[Notebook]Alienware VS Dell

someguy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
489
Hallo,
ich plane den Kauf eines Notebooks für den normalen privaten Gebrauch und für die Schule.
Als einzige Hersteller kamen eigentlich nur Dell und Alienware in Frage weil eigentlich nur das Beste von diesen gehört habe(und ja ich weiss, dass Dell Alienware gekauft hat :rolleyes: ).

Eigentlich war ich total auf Alienware fixiert weil sich ein Freund von mir auch erst letztens dort ein NB gekauft hat(m3450) und ziemlich zufrieden damit ist unso. Jedoch, da meine Mutter ihn vielleicht mal für eine Woche braucht in welcher sie irgendwo wegfährt und ihn deswegen kaufen will, wäre es natürlich besser wenn die Bezahlung per Ratenzahlung möglich wäre, was aber nur bei Dell der Fall ist.

Bei Dell gibt es komischerweise aber fast genau das gleiche NB, und sogar glaube ich etwas billiger.

Um folgende NBs geht es jetzt:

Alienware:

Code:
Bildschirm: 14" WXGA 1280x768 LCD-Widescreen mit Clearview-Technologie und Webcam - Xeno Grey
Betriebssystem: Original Windows® XP Home Edition DE mit SP2
Garantie: AlienCare: 1 Jahr Vor-Ort-Pickup-Service mit kostenloser Hotline (24h an 7 Tagen/Woche)
Prozessor: Intel® Core™ 2 Duo Prozessor T5500 - 1,66 GHz 2 MB Cache 667 MHz FSB
Speicher: 1 GB Dual Channel DDR2 SO-DIMM mit 667 MHz - 2 x 512 MB
Videokarte: Integrierter Intel® Grafik-Media-Beschleuniger 950
Festplatte: 60 GB 5.400 U/Min SATA mit NCQ
CD/DVD/RW: DVD-Brenner: 8x Dual Layer DVD+/-RW / 24x CD-RW Combo mit Software
Soundkarte: Intel® High-Definition Audio (24 Bit, 192 kHz) mit 7.1 Surround Sound
Keypad: Notebook Tastatur - Deutsch
Kommunikation: Integriertes 10/1000Mb Gigabit Ethernet und 56K V.92 Modem
Wireless Netzwerkkarte: Interne Intel® PRO Wireless 3945 a/b/g Netzwerkkarte
Ultimatives Vielreiser-Paket für Weihnachten: Nein Danke
Anti-Viren-Software: Kaspersky Anti-Virus Personal Pro - Inbegriffen!
Alienware Extras: Alienware® T-Shirt - Gratis!
Alienware Extras: Exklusiver AlienGUIse Theme Manager - Gratis!
Alienware Extras: AlienInspection – Exklusiver Integrations- und Inspektionsprozess – Wert: €75– Gratis!
Preis: 1.168,08 €

Dell:

Code:
Intel® Core™ 2 Duo Processor T5500 (1.66 GHz, 2 MB L2 cache, 667 MHz FSB)
Original Windows®XP Home Edition, SP2
Basic-Servicepaket, 2 Jahre Vor-Ort-Service
15.4" W Screen XGA TFT Display resolution: 1280x800 with TrueLife™
1024 MB 533 MHz Dual-Channel DDR2 SDRAM (2 x 512)
120GB Festplatte (5,400 U./Min.)
8 X DVD+/-RW Laufwerk (intern)
128MB ATI® MOBILITY™ RADEON® X1300 graphics card, PCI-Express x16
Lithium-Ionen-Akku mit 6 Zellen und 56 Wattstunden

Zubehör:
Intel® Pro Wireless 3945 802.11a/b/g Mini PCI Wireless LAN Card for Core 2 Duo Processors
Keine Tragetasche
Keine Audio-Software
Ohne Diskettenlaufwerksoption
Snap on LCD back cover Carbon Fibre

Services und Software:
Ohne Virenschutz und Sicherheit
Microsoft® Works 8.5
Ohne Software für Fotoorganisation und -freigabe/ohne Fotobearbeitungssoftware

Ebenfalls im Lieferumfang enthalten:
Internal Keyboard - German (QWERTZ)
Inspiron 6400 *Superior* (N12646)
Inspiron-Bestellung - Deutschland
System Documentation
Deutsch - Adobe Reader 7.0.8
65 Watt Netzteil
56.6k V.92-fähiges internes Modem und Adapter
1 Jahr Abhol und Reparatur Service
Dell Internet-Auftrag.
Internet Sparvorteil - Kostenlose Erweiterung auf 1024 MB (FREE +512 MB)
Gratis Upgrade vom Windows XP Home auf XP MCE
Network Assist 1.2 - 90 Day Trial
Resource CD - enthält Diagnose und Driver
Preis: 1.137,79 €


Fällt mir richtig schwer mich zu entscheiden denn einerseits will ich das wirklich edle Design und den "Markenbonus" von Alienware aber Dell hat die wirklich tolle Ratenzahlung.
 
X

XPC User

Gast
In diesem Falle würde ich zum Dell raten.

Positiv ist:

  • Ram
  • 15,4 " Display
  • Festplatte

Bei der BEstellung nur darauf achten, das du den Vista Gutschein mitankreuzen tust.
 

baby2face

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
336
Abend...


Wenn Ich aus diesen 2 Notebooks wählen müsste, würde auch zum Dell greifen. Die Grafikkarte ist performanter und die Festplatte größer.
Doch ehrlich gesagt würde Ich mir um 1200 Euro ein anderes Notebook kaufen. Zwar ist nichts gegen Dell und co. einzuwenden, jedoch bekommst Du bei Asus und Acer mehr "Notebook" für´s Geld. :)

Hier paar Angebote die Ich dem Dell/Alienware vorziehen würde:

ASUS

> http://geizhals.at/deutschland/a212922.html

> http://geizhals.at/deutschland/a229026.html

> http://geizhals.at/deutschland/a227483.html

> http://geizhals.at/deutschland/a227808.html


ACER

> http://geizhals.at/deutschland/a218754.html

> http://geizhals.at/deutschland/a219743.html

> http://geizhals.at/deutschland/a219755.html

> http://geizhals.at/deutschland/a217386.html

> http://geizhals.at/deutschland/a202007.html



Das sollte mal reichen.

Gruß,
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

GaBBa-Gandalf

The Overclocker
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.631
Da kann ich dem Peter nur zustimmen ;)

Diese 2 Angebote vom Vorposter klingen ja richtig gut:

ASUS Z5303Jc


Acer Aspire 5683WLMi


Die sind auf jeden Fall etwas besser als die 2 Modelle von Dell / Alienware.
Allerdings weiss man nicht, ob da soviel Zubehör + SW dazu ist...
 

bdb

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.179
asus ist ok ....

aber wenn ich die wahl zwischen dell oder acer hab würde ich wie schon oft geschrieben immer dell nehmen auch wenn ich auf nen bisschen leistung verzichten müsste ... zwischen der qualität der beiden firmen liegen welten ... du hast einfach viel länger was von deinem dell laptop :)

meine erfahrungen mit acer nach einem jahr: spannungsriss im gehäuse ohne äussere einwirkung enorm mehr hitze entwicklung als am anfang knarrendes gehäuse ... usw
 

poolzero

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.209
acer ist auch nicht für einen guten support bekannt.

mein fav wäre der asus, dann der DELL.
 

Cleaner57

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
568
Meine Rangliste ist:

1) Dell
2) Acer
4) AlienWare
4) Asus

weil:

Dell hat wahrscheinlich noch immer die beste Qualität und den besten Service, Acer hat viele gute Modelle rausgebracht, Alienware ist so ne Sache für sich, Asus Laptops habe ich schon mehrmals in den Händen gehabt und kann nur davon abraten.

Sonst gibt es ja noch Samsung Laptops!
 

The-Heinz

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.435
- Bei Acer kann man Glück haben.... oder auch nicht.

Es gibt bei denen immer Beispiele die furchterregend sind, anderseits kenne ich auch Acers die seit Jahren problemlos im Dauerbetrieb laufen.

Für Leute die nicht viel mit dem NB machen oder ein Desktopreplacement suchen, ist Acer auf jeden Fall eine Alternative.

- Alienware kann ich nichts zu sagen, außer das sie teuer sind.

- Meiner Meinung nach ist Dell auch nicht unbeding die Krone der Schöpfung.
DIe lassen sich den Service königlich Vergüten, schlagen happige 75€ Versand auf,
und haben dennoch nicht die Klasse alter IBM's oder neuer teurer Lenovos.

- Asus kann ich nichts zu sagen.

Ich finde HP bringt immo den besten Kompromiss aus P/L. Gerade in der 1,2k Klasse.

MfG
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.532
Also das von Dell ist eigentlich für niemanden gedacht... die Grafik reicht zum Zocken nicht aus, für eine gute Akkulaufzeit ist sie dann wieder zu gut.

Beide Firmen nur mit einem Jahr Garantie, finde ich etwas lächerlich, aber gut, bei HP oder Lenovo auch nicht anders. Bei Dell die 75 € Versandkosten nicht vergessen, das macht den Preisvorteil wieder wett...

Beide Notebooks mit Spiegeldisplays, solltest dir überlegen, ob du das zum Arbeiten haben willst. Ob 14" oder 15,4 hängt zu dem vom Gewicht ab, ob du es als Notebook oder als Desktopersatz nutzen möchtest...

Für die Schule brauchst du wahrscheinlich Akkulaufzeit, dann nimm lieber eins mit integrierter Grafik, aber Alienware würde ich schon mal gar nicht empfehlen... und wie gesagt Spiegeldisplays nerver bei Schulbeleuchtung aus meiner Sicht.

Würde dir eher zu Samsung, HP, Asus oder Lenovo raten...
 

poolzero

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.209
Meine Rangliste ist:

... Asus Laptops habe ich schon mehrmals in den Händen gehabt und kann nur davon abraten.

Sonst gibt es ja noch Samsung Laptops!
vllt. solltest du mal ne brille aufsetzten um den namen richtig zu lesen. also ASUS gehört definitv zu den besten laptop herstellern weltweit. das ist eine tatsache. was du da in den händen gehalten hast, weis ich nicht. habe täglich laptops in der hand von diversen herstellern, da macht asus mit abstand die besten geräte. HP ist immer so eine sache.
acer ist auch o.k., jedoch greift man da öfters zu montagsgeräten und der support ist auch nicht tolle.
bei dell bezahle ich nicht die leistung, sondern noch mehr den namen.
 

The-Heinz

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.435
Letzten Endes ist es auch immer ein bisschen Glück.

Wenn ich den Acer Support nicht brauche, kriege ich da am meisten.

Oft wird die Meinung zu einem Produckt getrübt, wenn man z.B. andere oder falsche Erwartungen an ein Produckt hatte die nicht erfüllt wurden.

Allerdings sollte man "Trends" oder harte Fackten beachten.
Wenn man das Thema hier in der Rubrik beachtet, in dem es um getauschte Grafikkarten bei Acer geht, weiss man worauf man sich möglicherweise einlässt.

Ich empfehle den Test von der C't.

Letzten Endes ist der Support dann doch nicht so weit auseinander wie manche gerne behaupten.

MfG
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.532
@ The-Heinz:

Das kann halt auch recht schnell umschlagen, Asus beispielsweise war im Test davor eindeutiger Garantie-Sieger (knapp gefolgt von Samsung und IBM). Mein Asus-Book war auch schon defekt, allerdings lief bei mir garantietechnisch alles perfekt und sehr schnell.

Ich denke es kommt auch auf die Notebookserien an, bei hochwertigen Notebooks dürfte die Garantieabwicklung in der Regel besser sein, vor allem bei den Professional-Geräten, die meist auch matte Displays mitbringen. Das würde auch z. B. den Abfall von Anbieter Asus erklären, der vor 2 Jahren kaum wirklich billige Notebooks angeboten hat.
 

someguy

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
489
Also das von Dell ist eigentlich für niemanden gedacht... die Grafik reicht zum Zocken nicht aus, für eine gute Akkulaufzeit ist sie dann wieder zu gut.

Beide Firmen nur mit einem Jahr Garantie, finde ich etwas lächerlich, aber gut, bei HP oder Lenovo auch nicht anders. Bei Dell die 75 € Versandkosten nicht vergessen, das macht den Preisvorteil wieder wett...

Beide Notebooks mit Spiegeldisplays, solltest dir überlegen, ob du das zum Arbeiten haben willst. Ob 14" oder 15,4 hängt zu dem vom Gewicht ab, ob du es als Notebook oder als Desktopersatz nutzen möchtest...

Für die Schule brauchst du wahrscheinlich Akkulaufzeit, dann nimm lieber eins mit integrierter Grafik, aber Alienware würde ich schon mal gar nicht empfehlen... und wie gesagt Spiegeldisplays nerver bei Schulbeleuchtung aus meiner Sicht.

Würde dir eher zu Samsung, HP, Asus oder Lenovo raten...
Also zur Zeit fallen bei Dell die Versandkosten weg.
Und ausserdem...die Graka reicht nicht zum zocken aus ? Die X1300 reicht doch wohl locker für ne Reihe an Spielen. Man beachte, dass es hier um Spiele auf einem Lappi geht.

Wegen der Schule und dem Akku. Wenn ich in der Schule bin kann ich eigentlich imma ne Steckdose benutzen also Akku würde nur für unterwegs benutzt werden.

Edit: seh grad bei dem dell NB hat dell jetzt einen 100€ rabatt reingemacht(ist erst seit heute und vielleicht auch bei NBs allgemein)
 
Zuletzt bearbeitet:

Cleaner57

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
568

bdb

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.179
bei dell sollte man nicht so auf der versandkosten rummhacken ... es gibt fast immer irgend ne aktion zb keine versandkosten, oder gratis doppelter speicher usw usw .... einfach mal auf die page gucken :)
 

someguy

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
489
Ok also tendiere nu eigentlich doch letzendlich zum Dell.

Was haltet ihr denn noch letzendlich von der Graka also X1300? Einer meinte ja, dass diese viel zu schwach zum zocken ist aber imo reicht die. Hab gesehen, dass UT2k4 bei 50FPS läuft und das ist doch eigentlich schon ganz ok(Hier der CB Test dazu)

Edit:

Man kann für 60€ mehr oda so kann man auf eine X1400 upgraden bei dem NB allerdings seh ich da 0 Unterschied zur X1300 ausser die RAM Menge. Lohnt sich das Upgrade? Ich frag nur weil ich grundsätzlich kein Unterschied erkennen kann zwischen den 2 und selbst auf ATI.com sind fast die gleichen Beschreibungen.
 

-oSi-

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
12.971
Würde ich ihn bestellen wollen, würde ich die X1400 nehmen.
Es lohnt sich schon, wenn evtl. auf Vista gewechselt werden sollte.
Da machen sich die 128MB mehr bestimmt schon bemerkbar.


Den CB-Test solltest du evtl. mal beiseite legen und vllt. hier mal einen Blick reinwerfen.
Die X1400 findest du in Leistungsklasse 3, die 1300er in Leistungsklasse 4.
Ob das wirklich weiterhilft, kann ich nicht sagen.
Aber die unterschiedl. Klasseneinstufungen der beiden Karten sagen schon was aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

someguy

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
489
Jo die Seite hab ich auch gefunden.
Allerdings finde ich, dass man bei den Benchmark Scores schon ein paar Unterschiede bemerken kann zwischen den Karten.
Aber ja, werde auch die X1400 nehmen.

Aber bezüglich Vista, bei Dell gibt es ja dieses Vista Upgrade, allerdings steht da auch man braucht mindestens 2GB RAM, stimmt das auch oder ist das nur eine Empfehlung?
 

-oSi-

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
12.971
In der Konfigseite (Arbeitsspeicher) schreibt Dell folgendes dazu:
.

Ich lese das als Empfehlung.
Jedoch sollte ein Blick auf die roten Textpassage beim Vista-Upgrade geworfen werden.
 

someguy

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
489
Hm jo aber bei der Vista Upgrade Konfig Seite steht, dass es 2GB erfordert. Hab allerdings mal angerufen wegen der Unterlagen und hab auch gefragt wegen den 2GB und der meinte, man kanns auch mit 1GB oder 512MB machen allerdings läufts besser mit 2GB.

Klick

So sieht jetzt die endgültige Konfiguration aus und der Preis wäre: 1.142,19€(inkl. Versandkosten)
Hätte auch weniger kosten können, wenn ich 1 Jahr statt 2 Jahren Support Service gemacht hätte aba die 2 Jahre sind eh schon im Preis enthalten gewesen.
 
Top