News NRW-Landtag segnet „Polizei-Trojaner“ ab

privacy

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.217
Naja was heisst ich soll die technischen Probleme Ihnen überlassen. Es gibt heute schon genug Netzwerke, die es erlauben sich fast zu 100% anonym im Netz zu bewegen. Stichworte sind i2p und Freenet.

Wo wirst du denn aufgefordert, wegen 100 Terroristen deine Privatsphäre aufzugeben? Bitte bring mir einen Beleg.
Nach welchen Kriterien wird die Überwachung per "Klick" (die ich von technischer Seite aus gesehen noch für Utopie halte) angeordnet? Wie kann ich mir sicher sein, dass unbescholtene Bürger nicht in die Überwachung geraten? Das ganze läuft auf die Frage hinaus ob ich den Geheimdiensten / der Polizei trauen kann oder nicht.

Dazu kommt, wenn die 100 Terroristen Dich und Deine Familie ins Visier nehmen denkst Du anders darüber.
Naja wie groß ist die Gefahr wirklich? Aber natürlich wir befinden uns im Kampf gegen den Terror :freak:
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Daedalus

Commander
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.266
Nach welchen Kriterien wird die Überwachung per "Klick" (die ich von technischer Seite aus gesehen noch für Utopie halte) angeordnet?
Lese er sich einfach den in den News verlinkten Gesetzestext durch. Da steht quasi im Klartext, wann die Überwachung angewandt werden darf und wann nicht.

Naja wie groß ist die Gefahr wirklich? Aber natürlich wir befinden uns im Kampf gegen den Terror :freak:
Ich war an den Tagen als die Bomben in den beiden Regionalzügen hochgehen sollten an der Ostsee. Bekannte von mir wollten nach Hause fahren mit dem Zug konnten aber nicht, weil ihr Zug (der von Kiel kam) nicht mehr fuhr.
Wie groß die Gefahr des Terrors ist?
Man sollte sie nicht überbewerten, aber sie ist da!
 

privacy

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.217
Lese er sich einfach den in den News verlinkten Gesetzestext durch. Da steht quasi im Klartext, wann die Überwachung angewandt werden darf und wann nicht.
Korrigiere mich wenn ich den Gesetzestext falsch verstanden habe, aber ich finde nur folgendes zur den Kriterien:

Observationen, die länger als einen Monat ununterbrochen andauern, bedürfen der Genehmigung durch den Leiter der Verfassungsschutzbehörde.

Soweit solche Maßnahmen einen Eingriff in das Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis darstellen bzw. in Art und Schwere diesem gleichkommen, ist dieser nur unter den Voraussetzungen des Gesetzes zu Artikel 10 Grundgesetz zulässig
Mehr kann ich nicht finden.
 

Der Daedalus

Commander
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.266
Oh sorry, an den Grundlagen, wann Überwachungsmethoden angewendet werden dürfen hat sich natürlich nichts geändert.
Der in den News verlinkte Text stellt ja nur die Änderung dar, Dinge die nicht geändert werden, werden da auch nicht aufgeführt. Also muss man natürlich im ursprünglichen Gesetz nachlesen. 1 Minute googeln liefert den "alten" Gesetzestext:

http://www.im.nrw.de/inn/seiten/vs/gesetze/verfschutzg.htm

Da steht alles drin was du wissen willst.
 

anaboladam

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
22
Hi Leute,
also findet ihr nicht, dass jeder Inet-user durch diese trojaner zum potentiellen kriminellen wird? also ich finde das auf jeden fall.

wenn man diesen mist jetzt auch noch unterstütz bzw. nicht dagegen ist, wird das doch immer weitergehn, irgendwann wird man doch beim runterladen einer mp3 angst haben müssen das die bull... ehm... polizei, auf der matte steht.

das ist einfach eine UNVERSCHÄMTHEIT³.

greetz

AnabolAdam
 

Der Daedalus

Commander
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.266
Wäre ja schön wenn die ganzen kleinkriminellen im Internet endlich mal kapieren würden, dass das, was sie machen illegal ist und man mit Konsequenzen rechnen muss!
 

privacy

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.217
Na na na nicht jeder der sich für ein gewisses Maß an Datenschutz einsetzt, ist gleichzeitig ein Kleinkrimineller ;).
 

Der Daedalus

Commander
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.266
Wer illegalerweise Urheberrechtlich geschütztes Datenmaterial aus dem Internet lädt aber schon.
 

privacy

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.217
An dem Punkt stimme ich dir zu. Nur finde ich wird zu oft der falsche Schluß begangen: "Jemand der für Datenschutz ist, treibt automatisch illegale Dinge im Netz."
Ich verschlüssle auch alles und habe mit illegalem herunterladen nichts am Hut.
 

Nameless23

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
95
Die FDP ist für mehr Kontrolle durch den Staat.
Hätte ich nicht erwartet, dass sie sich auf das gleiche Niveau herablassen wie die CDU.
 

OMaOle

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.538
Die FDP ist für mehr Kontrolle durch den Staat.
Hätte ich nicht erwartet, dass sie sich auf das gleiche Niveau herablassen wie die CDU.
Warum eigentlich nicht, wenn wer zu den Wendehälsen gehört dann doch wohl die FDP.

Mehr Kontrolle durch den Staat ist glaube ich gar nicht erforderlich, wenn sie mit der Zeit geht und sich auf das wesentliche konzentriert kommt sie mit dem derzeitig Aufwand aus.

In Bayern scheint das ohnehin schon gängige Praxis zu sein, zumindest was man so über interne Bepitzelungen hört. (es wird jetzt bloß noch offiziell bekannt gegeben)Ein Wunder ist es allerdings bei einem von Verfolgungswahn geplagten Innenminister wie Beckstein nicht.

Kurz und gut,es ist wie mit allem so auch mit dem Datenschutz, alles was man übertreibt meist völlig ohne Wirkung bleibt! Soll heißen, wenn die Behörden lange genug nur unwichtiges Zeug auf fremden Festplatten gefunden haben, hören sie von alleine auf den Leuten hinterherzuschnüffeln.

Die paar illegalen Downloads die der eine oder andere da auf der Platte hat sind doch völlig unwichtig genau wie derjenige selbst.;)

OMaOle
 

privacy

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.217
Soll heißen, wenn die Behörden lange genug nur unwichtiges Zeug auf fremden Festplatten gefunden haben, hören sie von alleine auf den Leuten hinterherzuschnüffeln.
Und deshalb soll man die Augen verschliessen und alles über sich geschehen lassen? Eine Durchsuchung des PCs über einen Trojaner ist eben NICHT formal gleichzusetzen mit einer Hausdurchsuchung, wie Herr Schäuble in einem Interview meinte. Aber gut was Herr Schäuble meint und sagt muss ja richtig sein und unserer Sicherheit dienen. *würg*

Hab noch ein schönes Zitat gefunden:
“Wer die Freiheit aufgibt, um die Sicherheit zu gewinnen, verliert beides.” (Benjamin Franklin)
Naja ich wünsche uns noch viel Spaß in der Zukunft. Orwell hätte an unserer Gesellschaft heute seine wahre Freude.
 

OMaOle

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.538
Man soll nicht die Augen verschließen und schon garnicht alles über sich ergehen lassen, manches ist aber eben einfach notwendig.
Vielleicht nehmen wir uns bloß manchmal zu wichtig, Herr Schäuble tut dies sicher und unfehlbar ist der auch nicht.

Das Zitat von Benjamin Franklin klingt gut, vor allem wenn man die Zusammenhänge nicht kennt.

Und Orwell ist nicht der einzige der Freude an unserer Gesellschaft hätte, auch ich amüsiere mich köstlich, bin allerdings verglichen mit Ihm auch nur ein Fliegensch...

OMaOle
 

privacy

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.217
Vielleicht nehmen wir uns bloß manchmal zu wichtig
Naja ich sehe das eher anders, wenn die Medien schon nicht informieren, dann sollte man wenigstens selbst versuchen die akuten Probleme seinem eigenen Umfeld nahe zu bringen.
Mir wäre es auch lieber, wenn jeder sich selbst informieren würde, aber wo bleibt heute noch Zeit sich zu informieren. In den Werbepausen von Popstars und Co schafft man es ja gerade noch aufs Klo zu kommen.

Gruß Denis
 
Zuletzt bearbeitet:

OMaOle

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.538
Die Flut von Informationen in den Medien ist schon enorm, allerdings kommt es auf die richtigen Sender an. In der "Demokratie" wird die Schlussfolgerung jedem selbst überlassen. Aber das ist ein anderes Thema.
Noch weis von der Allgemeinheit keiner, wie die Geschichte mit den Polizeitrojanern ablaufen soll oder schon abläuft. (könnt ich mir in Bayern gut vorstellen)

Warten wir s ab, in der Verbotsgeschicht der Kiierspiele ist ja auch erst mal Ruhe eingekehrt.

OMaOle
 
Top