• ComputerBase erhält eine Provision für Käufe über eBay-Links.

PC für Videoschnitt/Multimedia 500€

givehall1

Newbie
Registriert
Juli 2016
Beiträge
6
Hallo,

da mein alter Laptop langsam zu schwach wird, bin ich gerade dran mir einen Desktop-Pc zusammenzustellen, bräuchte aber eure Hilfe, da ich mich nicht so gut auskenne. Als Student ist mein Budget leider begrenzt und kann ungefähr 500€ für PC plus Monitor springen lassen.
Preisspanne: um die 500€
Was ist schon vorhanden? 240GB SSD, 500GB HDD, Peripherie (Maus, Tastatur)
Verwendungszweck: Großteils Surfen/Office/Multimedia aber auch regelmäßig Videobearbeitung (Full-HD, mit Sony Vegas Pro) oder Bildbearbeitung (Photoshop). Gaming weniger wichtig, nur hin und wieder.

Was hält ihr von dieser Zusammenstellung?
CPU: AMD FX-6300 6-Kern (Hexa Core) CPU mit 3.50 GHz
GPU: Gigabyte GeForce GTX 950
RAM: Crucial 8GB DDR3 1600MHz
Netzteil: Xilence Performance C XP400 400 Watt
Gehäuse: LC-Power 2004MB MicroTower Gehäuse
Monitor: Dell S2316H
Festplatte: Samsung SSD 240, 500GB HDD (habe ich beide noch selber)
Mainboard: was passt da zu den anderen Teilen und ins Budget (und bei computeruniverse erhältlich)???

Was meint ihr? Könnte man da noch was optimieren oder verändern? Reicht die Leistung?
Oder lieber in einen Intel Prozessor investieren, dafür günstigere Grafikkarte? Oder mehr RAM?
Monitor nimmt natürlich schon einiges vom Budget weg, ein IPS-Display wär mir aber schon wichtig...

Danke im Voraus!
 
Zuletzt bearbeitet:
Herzlich willkommen im Forum ;)
Warum muss es unbedingt computeruniverse sein?
Ansonsten: Die FX CPU ist halt nicht das Gelbe vom Ei aber was besseres zu finden wird bei dem Budget schwer da du fürs Rendern ja möglichst viele Kerne brauchst.

Das Mainboard hier passt https://www.computeruniverse.net/products/90534424/gigabyte-ga-970a-ud3p.asp bitte kein Günstigeres da es sonst mit den VRMs nur Probleme gibt da diese Überhitzen.

Netzteil: unbedingt was anderes nehmen Xilence ist für die Tonne --> Chinaböller
Das hier wäre das Günstigste was noch empfehlenswert ist https://www.computeruniverse.net/products/90612404/seasonic-430w-eco-430-80-plus-bronze.asp

RAM kommt etwas drauf an bei aktuellen Preise würde ich immer 16GB nehmen. Aber 8GB sollten auch reichen.

Bei der CPU würde ich dir aber zu dieser hier raten https://www.computeruniverse.net/products/90567421/amd-fx-8320e-box.asp
1. Lohnen sich die Kerne bei dir wegen rendern von Videos
2. ist das die Überarbeitet Version mit weniger Stromverbrauch

Dazu dann noch ein CPU Kühler z.B. dieser hier https://www.computeruniverse.net/products/90394795/scythe-katana-3.asp (ist jetzt ein recht Günstiges Modell das die VRMs mitkühlt an die Lautstärke darfst du da keine großen Erwartungen haben)
 
Zuletzt bearbeitet:
Kann gerne von einem anderen Anbieter sein, aber möglichst nicht mehrere verschiedene, wegen Versand nach Österreich...
Auch falls jemand eine komplett andere Zusammenstellung empfehlen kann, bitte gerne :)

Was meinst du mit Chinaböller? Werden doch alle dort gebaut ;) Hätte gedacht ich kann wenigstens hier ein bisschen sparen.
Mit den genannten Komponenten bin ich halt doch schon etwas zuviel über dem Budget (mehr als 600€), ist die Frage, wo ich da noch einsparen kann...
 
Das Xilence liefert nicht das was drauf steht und die Schutzschaltung sind für den Hintern wenn überhaupt da, das kann dir den Rechner killen.
Das Seasonic ist auch nicht so toll für den Preis.
Bei der Graka bist du bei AMD auch besser aufgehoben, da beide Software mehr zu OpenCL gehen wo AMD stärker ist, ne 370 z.B. oder gar ne 380.
 
An der CPU würde ich nicht sparen. Da macht sich die Leistung am meisten bemerkbar. Intel wäre für Videoschnitt und Bearbeitung viel besser.
 
Also am NT und CPU würde ich an deiner Stelle nicht sparen.
Zum NT es gibt halt Seriöse NT Hersteller und Unseriöse Hersteller.
Xilence gehört eher zu 2tem obwohl die nicht ganz so großen schund bauen wie andere.
hier mal ganz gut erklärt warum man bei NT nicht zu sehr Sparen sollte
https://www.youtube.com/watch?v=6Z4chUQIc5o

schau dir mal hier den test an das Xilence ist der klare Verlierer.
https://www.computerbase.de/2015-10...st-lc-power-xilence-sea-sonic-super-flower/8/

Wo du einsparen Könntest:
8GB RAM
Grafikkarte --> ne R7 370 würde evenutell Sinn machen ist zwar etwas langsamer als eine GTX950 aber halt auch Günstiger
https://www.computeruniverse.net/products/90606315/powercolor-radeon-r7-370-pcs-plus.asp

Was anderes geht nicht

@xvaranx
und jetzt zeigst du uns mal einen Intel 4 Kerner zu halbwegs den selben Preis. Alles was man dafür bekommt ist ein i3-6100 und dieser ist dem FX beim rendern um klassen unterlegen.
Da beim Rendern alle Kerne perfekt ausgelastet werden anders als in PC Games hat der FX hier gegenüber jedem Intel 2 Kerner egal ob mit HT oder ohne die Nase vorn.

Das hier ist der Günstigste 4 Kerner https://www.computeruniverse.net/products/90561493/intel-core-i5-4460.asp

Bei dem geringen Budget muss man einfach Kompromisse eingehen. Wenn das Budget höher wäre, hätte ich auch einen Xeon oder ähnliches empfohlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Okay, dann werde ich wohl beim Netzteil besser was ordentliches anschaffen.
An den günstigen i5 hatte ich auch schon gedacht, geht sich halt leider mit dem Budget nicht aus, da u.a. der Monitor schon einiges ausmacht...
Wobei mir beim Videoschnitt wichtig wäre, dass das Programm flüssig läuft und ein guter Workflow möglich ist - ob es jetzt 15-30min länger oder kürzer beim Rendern braucht, ist nicht so tragisch - da kann ich schon Abstriche machen!

Ich hätte noch ein altes Gehäuse (sicher schon 7 Jahre) herumliegen, das würde sich doch auch noch verwenden lassen, wären wieder 25€ gespart, die man woanders investieren kann.
Die R7 370 wären nochmal 25€ gespart, da kommen wir dem Preis schon näher!
Günstigerer Monitor wär vielleicht noch was? Obwohl mir da kräftige Farben und guter Kontrast wichtig wäre, Reaktionszeit wäre zu vernachlässigen.

Vielen Dank schonmal für die nette Hilfe hier :)
 
Nen billig Monitor ist bei Bild und Videobearbeitung keine Option. Ein Gehäuse hält durchaus so lange. Was für ein Gehäuse ist es denn?
Der Vorteil eines Intel CPUs ist halt das die Performance/Watt deutlich besser ausfällt. Hinzu kommt das AMD bei vielen Spielen den Vorteil von mehr CPU Kernen nicht nutzen kann weil das Spiel diese nicht nutzt.
Da dein Budget halt so begrenzt ist und Gaming ja hauptsächlich Nebensache solltest du schon den AMD CPU nehmen statt eines i3.
Damit das Schnittprogramm schnell und Flüssig läuft ist die SSD ein entscheidender Teil hier könnte man später mal echt überlegen ob man sich da eine 500GB holt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kann leider nicht genau herausfinden was für ein Gehäuse. Vorne natürlich kein USB 3.0 und dergleichen - wär aber kein Problem. War halt so ein typischer Office-PC früher, von dem her müsste die Größe schon passen.
Eventuell kann man auch noch das Netzteil (420W) und den Lüfter (Xilence) verwenden? (DVD-Laufwerkt und so sind natürlich auch kein Nachteil...)
https://drive.google.com/file/d/0B3XQCayoZ2LsRzF1Sl9GLUZqbGs/view?usp=sharing
https://drive.google.com/file/d/0B3XQCayoZ2Lsb3BDM21WS0VhVzQ/view?usp=sharing


Meine 240GB SSD, die ich schon habe, reicht mir fürs erste glaube ich - abgeschlossene Projekte werden einfach auf die HDD verschoben und nur aktuelle sind auf der SSD.

@xvaranx: um wie viel müsste denn das Sparschwein geplündert werden, für eine ordentliche i5-Konfiguration? ;-)
 
Der kleine i5 ist im Schnitt in Vegas und Photoshop so schnell wie der FX6300, ne 950 ist ner 370 darin sogar zum Teil deutlich unterlegen.
Als Netzteil z.B. nen Corsair Vengeance, Coolermaster G450m, Super Flower HX450, Cougar LX oder wenn es auf den letzten € ankommt z.B. das LC-POWER LC6460GP3 mit 80+ Silver.
Für nen guten i5+Board sollte man schon allein 270€+ einplanen.
 
Naja mit nem i5 wären es am Ende nochmal so ca. 50€ mehr also 550€. Da brauchst du theoretisch keinen CPU Kühler und kannst auch ein billig MB nehmen da es bei intel keine Probleme mit dem VRMs (Spannungswandlern) gibt.

Hier so könnte man es machen mit i5
https://www.mindfactory.de/shopping...221ff166dcca72f49661471affe7cf4ebbecdd0a0fad2

Ist halt etwas Sparsamer als die FX Kombi wobei der FX aber denke ich immer noch leicht schneller im rendern ist aber wenn es dir darauf nicht ankommt kann man das so nehmen. In spielen sollte der i5 die Nase vorne haben.

Das MB ist dann aber echt unterste Schublade es sollte zwar gehen ich würde mich dann aber doch für ein etwas hochwertigers entscheiden dann landest du bei 600€
z.B. das hier http://www.mindfactory.de/product_i...1150-Dual-Channel-DDR3-ATX-Retail_976084.html
Hauptvorteil in meinen Augen 4xUSB3.0
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja, Netzteil aus der Markenquarkkiste und Board mit 0 drauf, nicht mal USB 3.0
Ergänzung ()

Würde es etwa so machen:
1 AMD FX-8320E, 8x 3.20GHz, boxed (FD832EWMHKBOX)
1 G.Skill Ares DIMM Kit 16GB, DDR3-2400, CL11-13-13-31 (F3-2400C11D-16GAB)
1 HIS Radeon R7 370 IceQ OC, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (H370PQB2CR)
1 ASRock 970A-G/3.1 (90-MXB0Z0-A0UAYZ)
1 EKL Alpenföhn Ben Nevis (84000000119)
1 Cooltek KX rot
1 Corsair Vengeance 400 400W ATX 2.4 (CP-9020106-DE)
Könnte selbst mit Versand nach Österreich unter 500€ bleiben, leise, rechenstark, guter Soundchip und moderne Schnittstellen
 
@M6500 und damit genau 130-150€ zu teuer da du keinen Monitor ins Budget mit rein gepackt hast.
 
Hallo du hast ja geschrieben du bist von Österreich weil ich hab eine alte amd Karte rumliegen ich müsste nochmal schauen aber ich glaub es ist eine amd r9 270 mit 4 Gb DDR5 ist wenn du eine gebrauchte willst kannst du sie haben ;)
 
@M6500: Danke für die Zusammenstellung, klingt ganz gut!
Obwohl ich beim Monitor glaube bei dem Dell von oben bleiben werde - der gefällt mir optisch besser als der Samsung.

Kann mir vielleicht noch jemand sagen, ob ich eventuell das alte Gehäuse und/oder das Netzteil, von dem ich oben Fotos verlinkt habe, verwenden kann? Das würde nochmal 60-70€ sparen, die man wo anders investieren könnte. Optik und fehlendes USB 3.0 in der Front wär mir da egal.

Beim Budget hätte ich auch noch ein bisschen Spielraum - 400€ für den PC und 150€ für den Monitor lässt sich schon machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Netzteil ist ganz böser Kernschrott (Linkworld glaube auf den ersten Blick), CPU-Kühler taugt auch nicht wirklich dafür.
Das Gehäuse, naja, macht in meinen Augen wenig Sinn und geht nur mit mATX-Boards...
Ergänzung ()

Ne 270 ist schneller als ne 370/950, handeln ist hier aber eigentlich nur über den Marktplatz erlaubt ;)
 
Alles klar, dann wird es wohl diese Konfiguration werden:
https://www.mindfactory.de/shopping...221b24199510fc8213e17f804d867972804efc0599912
Schlussendlich denke ich, dass der AMD Prozessor doch die bessere Wahl für den Preis ist - die 80-90€ Aufschlag für den i5 wird sich bei meinen Anwendungen wahrscheinlich nicht rentieren.
Habe mir dafür noch ein schickeres Gehäuse gegönnt. Monitor hole ich mir den oben genannten Dell über einen anderen Anbieter.
Kann man das so absegnen?

Ich hoffe, ich schaffe meinen ersten Zusammenbau, aber schon mal vielen Dank für die Hilfe bei der Zusammenstellung :)
 
Zurück
Oben