Office-PC mit gelegentlicher Video-Bearbeitung

Fr@nky

Cadet 4th Year
Registriert
Aug. 2003
Beiträge
81
Anbei meine Zusammenstellung bei Mindfactory. Was haltet ihr davon?


1. Was ist der Verwendungszweck?
Wie schon im Betreff hauptsächlich ein schneller Office-PC, wo ab und zu mit Videosoftware (Magix) Videos bearbeitet und exportiert werden.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)


1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?

Hobby (s.o.)

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Kein OC, aber leise (daher gedämmtes Gehäuse)

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Monitor ist vorhanden

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU):
  • Arbeitsspeicher (RAM):
  • Mainboard:
  • Netzteil:
  • Gehäuse:
  • Grafikkarte:
  • HDD / SSD: nur zwei HDD kommen noch vom alten Rechner rein (2TB, 1TB)

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
bis 500€

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
10

5. Wann soll gekauft werden?
nächster Monat

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
selbst
 

Anhänge

  • 2019-10-25 000063.png
    2019-10-25 000063.png
    126,7 KB · Aufrufe: 201
Zuletzt bearbeitet:
Für Videobearbeitung wäre mir die SSD zu klein, oder speicherst du deine Daten auf einem Nas o.ä.
 
Die SSD ist nur für Windows und ein paar andere Daten. Wie schon in den Fragen geschrieben, habe ich dafür eine 2TB HDD und eine 1TB HDD
Ergänzung ()

Coca_Cola schrieb:
Komm am besten dann wieder wenn der kauf akut ist.

Ich habe das mal bei meinen Fragen präzisiert. Es ist schon relativ akut, weil der aktuelle PC immer mehr rumzickt.
 
Da dir scheinbar nicht absolute kompaktheit wichtig ist, kannst du auch eine normale CPU und eine GPU kreuzen. Die APU ist mit 150€ nicht so super billig. Ein Ryzen r5 2600 kostet bei mindfactory 120€ und bietet dir schon deutlich mehr Leistung.

Es scheint ja jetzt ein PC vorhanden zu sein, ist da noch eine grafikkarte drin? Sonst irgendwo im bekanntenkreis oder ebay eine Karte für 20€ holen.
 
Dann schreib das bitte auch in den Fragebogen und nicht wie zuerst "bis Ende des Jahres"

Wie genau sieht den dein alter PC aus?
Was ist verbaut und was ist kaputt?
Vlt brauchst du kein neuen PC...
 
Nimm lieber einen Ryzen 5 2400G und dafür eine größere SSD, am besten eine normale Sata SSD, wie Crucial MX 500 oder Samsung 860Evo etc.
Der 2400G ist marginal langsamer, deswegen lohnt sich der aufpreis nicht.
Alternativ: einen Ryzen 5 2600 und dazu über ebay eine gebrauchte Grafikkarte wie GTX 950/960 kaufen. Mit 6 Kernen bist du wesentlich schneller als mit einem 2400G/3400G, aber der PC benötigt mehr Energie.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JPsy
Fr@nky schrieb:
SSD ist nur für Windows und ein paar andere Daten. Wie schon in den Fragen geschrieben, habe ich dafür eine 2TB HDD und eine 1TB HDD
Oh sorry, überlesen
 
Hast du schon mal Videobearbeitung auf einer SSD gemacht? Glaub mir: Wenn du das einmal probeweise versuchst, wirst du deine HDDs wegschmeißen wollen!
Also: SSD nur fürs Betriebssystem ist keine gute Idee!
 
gimmix schrieb:
Mein Vorschlag: https://www.mindfactory.de/shopping...221585c36b9d2f68ac40ae1425e85be37b1c19bc6b202

Größere SSD, Mainboard passt von der Größe ins Case, besserer RAM, effizienteres Netzteil.

Danke, aber was ist an dem RAM besser? Das Mainboard kann bis DDR-3200, daher habe ich ein 3200er RAM genommen. Du "nur" ein 3000er RAM aber mit CL15. Ist kleinere CL immer besser als mehr MHz?

Und warum soll ich ein ATX-Board einbauen? Reicht µATX nicht aus?
 
Reicht dir der Speicherplatz für Videobearbeitung? 256GB könnte sehr knapp werden :)

Thread irgendwie eine halbe Stunde später geöffnet. Sorry.

Ich würde dir trotzdem eine größere SSD empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mit dem GSkill gibts manchmal Probleme. Den 3000er-Ballistix kannst du auf 3400 MHz hochtakten. Der 3000er Ballistix CL15 ist identisch mit dem 3200er Ballistix CL16. Ist im Moment der RAM der Wahl für Ryzen.

Mit µATX nimmst du dir Erweiterungsmöglichkeiten, da kleiner. Sowas kauft man nur, wenn man Platz sparen will/muss. Dann solltest du konsequenterweise auch ein kleineres Gehäuse wählen. µATX in einem ATX-Gehäuse ist sinnlos.
 
Vielen Dank, gimmix. Ich habe nun Deinen empfohlenen RAM und die M.2 SSD genommen. Außerdem habe ich einen anderen gedämmten Mini-Tower genommen, der zur µATX passt.

Mit 480GB SSD kann ich auch gut mit zwei Partitionen arbeiten. Auf der einen dann Windows, auf der anderen werden Daten und auch die temporären aktuellen Video-Daten zur Bearbeitung dort gespeichert. Wenn der Film fertig ist, kommt er auf die HDD.
Ergänzung ()

yoshi0597 schrieb:
Alternativ: einen Ryzen 5 2600 und dazu über ebay eine gebrauchte Grafikkarte wie GTX 950/960 kaufen. Mit 6 Kernen bist du wesentlich schneller als mit einem 2400G/3400G, aber der PC benötigt mehr Energie.

Hast Recht, ich habe mich für den 2600 entschieden. Die Grafikkarte kaufe ich lieber neu (ein RX550 für knapp 100 Euro reicht erstmal).
 
RX570 bitte! Die 30 € mehr, und du hättest eine kompetente Partnerin für den 2600. Suche nach Mindstar-Angeboten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lass das bitte mit Partitionen. Mach einfach einen Ordner für Filme, hat den gleichen praktischen Effekt und du gängelst dich nicht mit irgendwelchen Speicherplatz Restriktionen von Anfang an.
 
Fr@nky
Bitte keine RX 550!! Die ist viel zu teuer für das Gebotene!
Nimm dir, wie schon gesagt, eine gebrauchte GTX 950 / 960 oder dann gleich eine RX 570. Ne GTX 950/960 sollte man mittlerweile wohl für ca. 60-90€ bekommen, eine RX 570 kostet neu ca. 140€
 
Das meiste ist ja schon gesagt - natürlich sollte man eher den Platzgewinn durch ein µatx auch mit einem passenden Gehäuse nutzen - aber wenn das kleine Board günstiger ist, macht das schon Sinn, auch mit großem atx Gehäuse.
Extra Graka lohnt imho nciht, tendiere zum 2400G vom PL Verhältnis her.
Wenn der Rechner nciht so oft läuft, ist das mit dem NT nciht so wichtig, aber ein deutlich besseres kostet auch nur ca 20-25€ mehr.
 
Ich habe mir jetzt die Konfiguration (als CPU sogar den neuen Ryzen 5 3600!) bestellt und es ist alles nun hier.
Nun frage ich mich beim Lesen der Mainboard Anleitung, wo ich die Ballistix Speicherriegel reinstecke. In A1 und A2 oder A1 und B1? In der Anleitung stehen alle Möglichkeiten. Was meint ihr?
 
Kannst du ein Foto von der Seite des Mainboard-Handbuchs machen? Bzw. welches Mainboard ist es denn jetzt geworden?
 
Zurück
Oben