Probleme mit NAS-Netzlaufwerk - Sicherheit gleich null

Snoopy69

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.827
Seit vielleicht 1h probiere ich ein NAS-Netzlaufwerk unter WIN10 so einzurichten, wie es die ganze Zeit unter WIN7 ging...

Jedesmal ,wenn ich unten stehenden Batch ausführe, werde ich nach Benutzername und Passwort gefragt

@Echo off
cls
echo Verbinde Netzlaufwerk
echo.
net use W: \\fritz.nas\fritz.nas
echo Verbindung erfolgreich
exit

Aber im Explorer werde ich NICHT mehr gefragt, nachdem ich die Daten eingegeben hab.
Seltsamerweise sind auf dem PC keinerlei Anmeldedaten vorhanden, da ich diese gelöscht hab mit (CMD) "rundll32.exe keymgr.dll, KRShowKeyMgr" bzw. mit (CMD) "control userpasswords2"

Das Anmeldeprofil für das NAS existiert nicht mehr, aber trotzdem komme ich über den Explorer - Netzwerk auf das NAS
Wieso funktionert das überhaupt noch ohne ein Anmeldeprofil und wieso kann ich nicht wie unter WIN7 den Batch oben ausführen, ohne jedesmal die Benutzerdaten eingeben zu müssen?

WIN10 regt mich gerade ziemlich auf, weil es unlogisch agiert
 

John Sinclair

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.115
Im Browser könnten deine Zugangs Daten, in den Cookies gespeichert sein.
Und im Explorer in der Reg Datei. Außerdem könnten die auch noch in einem
Versteckten Verzeichnis gespeichert sein. z.b. c:\Users\xxxxxx\AppData\Local\
da mal schauen ob Da was für die FritzBox eingetragen ist.

xxxxx = Dein User Name
 

pathfinder

Banned
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
39
Hast du in der FritzBox auch eingestellt das der entsprechende User verpflichtend ist?
Wenn ja, dann ist einfach im Windows trotzdem noch das Profil hinterlegt. Ganz einfach.
Die Fritzbox verweigert Anmeldung, wenn du Konto eingeschalten hast.
Generell ist NAS und Fritzbox allerdings eh eine Spielerei und mit sicher hat das überhaupt nichts zu tun. Kannst du im Endeffekt gleich ausgeschalten lassen. Wer bei dir bereits im Netz ist, kommt eh an die Daten.
 

Snoopy69

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.827
Im Browser könnten deine Zugangs Daten, in den Cookies gespeichert sein.
Und im Explorer in der Reg Datei. Außerdem könnten die auch noch in einem
Versteckten Verzeichnis gespeichert sein. z.b. c:\Users\xxxxxx\AppData\Local\
da mal schauen ob Da was für die FritzBox eingetragen ist.

xxxxx = Dein User Name
Im Browser? Nein, der fragt mich IMMER nach einem Passwort, was ja auch so gewünsct ist

Explorer - regdatei muss ich noch gucken (edit: ich finde das Passwort in regedit nicht oder es ist verschlüsselt, aber wo dann suchen?)

In \AppData\Local\ finde ich nichts. Wie soll die Datei dort heissen?


Hast du in der FritzBox auch eingestellt das der entsprechende User verpflichtend ist?
Wenn ja, dann ist einfach im Windows trotzdem noch das Profil hinterlegt. Ganz einfach.
Die Fritzbox verweigert Anmeldung, wenn du Konto eingeschalten hast.
Generell ist NAS und Fritzbox allerdings eh eine Spielerei und mit sicher hat das überhaupt nichts zu tun. Kannst du im Endeffekt gleich ausgeschalten lassen. Wer bei dir bereits im Netz ist, kommt eh an die Daten.
Keine Ahnung, wo ich das in der FB einstelle. Und überhaupt... Warum? Unter WIN7 funktionierte alles super, nur WIN10 zickt herum
 

John Sinclair

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.115
WIn 10 speichert Zugangs Daten vom Explorer entweder in einer Reg Datei oder in eine Datei die zu Deinem User gehört. Wo genau weis ich nicht weil ich das Problem nicht habe. Ich nutze die NAS der Fritzel nicht habe getrennt externe NAS (Zyxel)
 

Snoopy69

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.827
WIn 10 speichert Zugangs Daten vom Explorer entweder in einer Reg Datei oder in eine Datei die zu Deinem User gehört. Wo genau weis ich nicht weil ich das Problem nicht habe. Ich nutze die NAS der Fritzel nicht habe getrennt externe NAS (Zyxel)
Nach einem Neustart müsste ich die Daten einstellen.
Wieso das nicht schon nach dem Entfernen des Profil so war ist mir ein Rätsel

Willst mir jetzt nicht erzählen du hast einfach nen Speicherstick ran gehangen und kannst Konsolenbefehle, schaust aber nicht mal in die FritzBox rein wie alles konfiguriert wird?
Welcher Stick? Davon war nie die Rede...
Ich benutze den internen Speicher der FB

In die Einstellungen hab ich natürlich schon vorher geschaut und hat nur das minimal möglichste freigegeben. Weniger geht echt nicht mehr

Soweit ich weiß wurden unter Windows 10 veraltete Versionen des SMB Protokolls deaktiviert.
windows-10-kein-zugriff-auf-freigaben
Von-der-FRITZ-Box-unterstutzte-SMB-Versionen
Es ist zwar nicht empfohlen, aber dennoch möglich unter Windows 10 SMB1 zu aktivieren.
Ist doch schon längst passiert...
Ergänzung ()

Mein Hauptproblem ist, dass keine Anmeldedaten gespeichert werden, wenn die den Batch ausführe. Lösungen?

@Echo off
cls
echo Verbinde Netzlaufwerk
echo.
net use W: \\fritz.nas\fritz.nas
echo Verbindung erfolgreich
exit
 

Nilo

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.415
Nach einem Neustart müsste ich die Daten einstellen.
Wieso das nicht schon nach dem Entfernen des Profil so war ist mir ein Rätsel
Weil Windows zum übernehmen mancher Dinge einen Neustart braucht... Sollte man einfach als erstes machen, löst so viele Probleme
Ergänzung ()

Welcher Stick? Davon war nie die Rede...
Ich benutze den internen Speicher der FB
Weil in der Regel der interne Speicher nicht ausreicht, wurde wohl davon ausgegangen.
 

n0dau42

Ensign
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
212
Mein Hauptproblem ist, dass keine Anmeldedaten gespeichert werden, wenn die den Batch ausführe. Lösungen?

@Echo off
cls
echo Verbinde Netzlaufwerk
echo.
net use W: \\fritz.nas\fritz.nas
echo Verbindung erfolgreich
exit
Ja. Zugangsdaten haben und ins Script schreiben.
entweder so:
net use <driver letter> \\<servername>\<sharename> /user:<username> <password>
oder
den "/persistent:" schalter auf yes setzen
 

Snoopy69

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.827
Danke, aber hab ich mittlerweile auch herausgefunden ;)

Seltsamerweise bringt persistent nichts mehr, wenn man einmal versucht hat im Explorer ein Netzlaufwerk zu verbinden. Dabei hab ich nicht mal was eingegeben (bin auf abbrechen gegangen). Danach ging persistent nicht mehr. Wieder Neustart gemacht. Alles sehr nervig unter WIN10
Ergänzung ()

Jetzt noch eine Sache...
Mit der Batch will ich eine andere Batch aus der Fritzbox starten. Aber WIN10 bringt immer ein Popup, dass die Datei aus einem fremden Netzwerk (die Fritzbox) stammt. Wie kann ich die Batch automatisch ausführen?
 

n0dau42

Ensign
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
212
Bitte gerne. :)
Ja das glaub ich.
Da im Explorer beim verbinden nichts anderes passiert, als dass der net use Befehl im Hintergrund aufgerufen wird, müsstest du den Aufruf dann mit "net use (...) /delete" wieder aufheben. Du baust quasi eine temporäre Verbindung zum Ziel auf, die für die Zeit deines "Logon" gültig ist.
Das war allerdings schon immer so. ;)
 

Althir81

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
487
Probier einfach mal die Verzeichnisse über "Netzwerkadresse hinzufügen" im Explorer (obere Menüleiste aufklappen) einzubinden, klappt bei mir eindeutig sauberer als mit einem Laufwerksbuchstaben...
 
Top