News Open-Source-Firewall: pfSense kommt als virtuelle Maschine auf QNAP NAS

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.359
#1
pfSense kommt als Virtual Machine auf QNAPs NAS-Systeme. QNAP und Netgate stellen dafür eine vorkonfigurierte virtuelle Maschine der auf der FreeBSD-Distribution basierenden Netzwerk-Firewall mit Router- und VPN-Funktionalität zur Verfügung, die andere virtuelle Maschinen, das NAS und andere Rechner im Netzwerk schützen soll.

Zur News: Open-Source-Firewall: pfSense kommt als virtuelle Maschine auf QNAP NAS
 

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.762
#2
Da die VM vorgefertigt geliefert wird: kann man dann noch auch den Quellen des Originalprojektes Updates beziehen oder hängt man dann von Good will QNAPs ab? Das Install-Tutorial lässt mich jedenfalls nicht frohlocken.

Optional: Increase pfSense WebGUI Performance.
  1. Log in to the pfSense WebGUI.
  2. Go to System > Advanced > Networking.
  3. Select Disable hardware checksum offload.
  4. Click Save.
Und das dass pfSense-Team von QNAP dafür was zurück bekommt scheint auch nicht der Fall zu sein.

Aber ich will nicht nur meckern: Postiv ist auf jeden Fall das man auf OSS zurückgreift und nicht wieder selbst was halbgares bastelt. :)
 

fdsonne

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
123
#3
@Frank,
Wenn du schon auf diesen VPNFilter Artikel verlinkst, BITTE! berichtige ihn doch endlich mal.

Die Meldung die du dort suggerierst ist sachlich inhaltlich schlicht Falsch!

Weder knackt das Botnet HTTPS, noch wird irgendwo eine Verschlüsslung gebrochen. Nähere Infos dazu habe ich dir dort in die Kommentare geschrieben.
 

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.285
#4
Grundsätzlich eine ziemlich gute Idee, und in der Tat ein Punkt für Fertig-NAS, man kann die beiden NICs sinnvoll nutzen...
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
255
#5
Mal sehen ob das besser Klappt als mit Kodi

Das war ja auch auf dem NAS und wurde dann ein Jahr später wieder aus "lizenzrechtlichen gründen" entfernt.

Die User die extra auf diese Funktionalität wert gelegt haben werden dann im Regen Stehen gelassen und müssen selber was Basteln - aber egal QNAP war in den Nachrichten und hat sich von der Konkurenz abgesetzt...
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.426
#6
PFsense Virtualisieren? Ich erinnere mich dass das von denen nie eine empfohlene Konfiguration war...

Und viele QNAPs werden zu langsam sein... (wie die TS-451XeU mit Anapura Labs ARM CPU)...
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.184
#7
@tmkoeln: ich wusste gar nicht dass ARM x86 kompatibel ist :=)

Im Text steht: muss x86 sein ....
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.426
#8
@d2boxSteve

Es gibt genug QNAP NAS in denen steinalte Atoms laufen und die Virtualisation Station und die aktuelle QTS Version nutzen (dann nehme halt das TS-469U zum Beispiel...)
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.184
#9

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.771
#10
ich habs auf meinem Server 2016 auch als Virtuelle Maschine am laufen, dahinter dann der Reverse Proxy und die ganzen Webhosts. Läuft super soweit. Hat aber auch mehr Dampf.
 

Red-John

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
752
#11

nebulus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.981
#12
Geht doch bei Synology auch, wenn das NAs virtualisieren kann... Was genau ist an der News jetzt New?
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
255
#13
Hört sich ja ganz nett an aber imho sollte man Pfsense immer auf einer dafür vorgesehenen dedizierten hardware nutzen, also am besten eine richtige Appliance mit Pfsene vor euren NAS server setzten und das nicht nur aus performance Gründen... ;)
 
Top