Nt4

tomate22

Ensign
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
196
NT4 - Master Dateitabelle ist beschädigt...

Hallo zusammen,

ich habe heute aus nostalgischen Gründen NT4 installiert.

Anfänglich akzeptiert NT4 ja nur Paritionen bis 2 GB. Meine alte SCSI-Platte hat aber schon satte 4 GB. Daher habe ich nach der Installation mit einem Partitionierer (GParted) versucht, aus 2 x 2GB 1 x 4GB zu machen. GParted hat auch alles ohne Fehlermeldungen wunderbar gemacht.

Beim Booten kommt jetzt allerdings immer diese Meldung:

Master Dateitabelle ist beschädigt. CHKDSK kann nicht ausgeführt werden.
Funktionieren tut aber alles bestens und auch die Platte hat jetzt 4GB.

Kann mir jemand sagen, wie ich diese Meldung wieder weg bekomme?

Viele Grüße und Danke, Tomate22
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.897
Glaube GPartet ergänzt jetzt NT4, was aber davon nix mitkriegt und die Fehlermeldung liefert. Weiss nich ob es nen Spezi gibt der das abstellen kann, ich meinerseits würde wenn ich heute noch NT4 installieren würde, mit der Fehlermeldung leben (nach dem Motto: Ätsch, du musst doch noch arbeiten). ;)
 

frogger9

Commodore
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
4.195
NT4 konnte schon immer 4GiB verwalten, allerdings betrifft dies nur FAT16 Partitionen. Bei NTFS gibt es das Problem nicht. WinNT4 kann nur innerhalb der ersten 1024 Sektoren bootfähig installiert werden, dh. bei FAT16 2GiB. NT4 benutzt dabei allerdings eine 64K Grösse für die Sektoren, womit 4GiB verfügbar sind.

Womit sich natürlich die Frage stellt, wie ist die Festplatte partitioniert und formatiert?
 

delix

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
971
Inytallier doch windows mit ner 2gb, danach sp3 mind. und dann kannste mehr als 2gb verwalten.
 
Top