Passende Maus für "Speedlink Ultra Flat Metal"-Tastatur

sverebom

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
6.212
Langsam wird es Zeit für eine neue Tastatur. Da ich ein Freund von kompakten (nicht ultrakompakt a 'la Keysonic Luminous schlagmichtot), flachen Tastaturen bin und mittlerweile sehr aufs Design achte und gerne Alles in Alu hätte, bin ich bei der Speedlink Ultra Flat Metal gelandet (wenn sie auch noch Wireless wäre *träum*).

Falls sie ich hier nicht mehrere Besitzer dieser Tastatur einfinden, die die Tastatur fundiert in der Luft zerreissen, soll es auch bei der Tastatur bleiben. Falls ich doch noch überzeugt werde, nicht die Speedlink zu kaufen, bitte ich um alternative Empfehlung. Dann sollte es Aluoptik sein (muß nicht unbedingt Alu sein, wäre aber äußerst wünschenswert) gepaart mit flachen Tasten und einer Lautstärkeregelung (global, nicht nur Winamp und keine separaten Tools!) sein.

Nun suche ich noch eine passende Maus für das gute Stück.
Sie soll sich gut in mein alufarbenes Equipment einfügen, spieletauglich sein (muß aber keine Hardcoregamermaus sein) und über mindestens drei Tasten verfügen (Scrollrad darf natürlich nicht fehlen). Das Beste, was ich da bisher gefunden habe ist die Macroschrott IntelliMouse Explorer Platinum. Ich hab zwar auch schon einige Alumäuse gesehen, die taugen aber aufgrund ihres eigenwilligen Designs nur für die Vitrine und nicht für den Schreibtisch. Vielleicht habt ihr ja noch weitere, bessere Vorschläge!

Eine Alternative wäre die DiNovo Cordless Desktop für rund 100 €. Dummerweise komme ich auf die beiliegende Maus garnicht klar, und eine Maus, die wirklich wie die faust aufs Auge zur DiNovo passt gibt es auch nicht (oder?). Die MX500 passt meiner Meinung nach nicht so wirklich dazu.

Danke im Vorraus für eure Ratschläge ;)
 

Chefkoch

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
15.426
Hmm, nicht ganz aus Alu, dafür aber auch eine feine Optik und ähnlich flache Tasten -> klick

Vorteil: vollwertige Tastatur im Standardlayout!

Dazu passen alle silber/schwarzen (grauen) Mäuse - in meinem Fall eine MS Intelli 3.0 -> passt perfekt zusammen ;)
 

matsche

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
103
Die von Chefkoch erwähnte Logitech UltraX Tastatur kann ich nur empfehlen.
hab ich selber seit ca. einem Jahr und bin hochzufrieden damit, vor allem da sie noch recht günstig zu bekommen ist.
Wenn du dich also nicht an den schwarzen Taten störst, dann wäre das wirklich eine Alternative.
 

sverebom

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
6.212
Ja, die kenne, allerdings nicht mit den Sondertasten? ist da eine Lautstärkeregelung enthalten wie bei der Internet Navigator SE? Die Tasten sind "halbhoch" oder? Also nicht so flach wie eine Notebooktastatur aber auch nicht solche Klötze wie bei einer Standardtastatur. Ich hab ausserdem gehört, das die Tasten bei dieser Tastatur sehr laut sein sollen. Trifft dies zu?

Das Problem mit den Schwarzen Tasten ist, das ich recht schnell die Beschriftung nicht mehr sehen kann sobald es dunkler wird. Klar, das Layout kenn ich auswendig, trotzdem würde ich lieber nicht im Blindflug über die Tasten wuseln.
 

Chefkoch

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
15.426
Es sind absolut flache Tasten, wie bei nem Notebook - und diese sind nicht wirklich laut ;)
[objektiv gesehen - sind sie vielleicht ein wenig lauter, als bei nem Notebook]

Lautstärkeregelung ist nicht enthalten :(

Zum Thema "Blindflug" -> ich muss zugeben, dass ich mit dieser Tastatur bei Dunkelheit öfter vertippe, als mit meiner alten.

Vielleicht hilft das noch bei der Kaufentscheidung -> klick
 

sverebom

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
6.212
Gut, behalten wir die UltraX im Hinterkopf, die Speedlink bleibt aber Favorit.
Durch genau den Thread, den du verlinkt hast, bin ich übrigens erst auf die Speedlink gekommen ;)

by the way, ich hab mich Forum geirrt oder nicht? Dies gehört wohl eher in die Kaufberatung *gääähn* Sorry ...

Eine Frage noch. Wie schaut es mit Mac-tatsaturen aus? Die finde ich zum tippen ideal, aber lassen sie sich uneingeschränkt am PC betreiben? Aus der Apfel-Taste müßte ja eine Win-Taste werden und ob die Lautstärkereglung vernünnftig funktioniert ist sicher auch fraglich. Aber die Mac-Tastatur in Alu-Optik, das wärs (allein schon wegen den beiden USB-Anschlüssen).
 

jacky

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.160
Also ich hab auch die Logitech UltraX Flat und bin nur begeistert. Die Tastatur ist einfach der Wahnsinn! Schön flache Tasten, in Silber und einige Hotkeys für gerade mal 23€ !! :D
Also ich kann mit den normalen Tastaturen gar nicht mehr schreiben, weil die Tasten viel zu hoch sind.
Aber diese Speedlink sieht ja nicht schlecht aus. Der große Haken ist jedoch das Layout. Wie kann man den Einfg, Pos1 usw. Block so verunstalten???

Ich frag mich wer das gut findet ey. Naja ich bleib bei meiner Logitech Tasta und Razer Maus :p
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
by the way, ich hab mich Forum geirrt oder nicht? Dies gehört wohl eher in die Kaufberatung *gääähn* Sorry ...
Jep! Done! :D
Wenn es nicht unbedingt Alu sein muss(!), wirde ich mich immer erst einmal bei Cherry umtun, deren Fingerklaviere sind mir immer noch die allerliebsten! :daumen: Und ein paar passende Mäuschen haben die auch.
 

sverebom

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
6.212
Cherry hat einige nette Technolgien, aber das Design sagt mir nicht wirklich zu ... leider.

Also, die Kombi "Ultra Flat Metal" nebst "MS IntelliMouse Explorer Platinum " ist nach wie vor mein Favorit. Falls hier niemand mit einer mit der Speedlink vergleichbaren kabellosen Tastatur kommt bleibt es auch dabei.

Nun suche ich noch ein vernünftiges Mousepad mit folgenden Eigenschaften

- kein Highspeed-Pad, die mag ich nicht. Gleitwiderstand sollte in etwa auf Niveau der altbekannnten Schaumstoffpads mit Stoffüberzug liegen (aber nicht höher)
- die Farbe sollte silber sein, ideal wäre natürlich Aluminium
- kein Riesen-Pad, in etwa so groß wie die erwähnten Schaumstoffpads
- falls möglich eine geschwungene Form ähnlich der "Ultra Flat Metal"

Eine Frage wurde noch garnicht beantwortet und zwar wollte ich wissen, ob Mac-Tastaturen mit Windows komptibel sind (i hope so, die finde ich nämlich zum Tippen genial).

Danke
 

sverebom

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
6.212
Soooo, meinen eintausendsten Beitrag will ich einem kleinen Review widmen. Gestern habe mir nämlich bei Saturn im CentrO für 45 €*die Speedlink Ultra Flat Metal gekauft und bisher bin ich absolut begeistert von dem guten Stück.

Zunächst fällt natürlich die edle Erscheinung auf.
Das gute Stück ist gerade mal 21 x 16 cm groß (und max 3 cm hoch) und die Grundform weißt keinerlei Ecken sondern nur Rundungen auf. Die Oberschale besteht komplett aus gebürsteten Aluminium und ist hervorragend verarbeitet, meiner Meinung besser noch als das Gehäuse meines Shuttle Barebones. Die Tasten sind aus Kunstoff gefertigt und mit einem, silberfarben und aufgeraut. Die Beschriftungen sind dunkelgrau in die Tasten eingraviert. Ebenfalls aus Kunsstoff, mit einer Chromlackierung versehen, sind die Zusatztasten an der Oberseite, die zur Steuerung der Internet- und Medienanwendungen dienen. Die Beschriftungen und Piktogramme der Zusatztasten sowie der Statusleuchten (edle, blaue LEDs, die perfekt zu meinem sonstigen Equipment passen) sind einfach schwarz aufgetragen.

Die Verarbeitung ist insgesamt gut. Selbst mit Kraftaufwand lässt sich die Tastatur kaum verbiegen. Obwohl sie natürlich recht leicht ist, wirkt sie sehr massiv. Dagegen wirkt meine alte Logitech Internet Navigator SE wie Plastikspielzeug. Die Tasten sind an der Untersaite teilweise ein wenig unsauber entgratet, sonst aber tadellos. Auch die Zusatztasten hinterlassen einen edlen Eindruck, allerdings ragen sie nicht immer gerade aus der Tastaur raus und verkanten manchmal auch leicht, weisen aber alle einen guten Druckunkt auf und lassen sich gut bedienen. Was mir wenig gut gefallen hat sind die Standfüße. Die scheinen nicht die exakt gleich Höhe zu haben, so das die Tastatur ein wenig schräg steht und einer der beiden sehr guten Haftfüßchen nicht richtig greift. Dies kann man aber mit einem Stückchen Papier und ein wenig Tesafilm ausgleichen (was man später auch nicht sieht).

Zur Installation muß nicht viel gesagt werden. Gebenenfalls die alte Tastatur deinstallieren, die neue anstöpseln und los geht's sofern man mit WindowsXP unterwegs ist. Ansonsten muß noch schnell die beiliegende Software installiert werden BEVOR die Tastatur angeschlossen wird. Dann sollten auch die Zusatztasten funktionieren.

Um sich an das neue Tippgefühl zu gewöhnen muß man natürlich Notebooktastaturen mögen. Wer garnicht auf eine solche Tastatur klar kommt, ist mit der Ultra Flat Metal schlecht beraten. Ich mag glücklicherweise Notebooktastaturen ganz gerne und so brauchte ich nur einige Beiträge im FB zu schreiben, um mich an die Tasten und das veränderte Layout zu gewöhnen. Für mich ist es nun eine wahre Freude, mit der Tastatur zu tippen. Der Tastenweg ist angenehm kurz und leichtgängig, der Druckpunkt ist weich aber dennoch klar sprübar. Etwas gewöhnungsbedürftig war für mich anfangs die Resonanz an die Fungerkuppen. Es fühlte sich nämlich an den Fingerkuppen so an, als wurde man mit den Fingern auf eine Tischplatte trommeln. Dies hat sich aber mittlerweile auch gelegt. Wie erwartet ist der Tastenanschlag deutlich leiser als bei meiner alten Logitech-Tastatur, allerdings gibt es durchaus noch leisere Notebooktastaturen. Dennoch, die Geräuschkulisse ist sehr leisem gleichmäßig und angenehm.

Das Layout ist garnicht so gewöhnungsbedürftig, wie ich anfangs befürchtet hatte. Die Tasten, die üblicherweise zwischen Nummernblock und dem Haupttastenblock befinden (Pfeiltasten usw.) winden sich nun rechts um den Haupttastenblock, wobei sich die Pfeiltasten unten rechts befinden. Die Enter-Taste geht da ein wenig unter, aber dank des kompakteren layouts ist der Weg zur zweiten entertase des Nummernblocks nun nicht mehr so soweit ;) Mir fiel die Umgewöhnung also sehr leicht. Mittlerweile tippe ich fast blind auf der Tastaur.

Kommen wir zu den Zusatztasten. Wie gesagt, unter XP verrichten sie sofort ihren Dienst ohne Installation einer Zusatzsoftware und die Bedienbarkeit ist abgesehen von gelegentlichem, leichtem Verkanten sehr gut. Die Tasten reihen sich in einer Reihe an der Oberseite der Tastatur auf. Wenn man das Logitech-Layout gewöhnt, ist es natürlich ungewohnt, wenn die Tasten nicht in einzelne Bereiche auf- und verteilt sind. Aber auch das hat man schnell raus. Folgende Tasten stehen (von link nach recht) zur Verfügung:

Internt
- Startseite
- Email-Client
- Seite zurück
- Seite vor
- Suchen
- Neuladen
- Favoriten (funzt wohl nur im IE)
- Abrechen

Winamp&Co.
- leiser
- lauter
- stumm
- Stop
- letzter Titel
- Play/Pause
-Nächster Titel

Steuerung des PCs (nur bei aktiviertem ACPI)
- aufwecken
- Stand by
- Ein-/ Ausschalten

Leider gibt es keine Hotkey, den man direkt mit Winamp belegen könnte (hab jedenfalls noch nichts entsprechenden entdeckt). Die Tasten der Lautstärkeregelung lassen sich wahlweise triggern (stufenweise) oder stufenlos bedienen, wobei die Stufen deutlich feiner als bei meiner Logitect Internet Navigator SE ausfallen, was mir sehr gut gefällt.

Fazit
Die Tastatur macht sehr viel Spaß sowohl beim Arbeiten als auch beim Spielen. Wer dem Notebooklayout aufgeschlossen gegenüber steht und noch eine edle Kompaktastatur mit reichaltigem Funktiosumfang sucht, der ist mit der Ultra Flat Metal bestens bedient.

Positiv
- klein, leicht, handlich und doch robust
- super edle Aluminiumoptik
- reichhatlitgr Funktionsumfang
- sehr angenehm zum Tippen (gilt sicher nicht für jeden)
- Layout bei Weitem nicht gewöhnungsbedürftig, wie man befürchten kann (gilt sicher auch nicht für jeden)

Negativ
- Adpater für PS2 im Lieferumfang nicht enthalten
- Verarbeitung der Standfüßchen nix gut
- auch nix kabellos (dann wäre sie perfekt)**

Abschlessend noch ein Bild des guten Stücks. Zum Größenvergleich habe ich meine alte Logitech mal daneben gelegt.

------------------------------------------------------------------------

*eigentlich 50€, aber da ich extra aus Krefeld gekommen bin, wo die Tastatur nicht mehr verfügbar, dafür aber tatsächlich 45€ gekostet hätte, habe ich den kleinen Nachlaß bekomme
** an der Unterseite befindet sich ein Stanzmuster in der Form eines Batteriefaches, was ja ein Hinweis darauf sein könnte, das es irgendwann auch eine batteriebetribene Cordless-Version geben wird





Soooo, aber meine Kaufberatung ist noch nicht abgeschlossen.
Ich hab mir gestern mal die MS Intellimouse Explorer Platinum angeguckt und hab dabei einen gehörigen Schreck gekriegt. Die Maus fühlte sich in meinen Händen wie Plastikschrott an, kein Vergleich zu meiner Logitech MX500. Ausserdem gefällt mir das 4-Wege-Rad garnicht. Vielleicht habe ich krumme Finger, aber im Gegensatz zum tadellosen Rad MX1000 musste ich bei der Intellimouse immer umgreifen, um das Rad in die gewünschte Richtung zu bewegen. Abgesehen davon fühlte sich das Rad auch noch hochgradig schwammig an.

Also, die Intellimouse habe ich gestrichen. ich suche also immernoch eine spieletaugliche 5-Tasten-Maus, die zur Ultra Flat Metal passt. Bilder sind ja nun genug vorhanden.

Als Mousepad habe ich bisher nur das STAINLESS-Mousepad
gefunden. Zwar habe ich auch schon Edelmetall-Pads gesehen, die sind aber für mich viel zu groß. Nun frage ich mich, wie die farbe des STAINLESS rüber kommt. Ist es ein neutrales grau oder vielleicht ein eher silbernes grau, das zu meiner Tastatur passen könnte? Alltagsfotos wären wünschenwert.

Danke
 

Chefkoch

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
15.426
Sehr feiner Bericht :daumen: der deiner Begeisterung über die Tastatur wirklich Nachdruck verleiht!

*Viel Spaß mit dem guten Stück*

[virtuelles Karma vergeb] :D

Gruß nach KR aus HS
 

sverebom

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
6.212
Danke Chefkoch ;)

Anstatt mir zu gratulieren solltet ihr mir aber lieber bei der Suche nach einer Maus helfen. Da ich bisher noch keine gefunden habe, hab ich mir überlegt, meine MX 500 zu lackieren. Die matte, dunkelsilberne Oberschale soll dabei in demselben, matten Silber wie die Tasten meiner Tastatur erstrahlen. Die Farbe sollte natürlich beständig sein, damit sie nach zwei Monaten nicht an meinen Händen klebt. Ich hab da mal ein Tutorial gesehen, das werde suchen. Die Frage ist nun, welche Farbe ich da nehme!?

Ausserdem hab ich kürzlich in einem Automagazin eine Möglichekit gesehen, Bauteile mit einer Art Folie zu überziehen. nach der der Behandlung sah bspw. ein einfacher Türoffner so aus, als sei er aus Carbon gefertigt. Ich nehme aber an, das es etwas Vergleichbares, eine einfache Folie würde schon reichen, für PC-Komponentent nicht gibt, oder?
 
Top