Neuer VIA-Bug entdeckt?

KPV

The Kristian with a K
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
Vorsichtig mit solchen Aussagen

Alos ich wäre vorsichtig mit solchen Aussagen bezüglich eines Bugs im Via Chipsatzes...
Ich nehme an mehr als 75% aller Geforce3 benutzer haben ein Via Board, und mehr als die Hälfte davon unter garantie den Deto 21.83. Ich habe ein A7v133 sowie ein KT7-Raid und kann den Fehler nicht nachvollziehen.
Wenn es so einen neuen Bug gäbe-wären die Foren voll von solchen Meldungen!
Ich würde da echt vorsichtig sein, dem Via Chipsatz die Schuld in die Schuhe zu schieben-wäre es ein Bug, würde der Fehler immer auftreten, ich nehme eher an, dass der Deto XP sich an irgendwelchen "Registern" aufhängt-da ist ja jedem Bios Hersteller freie Hand gelassen.
Ich will jetzt nicht über den Artikel herziehen, aber leider stand noch nicht einmal dabei, welche Geforce3 verwendet wurde und auf wievielen geforce3 sie das getestet haben.
Ich meine ich kenne selber solche Bugs- bsp Radeon 8500- ich habe mit bestimmten Treibern unter Xp bei 3dmark 2000 (nur dort) 60% der Werte wie sie eigentlich sein sollten, obwohl andere damit und dem gleichen Board keine Probleme haben- ich aber einen weiteren kenne, der das gleiche Phänomen festgestellt hat-ist dass etwa ein Via Bug oder Ein ATi Bug- nein sicherlich nicht-lediglich ein Phänomen!
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.711
Laut http://www.Onlinekosten.de/ soll das ein reproduktzierbarer Fehler sein, allerdings taucht der Fehler/Bug nur unter Win9x/ME auf.
Ob da nicht eher viel mehr das Betriebssystem schuld hat als VIA oder Nvidia sollte die interessantere Frage sein. ;)
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
OS

Ich tippe auch auf das OS.
Wenn ich auf meinem einwandfrei laufenden System ein Win98SE installiere, komme ich aus den Problemen gar nicht mehr heraus. Bluescreens im Halbstundentakt sind der Normalzustand. Wie gesagt, dieselbe Hardware ergibt ein einwandfrei laufendes System in Windows 2000. Hat noch jemand Fragen, warum ich mein '98 weggeschmissen habe? :p
 

KPV

The Kristian with a K
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
ja- reproduzierbar schon- aber eben unter welchen genauen Umständen? Das einzige was ich daraus entnehmen konnte-war Vorraussetzung Geforce 3, Board mit Via Chipsatz, Deto XP und win9x, oder?
 

Prophet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
478
"...alle VIA-Boards leiden grundsätzlich unter dem Bug, auch aktuelle P4-Boards mit dem neuen P4X266-Chipsatz..."

Ich sags ja immer, VIA-Chipsatz ist nix, jetzt geht die unendliche VIA-Geschichte weiter und diesmal ausgerechnet zusammen mit einer Geforce3 ( Als wenn der VIA-Soundblaster Live ! - Bug schon nicht genug wäre ) - da freut sich der Kunde der diese Komponenten teuer erstanden hat und sowas erfahren muss wiedermal besonders.
Na nehmen wir halt die Geforce3 wieder raus und statt der Soundblaster Live ! ne Soundblaster16.
Intel hat einfach den besseren Hardwaresupport,
die besseren Chipsätze.
Bin im Moment froh einen intel850 Chipsatz mein eigen zu nennen, aber wenn ich von VIA prinzipiell abrate werde ich ja meistens mit Anti-Intel-Parollen bombadiert - tja, jetzt sind die Fakten wiedermal auf dem Tisch.

Auf jeden Fall eine Frechheit die VIA-Käufer wiedermal SO zu entäuschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

KPV

The Kristian with a K
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
Naja- wo du gerade so prahlst Prophet. Wie war das mit dem "neuen" Intel Chipsatz, der sich nicht nicht einigen mit AGP2x Karten verträgt? ;)
 

Prophet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
478
@KPV

Ja Ok, das war echt auch ein ordentlicher Bug, AGP2-Fach Inkompatibilität darf einfach nicht passieren, trotzdem ist ein Intel-Chipsatz unterm Strich die bessere Wahl. Ansonsten steckst Du in ein Intel-Board rein was du willst und es funzt einfach immer.
 

KPV

The Kristian with a K
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
Der einzige vernünftige und weitgehende Bugfreie Chipsatz von Intel- war der BX Chipsatz- ich könnte jetzt noch zig Beispiele über Intel Chipsätze nennen die ihre Macken hatten-aber davon abgesehen-von VIA war ich noch nie überzeugt und kann wahrscheinlich auch zu jedem Via Chipsatz mindestens einen schwerwiegenden Bug aufzählen..
 
L

Labberlippe

Gast
Original erstellt von Prophet
@KPV

Ja Ok, das war echt auch ein ordentlicher Bug, AGP2-Fach Inkompatibilität darf einfach nicht passieren, trotzdem ist ein Intel-Chipsatz unterm Strich die bessere Wahl. Ansonsten steckst Du in ein Intel-Board rein was du willst und es funzt einfach immer.
Ein Bug von seitens Intel kann man nicht sprechen.
Hätten die Hersteller AGP 4fach so implementiert wie es sich gehört, dann wäre gar nichts passiert.
Der Fehler geht hier eher seitens Graka Hersteller, die einfach die Pins nicht richtig verbunden haben.
Eine AGP 4fach Karte anpreisen, welche aber nur auf 2fach funktioniert.

Gruss Labberlippe
 

Prophet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
478
Naja die Krönung aller Chipsätze ist ja wohl der SiS735

Ich darf mal aus dem Forum auflisten :

ECS K7S5A findet LAN nicht !
ECS K7S5A: Tastaturproblem
K7S5A ermordet Festplatten
ECS K7S5A und DivX311(Problem)
K7S5A-SpeicherProbs
K7S5A, mit den Nerven am Ende
K7S5A Bios Flashen funzt nit

Die Qualität und zuverlässigkeit in der IT-Branche hat meiner Ansicht nach extrem nachgelassen. Die Konkurenzfirmen zu Intel versuchen glaube ich zu "krampfhaft" und marktbedingt "übereilt" (der erste gewinnt) ihre Chipsätze/Boards durchzusetzen. Darunter leidet immer mehr die Qualität. Geldgewinn und "Der erste sein" hat mehr Gewicht als "Zuerst den Chipsatz sorgfältig prüfen und dann erst auf den Markt hauen"
SiS und VIA sind hier für mich Paradebeispiele, wenn das so weiter geht muss ein Kunde im Jahr 2005 an der Ladentheke vor dem Kauf eines Boards ein Formular ausfüllen mit der Überschirft :
"Hiermit erkläre ich mich einverstanden das das von mit erworbene Produkt möglicherweise mit einigen Hardwarekomponenten nicht zu 100% kompatibel ist. Falls es Probleme geben sollte bin allein ich der Dumme"

Meiner Ansicht nach sollten einige jetzige Hersteller viel mehr von ihren Gewinn laut einer anscheinend nötigen GESETZLICHER VERORDNUNG in die Prüfung ihrer Chipsätze stecken. Ich glaube also das wiedermal das liebe, reine "Gelddenken" und der damit verbundenen "Qualitätsnachlass aus Kostengründen" schuld an solchen Bug´s ist. Ich hoffe Intel lässt sich von diesem "Trend" nicht zu sehr mitreissen ;)
 

KPV

The Kristian with a K
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
@Laberlippe

Ich glaube da liegst Du falsch.Bei dem Bug geht es um die 1,5 Volt und 3,3 Volt Geschichte. hat nochmal jemand ne genauere Info-bevor ich etwas falsches sage?
BTW würde ich den GRaka Herstellern hier nichts vorwerfen-die Grakas waren zuerst da und dann der berüchtigte Intel Chipsatz- der das hätte berücksichtigen müssen.
 

KPV

The Kristian with a K
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
@Prophet
Ich will jetzt sicherlich nicht den SIS 735 verteidigen- aber leider gibt es nur einen einzigen Hersteller der ihn verbaut- so würde ich das Problem nicht allein auf den SIS schieben...
 

phyre

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
402
@KPV
ja,Elitegroup is schuld ;) aba was will man von nem Board erwarten, das weniger als 200DM kostet...

Sind eigentlichmal wieder alle Chipsätze betroffen oder wieder nur die 686B-Southbridge?

Und ich muss VIA verteidigen: mein VIA-Board rult, keine Bugs, Datenverlust oder sonstwas und das mit SB-Live! 1024... Da kann man nur sagen: die guten alten Zeiten... Is nämlich der KX133 mit 686A-Southbridge :D
Außerdem haben die Jetzt wieder den schnellsten Chipsatz und der AMD760 wird zum Jahresende eingestellt...
Vielleicht haben zukünftige Dualmainboards ne VIA-Northbridge und die Southbrifge von nForce :D

Mein nächstes Board is wieder von VIA (und mit AMD-Processor)

CU JojoMC
 
A

Alex_Onlinekosten

Gast
Genaue Daten

Hallo,

nur zur Info, das Betriebssystem sollte es nicht sein - und natürlich haben wir, wie es jede Seite machen sollte, vor dem Test Win98SE neu installiert und es sicherheitshalber während der Tests nochmals reinstalliert.

Tatsächlich haben wir "nur" eine GeForce3 angegeben, da wir auf der ELSA, Asus und Leadtek-Karte zu den gleichen Ergebnissen kamen, ebenso wie mit einem NVIDIA Referenzmodell. Es ist also nicht ein Problem einer spezifischen GeForce3.

Viele Mails aus Deutschland und den USA bestätigen das Problem übrigens, es ist nicht allein bei uns aufgetreten. Und die PC Games Hardware wie auch Shuttle konnten es im Labor nachstellen, es ist also nicht ein "Hirngespenst" von uns.

Inzwischen gibt es auch einen Workaround, der relativ zuverlässig läuft und nahelegt, dass das BIOS der Auslöser ist - möglicherweise in Verbindung mit einigen Unsauberkeiten bei NVIDIA.

Viele Grüße

Alex
P.S. Antworten gerne an amo@onlinekosten.de
 
Top