Leserartikel LineageOS 15.1 (Android 8.1 "Oreo") auf dem Galaxy S Advance GT-i9070 ("Janice")

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.707
#1
Moin Moin werte ComputerBase Leser!

Heute will ich davon berichten wie man ein aktuelles Android auf ein absolut nicht mehr aktuelles Smartphone bekommt :D

1. Vorgeschichte

Gestern fiel mir beim aufräumen mein altes Galaxy S Advance in die Hände. Das Phone diente vor dem Fire-Tablet zu Bespaßung meiner Kids während langer Autofahrten. Es war noch das JellyBean (JB) Stock Rom drauf.
Jetzt wollte ich mal wissen was noch so für das Gerät von findigen Leuten entwickelt wird und habe deswegen einfach mal bei XDA rumgeschaut.
Und was finde ich da zu meiner großen Überraschung? Das: [ROM][UNOFFICIAL][8.1.0] LineageOS 15.1
Wer mein Avatar sieht, weiß was unweigerlich kommen musste :lol:

2. Zum Gerät

Das Gerät wurde 2011 (!) vorgestellt und gilt zwar als Galaxy S1 Klasse ist technisch aber näher am Galaxy S2.

Technische Daten:

OS Android 2.3 Update auf 4.1 JellyBean
Display 4.0", 800x480 Pixel, 16 Mio. Farben, AMOLED, kapazitiver Touchscreen, Gorilla-Glas
Kamera hinten 5.0MP, Kontrast-AF, LED-Blitz, Videos @720p
Kamera vorne 1.3MP
Schnittstellen Micro-USB-B 2.0, 3.5mm-Klinke, Bluetooth 3.0, WLAN 802.11b/g/n (DLNA), NFC
Sensoren Beschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor, Lichtsensor, Kompass
CPU 2x 1.00GHz Cortex-A9 (ST-Ericsson NovaThor U8500)
GPU Mali-400 MP
RAM 768MB
Speicher 8GB, microSD-Slot (dediziert, bis 32GB)
Navigation A-GPS
Netze GSM (850/900/1800/1900), UMTS (850/900/1900/2100)
Netzstandards GPRS, EDGE, HSDPA, HSUPA
Bandbreite (Download/Upload) 14.4Mbps/5.76Mbps (UMTS)
Akku 1500mAh, wechselbar

Stock JellyBean lief auf dem Gerät schon nicht mehr wirklich geschmeidig, trotz FactoryReset. Ich war gespannt wie Oreo wohl drauf performt :smokin:


3. Wie flashe ich das jetzt da rauf?

Ich war es bisher gewöhnt auf alle Samsung Geräte (seit dem S3 Mini) einfach TWRP per Heimdall (Linuxalternative für ODIN) im Downloadmode rauf zu bügeln und dann aus dem CustomRecovery heraus die CustomRom zu flashen.

So weit, so schlecht.
Bei diesem Dino läuft das anders!
Hier muss man einen Kernel mit integriertem CustomRecovery flashen.

Weg 1: Der geht über Heimdall im Frontend.

- PIT runterladen
- Heimdall-frontend starten und Kernel durch den CoCore mit TWRP/CWM ersetzen (flashen)
- nach dem Reboot ist man direkt in einem veralteten TWRP/CWM

Weg 2: Über StockRom

- rooten: ins StockRecovery booten und die root.zip flashen, jetzt steht die SuperSU funktion unter "Apps" bereit
- ins Stock Rom booten und mit dem Universal Kernel flash tool den CoCore flashen (root-Explorer aka ES Fileexplorer nötig!)
- Jetzt kann man ins CustomRecovery booten. Dazu im ausgeschaltetem Zustand 'Home' + 'Lautstärke Lauter' + 'Power' betätigen.

3.1. CustomRom flashen

Nun haben wir das Problem das wir mit dem uralten TWRP/CWM nicht weit kommen!
Wir brauchen ein aktuelles! (Also folgende Sachen auf eine SD-Karte und los!)
Dazu müssen wir aus den ollen Recovery einen Temporären Kernel flashen der uns umgehend in ein aktuelleres TWRP 3.0.1 bringt.
Jetzt flashen wir den jüngsten chrono-kernel und bekommen dadurch ein fast aktuelles TWRP 3.1.1!


IMG_20180812_092737b.jpg


So weit so gut. Jetzt steht uns die Welt frischer CustomRoms offen!

Jetzt kann man endlich das aktuelle Build flashen.
Doch Stop! Die Partitionen des Smartphone-Veteranen müssen erst noch in die passende Größe geschrieben werden. Dafür müssen wir also zuerst die reparted.zip von ChronoMonochrome flashen bevor unser LineageOS 15.1 auch auf den Internen Speicher passt! Neue Zeiten, neue Partitionsgrößen. Wieder ein erstaunliches Novum, man lernt selbst als alter Hase immer noch dazu. Der XDA-Developer ChronoMonochrome ist an dieser Stelle wirklich mal für seine Mühe zu loben. Da steckt echt nen Haufen Arbeit und Gehirnschmalz drin.
Die gute Nebenwirkung: Man muss nichts selber Wipen, kann also auch nix vergessen :daumen:

(auch für alle die das Phone nicht besitzen aber interessiert sind: Schaut euch mal die reparted.sh in der zip an, elegant gemacht mMn.)

Jetzt habe ich also die aktuelle Build drauf. Ich habe dann noch gleich die passenden PicoGapps hinterher installiert. Dann noch Update-SuperSU flashen damit wir später Root sein können.
Jetzt muss der chrono-kernel noch einmal geflasht werden, das ist wichtig oder wie Peter Lustig sagen würde: "Klingt komisch, ist aber so!" (Im "unified"-Build steckt ein unpassender Kernel!)
Damit man nachher ins Mobilfunknetz kommt noch den /tee-Ordner installieren. (Und wieder was neues gelernt!)

Jetzt war ich also um 23:30 Uhr soweit: Zeit für den ersten Bootvorgang! (Verdammt, wie weit ist es nur gekommen das ich Samstagabend mit so etwas verbringe?! :lol: )

IMG_20180812_085221.jpg

(Sorry etwas unscharf :D )



4. Ergebnis

Und man mag es nicht glauben: Nach runden 9 Minuten begrüßt mich der Einrichtungsassistent von Oreo :o
Doch den kann man getrost in den Skat drücken. Bloß schnell alles skippen (Sprache, WLAN, Googleaccount) , alles was man ändern will führt zwangsläufig zum Absturz der SystemUI.
Das ist aber nicht tragisch, denn danach kann man alles easy unter "Einstellungen" erledigen.

Tja und da sind wir nun:

Screenshot_Einstellungen_20180812-073243.png


Uraltphone von 2011 mit aktuellem Android und Sicherheitsupdates vom Stand Mai 2018 (das Build ist von Juni 2018!).
Welches aktuelle SamsungPhone kann das schon heute von sich behaupten?

Dank Repartitionierung haben wir auch noch über 1,5 GByte Platz:


Screenshot_Einstellungen_20180812-073223.png

Der interne Speicher lässt sich aber mittlerweile ja per SDcard erweitern also auch hier alles schick :)

Der Applauncher sieht auch nett aus :p

Screenshot_Trebuchet_20180812-075857.png


Sperrbildschirm:
IMG_20180812_085226.jpg


Homescreen:
IMG_20180812_085233.jpg


Ausschalten:
IMG_20180812_085334.jpg


Sysinfo:
IMG_20180812_085405.jpg


Kamera funzt:

IMG_20180812_075947.jpg


5. Performance und Fazit

Ich will ehrlich sein: Das Phone bootet in weniger als 30 Sekunden! :love:
Das wischen über die Screens geht Butterweich, auf jeden Fall besser als bei JellyBean. Da gab es zwischenzeitlich wirklich einige Performanceoptimierungen unter der Haube. Nicht schlecht Google, was doch alles noch geht mit einem schlappen DualCore und 768MB Ram.
Sicher hin und wieder versucht Trebuchet abzukacken, aber alles in allen ist die Rom schon erstaunlich stabil, was wohl auch nicht zuletzt an Chronos meisterhaften Kernel liegt - Hut ab vor dem Mann!
Apps lassen sich mit ein wenig Geduld über den PlayStore laden, da kommt der lahme interne Speicher zu Geltung :evillol:

AirMore läuft auch top:

airmiore.jpg


Chrome läuft auch flott:

Screenshot_Chrome_20180812-173021.png


Alles in allem bin ich mal wieder begeistert was da für ein Geschenk aus der Community kommt. :heilig:

Und entrüstet in was für einer Wegwerfgesellschaft wir leben. Wenn es ein Student schafft so ne alte Krücke zu supporten, warum schaffen angesehene Hersteller es nicht ihre Phones länger als 2 Jahre (wenigstens mit Sicherheitspatches) zu supporten?

Ich jedenfalls werde weiter flashen und genießen :D
...und dadurch, dass ich hoffentlich andere auf den Geschmack bringe, vielleicht das eine oder andere Phone vor der Mülltonne zu bewahren :cool:

Fragen beantworte ich gerne im Thread :)

Kritik erwünscht!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Haloman

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.405
#2
Sehr interessant. Freue mich auf neue Informationen :-).
 

Haloman

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.405
#3
Ganz ehrlich hätte ich nicht gedacht das es mit 8.1 wieder besser läuft.
 

Schnitz

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.707
#4
Umso länger ich an dem Phone rumdaddel umso verblüffter bin ich selbst. Zumal die Rom ausdrücklich als Beta läuft.

Aber Project Butter hatte noch viele Nachfolger und Oreo wurde auch für Geräte mit weniger als 1GB Ram optimiert, das ganze nennt sich Android Go.

Und ich kann es bestätigen, es ist wirklich sehr zurückhaltend:

Screenshot_Einstellungen_20180812-202329.png
 

w00dyz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
67
#5
Sieht echt gut aus, danke für den Bericht. Wie schlägt sich eigentlich dein Akku, falls es noch der alte von damals ist?
Will demnächst auch mal noch Lineage auf meinem alten Galaxy S2 installieren und schauen wie sich das so macht.
 

Schnitz

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.707
#6
Wie schlägt sich eigentlich dein Akku, falls es noch der alte von damals ist?
Der Akku wurde mal vor ca. 3 Jahren gegen NoName getauscht.

Ich habe gestern an dem Phone von 7-20 Uhr immer mal wieder rumgedaddelt und hatte dann abends immer noch 60% Akku über.

Es gibt im App Launcher auch noch die Möglichkeit über "Chrono Kernel Settings" diverse Kernel Parameter zu verändern. Also die Taktstufen und Voltage der CPU (inkl. OC bis 1245MHz) und diverse Vorlagen für das Verhalten des Gerätes (von Super sparsam bis Max Performance) aber dafür hatte ich noch keine Zeit da was zu konfigurieren. Wobei die Voreinstellungen ja eigentlich super sind.

Ich bin immer noch erstaunt was für eine gute Figur das AMOLED-Display heute noch macht. Auf 4" wirkt alles immer noch recht scharf bei der geringen Auflösung. Und die Farben sind auch schön satt.

Will demnächst auch mal noch Lineage auf meinem alten Galaxy S2 installieren und schauen wie sich das so macht.
Offiziell ist da zur Zeit ja noch LOS 14.1, auch wenn das S2 etwas besser ausgestattet ist würde ich da an deiner Stelle auf 15.1 warten oder das hier nehmen und Android GO Low-RAM aktivieren.
 
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
246
#8
Schöner Bericht. Bin vor ca. 1 Jahr auch auf die Idee gekommen zu flashen. Damals noch mit einem S2 was ich rumfliegen hatte. Ob damals CyanogenMod bzw. LOS, alles lief weitaus besser als StockROM.

Keep it up! =)
 

Schnitz

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.707
#9
Top