Notiz Orange Pi Zero2: Einplatinencomputer mit Allwinner-SoC für 16 US-Dollar

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.292

Bulletchief

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.290
Ich finde diese kleinen Einplatinenrechner sehr spannend, auch wenn ich selbst keinen habe und auch nicht wüsste, was ich damit sinnvoll machen sollte...

Aber immer wenn ich so einen sehe muss ich daran denken, dass da für 16$ die millionenfache Leistung des Rechners der Mondlandefähre drin steckt...

Wenn man mit diesen kleinen Dingern mehr Kids (nicht nur) zum Tüfteln bekommt, dann immer zu!
 

Taron

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.331

Haldi

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.448
Und ich dachte das wäre ein Raspberry Pi Zero 2 ~.~ Hab mich schon gewunder wieso der nun 3x so viel kostet.
 

Bunhy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
75
PiHole betreibe ich seit Jahren selbst und ja, es ist äußerst genügsam. Der dürfte in der Tat vollkommen ausreichen.
 

FreddyMercury

Commodore
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
5.107
Ich finde diese kleinen Einplatinenrechner sehr spannend, auch wenn ich selbst keinen habe und auch nicht wüsste, was ich damit sinnvoll machen sollte...
Ich kann dir ein Beispiel geben. Wenn man ein altes Auto hat und das Radio davon alt und schlecht ist, kann man sich ein neues Radio mit dem PI bauen. Man muss nur. Ich einen Verstärker legen, ggf. einen soundhat dazu holen und ein paar Kabel. Ist im ganzen billiger aber auch mehr Arbeit als ein anderes stereo einzubauen. Dazu gibt es WiFi, Bluetooth, USB, mit da. GPS und Radio Pakete dazukaufen kann. Und dann noch ein paar custom screens für den Pi, die mit ins Auto können :)
 

Stami

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
860
Selbst daraus eine Android/Google TV Box mit Widevine L1 zu machen wird wohl nicht möglich sein mit dem Ding?
 

7H0M45

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
596
Bei so etwas ist die Software halt immer so ne Sache.

Ich bleib beim RasPi da weiß man auch als nicht Linux Experte wenigstens wo man dran ist
 

buddelfratz

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
18
Ich suche sowas einfaches und günstiges für PiHole. Ist perfekt oder?

Hatte auf einem Orange PI rund ein Jahr PiHole drauf. Kurz: Es war stabil und hat funktioniert. Aber die Installation war der Horror und bis das Ding endlich lief verging ein Wochenende.

Mittlerweile hab ich alles rausgeworfen und mir einen Raspi hingestellt. Meine Unix Kenntnisse sind beschränkt und ich hab keine Lust mehr, stundenlang irgendwelche Dinge zu versuchen/basteln.

Daher: Technisch möglich. Aber ob man den Mehraufwand möchte muss man selbst entscheiden. Raspi hat den Vorteil dass es für jedes Problem schon zig Blogeinträge gibt und step-by-step Anleitungen. Ausserhalb vom Raspi tendiert es doch eher zu "mach selbst und versuch schlau zu werden".
 

Deinorius

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.414
Nun ja, zumindest LibreELEC und EmuELEC müssten wohl laufen, da es einen Allwinner SoC hat. Ich bin schon auf die ersten Tests gespannt. Ich finde es auch besser, dass der nicht ganz so klein wie der RasPi Zero ist, dann geht zumindest a bisserl was. Wobei mich der Gigabit Ethernet Port wegen der Höhe schon eher stört, aber gerade für PiHole usw. umso besser.

Und ich dachte das wäre ein Raspberry Pi Zero 2 ~.~ Hab mich schon gewunder wieso der nun 3x so viel kostet.

Du meinst wohl eher rund 50 % mehr. Der RasPi Zero kostet mit WiFi/BT 10 $ und hat keinen ac-Standard oder BT 5.0. Das beeindruckt mich für den Preis noch am meisten.
 

DukNukem

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
880
Ich kann dir ein Beispiel geben. Wenn man ein altes Auto hat und das Radio davon alt und schlecht ist, kann man sich ein neues Radio mit dem PI bauen. Man muss nur. Ich einen Verstärker legen, ggf. einen soundhat dazu holen und ein paar Kabel. Ist im ganzen billiger aber auch mehr Arbeit als ein anderes stereo einzubauen. Dazu gibt es WiFi, Bluetooth, USB, mit da. GPS und Radio Pakete dazukaufen kann. Und dann noch ein paar custom screens für den Pi, die mit ins Auto können :)

Hast du da mehr Infos? Mit günstiger als ein Autoradio hast du nämlich mein Interesse geweckt.
Sowas könnte man auch gut Zuhause aufbauen.
 

Northstar2710

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
718
So toll der Preis auch klingt. Wer ihn über Amazon bestellt muss nochmal 16€ Versand mit einplanen. Dann sind wir Schon bei 32€
Über Alliexpress sind nur 5€ Versand Soweit ich weiß. Aber hier wird kein Paypal unterstützt.
der Orange one plus, ist zwar schon 2jahre alt, kostet aber unwesentlich mehr mit einem H6 Allwinner Chip. ~18€
 

karamba

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.221
Wenn man LibreELEC Builds dafür findet, sind die Dinger perfekt dafür. Letztes Jahr zum Black Friday einen BananaPi M2+ für 13 EUR mit Netzteil bekommen und nutze den dafür. Läuft gut.
 

Hayda Ministral

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
6.484
Ich kann dir ein Beispiel geben. Wenn man ein altes Auto hat und das Radio davon alt und schlecht ist, kann man sich ein neues Radio mit dem PI bauen.

Hast Du das so gemacht? Falls ja würde mich interessieren mit welchem Case und wie das Verhalten bei <15 Grad und bei mehr als 30 Grad Außentemperatur war.

Bei >30 Grad Außentemperatur hat sich seinerzeit mein Innenthermometer mal gepflegt um den Anschlag bei der 80 Grad Markierung gewickelt. Und die Sommer werden tendenziell ja nicht kühler.
 

DukNukem

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
880
@FreddyMercury @Hayda Ministral
Mir fällt da auch noch die Frage ein, ob der PI dauerhaft läuft oder irgendwann ausgeschaltet wird?
Wie lange läuft er denn vielleicht nach? Hat der ne Pufferbatterie?
Wie lange braucht es bis das "Radio" verfügbar ist?
Radioempfang im Vergleich zu nem guten Autoradio?
 

tony_mont4n4

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
327
Spannender SoC!

Schade das der Hersteller schon öfters bzgl. GPL Verletzungen (laut Wikipedia) aufgefallen ist und der Chip in China entwickelt wurde.

Kennt man den Stromverbrauch des Chips? Hab auf die Schnelle nur was von 5V/2A also 10W (?) gefunden.

Btw. gerne mehr zu dem Thema SoC 🙂
 

Taron

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.331
Hab auf die Schnelle nur was von 5V/2A also 10W (?) gefunden.
Das dürfte - wenn überhaupt - der absolute Leistungsbedarf des kompletten Systems (also SoC inkl. RAM, Funkmodule, Flash und zusätzliche diskrete Bauteile) sein.
Der SoC selber dürfte maximal vielleicht ein Drittel oder die Hälfte davon verbrauchen (geschätzt), zumal die Stromversorgung immer für den größtmöglichen auftretenden Leistungsbedarf ausgelegt sein wird.
 
Top