News Plextor M8V: SATA-SSD mit BiCS3‑Flash und reichlich Verspätung

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.487
#1
Totgesagte leben länger – das Sprichwort passt zur Plextor M8V ganz gut. Die SATA-SSD sollte eigentlich schon im dritten Quartal 2017 erscheinen, doch erst jetzt gibt es Lebenszeichen. Wenig überraschend setzt die Mainstream-SSD auf Toshibas BiCS3-Flash. Mit der CB2 gibt es von Lite-On außerdem eine Mini-SSD im M.2-Format 2242.

Zur News: Plextor M8V: SATA-SSD mit BiCS3‑Flash und reichlich Verspätung
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
44.775
#2
Was ist das Problem bei Plextor? SSDs kommen mit massiven Verspätungen und sind dann in Deutschland oft praktisch gar nicht zu haben.
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.173
#3
Hallo @ all,

das Zauberwort ist hier: 4 Speicherkanäle. Also letztendlich Low-End. Sprich so ein Produkt kann nur über den Preis einen Sinn ergeben. Die Vergangenheit lehrt uns, daß es bei Plextor nie der Fall ist. Zu langsam um vorne mitzumischen, und zu teuer um ein vernünftiges P/L-Verhältnis zu bieten. Wie bei 95% aller SSD Angebote heutzutage wieder absolut kein Grund es zu kaufen. Außer dem Farbdesign der neuen PCIe-Serie vielleicht, denn das ist wirklich gut gelungen.
 
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.118
#4
Finde ich auch komisch, dass Plextor gar nichts mehr auf den Markt haut, am Anfang hatte ich die SSDs noch gerne gekauft die M5 Pro werkelt schon seit Jahren zuverlässig in meinem Rechner, aber das aktuelle Angebot überzeugt Null.
Da wirkt Adata oder Crucial viel interessanter für mich.
 
Top