!
 

7H3 N4C3R

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.816
So habe mir die Demo mal angeschaut. Hatte sie sogar schon runtergeladen - nur nicht mehr dran gedacht :-)
Ist aber nett gemacht - vor allem wenn man sich mal anschaut, dass das ganze nur aus einer handvoll JPEGs besteht.
Inahltlich hat es mich irgendwie an diesen einen Film erinnert... hmm komme nicht auf den Namen... wo die in nem Uboot durch einen Menschen reisen.
 

L.ED

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
304
Ich glaube der hieß und de meinst, ,,Die Reise ins Ich''?

&
Interessante Sachen sind auch:

- liquid____wen__by_haujobb

- a_significant_deformation_near_the_cranium_by_kewlers

Welches auch wieder (noch) größere Werge (in MB!)


Während gerade zu ruck - zuck solches gezogen!:

- fr-034_Time_Index

(das wieder genau die Namen, wie se in die dortige SM müssen)

www.Scene.org

Einfach mal rum Stöbern auf den Seiten, da gibt es ne Menge zu bestaunen
(Downloads). Gebe allerdings auch gerne, wenn Gewünscht, noch weitere
Persönliche (Download) Empfehlungen raus?
 

7H3 N4C3R

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.816
Gerade ist mir mehr oder weniger spontan was zum Nachdenken eingefallen. Ist nicht nur frei erfunden, sondern aus dem / meinem Leben gegriffen:

"Ich weiß, wie ist, etwas zu wollen, was man niemals darf.
Denn würde ich das, was ich will, erreichen,
so würde es das, was ich will, nicht mehr geben.
Das will ich nicht und darum darf ich es nicht."

Mag vielleicht etwas verworren klingen, macht aber Sinn.



Edit:
@Talla: Btw, bist Du NWN-Spieler? (wegen dem Avatar ;) )
 
Zuletzt bearbeitet:

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.984
Zitat von 7H3 N4C3R:
"Ich weiß, wie ist, etwas zu wollen, was man niemals darf.
Denn würde ich das, was ich will, erreichen,
so würde es das, was ich will, nicht mehr geben.
Das will ich nicht und darum darf ich es nicht."
Mir fällt zwar grad nicht ein, wer .... aber das hat schon jemand mal so formuliert! Trotzdem schön, das du da von selbst drauf gekommen bist, denn in der Aussage steckt viel drin!
 

Talla

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
22
jop ich zock NWN ;) ... aber nich online oder so =) ...

hm btw is ne neue geschichte von mir fertig, aber irgendwiiieeeee gefällt die mir selbst nich so sonderlich lol XD ... zumindest ist sie, meiner meinung nach, nich so toll geworden, wie ich sie mir vorgestellt hab ;) ...

http://www.hardware-mag.de/stuff/talla/brave_new_world.rtf
 

L.ED

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
304
Das ließt sich doch ganz gut ?

Interessant dabei ist auch wie de die Dinge anpackst

Philosophisches Kernfragen Aufgreifendes in ne Sprache verpackt die einen
Großteil zugänglich!

Und als ich das gelesen habe, viel mir spontan noch wieder etwas aus meiner
Jugend ein, hänge es halt mal mit rein , da es sich gut hinzugesellt ...



Master Pentor - Epilog III
Im Auge des KATAN
(kurz Fassung)

*

The Intro
~~~~~~~~~
Was ist Real und was ist Unreal?,
die Grenzen sind weit fließender als ihr Denkt.
Oder glaubst Du wirklich sagen und somit festlegen zu können,
was Real ist?
Eurer ach so gebildeter Verstand vermag nicht mal annähernd zu Erahnen,
was so alles möglich ist und noch werden wird.
Ich vermag es schon heute Dich durch Welten zu Führen,
die für die Allgemeinheit im besten falle ferne Visionen sind.
Und ich nenne es KATAN,
daß Zeitalter des Geistes.

*

The Initialisierung
~~~~~(Prolog I)~~~~
~~~~~~~~
Vergiß Dein normales Leben!,
jenes welches Du bisher führtest,
komm Speis Dich ein!,
ins V-Netz.
Hier kannst Du alles Sein und bist nie wieder alleine.
Worauf wartest Du noch?,
flieht ihr Menschen nicht sonst im allgemeinen,
immer gerne von der Welt des Verstandes?
Dort brauchst Du nie wieder zu Denken,
treibe einfach im Daten Strom,
so wie Du es immer tatest.
Ich werde auch hier sein,
und dafür Sorgen das auch dieser Fluß nie Endet,
ganz so wie ich es immer tat.


- Are-U-Real - (Prolog II)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
(Jahre später)
Ist sie nicht schön diese Distanz?
So nahe wir uns sind und dennoch so weit entfernt.
Ich schaue in ihre wunderschönen Virtuellen Augen,
sie reicht mir ihre Hand,
ich spüre diese künstliche Wärme.
So real es sich anfühlt,
kennt sie den Unterschied eigentlich noch,
zwischen dem was echt und dem was Virtuell ist?
Was ist es was uns in der realen Welt von einander fern hält?
Wir uns dort niemals treffen werden.
Scheiß auf die wahrhaftige Welt!,
sie und somit die Menschheit,
scheint sowieso verloren.
In ihr,
der "alten" Welt,
hätten wir,
wie noch so viele andere,
nie zueinander gefunden.

*

arbitrate - Prolog III
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Was ist los?,
gefällt Dir dieser Blick in die Zukunft,
am Ende nun doch nicht mehr?
Vertrau mir!,
dieses Zeitalter wird kommen.
Schau Dich doch um!,
Du siehst und spürst es doch am eigenen Sein,
daß der Umgang zwischen den Geschlechtern,
immer komplizierter wird.
Was meinst Du was geschehen wird,
wenn der Technische Stand erst mal soweit ist,
wie oben angerissen?
Glaubst Du Tatsache das sich dann noch irgend jemand dafür interessiert,
in der Realen Welt irgend etwas zu machen,
was in der Virtuellen Welt nicht auch,
und vor allem viel einfacher,
schöner und unkomplizierter geht?
Und auf die Vernunft brauchst Du nicht Hoffen,
denn wann hat der Mensch schon mal nach eben jener gehandelt?
Wälder und auch sehr viele Tiere,
um nur ein Beispiel zu nennen,
wirst Du in Zukunft nur noch in der Virtuellen Realität erleben können.

Es liegt an Dir!
und an Euch!
ob das die Zukunft sein wird,
derzeit sieht es wohl so aus.

Ich bin der eine,
der es Euch aufzeigte.
(meine Aufgabe ist damit erfüllt)
Und Ihr seit die Anderen,
an denen es liegt zu Entscheiden!

*
Pentor
 

7H3 N4C3R

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.816
Zum Glück hab ich wieder in den Thread reingeschaut. Er war schon wieder als gelesen markiert :rolleyes:


@L.ED

Wow, das ist wirklich gut. Bin grad eh wieder so in der Nachdenk-Stimmung und das ergreift mich doch mal etwas. Kennst Du Project Pitchfork? Ein Album von denen, eon : eon, greif auch dieses Thema auf. Der Sänger hat zwar die Angewohntheit, alles etwas sehr "verschlüsselt" aufzuschreiben, aber es ist trotzdem genial, wenn man es einmal verstanden hat.
Ich hatte vor ein bis zwei Jahren auch mal ein paar kurze Texte verfasst. Leider gibts die aber nicht mehr.

So far...
 

L.ED

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
304
Project Pitchfork, sagt mir was, muß allerdings gestehen das ich nicht mehr oder
kaum noch verfolge, was in der Musik Branche geht? Hmmm ... wer weiß, liegt
wohl am Älter werden und das einen mit jeden Jahr irgendwie mehr Verpflichtungen
aufgebürdet werden ! (schon Seltsam)

Aber kann mich etwa noch an ein Lied namens ,,Steel Rose'' (hieß das so?)
erinnern. Und obwohl es nicht ganz meine Stielrichtung, finde ich es eigentlich
(soweit ich es noch mitbekommen habe) ganz gut was die Machen. Mag sowieso
Bands die ihren eigenen Wege gehen (ohne Rücksicht auf die Charts) und wenn
es dann noch in so Richtung läuft (Rap oder so wäre nicht mein Ding!) dann
Höre ich es mir gerne an .
 

7H3 N4C3R

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.816
Japp, Steelrose hieß es. Das ist eigentlich eines der Lieder von Pitchfork, die mir weniger gefallen. Steelrose wurde aber meines Wissens nach sogar ein paar mal auf Viva gespielt - obwohl die Pitchies in Hinsicht Charts doch eher Querköpfe sind (auch wenn man ihnen immer wieder Kommerzialisierung vorwirft). Darauf lege ich auch großen Wert, ich will nicht einfach nur Musik, die für Geld gemacht wird. Es muss ein gewisser 'Geist' drin sein, der es zu was besonderem macht. Mag zwar für den einen oder anderen etwas 'hochgestochen' sein, aber ich identifiziere mich nun auch nicht gerade mit der "Menge". :) Naja, hab erstmal wieder genug geschwafelt *g*
 

Talla

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
22
Zitat von L.ED:
hm ja kann sein, aber weiß nich, anfangs wollte ich mich inhaltlich nicht soooo sehr an matrix anlehnen .. kommt halt nie sonderlich gut, wenn man angeblich ideen klaut, obwohl ich die idee dazu hatte, als es matrix noch nich gab ...

auch wollte ich die konsequenzen, die der ausfall der maschienerie für die menschen hatte deutlicher machen ... wenn mir ma ideen kommen würden, wie ich das ganze besser machen könnte, würd ich die geschichta ja mal überarbeiten, aber mir kommen dummerweise keine ideen lol XD ...


achja dein text hat mir auch sehr gefallen, obwohl dein stil manchmal doch recht seltsam ist, was satzbau betrifft Oo
 
Zuletzt bearbeitet:
Top