News Öffentliche Windows 7 Beta beschnitten?

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.582

yakuza

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.110
Naja ich finde das kann man verschmerzen, denn bei der breiten tester masse wird sonst eher über den "misst" geschimpft und die miesten schließen wieder von der Beta auf das endprodukt.
da ist es besser die fast fertigen sachen auf herz und nieren zu testen und das was wirklich nicht fertig ist erstmal fertig zu machen.
Es kommen sicher noch 1-2 weitere Testversionen.
 

candy532

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
246
Na gut,
aber lieber eine (fast) komplette Beta als eine Beta die ständig nur Fehler produziert...
Von daher finde ich die Entscheidung schon in Ordnung. Und man sieht ja auch schon ziemlich viel vom neuen Betriebssystem, so ist es ja nicht.

//Edit:
Da war wohl einer schneller als ich ^^
 

andr_gin

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.045
Dass die Angaben zum Produktfortschritt bei Microsoft nicht immer ehrlich sind, ist denke ich allgemein bekannt. Eine Beta ist in Wirklichkeit eine Alpha, ein Release Candidate ist eine Beta, die Release ist eigentlich ein Release Candidate, wo meist noch Fehler kurz nachher gefunden werden und ab dem ersten Service Pack kann man wirklich von einem fertigen Produkt sprechen. Das war schon immer so.
Der Grund dieser Strategie ist, dass die Leute früher umsteigen, denn ohne eine Breite Masse zum Test, kann man ein Betriebssystem in der Kategorie nicht richtig testen.

Mich erstaunt eher, wie gut Windows 7 schon funktioniert. Wenn ich das mit dem ersten CTP von Visual Studio 2010 vergleiche, das ich kurz davor getestet habe und das mir selbst bei einfachen Tätigkeiten spätestens nach 5 Minuten abschmiert, ist das doch sehr stabil.

Edit: Fehler, die durch unabhängige Betatester gefunden werden, sind wesentlich aufwändiger zu beheben, als durch interne Tester oder das Entwicklungsteam selbst. Wenn ein Teil einer Software also nocht nicht so weit ist, an die Öffentlichkeit zu gelangen, dann sollte es dieser auch nicht tun.
 
X

xlslx

Gast
Diese Entscheidung, sofern Sie stimmt betrachte ich mit 2 Augen.

Einerseits die Marketing-Seite: Hätten Sie unfertige Funktionen (fehlende GUI) oder nicht richtig funktionierende Funktionen (verbuggt wie Gothic 3 ;)) drin gelassen gäbe es auf vielen News Seiten und von vielen "kurzdenkenden" Usern wieder Kommentare, dass Windows doch "schei**e" wäre, nichts richtig funktioniert und die Final nicht besser sein kann.

Andererseits wird es defitiv als Beta deklariert - eine Beta ist von Natur aus nicht fehlerfrei und sollte unbeschnitten erscheinen, denn eine Beta ist ja dafür gedacht sie komplett auf Herz und Nieren zu prüfen und etwaige zusätzliche Fehler zu finden und in der Final zu beheben.

Somit wird es Microsoft vielleicht nicht ganz leicht gehabt haben diese Entscheidung zu treffen. Die Entwickler ware für ein unbeschnittenes und die Marketingabteilung für eine "sauberes" Windows beta. Klar wer da heutzutage gewinnt, oder?

Gruß, Martin
 

numi

Lt. Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.313
eine beta ist doch da um eigentlich fertiges zu testen um darin fehler oder verbesserungsvorschläge zu finden. wenn eine applikation noch nicht fertig ist gehört sie also kaum in diese beta, weshalb ich microsoft in dieser vorgehensweise (ausnahmsweise :D) unterstütze.
 

forbeatn

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
649
für mich ist die hauptsache dass die zusätzlichen funktion die noch dazukommen werden...die performance und stabilität nicht nicht beeinträchtigen werden, das optimum wär diese noch zu steigern...denn im moment scheint es mir ein solides system zu sein, in dem ich nicht allzuviel vermisse;)
 

yakuza

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.110
Also ich sehe eine ETA nicht als komplett an, nicht von den funktionen und erst recht nicht von der entwicklung. Das ist ja nicht sowas wie winamp oder vlc wo teilweise alle nase lang betas kommen aber im grunde nur in der hintersten ecke was nicht ganz komplett ist.
Und bei vista hat man ja gesehen wie es nach hinten losgehen kann mit einer offenen beta.
 

stna1981

Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.377
Also das ist sicher nicht tragisch, dass ein paar Funktionen fehlen, immerhin ist es eine Beta und man kann nicht erwarten, dass da schon alles 100% fertig und perfekt ist.
 

dMopp

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.688
Genau so macht man es. Alles was Betastadium hat darf in der Beta getestet werden. Alphaversionen von irgendwelchen Tools haben in der Beta nix verloren. Daumen Hoch =)

Ma gucken, Vista war meine erstes nicht Bundle System (extra gekauft). Windows 7 wird, wenn es so weiter geht, mein zweites werden. (Entschlacktes Vista, hoffentlich etwas auf SSDs optimiert ^^)
 

DerrickDeluXe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
478
Wow!

Ich fand die Beta so schon cool, jetzt gibts sogar noch mehr, auf das ich mich freuen kann! :D
 

XJ-286

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
272
Also ich konnte bei der Beta bisher vor allem einen Fehler feststellen.

Microsofts hauseigenes Live Mesh (www.mesh.com) funktioniert nicht ganz einwandfrei. Sobald ich das Tool auf meinem Macbook installiere (Bootcamp Windows 7 Beta) ändert sich die graphische Oberfläche. Die Taskbar wird schwarz bzw. dunkel, funktioniert sonst allerdings problemlos. Sobald die Applikation deaktiviert wird, verschwindet dieser Fehler sofort wieder. Also ein (bisher) rein kosmetisches, aber doch sehr auffälliges Manko.
 
S

Seth-Apophis

Gast
Microsofts hauseigenes Live Mesh (www.mesh.com) funktioniert nicht ganz einwandfrei. Sobald ich das Tool auf meinem Macbook installiere (Bootcamp Windows 7 Beta) ändert sich die graphische Oberfläche.
Die neueste Version von Live Mesh behebt das Problem. Ist (war) ein allgemeines Problem, hat also mit dem MacBook an sich nichts zu tun.
Übrigens funktioniert die BootCamp-Partition wunderbar in Parallels, inklusive Coherence-Modus, das ist einfach nur genial :D
Bin nämlich grad dabei, das auszuprobieren.

Eine Beta ist in Wirklichkeit eine Alpha, ein Release Candidate ist eine Beta, die Release ist eigentlich ein Release Candidate
Nein.
Und selbst wenn du das unbedingt so sehen willst, mit Microsoft hat das nichts zu tun. Ich erinnere nur mal an OS X Leopard, wo schon nach ein paar Tagen haufenweise Bugs durch ein Update gefixt werden mussten.
Und bei anderen Firmen ist das nicht anders.
 
Zuletzt bearbeitet:

Eowyn93

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
9
Nun ja es überrascht mich nicht, schließlich ist eine Beta-Beta Version :evillol:
 

Chicolino1

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
101
Da ich ein wenig skeptisch war,habe ich die Beta auf mein Laptop und nicht auf meinen Hauptrechner gebügelt.
Im Gegensatz zur Vista-Beta sind dieses Mal sogar Spiele möglich.Das ist für mich eigentlich der überraschenste Effekt.An der Benutzeroberfläche hat sich ja so nicht viel geändert.
Aber wie sagt man so schön?Es zählt,was drin ist!:D
 

Mister79

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.957
Irgendwas musste ja noch kommen. Egal, freu mich drauf was ihr dann im April berichten werdet.

Bleibe trotzdem bei vista. Gekauft ist gekauft und wird nicht nach 1 1/2 in die Tonne geworfen. Läuft bei mir super. Hatte mir vorgestern einen Netzwerkdrucker gekauft und es ist in meinen Augen noch nie so einfach gewesen einen Drucker über die Netzwerkkarte laufen zu lassen. Hoffentlich wird W7 noch einfacher. Dann 2010 wenn ich mir meinen neuen hole (geplant 2010) dann wird auch W7 in neuem Glanz auf meinem Rechner laufen.

Edit

Ach so, kann mir jetzt mal jemand sagen was so wirklich neu ist? Damit meine ich nicht die Oberfläche und das es etwas schlanker ist. Ich meine was ist neu was der Anwender auch merkt.
 

DerrickDeluXe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
478
Es ist ressourcenschonender und dabei wesentlich flotter. Ich finde die Beta von 7 läuft um einiges besser als die Final von Vista...
 
Top