PC-Konfigutation, Frage wegen der Grafikkarte.

KingMidas

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
6
Hallo, ich möchte mir demnächst einen PC zusammenbauen und zwar mit folgenden Komponenten:
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600
Mainboard: MSI B450M Pro-VDH
RAM: 16gb G.Skill Aegis 3000 Mhz
SSD: 120gb High Performance
Festplatte: 1TB Toshiba Performance
Netzteil: 400W Bequiet Pure Power 10
Gehäuse: Sharkoon S1000 (Window)

Und jetzt zu meiner Frage, würde in dieses System eine MSI GeForce GTX 1070 Aero 8G OC reinpassen?
Danke schon mal im Vorraus.
Mfg. Midas
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.585
Wieso sollte sie nicht passen?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.751
graka passt mechanisch, ist aber schrott. mieser kühler, laut, heiß, vergleichsweise langsam.

die SSD ist zu klein und das NT hat bereits nen nachfolger, das Pure Power 11.

edit @Smily: für nen 2600 und ne 1070 sind 400W locker ausreichend.
 

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
16.075
das Netzteil gegen den Nachfolger das Pure Power 11 tauschen. und die SSD auch tauschen in ne Samsung 860 Evo oder Crucial MX500, am besten mit 500gb, da Notfals die HDD weg lassen, wenns Budget nicht reicht, denn die 120gb sind zu klein.


ins Gehäuse passt die Karte, oder was willst du jetzt genau wissen?
für 4K Gaming zu schwach, für Office zu stark, für nen Monitor mit FreeSync die falsche Karte
 

KingMidas

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
6
Erstmal vielen Dank für die ganzen schnellen Antworten, wenn ich das Richtig Verstanden habe sollte ich das Pure Power 11 nehmen und statt einem SSD+HDD System auf eine größere SSD setzten. @bisy ich dachte an "mittelklasse" Gaming, also schon aktuelle Spiele allerdings mit nicht zu wenig FPS. @Deathangel008 welche Grafikkarte würdest du mir den empfehlen, am besten eine die nicht teuerer als die jetzt ist.
Mfg. Midas
 

KingMidas

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
6
@Deathangel008 Ich dachte an FullHD, ich habe keine bestimmte fps Zahl, welche ich erreichen möchte. Ich habe ein Budget von ca.800€ und versuche natürlich möglichts viel Leistung für mein Geld zu bekommen. In einem anderen Forum, wurde mir von der INNO3D GeForce GTX 1070 Twin X2 abgeraten, was mich jetzt ein wenig verwirrt.
 

KingMidas

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
6
Mir wurde Zitat: "ja nicht die twin x2 von inno3d nehmen" geschrieben, die MSI Aero habe ich bei eigener Recherche gefunden.
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
10.902
Mir wurde Zitat: "ja nicht die twin x2 von inno3d nehmen" geschrieben, die MSI Aero habe ich bei eigener Recherche gefunden.
Völliger Quatsch, ich bin da ganz bei @Deathangel008 und würde dir für 299,— Euro ebenfalls die Twin X2 empfehlen. Zudem ist sie preislich die attraktivste GTX 1070.

Kommen wir mal zum Monitor, besitzt du schon einen oder wird der noch angeschafft? FreeSync oder G-Sync?

Wenn du einen Monitor mit FreeSync kaufst [oder bereits hast], wäre die SAPPHIRE Pulse Radeon RX 580 eine gute Alternative für 210,— Euro.

Liebe Grüße
Sven
 

KingMidas

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
6
Vielen Dank für die Antworten, ich werde mich dann wohl für die twin X2 entscheiden. Monitor technisch bin ich fürs erste ausgestattet, ich habe momentan einen alten Medion und einen neueren AOC Agon Bildschirm. Trotzdem Danke.
Mfg. Midas
Ergänzung ()

Also, mein überarbeitetes System würde dann wie folgt aussehen:
MSI B450M Pro_VDH
Sharkoon S1000 (window)
AMD Ryzen 5 2600
16gb G.Skill Aegis
500W Pure Power 11
500gb Samsung INNO3D GeForce 1070 Twin X2
Geht das so weit klar? Passt das auch alles mit dem Netzteil der Grafikkarte und der SSD?
Mfg. Midas
 
Zuletzt bearbeitet:

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
Passt das auch alles mit dem Netzteil der Grafikkarte und der SSD?
Mfg. Midas
Ja das passt.

Mit einer der größten Fehler bei selbst zusammengestellten PCs ist dass immer gern Netzteile mit viel zu hoher Leistung verbaut werden. "Vega 56? Da brauchst du aber mindestens 800W!"
....Ne. Brauchste nicht.

Das System wie du es beschreibst wird vielleicht 360W ziehen....mal im Maximum und kurzfristig. Wahrscheinlich wirst du im Gaming eher so bei 240-290W je nach Spiel und je nach Einstellungen. Da reicht dein 500W Netzteil locker aus.

Der einzige Punkt, bei dem ich sagen würde dass du ihn dir nochmal anschauen könntest wäre wenn in deinem Budget noch Luft ist dir zu überlegen das B450M durch ein X470 Mainboard zu ersetzen. Bei einem 2600 würde ich das als Sweetspot ansehen bei dem man noch ein B450 nutzen kann aber ein X470 auch einige Vorteile bieten würde. Bspw. dass es mit einem B450 eventuell leichter sein könnte auf die späteren Ryzen 3000 aufzurüsten da die Stromversorgung und Kühlmöglichkeiten bei den X470 boards einfach besser sind als bei den B450ern. (Meine Meinung)

Wenn du aber sagst dir reicht das die nächsten 2-3 Jahre so aus dann kannst du dir das Geld natürlich auch sparen und einfach das B450 nehmen. Gerade mit diesem MSI B450M war ich positiv überrascht was das kleine Board so leisten kann.

Läuft in dem PC einer Freundin zusammen mit einem 1600X fröhlich und stabil vor sich hin mit dem selben RAM, den du auch gewählt hast.
 

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
16.075
eventuell leichter sein könnte auf die späteren Ryzen 3000 aufzurüsten da die Stromversorgung und Kühlmöglichkeiten bei den X470 boards einfach besser sind als bei den B450ern.
auch ein B450 Board unterstützt Problemlos dann die 3000er Ryzen CPUs.
und die Stromversorgung und Kühlmöglichkeiten ändert sich da auch nicht
 

KingMidas

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
6
Habe noch eine andere Karte gefunden, welche ich in erwägung ziehe.
Sollte ich bei bei der X2 twin bleiben oder die Zotac 1070 Mini nehmen?
Ergänzung ()

@Kombra
"Das System wie du es beschreibst wird vielleicht 360W ziehen....mal im Maximum und kurzfristig. Wahrscheinlich wirst du im Gaming eher so bei 240-290W je nach Spiel und je nach Einstellungen. Da reicht dein 500W Netzteil locker aus."
Vielen Dank für die gute Antwort, allerdings bezog sich meine Frage vorallem auf die Frage, ob das denn auch alles in das Gehäuse reinpasst.
Wenn du aber sagst dir reicht das die nächsten 2-3 Jahre so aus dann kannst du dir das Geld natürlich auch sparen und einfach das B450 nehmen. Gerade mit diesem MSI B450M war ich positiv überrascht was das kleine Board so leisten kann.
Guter Tipp, aber ich habe mein Budget schon ziemlich ausgereizt. ; )
MfG. Midas
 
Zuletzt bearbeitet:

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.751
@Kombra: ein günstiges X470-MB hat nicht unbedingt bessere VRMs als ein (vergleichbar) teures B450-MB.

@KingMidas:
was willst du jetzt mit der Zotac Mini? die hat nen deutlich kleineren kühler.

allerdings bezog sich meine Frage vorallem auf die Frage, ob das denn auch alles in das Gehäuse reinpasst.
dafür brauchst du das forum nicht. bei Sharkoon steht was ins S1000 passt, das vergleichst du dann mit den angaben zur restlichen hardware.

mir wäre das S1000 zu eingeschränkt was den CPU-kühler angeht. acrylfenster finde ich auch nicht so toll.
 

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
auch ein B450 Board unterstützt Problemlos dann die 3000er Ryzen CPUs.
Hast du die CPUs vorliegen?
Wenn Nein ist die Aussage, dass die alten B450 "problemlos" die 3000er Serie unterstützen schlichte Spekulation.

Bisher wissen wir nur, dass die Ryzen CPU den AM4 Sockel unterstützen werden.
Problemlos wird es aber wohl in keinem Fall werden, da keines der momentanen Boards PCIe 4.0 unterstützen und falls AMD dies wirklich mit der neuen CPU Generation einführen sollte wäre dies so oder so nicht realisierbar auf älteren Boards.

und die Stromversorgung und Kühlmöglichkeiten ändert sich da auch nicht
Naja....eben doch.

Als Beispiel das sehr gute MSI B450 Tomahawk. Super B450 Mainboard aber hat, wie alle B450 wenn ich mich recht entsinne, 4+2 Phasen für CPU und SOC.

Gute X470 Boards wie bspw. das X470 Aorus Ultra Gaming von Gigabyte haben dahingehend 8+3 Phasen für CPU und SOC. Je nachdem wie die 3000er Serie aufgebaut wird kann es also sein, dass man mit den 450er Boards schlichtweg gegen eine Wand laufen könnte falls man diese Übertakten möchte.

Und ja: Der Preisunterschied zwischen Tomahawk und Aorus Ultra Gaming ist mit 30€ durchaus vorhanden, wenn man aber damit liebäugelt später eine Ryzen 3000er CPU mit, wenn man den "Leaks" Glauben schenken will, mehr als 10 Kernen einzubauen könnte (das ist ein kann, nicht muss) sich die mehreren Phasen in X470 Boards (nicht allen X470 boards, da es auch hier solche mit 4+2 Phasen gibt) bezahlt machen.

Fakt ist wir haben noch keine Ahnung was die 3000er Serie bringen wird.

In meinen Augen wartet man also entweder bis diese draußen ist und probiert es dann aus oder man bereitet sich bestmöglich auch auf eventuell problematische Kompatibilität vor und da ist eine gute Versorgung der zukünftigen CPU auch im Ausblick auf Übertaktung eher nicht verkehrt.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.751
@Kombra:
das X470 Aorus Ultra Gaming hat nen 4+3-controller und dementsprechend 4 echte phasen für die CPU. wenn man das so rechnet hat das MSI B450 Gaming Pro Carbon auch 8 CPU-phasen, welche mWn auch besser sind als die auf dem X470 Aorus Ultra Gaming.
 

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
Wirklich? Welcher Controller ist denn da drin?
Ich habe das Ultra Gaming zwar nicht selbst aber bisher nur gelesen, dass es auf 8+3 Phasen ausgelegt sei.
 
Top