Probleme mit Western Digital Raptor

hansolo2410

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
28
Tach zusammen,

vorab mein System:

Athlon64 3500+ Venice
ASUS A8N SLI Deluxe (mit neustem BIOS 1016)
Gainward GeForce 6800 Ultra
RAM 2x512 MB OCZ Performance im DualChannel (2-3-3-6 1T)
Festplatten: Master: Maxtor 80 GB IDE (Systemplatte), Slave: Maxtor 160 GB IDE (Datenplatte)
Netzteil: Tagan TG480-U22 2force (480W)

Soweit der angenehme Part:

Also, ich habe mir bei Ebay eine gebrauchte (9 Monate alte) Western Digital Raptor mit 74 GB gekauft.

Allerdings habe ich damit einige Probs: Da dies meine erste SATA-Platte ist, habe ich sie erstmal normal angeschlossen um zu sehen, ob sie unterm Arbeitsplatz erkannt wird und ob ich auf sie zugreifen und sie formatieren kann. Ich also das rote SATA-Kabel und das SATA-Stromkabel angeschlossen (beide beim Mainboard mitgeliefert, die Platte habe ich komplett ohne Zubehör bekommen).

Soweit so gut, die Platte wurde unter meiner Datenträgerverwaltung erkannt, ich habe sie dann auf NTFS formatiert und konnte danach auch zugreifen und Daten rüberkopieren usw.

Allerdings habe ich seit ich die Platte angeschlossen habe unten rechts in der Taskleiste dieses Symbol mit dem kleinen grünen Pfeil "Hardware sicher entfernen". Wenn ich darauf klicke dann kann die Raptor oder die neu angelegte Partition wieder löschen (will ich aber nicht:D ). Na gut, habe ich mir erstmal nix bei gedacht, außer dass evtl. nen Treiber fehlt oder so.

Ich dann meine 80 GB IDE Platte rausgebaut um dann Windows neu auf die Raptor zu packen. Meine andere 160er IDE Platte habe ich drin gelassen und ist auch weiterhin auf Slave gejumpert. In der Raptor habe ich gar keinen Jumper.

Also Windows installiert (auf eine 12GB Partition C: und der Rest ist F). Allerdings habe ich jetzt in der Taskleiste immer noch dieses Symbol "Hardware sicher entfernen".

Und der Performance-Zuwachs ist komischerweise nur spürbar (z.B. beim Hochfahren von Windows) wenn ich die andere IDE auch noch abklemme, also nur die Raptor angeschlossen ist. Dann läuft der Windows-Ladebalken nur einmal durch, mit der 160er angeschlossen 5 bis 6 mal! Wieso stört ihn beim Hochfahren die blöde IDE Platte, die doch nur Slave und ne Datenplatte sein soll? Versucht der etwa erst von der IDE zu booten oder was? Kann ich da was im BIOS einstellen oder muss die Raptor doch gejumpert werden? Im BIOS kann ich bei der Boot-Reihenfolge bloss sagen, dass er erst Hard-Disk nehmen soll, aber eben nicht welche Hard-Disk:(

Außerdem funzt der blöde Windows Media Player auch nicht mehr, hab aber kein Ahnung ob das auch mit der Raptor zu tun hat. Und als ich mein Netzwerk neu einrichten wollte, kam beim Klick auf den Button "Kleines Heim- oder Firmennetzwerk einrichten" 3x hintereinander nen Bluescreen + Neustart!

Hat die Raptor evtl. einen weg?

Danke für Eure Hilfe und für die Mühe sich den ganzen Post duchzulesen:D

hansolo
 
Zuletzt bearbeitet:

stp

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
127
Zitat von hansolo2410:
Allerdings habe ich seit ich die Platte angeschlossen habe unten rechts in der Taskleiste dieses Symbol mit dem kleinen grünen Pfeil "Hardware sicher entfernen". Wenn ich darauf klicke dann kann die Raptor oder die neu angelegte Partition wieder löschen (will ich aber nicht:D ). Na gut, habe ich mir erstmal nix bei gedacht, außer dass evtl. nen Treiber fehlt oder so.

...

Also Windows installiert (auf eine 12GB Partition und C: und der Rest ist F:). Allerdings habe ich jetzt in der Taskleiste immer noch dieses Symbol "Hardware sicher entfernen".
Die Platte ist ganz in Ordnung.
Das ist normal, dass diese Symbol erscheint.
S-ATA ist Hot-Plug fähig. Anschliessen und trennen im laufenden Betrieb.

Klar haben die Platten keinen Jumper für Master/Slave/Cableselect.
Jede Festplatte hat 1 Kabel und 1 Anschluss.

Das andere Problem, welche du beschrieben hast, hat mit höchster Wahrscheinlichkeit nichts mit der Festplatte zu tun (Bluescreen)

Für das lange Laden, kannst du Windows die Schuld in die Schuhe schieben.
Windows intialisiert dort alle Geräte.
 
Zuletzt bearbeitet:

kharthax

Ensign
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
163
"Hardware sicher entfernen" ist normal

bei mir auf nForce2 dauert der Windowsstart mit den nForce-Treibern länger, wenn auch andere Festplatten dranhängen ... deinstalliere mal die IDE Treiber aus dem nForce-TreiberPacket und teste es mal.

Geschwindigkeitszuwachs .... hmmm ... meine Samsung ist bei Lesen/Schreiben (auf den ersten 50% schneller) ... mit 10.000 U/min senkst du die Zugriffszeit, die nicht immer zu spüren ist (teste mal Defrag)
 

MasterGizmo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
275
Das wegen dem Sysmbol in der Leiste ist normal, den SATA ist Plug and Play fähig, das heisst du kannst sie während dem betrieb entfernen......also genau wie UBS-Sticks.....

Wieso das so langsam bootet mit der IDE platte hab ich ka, denke ist aber was falsches im BIOS konfiguriert.
 

Pimpi18

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
383
Hi,

also erstmal zu den Symbolen in der Taskleiste. Dies ist bei den Raptorplatten normal. Die hat ein Kumpel und ich auch. Da wird jede Festplatte als emulierter SCSI Controller dargestellt und Hot Plug fähig ist(dürfte so ungefähr hinkommen). Funktioniert den dein Mediaplayer und die Netzwerkeinrichtung wenn die 160er Platte nicht angeschlossen ist? Mit dem Booten könnte ich mir vorstellen das die andere Festplatte noch einen Bootloader drauf hat. Wenn du genügend Platz noch auf einer anderen Festplatte hättest einfach mal ein Backup machen die 160er Platte mit killmbr total platt machen und dann neu einrichten. Natürlich auch auf der Raptor Win neu installieren. Da könnt ich mir schon vorstellen das es laufen müsste.

Gruß Pimpi
 

hansolo2410

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
28
Thx für die schnellen Antworten:)

Also werde ich mit dem Symbol in der Taskleiste wohl leben müssen, aber egal.
Die 160er habe ich erst vor 2 Tagen total neu formatiert, da die noch auf FAT32 war. Ist jetzt auch NTFS, daran kanns eigentlich nicht liegen.

Werde die 160er aber nochmal abklemmen und dann Media Palyer und Netzwerkeinrichtung nochmal versuchen.

hansolo
 

stp

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
127
M

Mr. Snoot

Gast
Aber über Rechtsklick auf die Taskleiste | Eigenschaften | Inaktive Symbole ausblenden. Und dort über Anpassen kannst du das Symbol immer ausblenden (meine SATA-Platten zeigen das Symbol komischerweise aber nie an; auch zwei WD740GD dabei :confused_alt:).
 

hansolo2410

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
28
Danke Gauder,

hat aber leider nicht geklappt (das Symbol is immer noch da), oder muss ich dafür neustarten?

Ich hoffe, ich hab die Pladde auch richtig angeschlossen, auf SATA1 aufem Mainboard (die schwarzen Anschlüsse). Bei den roten steht SATA RAID dran...

Macht es eigentlich einen Unterschied ob man der Platte den Saft über den SATA-Stromanschluss oder über den normalen gibt?

Danke + Gruß,

hansolo
 
M

Mr. Snoot

Gast
Wie gesagt, du musst noch über Anpassen das entsprechende Symbol auf Immer ausblenden stellen. Das ist dann sofort eingestellt, Neustart brauchste nicht machen.


Stromanschluss ist egal, aber keinesfalls beide gleichzeitig benutzen!
 

Anhänge

hansolo2410

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
28
Ok, danke:)

Aber das mit der fast 6x längeren Ladezeit von Windows wenn die 160er Maxtor angeschlossen ist, kapier ich immer noch nicht:watt:

Ist das eine BIOS Einstellung, wo ich festlegen kann, dass beim booten nur auf die SATA-Platte zugegriffen wird? Auf der BIOS-Startseite steht meine Raptor übrigens als "First SATA Master", aber wenn ich unter der Festplatten-Priorität gucke, dann steht dort an erster Stelle "Third SATA Master". Und die Maxtor steht an zweiter Stelle als "First IDE Slave".

Beim Kollegen klappt das ja auch: Der hat sogar noch 2 IDE-Platten neben der Raptor angeschlossen, und sein Windows is ratzfatz oben...

Irgendwer ne Anhnung?

Danke,
hansolo
 
S

spiro

Gast
Auf der BIOS-Startseite steht meine Raptor übrigens als "First SATA Master", aber wenn ich unter der Festplatten-Priorität gucke, dann steht dort an erster Stelle "Third SATA Master". Und die Maxtor steht an zweiter Stelle als "First IDE Slave".
Und wo taucht in dem Menü die "First SATA Master" auf?

Wenn du die SATA im BIOS unter der Bootpriorität anwählst und "Enter" betätigst, müßte doch ein Auswahlmenü erscheinen. Kannst du da nicht festlegen, dass "First SATA Master" dort erscheint?

Btw.: Welchen Sinn macht es, die PATA auf "Slave" zu setzen?
 

hansolo2410

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
28
Nee, die SATA soll ja auch schön Master bleiben.

Kann im BIOS leider keine Screenshots machen:( also versuchs ich es mal zu erklären:

Direkt auf der Startseite des BIOS steht die Maxtor als IDE Slave und die Raptor als First SATA Master (passt ja auch so).

Im Menü wo ich die Bootreihenfolge auswähle, habe ich die Reihenfolge Harddisk -> CD-ROm -> Floppy (leider kann ich bei Harddisk nicht nochmal zwischen der Raptor und der Maxtor wählen, sondern nur "Festplatte").

Wenn ich dann im Bootmenü den 3. Punkt (Harddisks) anwähle, kann dort nochmal die vorhandenen Festplatten priorisieren. Dort steht dann:

1. 3rd SATA Master
2. First IDE Slave
3. Removeable (glaube ich)

Diese Reihenfolgen kann ich ändern. Was mich stört ist dieses "3rd SATA Master, da das ja eigentlich der First ist:freak:

Gruß,
hansolo
 

hansolo2410

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
28
Ich habe gerade versuchsweise die IDE Maxtor mal auf Master gejumpert. Funktioniert auch alles einwandfrei, allerdings bekommt mein Monitor jetzt erst ein Signal wenn der Rechner im Windows ist. Vorher gibts nen schwarzes Bild bzw. die Meldung "kein Signal. Komme also dann auch nicht mehr ins BIOS da ich nix sehe.

Was hat denn die Graka mit der blöden Festplatte zu tun:freak:

Wenn die IDE wieder auf Slave gejumpert is, dann gibt der Moni sofort im DOS das Bild aus...

Gruß,
hansolo

PS: Sorry für den Doppelpost.

EDIT: Jetzt gibt es das Bild immer erst im Windows! Egal wie ich die Platte an oder abschließe oder sie jumper. Selbst wenn keine der beiden Platten angeschlossen is, hab ich im DOS kein Bild! Wo gibts denn sowas? Graka kaputt kann ja eigentlich nich sein, weil im Win geht sie ja. welche Funktion bzw. welche Einstellung ist denn im DOS dafür verantwortlich, dass ich nen Bild auf den Moni bekomme?

Thx.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mr. Snoot

Gast
Kann es sein, dass auf der IDE Platte irgendwas drauf ist, was der PC beim Booten suchen könnte (evtl. die Auslagerungsdatei) oder wo Daten von der Raptor drauf verweisen?

Auch wenn zig Platten dranhängen sollte das den Bootvorgang nicht lange aufhalten (ich hatte auch teilweise 6 Platten ohne Probleme).
 

hansolo2410

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
28
Wie kann ich denn die Auslagerungsdatei überprüfen?

Auf der SATA ist einmal Windows auf einer eigenen Partition und einmal die Progs/Games auf einer anderen Partition.

Von der IDE habe ich z.B, das ServicePack2 und das WinBoard.org_UpdatePack_2.12_XP.exe installiert. Kann das damit zusammenhängen, da diese Dateien ja Windows updaten?

Danke,
hansolo

EDIT: Also die Auslagerungsdatei ist es nicht, die ist nur auf C: und hat 1536 MB.

EDIT2: Macht es für das System oder für die Performance einen Unterschied, ob die IDE Maxtor (ist ja nur die Datenplatte) auf Master oder Slave gejumpert ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top