News Oculus Go: VR-Headset mit „bisher bester Optik“ kostet 219 Euro

MewSiq

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
445
Gut, also MicroUSB mit irgendwann mal OTG dazu den Kopfhöreranschluss als Klinke ausgeführt. Des Weiteren Android als OS und Sideloading von Apps geht auch.
Hat hier jemand schonmal mit Android und 9 Achsen sensoren getestet ? Hardware habe ich mehr als genug die ich dafür nutzen könnte aber die Erfahrung in Android fehlt...
 

diego_armando

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
560
Sehr cool, langsam schließt sich der Kreis bei Oculus/FB.

Ganz verstehe ich die Strategie aber trotzdem nicht. Warum rollen sie das Feld von Beginn an von hinten auf und jetzt dann wieder von vorne?

Wen Oculus Go -> Einstieg
Santa Cruz -> mehr oder weniger mobile High End mit 6DOF
Rift -> High End VR...
ist, dann nur deshalb, weil es grad der Stand der Technik ist? Ich hätte ja eher gewartet und Santa Cruz als mobiles komplettpaket zuerst angeboten. Dann gäbe es keinen Diskussions- und Erklärungsbedarf. Dazu hätte man eine ordentlich PR Maschinerie machen können. "Seht her wie geil unser VR mit Touch-Steuerung ohne PC ist." So ist das wieder eher unübersichtlich für alle VR-Neulinge und "nur" eine Alternative zu Gear/Cardboard mit ein paar Extras. Aber natürlich ohne Smartphone, das ist schon nice.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blaexe

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.894
Santa Cruz ist einfach technisch noch nicht so weit und - wahrscheinlich sogar wichtiger - vom Ökosystem her auch nicht.

Rift war schon lange in Entwicklung, die Inhalte ebenso. Sollte klar sein.

Oculus Go baut auf dem GearVR Ökosystem auf, hat also vom Start weg ausreichend Inhalte.

Für Santa Cruz wird ein komplett neues Ökosystem benötigt. Spiele und Apps müssen speziell dafür angepasst werden. Upgrades von Go Titeln und Downgrades von Rift Titeln sind möglich, genau wie komplett neue Software.

Das dauert einfach ziemlich lange. Von Dev Kits bis zum Release sollte man da von mindestens einem Jahr ausgehen.
 

diego_armando

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
560
Ich finde es halt als Konsument oder eher Enthusiast schade, dass es einfach wieder "nur" ein Nachziehen von bereits vorhandener Technik ist :). Es wirkt für mich nach "na wir machens mal, damit wir dort halt auch vertreten sind". Denn das Ding wird jetzt nicht den mobilen Markt erobern.
Ist aber nicht als negative Kritik gemeint, ich bin ja froh wenn VR lebt. Und auch wenn man FB nicht mag, da geht wenigstens was weiter. Wenn auch nur in kleinen Schritten :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Blaexe

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.894
Naja, objektiv gesehen gibt es preislich und qualitativ noch nichts vergleichbares auf dem Markt. Am liebsten hätte ich eine High End Rift 2, aber die Welt dreht sich halt um mich :p
 

ZeT

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.568
Ich hab gelesen das das Tracking nicht geiegnet ist sich im Raum zu bewegen. Ein Schritt vorwärt oder leicht nach vorne gebäugt und das wars...
 

kellerbach

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.129
Ne kabellose Lösung, die man nur im Sitzen benutzen kann. Das hat Pfiff :p
 

Blaexe

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.894
Im Bett, auf Reisen oder im Hotelzimmer hat das ziemlich viel Pfiff, finde ich auch ;)
 

kellerbach

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.129
Dafür gibts ja schon cardboard. Und man nimmt weniger mit. Einiges kann die go minimal besser, anderes je nach Handy schlechter (Farbqualität beim Videogucken). Es ist halt die Frage, ob einer mit cardboard die 200 Euro hinzulegen bereit ist, nur um das selbe in Teilbereichen etwas besser zu können. Oder ob so jemand mit Reinschnupper-VR nicht dann doch lieber den Sprung zu PC- oder KonsolenVR macht. Sagen wir mal so: wenn das Ding langfristig floppt, wäre ich nicht verwundert, und wenn es trotzdem der Verkaufsburner werden würde und damit indirekt auch Highend-VR zugutekäme, wäre ich nicht dagegen :p
 

Blaexe

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.894
Alle die kein Galaxy Flaggschiff oder ein Daydream kompatibles Gerät haben sind mit der Go schon einmal in allen Belangen deutlich besser dran. Da gibts nichts zu diskutieren.

Ich weiß wirklich nicht was du immer wieder mit Cardboard willst...
 

nargorn

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.371
Ist bestimmt für den (begrenzten) Einsatzweck ein gutes Angebot auch gerade wegen P/L. Was aber echt frech ist: dass selbst diese mobilen Dinger ohne 6 Dof und 2h Akku nen höherauflösenden Screen bekommen als die Rift User. Es sollte doch wohl erst immer das Flagschiff ein Upgrade bekommen und dann die mobilen Varianten. Aber nein, wir dürfen dann zur Pro greifen oder auf die Pimax warten oder darauf das Oculus jedem PC User erstmal die Go verkauft, damit er sich dann auch noch die Rift2 kaufen muss, weil der die Auflösung seit er die Go erworben hat, nicht mehr erträgt. Herzlichen Glückwunsch! Toller Trick...
 

Blaexe

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.894
Eine C-Klasse bekommt auch so manches Mal Neuerungen vor der E oder gar S-Klasse. Das ist doch jetzt wirklich nichts ungewöhnliches wenn man mehrere Produktlinien in ähnlichen Bereichen mit unterschiedlichem Releasedatum hat.

Gerade in VR bewegt sich die Welt eben sehr schnell.

Zumal die Go in keinster Weise den gleichen Nutzerkreis wie die Rift anspricht. Niemand wird seine Rift damit ersetzen.
 

nargorn

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.371
Denke mal, gerade Rift User hätten gern so ein Gerät für unterwegs und sind dann gefrustet wenn es am PC schlechter aussieht. Sicherlich hat das OLED noch ein paar Farbvorteile aber ist halt deutlich unschärfer. Zwar nur Mutmassungen, aber man wird sehen...
Es betrifft mich dank überteuerter Vive Pro ja nun eh selbst nicht. Finde es im Gegenteil sogar so, dass sich VR nicht schnell genug entwickelt. Insbesondere im Gamer Core Gebiet PC. Überall nur diese vorsichtigen Gehversuche im mobilen Sektor, so dass die Leute die ne Gear VR oder nen Cardboard aufhatten glauben, sie wüssten bereit was VR ist und verliereb dann das Interesse. Wenn man VR verbreiten will, muss die Erfahrung der Hammer sein. Dieser mobil Kram vermittelt nur den halben Spass.
 

joshy337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
408
Ich finde es halt als Konsument oder eher Enthusiast schade, dass es einfach wieder "nur" ein Nachziehen von bereits vorhandener Technik ist :). Es wirkt für mich nach "na wir machens mal, damit wir dort halt auch vertreten sind". Denn das Ding wird jetzt nicht den mobilen Markt erobern.
Ist aber nicht als negative Kritik gemeint, ich bin ja froh wenn VR lebt. Und auch wenn man FB nicht mag, da geht wenigstens was weiter. Wenn auch nur in kleinen Schritten :D
Sehe ich auch so. Bin froh, dass sich in Sachen VR (wieder) was tut.
Klar, eine VR-Brille für 50€ hätte schon was (so wie früher in den 90ern die 3D-Brillen mit Shuttertechnik).
Für Anfänger würden auch solche mit kleinen OLED-Displays mit je 320x200 Pixeln reichen.
Damit kann man schon einiges erreichen, denke ich. Hauptsache, die Brille is softwareseitig offen.
 

kellerbach

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.129
Wenn man VR verbreiten will, muss die Erfahrung der Hammer sein. Dieser mobil Kram vermittelt nur den halben Spass.
So denke ich mir den vr-Interessierten auch eher. Wer schon cardboard kennt, will nicht cardboard-Deluxe, sondern 6dof mit der Rechenleistung zumindest einer Konsole. Kabel? Scheißegal. Insofern find ich die MR-Brillen ein gutes Aufhupferl, auch wenn das mit dem geringeren FOV echt ärgerlich ist.
 

nargorn

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.371
Sehe ich auch so. Bin froh, dass sich in Sachen VR (wieder) was tut.
Klar, eine VR-Brille für 50€ hätte schon was (so wie früher in den 90ern die 3D-Brillen mit Shuttertechnik).
Für Anfänger würden auch solche mit kleinen OLED-Displays mit je 320x200 Pixeln reichen.
Damit kann man schon einiges erreichen, denke ich. Hauptsache, die Brille is softwareseitig offen.
320x200 Pixel reichen nicht. Für niemanden. Die DK2 hatte 1920x1080 und hatte ein extremes Gitter. Das sind die Abstände zwischen den Pixeln. Fernsicht = 0.
 

john.veil

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.690
Ich hab die 64GB Variante bestellt, ich glotz schon seit Jahren auf die VRHeadsets, jetzt wird mal was getestest :p
 

ronrebell

Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
7.701
Da frisst den Oculus Rift User der Oculus Go Auflösungsneid.

Man fragt sich echt ob Facebook einen zur völlig überteuerten Vive Pro verjagen will oder sich zum Odyssey Import durchringen soll.
Dank Pimax Dauerverschiebungsschleife und fehlender VR AAA Titel nervt Enthusiasten VR mittlerweile mehr als es Spaß macht.

Ich zock mal weiter God of War auf meiner betagten PS4 und sitze die Warterei aus ... und hoffe irgendwann auf solche Spieleperlen @ VR in knackiger Auflösung :-/
 

Crass Spektakel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
324
Top