Probleme mit Plugins in KeePass LinuxMint 20.4

Teuti

Cadet 4th Year
Registriert
Okt. 2017
Beiträge
113
Hallo, bei mir lassen sich in KeePass2 unter LinuxMint 20.4 weder der Plugins-Ordner noch die Seite https://keepass.info/plugins.html aus KeePass2 öffnen, s. Screenshots. Was könnte das Problem sein?

Gruß Teuti
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto vom 2022-04-26 20-44-50.png
    Bildschirmfoto vom 2022-04-26 20-44-50.png
    60,4 KB · Aufrufe: 240
  • Bildschirmfoto vom 2022-04-26 20-45-15.png
    Bildschirmfoto vom 2022-04-26 20-45-15.png
    59,6 KB · Aufrufe: 226
Kein keepass2 user mehr seit keepassxc dark mode unterstützt und das funktiniert bei mir auf arch,win und android.

Dennoch die meldung sagt das er eine webseite nicht erreichrn kann, kannst du diese via browser öffnen?
 
Moin, moin,
ja die Webseite lässt sich öffnen und auch das Verzeichnis existiert und lässt sich in MC oder im Dateimanager öffnen.
 
Ich würde ins Blaue vermuten, dass diese "Basis-Version", fast schon "Retro-Version" vielleicht zu alt geworden ist und sich bestimmte Pakete in Linux nicht mehr "vertragen".

Für Linux, Windows und Mac empfehle ich das modernere KeePassXC und für Android KeePassDX.
https://keepass.info/download.html

Auch Bitwarden ist eine erwähnenswerte Alternative, die mit derselben Datenbank kompatibel ist.
https://bitwarden.com/
 
Kann es sein, das der Browser in einem Container läuft, und vom Rest des Systems abgeschnitten ist?

(mehr Sicherheit da isoliert, dafür können solche Probleme auftreten)
 
Moin, nein weder KeePass noch der Browser laufen in einem Container.
Bzgl. KeepassXC meine ich gelesen zu haben, dass es nicht mehr gepflegt wird.
 
KeePassXC ist unter Linux zu empfehlen und wird aktiv gepflegt. Kann man ja Nachvollziehen: https://keepassxc.org/blog/

KeePass2 ist unter Linux mit Plugins zu nervig. Das ganze ist in C# geschrieben und braucht unter Linux Mono. Die meisten Distributionen pflegen die Paketevon KeePass2, dessen Plugins noch Mono wirklich gut. Also fängst man dann an kompatible KeePass2, Plugins und Versionen von Mono auf seinem System selbst pflegen zu müssen.
 
KeepassX wird nicht weiter entwickelt. KeepassXC schon.
 
Die Entwickler schieben es auf Mono:
https://sourceforge.net/p/keepass/discussion/329221/thread/61abbc1b7f/
Der Bugreport bei Mono ist als "fixed" geschlossen:
https://github.com/mono/mono/issues/19836

Du brauchst also neuere Mono Pakete.

Die je aktuellen Pakete gibt es hier: https://www.mono-project.com/download/stable/#download-lin
Wobei dieses mono Repo mit das schlimmste ist was ich je erlebt habe. Zeitnahe Updates selbst auf LTS Versionen von Ubuntu gab es quasi nicht. Die Repos selbst waren immer wieder kaputt (mal leer, mal falsche Keys, mal kaputte Abhänigkeiten, ...) und wie bei .Net üblich werden bei jedem Update alle Bibliotheken neu kompiliert und der Rechner in der Zeit sehr langsam (genau so scheiße wie unter Windows, ernsthaft).


Abgesehen davon, die Plugins musst du sowieso händig installieren oder KeePass2 als Root ausführen, da KeePass2 normalerweise nicht genügend Rechte hat, in den eigenen Pluginsordner zu schreiben.

Nochmal, KeePassXC ist echt stressfreier und kann Vieles was KeePass2 nur mit Plugins kann ab Werk.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Teuti
Moin, moin @Piktogramm, danke für die Info. Ich werde mal schauen was ich mache, die Infos helfen mir weiter. Ja, mit dem aktuellsten Mono ist auch das zweite Problem behoben. Bisher war ich mit KeePass2 unter Windows sehr zufrieden, mal schauen wie es auf LinuxMint weitergeht, ist eh erstmal nur ein 2. System.
Danke nochmals, Gruß Teuti.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben