Neues Mainboard, Rechner läuft nicht Bildschirm schwarz, kein piep

nolbeltcook

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
11
Hallo Leute,

Ich habe gestern meinen Tower aufgerüstet mit ein paar ebay-Sachen, aber es klappt noch nicht so ganz.

Meine Hardware:
Netzteil: BeQuiet Pure Power 530W
GraKa: Geforce GTX 770
Mainboard ASRock 970 Extreme3 2.0
CPU: AMD FX 8350 Black
Kühler: Alpeföhn Brocken
Ram: 4 GB Kit, No-Name und 2GB Kit Corsair

Die Graka war vorher verbaut, lief. Das Netzteil zieht Strom, Lüfter drehen sich.

Es kann also nur am Mainboerd oder der CPU liegen.

Wenn ich starte drehen sich nur alle Lüfter (außer der Gehäuse-Lüfter, was wieder ans MB denken lässt)
Bildschirm bleibt schwarz, kein Piepen.

beim CPU-Einbau sind mir ein paar Pins verbogen, liebevoll habe ich sie gerade gebogen. es sind alle Pins noch da. Ich habe mich vorher allerdings nicht geerdet, ob ichs damit kaput gemacht habe?

Das MB kam von ebay: Vom Hersteller generalüberholt. Optisch mascht es einen sehr guten Eindruck,aber das heißt ja nix.

Meine Versuche:

Mehrmaliger GraKa Aus- und Einbau
Abstandshalter korrigiert, einen hatte ich falsch gesetzt (kann das schon Probleme machen?)
Jumper-Reset
über Nacht die Batterie entfernt


Also meine Frage: Was kann ich noch testen?
Oder muss ich wirklich zu nem PC-Heini gehen, der sich das anschaut?

Komisch ist, dass der On-Off Schalter leuchtet, und auch funktioniert (also nur an, nicht aus), während der Reset-Schalter und der Bieper nix machen. Außerdem macht der Gehäuselüfter nichts.
Ich bin beim einstöpseln eigentlich sehr akribisch vorgegangen.

Hat jemand noch einen Tipp für mich?
 
Zuletzt bearbeitet:

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.941
Die Pins der CPU sind auch wirklich alle gerichtet und keiner abgebrochen worden?

Und mit falsch gesetztem Abstandhalter, das kann ggfs. schon einen Kurzschluss verursachen. Es wird ja nicht ganz umsonst immer wieder penibel darauf hingewiesen. Wie z.B. nachfolgend, was zigfach im Forum zu finden ist.


Die Abstandhalter sind an den Positionen - und nur da - im Gehäuse angebracht worden wo auch das Motherboard Bohrungen für die Befestigung auf dem Tray hat?

Kabel alle korrekt angeschlossen? ATX 24Pin, CPU 4/ 8Pin, Stromversorgung für die GPU, Kabel des Lüfters vom CPU-Kühler, etc. pp..?

Zum weiteren testen die Null-Methode an-/ verwenden.

Null-Methode

Nur CPU, CPU-Kühler, Strom aufs Board (sonst nix, alle Kabel ab, alle Karten runter darauf achten das auch der EXTRA-STROM-STECKER neben der CPU sitzt), Speaker anschließen.

Anmachen, horchen ob Beep, wenn nicht Board (was ja geprüft wurde), Netzteil oder CPU im Arsch,
wenn es Beept, Beep merken, Ausmachen, RAM zustecken
Anmachen
Es Beept nicht: RAM falsch gesteckt, Beep ändert sich nicht: RAM im Arsch, Beep ändert sich: Merken, ausmachen
Graka zustecken
Anmachen
Es Beept: Graka im Arsch, Kein Bild: Graka im Arsch
Eine Beep-Fehlermeldung kommt nur, wenn auf dem Motherboard ein solcher Beeper oder ein Piezo-Lautsprecher auf dem Frontpanel-Header auf dem Header 'Speaker' verbaut ist.

Wenn kein Speaker/ Beeper vorhanden, dann nutzt dir die Null-Methode nichts, da du ja keine Beep-Codes bekommst und diese auch nicht differenzieren bzw. zuordnen kannst.
 

Holgip

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
1.339
Ram: 4 GB Kit, No-Name und 2GB Kit Corsair
Das könnte es auch sein: Inkompatibilität der RAMs. Ich hatte mal ein 8GB-NoName-RAM, das nur in einem, wirklich nur in einem MB gelaufen ist. In allen Anderen hatte ich genau den Fehler, dass nur die Lüfter gelaufen sind (ob der Gehäuselüfter gelaufen wäre weiß ich nicht, da ich die Teile ohne Gehäuse geprüft habe).
Versuche es erst mal nur mit dem No-Name Kit und dann mit den Corsair. Auf der Herstellerseite findest du die Kompatibilitätslisten deines Motherboards mit getesteten RAMs.
 

m3rch3r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
398
"Yo ich hab alles falsch gemacht beim Einbau und jetzt funktioniert der Dreck nicht."

Manchmal ist hier im Forum mehr Comedy, als Beratungsgesuche :D Herrlich.
Mainboard oder CPU evtl. defekt. Selbst Schuld, dumm gelaufen. Versuchen einzuschicken, oder neu kaufen.
 

#.kFk

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
10.007
Zuletzt bearbeitet:

nicknackman1

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.542
...aber es klappt noch nicht so ganz.
Netzteil: BeQuiet Pure Power 530W
Ram: 4 GB Kit, No-Name und 2GB Kit Corsair
Finde die Fehler! Such Dir ein Netzteil, wo auf der +12V Seite am Stück minimum 60A rauskommen!
..und dass dass mit dem Speicher so Schwachsinn ist ist Dir sicher auch klar!?
Ach, ja und das MOBO ist für eine FX8350 auch suboptimal! Ich sag da nur Spawas!

...und was heisst "...es klappt noch nicht so ganz!" Das klingt wie ein bisschen Schwanger und das geht ja dann bekanntlich auch nicht!
 
Zuletzt bearbeitet:

nolbeltcook

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
11
PINs sehen gut aus, Kabel sind alle drin.

Es beept leider nichts.

Das mit den Abstandshaltern hatte ich leider erst gelesen, als ich es schon probiert hatte.
Ich hätte mir vorgestellt ein Board wäre so beschichtet dass da ichts passieren kann.

Werde mal im Laden aus checken lassen, ob es Board oder CPU ist, danke für die Hilfe.


Kannst du mir das mit dem falschen Kühler nochmal erklären? Auf dem Link versteh ich Bahnhof.


@m3rch3r
Deine Bewertungsscheiße kannst du einfach runterschlucken.
Wenn ich nichts falsch gemscht hätte, würde ich ja auch nicht posten. Sowas geht mir echt auf den Sack, das ist ja keine Hilfe.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.941
Für einen FX-8350 u. einer GTX 770 ein NT mit mind. 720W auf der 12V Leitung als Mindestvoraussetzung anzunehmen ist nicht OK.

Das Testsystem unter https://www.computerbase.de/2013-05/nvidia-geforce-gtx-770-test/#abschnitt_leistungsaufnahme hat 277W gebraucht. Rechnet man jetzt großzügig auf 300W hoch, so sind keinesfalls 700W nötig. Es sei denn man verwendet irgendeinen Ramschpreis-Chinaböller. Bei einem be quiet 530W wie hier sollte das auf jeden Fall reichen.
 

nolbeltcook

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
11
Also einen Boxed- Kühler?

@nicknackman
Denkst du dass das Netzteil zu wenig Power hat, und deswegen nichts läuft?

Welches MB würdest du empfehlen, bzw welche CPU?

Ram ist estmal nur was ich daliegen hatte, ist mir klar dass das nicht optimal ist.
 

#.kFk

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
10.007
Das Board hat ungekühlte Spannungswandler, daher gibt AsRock vor Kühler mit Top Blow Design zu verwenden damit diese mitgekühlt werden ... sowas z.b; http://geizhals.de/noctua-nh-l12-a741816.html

Mit einem Towerkühler wie du ihn hast kommt es nciht selten vor, dass die Spawas heiß laufen und dann taktet deine CPU runter was zu massiven Leistungseinbußen führt.

Und nicknackman kannst du mit seinem Netzteil nonsense getrost ignorieren, den Text betet der fast täglich runter, was ihn nicht richtiger macht. Adok hat das bereits näher erläutert.


mfg
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.941
Das mit dem Kühler ist doch eine andere Geschichte an der man sich als nächstes begeben kann.

Wichtig ist/ wäre ja erst einmal, dass das System überhaupt ans laufen/ funktionieren kommt.

Wenn das gegeben ist, kann man auch mal eben noch los gehen und sich für 25-30€ einen Top-Blow Kühler kaufen und den montieren.

Kommts System nicht an funktionieren, weil Board und/ oder CPU defekt sind, hat man noch einmal 25-30€ umsonst investiert.
 

#.kFk

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
10.007
@ Adok ... schon klar. Habs nur gleich mit erwähnt wenn wir einmal hier sind.
Mal noch etwas nebenbei ... solltest du den PC noch zum laufen bekommen...
Um direkt weiteren Problemen vorzubeugen ...
Der Kühler war ebenso nur ein Beispiel fürs Top Blow Design.
Natürlich soll sich niemand nen Kühler für ein nicht funktionierendes System kaufen. :)

mfg
 
Top