News Phanteks Enthoo Evolv ITX: Upgrade bringt Echtglas-Seitenteil und RGB-Button

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
7.773
#1

AuScH

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
601
#3
Im Vergleich zu den großen Varianten sieht die Implementierung des Glaspanels ziemlich billig aus...das passt nicht ins Gesamtbild und wirkt aufgesetzt.

Schade das sie es nicht aus ALU bauen und dann für 100 Euro anbieten. Die großen (habe selber das ATX mit TG) sind von der Verarbeitung echt super, da wäre ich auch bereit mehr Geld für entsprechende Qualität auszugeben..
 

MonteSuma

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
1.136
#4
In dem Bild sehe ich im Deckel 3 Lüfterplätze. In der Beschreibung steht 2....

Hab ich Tomaten auf den Augen oder ist die Beschreibung falsch?
 

sverebom

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
5.689
#5
Schade, dass Phanteks ITX offenbar mit "billig" gleich setzt und und bei der ITX-Version des Evolv den Rotstift angesetzt hat. Kunststoff-Einfassungen statt durchgängiges Aluminium, billig umgesetzte Status-LED (ohne RGB), das I/O-Panel kann nicht verborgen werden, Zubehör und Schrauben werden nicht in dem Phanteks-typischen Setzkasten geliefert. Da kann man wohl nicht erwarten, dass sie bei der TG-Variante ein qualitatives Update durchführen, aber zumindest hätte das TG-Seitenfenster plan eingesetzt werden können. Trotzdem ein tolles Gehäuse für kompakte und potente Gaming-PCs, aber allein das Phanteks bei der ITX-Variante des Evolv so sehr gespart hat, hat für mich dazu beigetragen, ein wenig Abstand zu ITX-Systemen zu nehmen.
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
803
#6
Für ein mini-ITX-Gehäuse ist das Teil nicht gerade kompakt. Es muss kein Dan-A4 sein, aber 34 Liter ist schon relativ groß, zumal es keinen Slot für ein optisches Laufwerk gibt und 2 Festplatten ist auch nicht übermäßig viel.
 

MonteSuma

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
1.136
#7
@Dezor:

hast schon recht, dass es für ein ITX nicht gerade klein ist, aber für Menschen mit Wakü ist das Ding tatsächlich nicht gerade uninteressant...

Wenn das Ding tatsächlich 3x120mm oben (sieht zumindest im Bild so aus, die Beschreibung sagt was anderes) und 2x140mm vorne hat, kann man da schon was ordentliches draus basteln...

Ich sage extra "basteln" weil das wohl eher nur Enthusiasten machen ;)
 

Rage

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.174
#8
Die Beschreibung sollte schon passen, ich hab das Gehäuse ohne Glasseitenteil hier. Die drei Löcher hat meins auch, aber "nur" Platz für nen 280er Radiator im Deckel. Da sich die Maße nicht geändert haben, gehe ich davon aus dass das schon so stimmt.
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.091
#9
Wieso gibt es das die mATX Version eigentlich nicht in weiß?
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.193
#10

DogsOfWar

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.731
#11
also ich bin mit meinem Phanteks Eclipse P400 Temperred Glass(seit anfang diesen monats im einsatz, hat nen Thermal Take Armor von 2004 abgelöst) wirklich sehr zu frieden!! gut, die hdds sind bisschen unsanft entkoppelt mit diesem gummiemuffen krams. das hatte ich im Armor deutlich leiser hinbekommen aber ansonsten sind cable routing, haptik sowohl als auch optik wirklich bombe!!

da mir Mindfactory nen 50€ gutschein geschenkt hatte hab ich dann auch nur um die 40 eus mit versand bezahlt. der Enthoo, denk ich mal, wird sicher qualitativ nochmal ne schippe drauf legen. bin auf jeden voll "befriedigt" worden für meine 40 tacken!
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
795
#13
Schade, dass Phanteks ITX offenbar mit "billig" gleich setzt ...

Zu dieser Annahme passt der kürzliche Release der Shift-Reihe ja wohl eher nicht. Ich vermute eher, dass man für ein teureres ITX-Gehäuse dieses Formats keine oder eine zu kleine Zielgruppe sieht.

Die weiße Version sieht echt gut aus, hätte ich gern im ATX-Format :D
 
Dabei seit
März 2010
Beiträge
4.091
#14
Top