PC Aufrüßten bei 180-210€ budget

bankshipper

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
60
Hallo liebes Forum,
Habe folgendes System:
Mainboard : ASROCK AliveXfire Esata2 REV3.0
CPU: Atholon 5200+ OC auf 3,1 GHz
GPU: Inno3d GT440 2GB
Case: 18€Teil mit eingeschweißtem ATX 460Watt
RAM: 4GB DDR 2

Budget:180-210€ (mehr möchte ich nicht ausgeben, da Budget ist fest)

Was ich schonmal habe:
ASUS M4A785TD-V EVO
Habe jedoch keine Ahnung ob das funktioniert.
Eine Frage: Wo kann ich kostenlos raußfinden lassen ob es funktioniert?
bzw. billiger als 60 euro

CPU die ich kaufen will: http://www.alternate.de/html/product/AMD/Phenom_II_X4_955/144187/?
Ram wird DDR3 8gb sein, noch nicht klar welche.
Kaufe mir auf jeden Fall ein neues Gehäuse, brauche auch da ne Empfehlung, am besten keine Schrauben für die Innere Hardware (außer Platte versteht sich)

Wie man sieht ist es wirklich entscheidend ob das Mainboard von ASUS funktioniert.

Brauche die Erweiterungen nicht nur zum Zocken sondern sondern auch VM-Ware nutzen.

Das jetzige System ist dabei nicht zu unterschätzen, es läuft sehr gut auf Mittleren/Hohen Einstellungen.

GTA 4 läuft auf voller Einstellung bei 60 FPS,
Skyrim auf 50fps, mittlere/hohe.

Was mich nervt ist nur, dass mein CPU+RAM zwischendurch abkackt,
vorallem wenn ich Orcs must Die 2 spiele.
 

bankshipper

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
60
wieviel Watt wäre denn angebracht?

EDIT: oder eher gesagt: welches ATX ist denn passend?
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Trial_ex

Gast
*überflüssiges stand hier ...*


Die von dir gewählte CPU funktioniert also auf dem von dir gewählten Board.

@Netzteil: sowas hier wäre angebracht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Papabär

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
729
würde den CPU 955 durch nen 1090T X6 tauschen das bringt dir wesentlich mehr lieber nochmal 20-30€ drauflegen, leider gibts denn nur noch gebraucht oder denn hier 1045T für 90€ und übertakten
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.616

bankshipper

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
60
Also das übersteigt ja schon mein Budget,
fest ist 180-210,
da kann ich keine 100 für Gehäuse und Netzteil ausgeben,
dann reicht das Geld nicht mehr fürs Ram.
 

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Im Endeffekt, fällt und steht alles mit dem Mainboard... wenn du Glück hast, klappt alles wenn nicht schaust du in die Röhre und musst min. 50€ drauf legen...

Wieso nicht alternativ etwas weniger CPU Power einfordern, dafür aber ne lauffähige Combo kaufen:
1 x Intel Pentium G2020, 2x 2.90GHz, boxed (BX80637G2020)
1 x G.Skill DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (F3-10600CL9D-8GBNT)
1 x ASRock B75 Pro3-M, B75 (dual PC3-12800U DDR3)
1 x Zalman ZM-T2
1 x be quiet! System Power 7 350W ATX 2.31 (BN141)

192,26€ bei Mindfactory
 

bankshipper

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
60

Lost_Byte

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.972
sparen kannst du auch noch, indem du wo anders bestellst:
CPU für 90€ und Ram für 44€ bei Mindfactory zwischen 0 und 6 Uhr versandkostenfrei (per Vorkasse). Also mal eben 131,80€ statt 150,84€ (19,04€ Differenz) ohne auch nur 1% weniger Leistung zu haben.
 

bankshipper

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
60
Wow also das ist echt super, danke :D
Dann hab ich noch genug für ein neues Gehäuse^^
Zu den oben genannten: gibt es vllt. noch etwas billigeres?
mit ist beim Gehäuse zB wirklich nur wichtig, dass genug Platz für PCI, weitere HDD's usw ist.^^
 

bankshipper

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
60
So, ich hab das Mainboard beim Händler für nur 10 euro zum Testen abgegeben.
Hole es morgen ab.
Habe schonmal eine Frage: kann ich eigentlich auch das alte 430Watt Netzteil aus dem alten PC ausbauen und dafür nutzen?
Ist immerhin auch ATX, habe erst jetzt die schraube gefunden.
 
Top