Powercolor Red Devil OC - Sehr laut unter Last -CPU OC mit dieser GPU instabil

TnTDynamite

Captain
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.088
Hi,

ich habe seit Samstag eine Powercolor Red Devil OC 8 GB verbaut und bin nicht so recht zufrieden damit.

Zum einen habe ich einen i7 6700K auf 4,5 GHZ betrieben und seitdem die GraKa verbaut ist, läuft das System nur noch auf Werkseinstellungen, mit jeglichem OC der CPU schmiert das System nach 1-3 Minuten ab. Irritiert mich schon, da die Temperaturen im grünen Bereich sind, sogar unter Last. Das System ist aber schon im Idle am hängen. Scheint mir also eher was mit den Spannungen zu tun zu haben, oder sonstwas, anstatt mit den Temps.

Naja, hatte mich erstmal damit abgefunden und die CPU auf Werkssetting laufen lassen.

Dann habe ich mal geschaut ob die Grafikkarte noch ein wenig Luft hat. Ja, hatte sie, State 6 und 7 habe ich wein klein wenig weiter übertakten können ohne die Spannung anzuheben, den Speicher habe ich von 2000 auf 2125 übertaktet.
Diese Einstellungen liefen im Bench sauber durch, jedoch dann mit deutlich hörbarem Spulenfiepen.
Also Karte wieder zurück auf Werks-Setting.

Jetzt habe ich ein gut belüftetes Gehäuse, einen BeQuiet Dark Rock-CPU Kühler, eine GPU die laut Tests unter Last leise sein sollte und ein BeQuiet-Netzteil, das auch leise ist und immer war. Bios-Update der Karte habe ich nun auch probiert, kaum einen Unterschied festgestellt.
Und dennoch geht kein OC ohne unangenehme Nebeneffekte und selbst ohne wird das System bei fordernden Spielen, wie Farcry Primal sehr laut. Ich hatte mir im ASUS UEFI meines ASUS ROG Maximus VIII Gene ein angenehmes Lüfter-Setting eingestellt, ohne GPU blieb das System auch unter Last leise.
Der Vorbesitzer von Board und CPU hatte ebenfalls eine RX480, allerdings, wenn ich mich recht entsinne, von MSI.
Bei ihm lief die CPU auf 4,5 Ghz stabil und das System war leise.

EDIT: Lüfter-Laut-Problem gelöst, Lösung war neuster ASUS-Chipsatztreiber. OC Problem weiter offen, aber Ansätze vorhanden (siehe Threadverlauf).

Denkbar dass sich die zu hohe Spannung auf dem PCI-E Slot bei diesem Modell auf dieses Board tatsächlich spürbar auswirkt und zu solchen Effekten führen kann?
Hat jemand mit der Red Devil ähnliche Erfahrungen gemacht? Tipps? Habe ich einfach ein schlechtes Exemplar erwischt?
Überlege ob ich zurücksende. Habe nur die Befürchtung, dass es sich mit einer anderen RX480 ähnlich verhalten würde.

​Danke.

Komplett-Übersicht Hardware:

i7 6700K mit be quiet! Dark Rock 3
ASUS ROG Maximus VIII Gene
Powercolor Red Devil OC 8GB
Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit (2*8) 16GB, DDR4-2400
be quiet! Pure Power L8 630 Watt CM
LG Bluray-LW
2 Gehäuselüfter in Front und Deckel
 
Zuletzt bearbeitet:

Layer8

Ensign
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
177
Ich habe fast das gleiche Setup wie du (siehe Signatur) und keinerlei Probleme. Meine GraKa habe ich aber nicht übertaktet.
Ganz naiv gefragt: was hast du denn für ein Netzteil?
 

Dai6oro

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.579
Nur mal zum Verständnis:

- Du hast die CPU+Mobo gebraucht gekauft von einem der "behauptet" die CPU lief bei ihm stabil @4,5 GHz?
- Du hast die Spannung der CPU bei OC auf Defaulteinstellungen?

Ich wüsste jetzt keinen Grund was das OC der CPU das nicht stabil zu sein scheint (ob wegen Spannung oder weil es die CPU nicht mitmacht sei dahingestellt) mit der GPU zu tun haben sollte. An der Stromversorgung kanns nicht liegen da GPU und CPU getrennt versorgt werden.

Wegen dem Spulenfiepen. Normalerweise tritt das bei hohen FPS auf (manchmal schon ab ca. 200FPS). Benutz mal den im Treiber integrierten FPS limiter.
 

TnTDynamite

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.088
Das ist ja nett, dass sich einer mit fast identischem Setting meldet. ^^
NT ist das be quiet! Pure Power L8 630 Watt CM. Ca. 3 Jahre alt.
Staubfilter sitzt darunter und es gibt einen Gehäuselüfter von Bequiet im Deckel und einen Nioseblocker in der Front.

Also insgesamt 4 Lüfter im PC, außer den dreien der GPU. NT, CPU, Deckel (alle BeQuiet) und Front (Noiseblocker). Den in der Front hatte ich auch schon mal kurz abgeklemmt um den als lautesten auszuschließen, laut Ohr im Gehäuse sollte das NT auch auszuschließen sein. Bin mir vom hinhören und den Szenarien in denen es auftritt, recht sicher, dass es die GPU ist, die am lautesten lärmt.

Edit@Dai6oro:
Erstens ist der Vorbesitzer ein CBler mit seeeehr vielen Markplatzpunkten, dem ich uneingeschränkt vertraue und außerdem habe ich das Setting ja selbst so 2 Wochen ohne dedizierte GPU betrieben, auch unter Last-Szenarien. Die CPU Spannung war entsprechend dem OC leicht erhöht.

Dass es da eine Wechselwirkung zwischen GPU und CPU zu geben scheint, irritiert mich ja auch. Aber fakt ist, dass die 4,5 2 Wochen problemlos, leise, stabil liefen, ohne GPU eben.

Das mit dem FPS-Limiter werde ich mal versuchen...eigentlich ist mir das bekannt, ich hatte aber auch ein Spiel auf feste 60 FPS eingestellt und da gab es auch merkwürdige Geräusche, die aber anders klangen als im Bench bei >200FPS. Kann schon sein, dass das andere Geräusch woanders herkam. Das werde ich nochmal überprüfen. Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

o2r_basti

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
567
ich glaub auch da hackt was anderes poste doch mal deine gesamte hardware mit typisierung

Grüße
 

TnTDynamite

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.088
Auch im Startpost editiert:
i7 6700K mit be quiet! Dark Rock 3
ASUS ROG Maximus VIII Gene
Powercolor Red Devil OC 8GB
Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit (2*8) 16GB, DDR4-2400
be quiet! Pure Power L8 630 Watt CM
LG Bluray-LW
2 Gehäuselüfter in Front und Deckel

Mir würden noch massig Maßnahmen zur Optimierung der Temperaturen einfallen. Das Problem ist ja, dass die laut diverser Tools gar nicht kritisch sind. Das CPU-OC führt ja ohne Last schon nach 1-2 Minuten zum Stocken und kurz darauf Freeze.
Ich bin selbst was OC angeht nicht auf dem aktuellsten Stand, informiert war ich da zu Core2Duo-Zeiten.
Aber ich habe die Presets vom sehr bewanderten Vorbesitzer übernommen und nur die Lüftersteuerung für mein Gehäuse angepasst. Lief ja, wie gesagt, auch bis zum Einbau der GPU problemlos, auch im Bench.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dai6oro

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.579
In welchen Szenarien schmiert denn die CPU ab? Stabil ist nicht gleich stabil. Da kommt es teilweise sehr auf die Anwendung drauf an. Ich habe meine CPU z.B. auf 4.7GHZ und das lief lange Zeit ohne Probleme mit der eingestellten Spannung. Dann kamen 2 Spiele (Farcry 4 und Battlefront) die mir regelmäßig abgestürzt sind und musste die Spannung etwas erhöhen. Das ist ja immer das Problem am OC. Stabil kann vieles bedeuten. Rockstable (also stabil in wirklich allen Anwendungsszenarien über längere Zeit) findet man zumeist erst nach einiger Zeit raus. Wie gesagt es kommt auch immer auf das Lastszenario an. Konstante hohe Last (z.B. Prime) ist meist genügsamer als plötzliche Lastspitzen.

Edit: CPU OC ohne Last führt zum Freeze? Evtl. ist ein RAM Riegel defekt? Da scheint dann etwas grundsätzlich im System nicht zu stimmen.
 

TnTDynamite

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.088
Ja, vor GPU-Einbau: 4,5 unter Last stabil. Egal ob Bench, Video oder Spiel (soweit mit Onboard möglich).

Danach 1 Minute in der ich nur CoreTemp öffnete und den Browser offen hatte -> Freeze. Bei 38C°!

Ich denke ich würde nun die GPU nochmal ausbauen und schauen ob dann das OC wieder stabil läuft, um auszuschließen dass beim Einbau sonstwas passiert ist und um zu verifizieren dass es die GPU ist.
 

o2r_basti

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
567
Edit: CPU OC ohne Last führt zum Freeze? Evtl. ist ein RAM Riegel defekt? Da scheint dann etwas grundsätzlich im System nicht zu stimmen.
Könnte doch aber auch ein Problem von zu wenig Spannung sein? Denn dann schmiert die Cpu einfach ab weil sie im runtergetakteten Zustand zu wenig Vcore hat?

Vielleicht gibt aber auch das Netzteil seinen Geist auf? Vorher mit IGPU jetzt mit Graka... Beides übertaktet...
 

Layer8

Ensign
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
177
Nur nochmal zum Verständnis: Ohne OC an CPU und GPU läuft es stabil?
 

TnTDynamite

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.088
Ja, egal ob Bench oder Spiel, es läuft ohne OC stabil und ist im Idle fast unhörbar.

Nur unter Last gehen mir die Lüfter deutlich zu hoch, für das Hardware-Setting. Vor allem die der GPU scheinen mir den Radau zu machen, vielleicht noch ein wenig der BeQuiet Silent Wing im Deckel, obwohl ich den im UEFI so konfiguriert habe, dass er erst sehr spät auf 100% drehen soll.
Dennoch fällt es mir schwer mich damit abzufinden, weil eigentlich viel mehr drin sein sollte und CPU-OC ohne Last-> Absturz, schreibt ihr ja auch - kann eigentlich kaum sein, wenn es vorher stabil war.
 

Dai6oro

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.579
Ich bin jetzt mit den aktuellen Intel Boards nicht mehr vertraut. Gibt es den Vcore drop (Vdroop) noch? Das sollte mit LLC eigentlich Geschichte sein.

Ich denke ich würde nun die GPU nochmal ausbauen und schauen ob dann das OC wieder stabil läuft, um auszuschließen dass beim Einbau sonstwas passiert ist und um zu verifizieren dass es die GPU ist.
Ja versuch mal das und vesuch mal jeweils nur einen der RAM Riegel. Wenn du Board und CPU übernommen und die gleichen Einstellungen verwendest wie dein Vorgänger ist der RAM die einzige Komponente die anders wäre. NT kann natürlich auch einen weg haben aber das herauszufinden ist wirklich mühsam. Bei mir war auch mal ein bequiet instabil und bis ich das herausgefunden hatte, hatte ich 2x das Mainboard getauscht und einmal den RAM. Instabil war das NT im Übrigen bei mir auschließlich im idle. Ist aber schon eine Weile her.
 
Zuletzt bearbeitet:

Layer8

Ensign
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
177
Wie machst du denn das OC bei der CPU? Kannst du mal posten, was für Werte du im BIOS änderst für 4,5 GHz?
Stell mal das BIOS so ein, dass an der CPU dauerhaft die vollen 4,5 GHz anliegen, ohne dass er heruntertaktet und schau, ob du immernoch Probleme hast.
 

TnTDynamite

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.088
Ich zitiere jetzt mal aus den OC-Erläuterungen des Vorbesitzers, zu seinem von mir verwendeten Preset:

Die CPU ist im Bios auf 4500MHz bei 1.290 Volt Vcore und LLC 3 eingestellt (Adaptive Mode):
Additional Turbo Mode CPU Core Voltage: 1.170
Offset Voltage: +0.120
Total Adaptive Mode CPU Core Voltage: 1.290

Das ergibt unter Prime95 Last (Version 27.9, Blend und Smal FFT) 1.296 bis 1.328 Volt Vcore (ausgelesen mit HWInfo oder CPU-Z. Das ist nicht zu viel und schadet der CPU nicht.

Der RAM ist auf 2666MHz übertaktet (Standart XMP Profil ist 2400MHz bei 1.200 Volt) bei etwa 1.250 Volt.

Testen kann ich erst wieder heute Abend.
 

ToniMacaroni

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.444
Es ist gängig und bekannt, dass eine Grafikkarte das CPU-OC instabil machen kann. Die Spannungsversorgungselemente und gerade das gruppenregulierte Pure Power BQ sind keine perfekten Bauteile sondern werden durch leistungsstarke Abnehmer wie die Grafikkarte destabilisiert, wenn auch nur minimal, aber wenn sich das CPU-OC im Grenzbereich bewegt, kann dies den Unterschied machen. Spannung der CPU etwas anheben sollte das Problem lösen.
 

TnTDynamite

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.088
Ich hab 'nen 2. PC mit i3 und ohne dedizierte GPU. Überlege gerade ob ich das Pure Power dorthin verfrachte und mir ein besseres NT gönne. Das schlimme ist nur, dass ich unsicher bin, ob es das wirklich ist und dass ich dann womöglich mit der Lautstärke des Systems immer noch unglücklich bin. Mh, glaube ich werde mal den verschiedenen Ansätzen nachgehen, versuchen das wirkliche Problem per Ausschlussverfahren weiter einzugrenzen (was ich schon 3-4 Stunden betrieben habe mit Anpassen von Treibern und UEFI-Settings samt Bench/Game-Tests) und dann mal schauen, ob ich die GPU zurückschicke, ein neues NT bestelle, beides, nichts...

Jedenfalls schon mal danke für die Anregungen und Einschätzungen, auch für die mit dem NT@ToniMacaroni.
 

ToniMacaroni

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.444
Das ist aber ein normales Verhalten und betrifft jedes Netzteil mehr oder weniger. Deswegen ist das NT oder die GPU nicht kaputt. Man muss halt sein OC darauf anpassen, bzw. in diesem Fall wohl die Spannung noch weiter erhöhen. Man kann nicht seine CPU für sich genommen bis auf 10 mV genau übertakten und dann erwarten, dass bei einem zusätzlichen 300W-Verbraucher dieses Setting stabil bleibt.
Daher siehst du auch alle Nase lang in diversen OC-Threads Leute, die lassen 20h Prime stabil durchlaufen aber nach 5 min Gaming gibt's dann nen Bluescreen. Das wird einfach zu wenig beachtet.
 

Der Badner

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.474
Wenn es mit einer MSI Rx 480 gut lief, dann schicke doch die powercolor zurück und besorge die MSI Gaming X, gibt's gerade für günstige 240€. Dann kannst du ja immer noch mal schauen wie es läuft.

Ansonsten haben die anderen eigentlich alles gesagt, eventuell Spannung erhöhen. Das Netzteil könnte durch die crossloads auch überfordert sein.
 

TnTDynamite

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.088
Naja, die Grafikkarte tauschen, bei einer gewissen Wahrscheinlichkeit, dass ein wenig mehr Spannung ausreicht, ist vielleicht doch drüber.

Ich war vorhin über Mittag kurz zuhause und habe mal noch was anderes probiert.
Ich hatte am Samstag zunächst den Chipsatz-Treiber von der ASUS-CD installiert, was nach dem Einbau der GPU zum Bluescreen führt. Daher habe ich Windows 10 den Treiber automatisch suchen lassen, dann lief alles stabil.
Jetzt bin ich mal hin und habe den neusten Chipsatztreiber von der ASUS-Homepage geladen und siehe da: alle Lüfter sind leiser, auch unter Last, zumindest im Kurzzeittest. Scheinbar lief die Lüftersteuerung ohne den ASUS-Treiber nicht korrekt.

Was aber weiterhin nicht geht, ist das Overclocking. Habe das 4,5 Ghz-Profil nochmal geladen, wieder Freeze nach 1-2 Minuten. Da scheint mir aber mit den Alternativen "mehr Spannung" oder "anderes NT" auch ein guter Ansatz für heute Abend vorhanden.
 
Zuletzt bearbeitet:

o2r_basti

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
567
Benutzt du kein Msi afterburner? Mit dem könntest du dir deine eigene Lüfterkurve anlegen.

Grüße
 
Top