Office 365 macht seit Wochen Probleme

MrTony

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
556
Hi zusammen,

bei meiner Frau im Betrieb (Kleinunternehmen) wurde vor Kurzem Office 365 eingeführt. Ich war ein bisschen bei der Installation der Apps und der Einrichtung der Konten dabei, weil der Betrieb keinen "richtigen" ITler hat.

Grundsätzlich ließ sich das auch alles erst mal installieren und im Outlook auch die E-Mail Adressen von dem vorhandenen Provider einbinden.

Vor einer Woche ist dann aber aufgefallen, dass die Kalender und Termine nicht geteilt werden können. Das lag daran, dass wir in der Outlook App das xxxx.onmicrosoft.com Konto nicht eingebunden hatten. Das haben wir dann bei allen PCs gemacht. Bei zwei ging es, bei allen anderen kam eine Fehlermeldung 404, dass keine Verbindung zum Microsoft Service hergestellt werden könne.
Auch Word hat dann eine ähnliche Fehlermeldung gebracht.

Heute habe ich aus Spaß mal ein extra Konto angelegt und heute von zu Hause auf meinem Laptop die Microsoft Apps installiert.
Erst ging alles Gut, dann hatte Outlook auch keine Verbindung mehr, auch Microsoft Teams bringt den gleichen Fehler.
Ich wollte mich dann über Outlook im Browser anmelden und hab ständig eine andere Fehlermeldung bekommen:

500
Es ist ein Fehler aufgetreten.

Wiederholte Umleitungen erkannt.

Ich hab schon viel gegoogelt und die Apps neu installiert. Lizenzen entzogen und neu zugeteilt, Cache gelöscht, auf mehreren PCs / Laptops und von mehreren Internetanschlüssen aus versucht, neue Benutzer angelegt, in der Regedit Schlüssel geändert und Caches gelöscht. Aber leider kommt nach wie vor der gleiche Fehler.

Ich bin fast versucht zu sagen, das liegt am Server von Microsoft, aber mir ist schon bewusst, dass aktuell unzählige Nutzer Office 365 nutzen und der Server sehr wahrscheinlich nicht einfach down ist ;)

Hat jemand schon mal so ein Problem gehabt und konnte es lösen?
 
Da ist ziemlich viel durcheinander. Erstmal muss Dein Mail Provider das Teilen des Kalenders bereit stellen. Das ist erstmal nicht die Aufgabe von Microsoft 365 / Outlook. Wenn Ihr alle Funktionen Eurer Maildomain auch mit allen Funktionen von M 365 nutzen wollt, das muss die Domain von MS verwaltet werden. Oder Ihr müsst bei Eurem Mailprovider Exchange mit buchen. Was aber im Kern aufs gleiche endet.

Mein Rat ist, holt Euch ein Systemhaus mit Microsoft 365 Fähigkeiten dazu. Sonst bastelt ihr Euch kaputt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: PHuV
Kann Blubbs da nur zustimmen, das klingt nach einem ziemlichen Flickwerk ...
Entweder mehr Infos einholen wie man am besten Office 365 einrichtet und administriert, oder eben ein Systemhaus damit beauftragen.
Aber so wirst du nicht glücklich werden.
 
Aufhören rumzufummeln und jemanden ran lassen der das kann, dann ist das an einem Tag erledigt. Ich sag das hier nicht oft aber hier lohnt es sich nicht Jugend forscht zu machen.
 
Zitat von BlubbsDE:
Erstmal muss Dein Mail Provider das Teilen des Kalenders bereit stellen. Das ist erstmal nicht die Aufgabe von Microsoft 365 / Outlook. Wenn Ihr alle Funktionen Eurer Maildomain auch mit allen Funktionen von M 365 nutzen wollt, das muss die Domain von MS verwaltet werden. Oder Ihr müsst bei Eurem Mailprovider Exchange mit buchen. Was aber im Kern aufs gleiche endet.

Da wirfst du jetzt zwei verschiedene Dinge durcheinander glaube ich.
Der externe Mailbetreiber wird nur als Konto in der Outlook App hinzugefügt, genau wie ich mein GMAIL Konto bei Outlook oder Firebird oder Windowsmail hinzufügen würde.

Der Kallender läuft ja über Office 365 bzw Exchange.
Das ist auch im Office Pro Plus Paket dabei. Das Unternehmen hat sagen wir 20 Lizenzen, 20 Nutzer wurden im Office Admin angelegt und jeder hat eine entsprechende Lizenz erhalten inklusive einer nutzer@unternehmen.onmicrosoft.com Adresse über die auch der Kalender und die Mails laufen.

Nur - bis man dahin kommt müssten man das nutzer@unternehmen.onmicrosoft.com Konto erst mal in Outlook einbinden können. Wie gesagt, das externe E-Mail Konto ging problemlos, aber das "eigentliche" Office 365 Konto der Mitarbeiter kann bei Outlook nicht hinzugefügt werden ironischer Weise. Also zumindest bei den Meisten, bei zwei Mitarbeitern hats ja geklappt...
 
Warum nicht die kompletten Mails da hin ziehen? Dann funktioniert das auch alles wie es soll.
Domäne Verknüpfen, alte Mails in die neuen Postfächer migrieren und die Leute dann mit dem Postfach von O365 arbeiten lassen.
 
Zitat von Masamune2:
Warum nicht die kompletten Mails da hin ziehen? Dann funktioniert das auch alles wie es soll.
Ich sage ja nicht ,dass das nicht sinnvoll ist.
Ich sage nur, das hat mit dem Grundproblem nichts zu tun, dass viele der Microsoft Apps keine Verbindung zum entsprechenden Microsoft Dienst herstellen können und das auch teilweise im Browser nicht geht.
 
Zitat von matthias3000:

Gute Punkte.
GPO schließe ich aus. Rein von Windows bzw. von AD-Seite her gibt es keine GPOs und wir haben die Installation ja auch auf gerade erst angeschafften Geräten mit sauberem Windows getestet. Und wie gesagt auch bei mir zu Hause in einer ganz sauberen Windows 10 VM.
Office 365 Seitig gibt es auch keine GPO. Ich nehme an wenn ich eine übersehen hätte würde es bei den zwei einzelnen Mitarbeitern wo es geht ja auch nicht funktionieren.

Proxy gibt es auch nicht, im Betrieb geht man über einen ganz "normalen" Router von der Telekom ins Internet.

Firewall müsste man mal genauer unter die Lupe nehmen. Letztlich würde es mich aber wundern, wenn man bisher jahrelang alles im Internet nutzen konnte und jetzt Office365 auf einmal mit der Firewall Probleme macht bzw. sollte die FIrewall ja auch keine Fehler beim Nutzen von Office365 im Browser verursachen?
 
Ok, ich bin eher von einer "Firmen Infrastruktur" ausgegangen, wo Proxies und "richtige" Firewalls dazugehören.
Dort ist das Thema SSL-Inspection etc. durchaus ein Fallstrick
 
Um ein kurzes Feedback zu geben:

Nach langem hin und her und auch einigen Telefonaten mit dem Microsoft Support habe ich einfach mal nach dem Prinzip Versuch und Fehler die Windows Firewall deaktiviert.
Von da an ging das Aktivieren und Verbinden aller Office 365 Produkte sowohl als App, als auch im Browser problemlos,

Es gibt noch ein paar Probleme, was die Freigabe von Kalendern angeht, da hier immer eine Fehlermeldung erscheint, dass nicht alle Berechtigungen geladen werden koennen, das passiert aber nur auf zwei von insgesamt 10 Arbeitsplaetzen.

Grundsaetzlich scheint es aber an der Windows Firewall gelegen zu haben, was schon seltsam ist, dass diese andere Microsoft Produkte blockiert...
 
Zurück
Top