notebook fürs studium - lange akkulaufzeit

GabbaHansn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
506
Hallihallo,

ich bräuchte ein Notebook fürs studium - was muss es können:
1.wie im titel erwähnt eine lange akku laufzeit ist für mich sehr wichtig
2.performance technisch muss es nicht der oberburner sein, d.h. spiele etc mach ich auf meinem standpc, solange einfache 2d spiele á la slide a lama funktionieren bin ich damit voll einverstanden^^ cpu sollte allerdings auch nicht zu lahm sein...
3. festplatte sollte 320gb oder mehr haben
4. ~15"
5. natürlich soll er nicht zu schwer sein, aber das gewicht ist jetzt nicht das große problem
6. bis 1400€ maximal
7. alternativ vl. ein macbook pro?

dann hoff ich mal auf gute antworten :)

liebe grüße,
Hansn
 

GabbaHansn

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
506
besten dank!

allerdings noch zu meiner frage wegen dem mac, würde sich ein mac gut zum sutdieren eignen? ich mein ich bin bis jetzt nur 10min einmal vor einem mac pro gesessen und im internet findet man entweder totale mac befürworter oder totale gegner, schwer sich da eine objektive meinung zu bilden^^
 

freakzz

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
958
Stimmt schon, das die meisten Meinungen subjektiv sind. Ich trage einfach mal meine Meinung dazu. Also erstens sind mir Macs zu teuer. Vorallem die Hardware die verbaut ist, finde ich völlig überteuert, weil man Notebooks mit ähnlicher Leistung viel günstiger bekommen kann. Wie man bei den Notebooks oben sehen kann ist auch bei anderen Notebooks eine lange Akkulaufzeit möglich. Mit Apple hat das selbst ja nichts zu tun sondern mit den Teilen die sie verbauen. Anderer Punkt, auch Apple ist nicht Virenfrei genauso wie es bei Linux nicht der Fall ist. Die Gehfahr ist zwar geringer als bei Windows allerdings kann man mit einem guten Virenschutz, Firewall, Spywareschutz und ganz wichtig brain 2.0 auch gut ohne Viren ausklommen. Wenn man allerdings den ganzen Tag illegal Sachen runterläd und jeden Spam bei ICQ öffnet wird einen auf lange Sicht auch Mac nicht helfen, denn auch Apple, Linux usw werden mit der Zeit immer interessanter für Kriminelle.

Noch was für die Ökos, das Gehäuse das aus einem Aluminiumblock gefertigt ist, ist eine ziemliche Umweltverschmutzung weil dabei massenhaft Abfall entsteht und das Einschmelzen eine Menge Energie kostet.

Fazit: Apple lässt sich den angeblichen Kultstatus und das dämliche Logo einfach viel zu teuer bezahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

GabbaHansn

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
506
preislich bin ich mir bewusst, dass da apple viel zu teuer ist, allerdings schwören mac benutzer ja immer auf die einfache und unkomplizierte handhabung eines macs - also eher stressfreier von satten geht

wenn man aber nur das macbook ansieht ist es preislich auch nicht so viel drüber...

das wird noch was bis ich mich entscheiden kann^^ der erste asus oben sieht mich aber ganz gut an!
 

thomas.calloran

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
585
Ich würde Dir http://www.hoh.de/Notebooks/nach-Hersteller/Acer/Timeline/Acer-TravelMate-Timeline-8571-943G25N-SU9400_i8332_103805.htm oder http://www.hoh.de/Notebooks/nach-Hersteller/Acer/Timeline/Acer-Aspire-Timeline-5810T-944G50MN--396cm-156_i8332_111872.htm oder falls Du noch ein bissel Zeit hast http://www.hoh.de/Notebooks/nach-Hersteller/Acer/Timeline/Acer-Aspire-TimelineX-5820TG-334G50Mn-Core-i3-330M_i8332_118864.htm vorschlagen.

Entsprechen alle völlig Deinem Profil.

Wenn Du mit Mac OS arbeiten willst, kannst Du auf jeden Fall zu einem Macbook Pro greifen. Soll es unter Windows laufen würde ich es sein lassen...
 

GabbaHansn

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
506
joap bin grad am zivi machen und dann wirtschaftswissenschaften, vertiefung informationswirtschaft
 

KnUsBiT

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
535
Eventuell könntest du dein Anforderungprofil nochmal konkretisieren. Wie ich es momentan überblicke willst du Skripte für die Uni runterladen und ältere 2D Games spielen. Kommt sonst noch etwas hinzu ?
 
K

kaigue

Gast
Für die Uni wäre mir 14" viel zu groß! Das willste irgendwann nicht mehr mit dir rumschleppen.

Ich würde eher was zwischen 12" und 13" suchen. Bei 12" würde sich ja ein Lenovo X201 anbieten.

Zum Beispiel das hier: http://campuspoint.de/shop/notebooks/hrst/lenovo/thinkpad_university/x-serie/3626w15.html

Für deine Anforderungen sollte es der Vorgänger sicher auch tun. Das wäre das X200.

Unbedingt den 9 Zellen Akku dazukaufen. Dann steht der langen Akkulaufzeit auch nichts im Weg ;)
 

GabbaHansn

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
506
@knusbit:
also es geht mir jetzt nicht um die grafikpower bei meinem studien lappy, da ich zuhause meinen rechner zum spielen habe - das hab ich gemeint, da hab ich lieber "paar" stunden mehr akku laufzeit. cpu sollte auch nicht überdimensioniert sein. vorrangig geht es mir um eben um skripte, surfen etc also mehr der business/multimedia kram. ja ich hab hald 2d spiele gennant, aber wc3 z.b. wird ja wohl mittlerweile auf jedem neuen notebook laufen, oder?^^ wie gesagt zum spielen hab ich einen anderen rechner!
bei informationswirtschaft wird dann noch programmieren - was ich gehört hab hauptsächlich java und C - dazu kommen, das sollte also auch nicht das problem sein.
hoffe ich konnte mich jetzt ein bisschen besser ausdrücken

@kaigue:
naja ich hab hier einen asus eeepc 901 herumstehen, da das arbeiten/schreiben/programmieren in der schule mir eher nicht sooooo spaß darauf gemacht hat, tendiere ich zu einem größeren, die 9" sind horror fürs arbeiten *_* natürlich 12" sind größer, muss ich mir aber mal in der realität ansehen - wie viel größer

lg, hansn
 
K

kaigue

Gast
Das X201/X200 gibt es auch mit einer 1440x900 Auflösung. Damit wird das ganze dann wirklich brauchbar!

Ich habe in meinem Tablet (Signatur) die Version mit 1280x800. Das reicht für die meisten Sachen aus, aber meine Diplomarbeit würde ich nicht gern drauf schreiben wollen.

Dafür gibt's aber einen tollen Dockingport und die passende Dockingstation. An dieser hängt wiederrum mein 24" Monitor mittels Displayport und dann ist alles wieder gut ;)

Davor hatte ich ein T43 (14,1"). Und ich kann dir sagen, dass du das Ding irgendwann nicht mehr mit dir rumschleppen willst. Auf Dauer ist das nicht mobil genug um von Vorlesung zu Vorlesung zu laufen.

Und überhaupt. 12,1" kannst du nur bedingt mit dem 9" Display vergleichen. Das sind wirklich Welten!

Wenn du bei Bielefeld wohnen solltest: Da ist ein großer Laden (Campuspoint) und die haben auch einige Geräte ausgestellt.
 

GabbaHansn

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
506
bin ich zu dämlich oder finde ich die thinkpads auf deiner seite wirklich nicht mit der 1440x900 auflösung?^^
sonst wie wärs mit diesem hier - http://campuspoint.de/shop/notebooks/hrst/lenovo/forschung_lehre/t-serie/t410/2522w29-fl.html ? ist jz hald ein 14,1"
ich blick bei der masse an verschiedenen thinkpads hier nicht wirklich durch :D

dockingstation etc möcht ich eigentlich nicht haben :D

schon klar zwischen 9" und 12" liegen welten (oder 8cm :D) aber jap, ich verstehe :D

naja ich wohne in österreich^^
 
K

kaigue

Gast
Wenn du in Österreich wohnst und Student bist, ist alles sogar noch einfacher ;)

Denn dann kannst du bei Ubook bestellen. Und die bieten deutlich bessere Konditionen als die deutschen Studentenprogramme!

http://www.ubook.at/

Du musst nur bis zum nächsten Verkaufsfenster warten. Das dürfte im September sein.
(Und das würde ich dir auch raten: Ein X201t hat dort 1245€ gekostet. Ein vergleichbares in D kostet 1550€! - Nur so als Beispiel, was man da sparen kann).

Es scheint tatsächlich, dass die WXGA+ Modelle noch nicht lieferbar sind. Gefunden habe ich nur einige X200s, die das haben. Die sind etwas teurer und wenn du das allerneuste willst auch nichts für dich (wobei die auch ausreichend schnell sind für Offce und co. - habe ich ja auch).
 
Zuletzt bearbeitet:

GabbaHansn

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
506
wenn ich fragen darf: was studierst du und was machst du vorrangig mit dem 12,1"? ich tendiere immer noch zum 14" aber mal schauen ob der mediamarkt bei uns nen 12" herumstehen hat, dann kann ich mir das ja mal angucken :D
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.116
12" würde ich nicht mit Netbooks gleichsetzen. Es ist deutlich angenehmer darauf zu schreiben.
Alternativ solltest du dir mal die Dell Vostro 3300 und 3500 angucken. Sind zwar von der Tasta nicht so gut wie die Lenovo Thinkpad, aber dafür auch nicht so teuer(deswegen kommt bei mir bald ein 3500 rein ), aber immer noch besser als bei diesen Multimediateilen .


edit:
Die Macbooks schreiben sich meiner Meinugn nach eigentlich relativ schlecht. Viel zu schwammig und kein fester Druckpunkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

GabbaHansn

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
506
ok da spielen wir preislich schon in einer ganz anderen liga :D der vostro 3300 würde mir hier auch ganz gut zusagen, zur akkulaufzeit findet man aber wieder nichts?...

wenn man jz vergleicht den vostro 3300 mit dem thinkpad 201(s) - lohnt sich der aufpreis des thinkpads?

lg hansn
 
Top