News Nvidia GeForce GT 1030: Mit 384 Shadern ab Mittwoch günstiger als erwartet

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.297
#1

Jaggsimus

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
8
#3
Mit 384 Shadern und 1400 MHZ könnte man schon recht ordentlich zocken.
ähnlich Daten wie eine GTX 560 TI, die mit 925 MHZ sich noch recht Aktuell hält.
Wenn man von etwa 40% mehr Leistung ausgeht könnte Fallout 4 Z.b mit knapen 60 FPS auf hohen einstellungen laufen.
Für 90€ jedoch wird ein wenig zu viel sein.
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.231
#6
Sehr schön eine normalpreisige Grafikkarte mit modernen Anschlüssen und Techniken,
passiv gekühlt ist ja selbstverständlich :)

Die Geforce GT 1030 ist wohl ein sehr gutes Nachfolgemodel für die nächsten Jahre,
für meine Geforce GT 430 in meinen ausgezeichneten Multimediasystem !

frankkl
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.893
#8
Na das klingt doch nach einem guten Aufrüst-Teil für HTPCs.
Eine komplett passiv gekühlte sollte sich wohl auch machen lassen denke ich.
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
218
#9
Ich hoffe ja mal das CB wenn diese Karte im Test sein sollte sollte auch ein Augenmerk auf die Multimedia Fähigkeiten legt.
Sprich Verbrauch, Temps Auslastung bei H.264 & H.265 ; kodi ; vlc etc. !

Das dieses Kärtchen keine max Details beim Games liefert dürfte ja jedem klar sein.
Aber für User die HDMI 2.0 & DP 1.4 haben möchten für den HTPC dürfte die genau so wie die RX550 eine Ideale Karte sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kai84

Gast
#10
Bin mal gespannt wie sie sich gegen eine RX460 schlägt - mit 384 Shadern wahrscheinlich nicht gut.
 
C

CB01

Gast
#12
Man darf dabei nicht vergessen dass de GT1030 gegen die AMD Konkurrenten 520, 530 und RX540 antreten sollen, Nvidia will den (überwiegend) OEM Markt in diesem Segment nicht völlig AMD überlasen.
Zitat von go.freemann:
und nur ein 64bit Speicherinterface geht gar nicht
Und warum nicht, AMDs von mir genannte Karten werden dies ebenfalls haben, der unterschied ist dass AMD zwischen DDR3 und GDDR5 wählen lässt.
 

Nile9063

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
11
#13
Erinnert mich an meine GT430 die ich von Mitte 2011 bis Mitte 2012 im Rechner hatte... War ne schöne Karte damals die hat fast jedes Spiel irgendwie geschafft^^ In Kombination mit dem billigen Prozessor ergibt sich vlt n interessanter Budget PC... Wobei die Auswahl an günstigen grakas heute eh so hoch ist dass viele wohl berechtigterweise lieber zu etwas wie einer GTX 1050 greifen werden...
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.231
#14

Anhänge

OdinHades

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.425
#15
So viel hab ich vor knapp 20 Jahren für ne Voodoo 2 bezahlt! *g*

Nicht inflationsbereinigt und alles. Finds trotzdem lustig.
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.447
#17
Man darf dabei nicht vergessen dass de GT1030 gegen die AMD Konkurrenten 520, 530 und RX540 antreten sollen, Nvidia will den (überwiegend) OEM Markt in diesem Segment nicht völlig AMD überlasen.
Sollen das nicht alles Notebook Chips sein? Die GTX1030 wird wohl klar gegen die RX550 positioniert. Das zeigt ja schon der Preis an.

Nur 64Bit Speicherinterface sind allerdings äußerst mager.
 
C

CB01

Gast
#18
Wo kann man das nachlesen, ich kenne dieses Gerücht bzw diese Tatsache nicht.
Nur das die kleine Chips, 520 und 530, Rebrands von (Rebrands von) Rebrands sein werden.
Nur 64Bit Speicherinterface sind allerdings äußerst mager.
Da dies AMD auch macht, scheint hier wohl Konsens zu herrschen dass dies in diesem Leistungssegment kaum relevant sein wird, welche praktisch spürbaren Nachteile wird man bei dieser Käuferschicht in kauf nehmen müssen, bei Videos, Office und kleinen Spielen?
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.447
#20
Wo kann man das nachlesen, ich kenne dieses Gerücht bzw diese Tatsache nicht.
Da dies AMD auch macht, scheint hier wohl Konsens zu herrschen dass dies in diesem Leistungssegment kaum relevant sein wird...
HIER ist bei Radeon 530 und 520 ausdrücklich von Produkten fürs Notebook die Rede.
Die RX540 ist zwar wohl für den Desktop, aber da halt nur für OEM.

AMD RX550 bietet ein 128 Bit Interface.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top