News Oculus Go: VR-Headset mit „bisher bester Optik“ kostet 219 Euro

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.487
#1
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
701
#2
Verstehe nicht, wieso sie dieses Teil nicht mit vollwertigem Tracking bringen.

Und noch weniger verstehe ich, wieso man für 219€ so ein VR Headset bringen kann, MIT integriertem SoC und Speicher ... aber für den PC gibt's weiterhin nur teure Geräte mit schlechterer Bild-Qualität.
Wieso bringt man dieses Teil nicht mit vollwertigem Tracking und ohne SoC für den PC für von mir aus 250€?
 

DanyelK

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
106
#3
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
701
#4
Ich habe das Gefühl, man will wie immer die PC-Gamer abzocken und hat nicht wirklich ein Interesse daran, VR massentauglich zu machen.
Dieses Headset zeigt doch wunderbar, daß Preise von über 500€ für diese Hardware überhaupt nicht gerechtfertigt sind.
 

DonnyDepp

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.235
#6
Verstehe nicht, wieso sie dieses Teil nicht mit vollwertigem Tracking bringen.

Und noch weniger verstehe ich, wieso man für 219€ so ein VR Headset bringen kann
Der Preis berechnet sich aus mehr als nur Hardware und Assembly.
Beim PC Zeug müssen sicher ne Menge Entwicklungskosten wieder reingeholt werden.
Bei der prognostizierten geringen Absatzmenge mussten die den Preis hoch ansetzen.

Scheinbar gehen die bei den neuen Modellen von höheren Verkaufszahlen aus?
 
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
701
#7
Das Argument ist nicht schlüssig.
Die Entwicklungskosten könnten sie doch genau so gut mit dem Oculus GO reinholen.
Und geringe Absatzmengen sind kein Wunder, wenn die Preise so exorbitant sind.
 

jotecklen

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
56
#8
Ich versteh einfach nicht, wie man das Ding verwenden soll.
Lass ich die Spiele, Filme, etc. direkt auf dem Ding laufen, oder schließ ich das an den PC an?
 

jk1895

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
815
#9
Hat das Teil eine IPD Verstellung?
Für was sind diese zwei Schlitze an den Seiten der Bügel? Kopfhörer? Bzw. Schläfenhörer? :freak:

@jotecklen
Ja, die Spiele laufen dirket auf dem Teil. Es hat dafür 32 bzw. 64 GB Speicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

DonnyDepp

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.235
#10
Im Jahr 2015 hat Oculus sicher nicht Oculus GO in die Kostenkalkulation einbezogen.
Die Absatzmengen konnten die scheinbar irgendwie berechnen, um daraus den passenden Marktpreis zu bestimmen.
Genauso machen es zB. Intel, AMD etc. bei der Chipherstellung und der Bepreisung auch.

Als Early Adopter zahlt man nun mal den Großteil der Entwicklungskosten.
Die daraus entstandene StandardAPI ist dann für folgende Produktgenerationen kostenlos.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2.374
#11
nach der logik müsste die vive pro gut die hälfte kosten und die rift v2 auch nur etwa 350€.. die standardapi ist ja dann endlich kostenlos
 

MewSiq

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
432
#12
Android ist da entsprechendes OS oder ?
Anschlüsse Kopfhörer oder einen USB Eingang zB für OTG Massenspeicher ?
Bin scheinbar heute etwas blind, sorry
 

Mr. Rift

Lieutenant
Dabei seit
März 2016
Beiträge
967
#13
Ich versteh einfach nicht, wie man das Ding verwenden soll.
Lass ich die Spiele, Filme, etc. direkt auf dem Ding laufen, oder schließ ich das an den PC an?
Nix PC. Brille aufsetzen, einschalten und los gehts.;)
Ergänzung ()

Android ist da entsprechendes OS oder ?
Anschlüsse Kopfhörer oder einen USB Eingang zB für OTG Massenspeicher ?
Bin scheinbar heute etwas blind, sorry
Externe Speichermedien sollen nachgereicht werden. So das man seine eigene Filme z.B benutzen kann.
 

Blaexe

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.498
#14

Petja

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
96
#15
Ich finde es sehr positiv, dass nun mehr Bewegung im VR-Bereich ist. Irgendwann wird etwas gutes und bezahlbares dabei herauskommen.

Fragen habe ich auch noch:
Haben die neuen standalone Brillen Akkus oder hängt man an einer Strippe?
Wie kommen die Inhalte drauf (USB? WLAN? Speicherkarte?)
Könnte man die Brillen auch zum (3D-) Filme schauen verwenden (evtl. auch mehrere Brillen)?
Gibt es eigene Kontroller dafür oder wird ein PC-Kontroller verwendet?

Viele Grüße
petja
 

drmaniac

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
308
#16
wegen externer Speichermedien: ich hab gelesen, dass man eigene Medien von seinem PC streamen kann? Hab aber keine Details dazu. Das fände ich schon sehr gut, wenn ich einen Ordner mit Movies einfach freigeben kann und nicht alles lokal auf die Go kopieren muss jedesmal. Natürlich nur für zuhause praktikabel.
 

d0xs

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
824
#17
Kann man das Teil am PC benutzen für VR spiele?
Ist ja Android drauf, es geht ja auch z.b. ne VR Brille zukaufen Smartphone rein und am PC einstecken schon kann man in VR zocken.
Geht das mit der Oculus Go auch?
 

Blaexe

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.498
#18
Fragen habe ich auch noch:
Haben die neuen standalone Brillen Akkus oder hängt man an einer Strippe?
Natürlich einen Akku - die Laufzeit ist aber eher enttäuschend. (2 bis 3 Stunden)

Wie kommen die Inhalte drauf (USB? WLAN? Speicherkarte?)
Per USB oder wahrscheinlich auch per WLAN auf den internen Speicher. Später kommt noch USB OTG Support dazu.

Könnte man die Brillen auch zum (3D-) Filme schauen verwenden (evtl. auch mehrere Brillen)?
Ja, genau das ist ja ein Haupteinsatzzweck.

Gibt es eigene Kontroller dafür oder wird ein PC-Kontroller verwendet?
Ein Controller ist mit dabei, XBox Controller funktioniert auch.

ich hab gelesen, dass man eigene Medien von seinem PC streamen kann? Hab aber keine Details dazu.
Ist mit Bigscreen (gestern erschienen) per Streaming (1080p30) möglich, allerdings noch mit einer Latenz von über 100ms, also zum zocken noch nicht geeignet, zum Filme schauen schon. 1080p60 mit ~25ms Latenz ist aber in Planung.

Als weitere App ist gerade "Virtual Desktop" in Entwicklung. Die ist für den PC auch top und sollte sehr gut optimiert sein.
 

DanyelK

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
106
#19
Kann man das Teil am PC benutzen für VR spiele?
Ist ja Android drauf, es geht ja auch z.b. ne VR Brille zukaufen Smartphone rein und am PC einstecken schon kann man in VR zocken.
Geht das mit der Oculus Go auch?
Es nutzt Android 7, rein theoretisch sollte sowas wie VRidge gehen. Aber dediziertes PC VR mit ordentlichem Tracking/Roomscale ist da sicherlich besser.
 

DonnyDepp

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.235
#20
nach der logik müsste die vive pro gut die hälfte kosten und die rift v2 auch nur etwa 350€.. die standardapi ist ja dann endlich kostenlos
Eigentlich müsste nach der Logik (wenn die oculus sich so gut verkauft hat, dass sich dort Weiterentwicklungen lohnen) das neue Produkt kostenlos sein, weil die Early Adopter schon doppelt soviel reingezahlt haben...
Die Vive Pro ist wahrlich extrem teuer.
Da muss irgendwas in der Entwicklung schief gegangen sein, oder HTC versucht damit ihr Minusgeschäft zu kompensieren.

Was kostet denn die rift v2?
 
Top