Neuer VDSL Router (Belastbar!)

UntiBunti

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
609
Hey,
habe mir vor zwei Jahren eine ASUS DSL N66U gekauft leider hatte ich bis heute nur Probleme damit, ständig ist er abgestützt und musste neu Konfiguriert werden was sehr mühsam ist, wenn einige IP Adressen Statisch sind, ein NAS drüber läuft und man beruflich darauf angewiesen ist, dass das Internet einwandfrei funktioniert. Heute Morgen dann das selbe Spiel ... jetzt reicht es ASUS Router kommt mir keiner mehr ins Haus...
Was ich brauche ist ein zuverlässiger VDSL Router der keine Probleme damit hat 30 Clienten zu bedienen ein NAS zu verwalten und auch nach einer Belastung von mehreren Tagen Download oder Uploade nicht gleich die Segel streicht. Wichtig ist außerdem, dass man zwei WLAN Netzwerke darauf einrichten (Privat/Gast) kann.
Wäre euch dankbar für einen schnelle Antwort weil ich momentan mit dem Router von meinem Internat Anbieter arbeite und der gleich viel Funktonen hat wie mein Lichtschalter... -,-
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Eine FB 7490 weil du dann auch dein Telefon damit nutzen kannst.
Wenn du ein gutes WLAN brauchst, dann ein Ubiquiti AP.
 

Colonizer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
60
Oder noch etwas warten, ab August soll die neue FRitzbox 7580 erhältlich sein.
 

xamoel

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.118
Selbst 3 Fritzboxen am laufen, 7390 u 7490, laufen mit mehreren Synologys, zig Clients, VPNs etc unter Dauerlast seit Jahren, ohne einen einzigen Aussetzer, 24/7.
 

schneeland

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
504
Ich hab' seit einigen Tagen den Nachfolger des DSL N66U (DSL-AC68U) - allerdings an einem ADSL-Anschluss und mit lediglich 5-10 Clients dran (ein Synology-NAS ist allerdings auch dabei). Bisher bin ich recht zufrieden.
Ich muss allerdings hinzufügen, dass das mit Einschränkungen auch schon für den Vorgänger galt. Probleme hatte ich mit dem DSL-N66U nur was die WLAN-Verbindung meines Tablets (Nexus 7 2013) angeht; außerdem - und das war weit störender - bin immer mal wieder aus dem Firmen-VPN geflogen. Stabilitätsprobleme wie die, von denen Du berichtest, hatte ich (glücklicherweise) nicht.
 

Hito

Banned
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
4.888
Jeder wirklich nahmhafte NEtzwerkhardware-Hersteller hat ordentliche Router im Sortiment, ich vermute daß deine Probleme aufgrund unreifer Software/Firmware von Asus vorkamen. Asus ist kein Netzwerkspezialist, kauft nur SoC und designt ein buntes oder cooles Gehäuse.
 

Colonizer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
60
Eine 7390 würde ich nicht mehr verwenden. Auf einer LANParty sollte die 7390 über 100mbit VDSL uns alle versorgen. Das ging nur im DSL Kompatibilitätsmodus (weniger Leistung) und WLAn konnte man dann auch noch vergessen. Zudem wurde sie echt arg heiss bei der Belastung. Da hat eine 7490 schon mehr Power.
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.384
Von was für einer Umgebung sprechen wir hier? 30 Clients klingt schon nach was geschäftlichem, und da würde ich allein schon wg. mangelndem WPA2 Enterprise nicht mehr mit Fritzboxen rummachen.
Und was meinst du hiermit:
der keine Probleme damit hat 30 Clienten zu bedienen ein NAS zu verwalten
Einem Router ist ein NAS so ziemlich egal, ist auch nur ein weiterer Client. Oder meinst du damit die interne NAS-Funktion vom Router zu nutzen? Bei 30 Clients? Vergisses.
 

UntiBunti

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
609
nein das NAS fungiert hier als Cloud auch außerhalb und die Daten muss dann wohl der Router verarbeiten oder?
Ja es geht um Apartments und jeder gast hat nun mal ein Handy oder auch Laptop ..leider wird im Urlaub oft auf sowas nicht verzichtet ...
200€ sind echt die schmerzgrenze
 
Zuletzt bearbeitet:

n8mahr

Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
2.379
Ganz ehrlich, Apartments klingt nach Gewerbe. Und wenn Du sowas planst bzw. in so einer Umgebung was betreiben willst, was auch funktioniert, vergiss die 200€-Lösungen. Eine Fritze packt das nicht. Lancom wurde schon genannt und ist auch mein Tipp. Die machen extra Geräte für gewerbliche Anwendung. Kosten mehr, funktionieren aber zuverlässig und sind somit preiswert im Wortsinne. Davon abgesehen kannste die Kosten dafür doch eh absetzen. Es sei denn, du zahlst keine Steuern.. :freak:
 

error

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.275
Moin,

deine Anwendung ist doch schon etwas größer als der normale Heimgebrauch.

Wenn du alles "belastbar" machen willst schlage ich dir folgendes vor:

-1 VDSL-Modem für den Internetzugang (Nur das Modem)
-1 Firewall (Sophos Home/ PFsense/...)
-1 VoIP-Server (für Telefonie; virtualisiert)
-1 Managed Switch (für Vlans für privat/beruflich/Gäste)
- X mal Unifi AP für das Wlan

Dadurch bist du dann schon wieder im semiprofessionellen bis professionellen Bereich.
Preislich wird es dann eben etwas teurer als der 0815-Router für den Heimanwender.
Im Gegenzug bekommst du aber maximale Kontrolle.

gruß

EDIT:
hab das ganze mal schnell hochgerechnet:
Modem: ca. 100 Euro
Firewall: Wenn du einen alten PC hast 0 Euro + ggf. ne Netzwerkarte für mehr Ports
VoIP-Server: Asterisk virtualisiert auf dem NAS 0 Euro
Managed Switch: 100+ (je nach Austattung)
Unifi APs: ca. 70 Euro für 2,4 GHz pro Gerät; 160 Euro für 2,4+5 GHZ simultan

Du musst schauen, was es dir wert ist. Die Geräte bzw. die Infrastruktur kann bei richtiger Pflege mindestens 5 Jahre laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
I

IICARUS

Gast
Habe mein FB 7490 jetzt auch etwa 8 Monate und bin mit ihr auch sehr zufrieden.
Abstürze hatte ich bisher auch noch nie.
 
Top