Optimale Lüftereinstellung Gehäuse Be Quit Silent Base 600

nobhino

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
72
Hallo zusammen,

ich habe mir gestern einen PC zusammengebaut. Dieser hat u.a. folgende Komponenten:

CP Lüfter: be quiet! Dark Rock Advanced C1
Prozessor: Intel Core i7-8700
Gehäuse: be quiet! SILENT BASE 600
Mainboard: GiBy Z390 GAMING X Z390
https://www.gigabyte.com/Motherboard/Z390-GAMING-X-rev-10#kf
Grafikkarte: GiBy8GB D5 GTX 1070 WF2 OC rev. 2.0
Netzteil: be quiet! STRAIGHT POWER11 CM 550W ATX24

Mit der Lautstärke bin ich eigentlich zufrieden. Dennoch würde ich gern von euch erfahren ob hier noch mehr geht?
Im Desktopbetrieb höre ich den PC nur ganz leise - ich denk es sind die Gehäuselüfter. Der CPU Lüfter ist nicht zu hören und die Grake-Lüfter gehen nicht an im Desktop-Betrieb.

1. Meines Wissen nach sind die Silent Wing 2 verbaut. Lohnt ein Umstieg auf die Silent Wings 3 und wenn ja, welche Modellvariante?

2. Ich habe die Lüfter beim Zusammenbau einfach an das Netzteil geklemmt und kann somit in drei Stufen direkt am Gehäuse die Lüfter steuern. Auf Stufe 1 (die leiseste) sind sie wie oben geschrieben kaum zu hören. Langsamer als Stufe eins geht dann jedoch nicht.
Würdet ihr die Lüfter über das Mainboard anschließen - bringt das etwas? Auf der Seite vom Gigabyte Board habe ich etwas dazu gefunden und gelesen, dass das Board die Lüfter wohl auch ausschaltet bei entsprechenden Temperaturen (Fan Stop).

--> Was denkt ihr zu erstens und zu zweitens. Welche Maßnahme ist zu empfehlen, um das Setup weiter zu optimieren oder ist erstens in Verbindung mit zweitens sinnvoll. Wenn meine Gedanken quatsch sind, bin ich natürlich auch dankbar für eure Meinungen.

Viele Grüße und Danke.
 

Anhänge

Flomek

Commodore
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.245
Die Pure Wings 2 sind verbaut beim SB 600. Ob sich ein Umstieg lohnt ist halt ne Frage, die dir keiner beantworten kann. Wird halt teuer, wenn du dein Gehäuse komplett mit Silent Wings 3 austattest. Sind, meiner Erfahrung nach, noch etwas laufruhiger als die PW2, kosten aber auch fast das 3 Fache.
 

Fujiyama

Commodore
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
4.239
1. Wie definierst du den sich lohnen?
2. Warum nicht einfach mal kurz ausprobieren?

P.s: Warum ein teueres Z Board bei der CPU wahl?
 

nobhino

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
72
Zu deiner ersten Frage: r Wenn ich den PC nach dem Wechsel hinterher nicht mehr hören würde, würde es sich lohnen.
Zur Zweiten Frage: Weil ich froh bin, dass der PC nach 6 Stunden aufgebaut wurde - mithilfe eines Bekannten und ich nicht ohne Empfehlung bzw Erfahrungsaustausch den Rechner wieder öffnen wollte.

zu p.s. Den Preis des Boards fand ich nicht so wild und bietet unter Umständen auch nochmal ne Perspektive für eine andere CPU. Im Moment bin ich mit dem Setup zufrieden.
 

Fujiyama

Commodore
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
4.239
Das wäre nur einen Stecker von A nach B umstecken, kein vergleich zu nem Komplettbau.
 

Flomek

Commodore
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.245
Ich hab beide im Einsatz, in meiner Streamingkiste sind die PW2 im Einsatz, in meinem Hauptrechner SW3. Und wie gesagt, die SW3 sind laufruhiger. Aber wenn du die hoch drehen lässt (>1000 RPM) sind auch die SW3 hörbar.

Und wenn du die ans Mainboard klemmst kannst du die halt übers Bios steuern, keine Ahnung ob das für dich wichtig ist. Würde einfach die Temperaturen beobachten, wenn alles gut ist, lass es wie es ist.
 

xenon-seven

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
811
Im Gehäuse sind Original PureWings verbaut. SilentWings sind natürlich noch einmal signifikant leiser. Das lohnt sich auf jeden Fall, wenn man das letzte bisschen rauskitzeln will.
 

sft211

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
493
Habe ein silent base 600 habe mir Eloop Lüfter verbaut ich schwöre auf die ist halt eine Sache vom Geld
 

nobhino

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
72
Wenn ich euch beiden folge (xenon-seven zbd sft211) lohnt sich der Einbau von neuen Lüftern durchaus.
Mir geht es vorallem um den Desktopbetrieb (Word/Excel/Bildbearbeitung) wo ich meinen PC nicht hören möchte. Er ist jetzt zwar auch schon vernünftig leise aber eben noch nicht ganz unhörbar.

a, Empfiehlt es sich dann beide Lüfter zu tauschen oder nur den hinteren? Welche könnt ihr empfehlen?

b, Kann ich die neuen Lüfter dann auch wieder über das Gehäuse steuern oder passt die Einstellung des Gehäuses dann nicht zu den Lüftern? (Stufe 1 = Drezhal X..Stufe 2 = Drehzahl Y ...)
 

cool and silent

Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
2.224
Die Ergebnisse beim Lüftertausch werden möglicherweise enttäuschend sein. Ich würde erstmal die Gehäuselüfter an das Mainboard anschließen und im BIOS möglichst kleine Drehzahlen einstellen.

Nebnbei bemerkt: Der Rechner wird nie unhörbar leise werden, solange ein Netzteil mit Lüfter verbaut ist. Jede anlaufende Festplatte (falls verbaut) übertönt die Gehäuselüfter deutlich. Die Grafikkarte im Spielebetrieb sowieso.
 

xenon-seven

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
811
a, Empfiehlt es sich dann beide Lüfter zu tauschen oder nur den hinteren? Welche könnt ihr empfehlen?
Ja, auf jeden Fall, das lohnt sich wirklich, habe ich damals auch so gemacht.
b, Kann ich die neuen Lüfter dann auch wieder über das Gehäuse steuern oder passt die Einstellung des Gehäuses dann nicht zu den Lüftern? (Stufe 1 = Drezhal X..Stufe 2 = Drehzahl Y ...)
Kannst du selbstverständlich machen, solltest nur darauf achten, die neuen Lüfter mit PWM Anschluss (also 4-Pin) zu besorgen, gibt es nämlich auch mit 3-Pin.
 

Andybmf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.617
scliesse doch deine vorhandenen lüfter erst mal am mainboard an und schaue, was sich tut.
vielleicht hast du ja dann schon deine gewünschte ruhe.

ich höre meine lüfter im desktop betrieb nicht.
 

nobhino

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
72
Ich danke euch vielmals und werde euren Rat befolgen und erstmal die verbauten pure wings 2 an das Mainboard anschließen.

Laut Bedienungsanleitung vom silent Base 600 sind das 3 PIN Lüfter.

Geht da die Steuerung über das Mainboard überhaupt? Wird dafür nicht 4 PIN benötigt...

Und

Sollte ich mich nach dem Test mit dem Mainboard doch für die SW3 pmw entscheiden entscheiden, frage ich mich ob diese dann wirklich auch über das Gehäuse gesteuert werden könnten. Diese besitzen ja 4 PIN und in der Anleitung zum Gehäuse steht etwas mit schließen sie die 3 PIN an...

Danke euch!!!

P.s. weiß und zufällig mit wieviel rpm bzw Volt die pw2 auf der Stufe 1 (Am Gehäuse) laufen?
 

nobhino

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
72
Könnt ihr mir nochmal bzgl der letzten beiden Fragen helfen?

Geht der verbaute pw2 Lüfter überhaupt über das Mainboard zu steuern wegen der 3 PIN?
 

cool and silent

Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
2.224
Zur Steuerung über das Mainboard:

Gehäuselüfter können in der Regel über das Mainboard DC gesteuert werden, bei vielen Boards ist alternativ auch PWM möglich.

Es gibt jedoch Lüftersteuerungen, die nur PWM sehr niedrige Drehzahlen erreichen und DC immer ein recht hohes Spannungs bzw. Drehzahllevel anlegen, auch wenn der Lüfter eigentlich mehr könnte. Bei ASUS ist miri das aufgefallen.

Die meisten Lüfter, die PWM unterstützen, können wahlweise auch DC gesteuert werden. Bei den Silent Wings 3 ist das jedenfalls der Fall.


Zur Gehäusesteuerung:

In der Regel erfolgt diese nur über DC, ob speziell bei Deinem Gehäuse auch PWM unterstützt wird, ist mir nicht bekannt. Was steht denn in der Bedienungsanleitung? Die Lüfter werden aber trotz 4-Pin Anschluß auch mit DC klarkommen. s.o.
 

xenon-seven

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
811

cool and silent

Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
2.224
PCs mit PWM-Gehäuselüftersteuerung sind mit Sicherheit eher die Ausnahme als die Regel, wenn man sich den Weltmarkt anschaut aber ich will nicht darüber streiten, Es kommt darauf an, ob man High-End Gaming Systeme mit Mainboards für 150€ betrachtet oder die Gesamtheit aller PCs.

Wenn die Lüfter und das Mainboard bei DC Steuerung soweit zusammenspielen, daß ein leiser Betriebspunkt einstellbar ist (und das ist hier wahrscheinlich der Fall, man muß es nur mal ausprobieren) dann bringt PWM an sich keine weiteren großartigen Vorteile. Welchen Vorteil versprichst Du Dir davon, die bereits vorhandenen Pure Wings Lüfter zu ersetzen? Niedrigere Geräusche bei gleichem Volumenstrom oder Niedrigere Geräusche bei verringertem Volumenstrom (da sich die Pure Wings 2 nicht leise genug einregeln lassen)?
 

nobhino

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
72
Niedrigere Geräusche bei gleichem volumenstrom.

Der be quiet Support meinte ein Tausch sei nicht nötig.

Ich Klemm die Lüfter die Woche mal ans Mainboard und melde mich.
 
Top