Problem mit Intel-Raid1 640GB WD Caviar Black

Janitor

Ensign
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
175
Mahlzeit community,

ich habe ein Raid1 aufgebaut mit
2x 640GB Western Digital Caviar Black 32MB 7200 U/min SATA
auf einem Asus P7P55 Lx (Onboard ICH10)
Aktuellstes Bios aufgespielt


Es läuft auch alles soweit, allerdings nach einer Zeit bleibt der Computer komplett hängen und wenn man Reset drückt ist eine von beiden Platten Occured und das Raid Faild oder ist Degraded.

Wenn man allerdings ins Raidmenu (Dos) geht und Recovery einstellt läuft es wieder und erstellt wieder ein neues "Raidvolumen" in Windows.

Einmal waren sogar beide Platten "Occured" - Recovery und es ging wieder. (Aufbau eines neuen Volumens)

Kann das am Treiber, an den Platten oder am Mainboard liegen? :freak:

Danke schonmal für eure Hilfe :cool_alt:
 

Janitor

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
175
HisN der Retter in der Not :)

Wie meinst du das mit den Kabeln genau?

An dem wo das Raid Faild habe ich die
beim Borad beiliegenden Kabel dran.
 

obi68

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
1.020
Ich glaube es liegt am internen RAID. Ohne Adaptec-Controller hatte ich die Probleme auch ständig. Seit ich diesen Controller einsetze hatte ich nie mehr, auch mit denselben Hard-Disk's, ein Problem. Langsam glaube ich das die On-Bead RAID's doch nicht so gut funktioniern.
 

Janitor

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
175
Danke erstmal für die ganzen Infos,

werde es beim nächsten "Hänger" mal mit anderen Kabeln versuchen.

Der Computer wird teils Privat und teils Geschäftlich genutzt. (Technische-Zeichnungen / Abrechnungen / Private Filme / Fotos)

Ich hab mir ja auch ein Raid1 aufgebaut - für meine Fotos und Filme, da ich schon einen Plattencrash hatte, mit den entsprechenden Folgen... :freak:

Der zweite Computer den ich zusammen baue, soll als "Sever-Workstation" für wichtige Daten betrieben werden, kann mir da jemand einen ordentlichen und nicht zu teuren Raidcontroler empfehlen? (Raid 5) *zu HisN rüber guck* ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.948
Für reine Daten-Ablage tuts jeder mit eigenem Speicher und Prozessor der den passenden Anschluss fürs Mainboard hat und genügend Festplatten-Anschlüsse für Dich.
Kann man sich auch gerne gebraucht kaufen.
3Ware, Areca
z.b.

Das mit dem Raid1 für Fotos ....
Du löscht eins: Weg
Ein Virus löscht was: Weg
Du zerhackst das Raid und der Rebuild verreckt: Weg

Backup im Schrank: Nix von dem oben genannten. Gehört nur ein bisschen Disziplin dazu.

Raid1 bedeutet Verfügbarkeit. Ich hab die Erfahrung gemacht das Platten deutlich seltener verrecken als einer der anderen Fälle eintritt :-)
 

Janitor

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
175
Wie backupst du denn deine Daten - für den Schrank? Ich bin am überlegen ob ich mir ein externes Festplattengehäuse (Raid1) hole und da meine jetztigen platten rein hänge und später dann mal eine SSD als Systemplatte nehme.

Weil CDs und DVDs halten ja auch nicht gerade Ewig und geben auch mal gerne den Geist auf wenn man sie brauch... Alles schon mitgemacht.
 

ice-breaker

Commodore
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
4.133
Eine der HDDs ist fast tot ;)
Hatte ich vor einem halben Jahr genauso auf meinem Intel-Raid.

Eine der beiden Platten schrieb in einige Segmente der Platte nur noch mit 400KB/s wodurch aus irgendwelchen Gründen die Warteschlange für Schreiboperationen auf die HDD sich scheinbar füllte und der PC einfror.

Deaktivier den Raid und checke beide Platten nacheinander durch ;)

PS.:
Auch wenn es reiner Zufall war und wirklich überhaupt nichts zu sagen hat (also bitte FlameWars unterlassen), war auch eine WD-Platte :D
 

Janitor

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
175
So hab die beiden platten jetzt mal mit dem Programm von WD getestet und die eine hatte defekte Sektoren - ausgewechselt gegen eine andere und das Raid läuft und läuft und läuft... :)
 
Top