Problemfindung/Verdacht für unregelmäßige Abstürze - Frage?!

René81

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.414
Hallo,

kann eine Soundkarte oder das Board, nur im Spiel, einen Rechner zum Absturz bringen?

Das Problem ist, wenn ich Spiele, egal welches Spiel, dann stürzt der Rechner innerhalb der der ersten 15min ab.
Was komisch ist, das Bild bleibt stehen (als wenn ich Pause drücke), manchmal hängt sich auch der Ton auf (hörbar das letzte Geräusch - grausam!), oder kein Ton.
Wenn ich dann Reset drücke, reagiert das neustarten nur verzögert (ca. 1-2sek) ?! Der Rechner geht danach aber aus und bliebt nicht an - so als wenn ich den power-Button drücke.
Danach bootet der PC normal und ab da, kann ich normal spielen, ohne Abstürze.

Was ich alles schon versucht habe:

  • Netzteil ist neu - schliesse ich aus!
  • Laufwerke vom Strom getrennt und IDE-Kabel vom Board abgezogen
  • alle USB Anschlüsse vom Board abgezogen
  • Arbeitsspeicher ausgetauscht
  • Grafiikarte ausgetauscht
  • aber Soundkarte drin gelassen

Habe erneut gespielt - Problem trat wieder auf.

  • danach: Soundkarte raus und Onboardsound genutzt

Problem war weg!

So nun stellt sich mir die Frage, kann eine Soundkarte solche Probleme verursachen, oder ist evtl. das Board defekt?

Über nützliche Antworten wäre ich sehr erfreut!

mfg

Edit: Die Soundkarte ist es auch nicht! Nach Langzeittest wieder Abstürz! Kann also ein Board solche Probleme verursachen?

Alle Temps liegen im normalem Bereich:

Informationsliste Wert
Sensor Eigenschaften
Sensortyp Fintek F71882F (ISA A10h)
GPU Sensortyp National LM64, Volterra VT1103 (ATI-I2C 18h, 70h)
Motherboard Name MSI MS-7238

Temperaturen
Motherboard 30 °C (86 °F)
CPU 25 °C (77 °F)
1. CPU / 1. Kern 39 °C (102 °F)
1. CPU / 2. Kern 37 °C (99 °F)
Grafikprozessor (GPU) 53 °C (127 °F)
GPU Umgebung 48 °C (118 °F)
GPU VRM 65 °C (149 °F)
WDC WD2500KS-22MJB0 29 °C (84 °F)

Spannungswerte
CPU Core 1.19 V
+3.3 V 3.34 V
+5 V 5.09 V
+12 V 11.35 V
+3.3 V Bereitschaftsmodus 3.31 V
+5 V Bereitschaftsmodus 5.17 V
VBAT Batterie 3.18 V
GPU VRM 1.20 V

Momentane Werte
GPU VRM 5.45 A


Kann jetzt verschoben werden!
 
Zuletzt bearbeitet:

>|Sh4d0w|<

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.378
Läuft in deinem System irgendetwas nicht stabil? Hast du deine CPU oder etwas anderes übertaktet?

Schaueinmal ob dein Arbeitsspeicher die richtige Spannung bekommt. Ich hatte soetwas ähnliches vor einem Jahr auch, bis ich mit Everest gesehen habe dass mein Ram nur mit 1,82 V versorgt wird anstatt den empfohlenen 1,9 V. Danach habe ich ihn im BIOS von AUTO auf Manuell eingestellt und schon ging alles wieder. Fazit: Mein Ram lief beim zocke instabil

Wie gesagt, überprüfe das doch mal ob dein Ram die vom Hersteller angegebene Spannung bekommt. Wenn das nicht weiterhilft bin ich mit meinem Latein am Ende ;)
 

René81

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.414
Nein übertaktet habe ich nicht.
Die VRam Spannung habe ich auch auf 2.1V laufen und die Timings auch manuell auf 4-4-4-12 eingestellt - daran liegt es nicht. Der Speicher wurde auch komplett ausgetauscht, dh. Standard-Speicher getestet.
Habe soeben auch nochmal das NT ausgetauscht - macht auch kein Unterschied.

Bleibt wirklich nur noch die Festplatte oder das Board?!

mfg

Edit: Hab jetzt nochmal zur Sicherheit ein anderes Netzteil getestet, macht auch kein Unterschied.
Kann also nur Board oder HDD sein - nur kanne eine Festplatte solche Probleme verursachen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Warhead

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.055
also die angeblichen 11,35V auf dern 12V würden mir zu denken gebn, sofern die auch stimmen! das ist schon arg wenig. und nur weil ein nt getauscht wurde heißt es nicht, dass es somit gehn muss ;)

und ohne angbae von der hardware machts keinen sinn hier weiter rätselzuraten...
 

René81

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.414
also die angeblichen 11,35V auf dern 12V würden mir zu denken gebn, sofern die auch stimmen! das ist schon arg wenig. und nur weil ein nt getauscht wurde heißt es nicht, dass es somit gehn muss ;)

und ohne angbae von der hardware machts keinen sinn hier weiter rätselzuraten...
Schau in die Signatur vom GamePC - steht alles drin!

Dabei hängt ja noch nicht einmal viel dran am NT.

Board, CPU, 2x DVD. 1x HDD und 2x 120mm Lüfter


Edit: Habe jetzt noch mal ein Levicom Netzteil drin mit 480W. Es zeigt auf der 12V Schiene ebenfalls 11.26V an.
Ich gehe mal davon aus, dass entweder der Wert nicht korrekt ausgelesen wird, oder was anderes nicht stimmt. Board?

Spannungswerte
CPU Core 1.13 V
+3.3 V 3.33 V
+5 V 5.00 V
+12 V 11.26 V
+3.3 V Bereitschaftsmodus 3.31 V
+5 V Bereitschaftsmodus 5.04 V
VBAT Batterie 3.15 V
GPU VRM 1.20 V
 
Zuletzt bearbeitet:

Warhead

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.055
evtl dann einfach das auslesetool scheiße. ich tip da mal auf everest oder? das zeigt da gern totalen müll an...
 

René81

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.414
evtl dann einfach das auslesetool scheiße. ich tip da mal auf everest oder? das zeigt da gern totalen müll an...
Exakt - ne andere Möglichkeit bleibt einem kaum, wenn man kein Messgerät hat. ;)
Wenn der Wert bei 2 Netzteilen unterschiedlicher Marke fast den identischen Wert anzeigen, liegt es womöglich nicht an der Spannung.

Wie schon gesagt, die einzigsten Teile, welche ich nicht wechseln konnte, ist Board und Festplatte.
Da stellt sich mir die Frage, was defekt ist?

mfg
 

kiffa

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
319
da dein problem weg ist wenn du deinen onboard sound benutzt würd ich sagen die soundkarte hat ein treiberproblem
 

René81

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.414
da dein problem weg ist wenn du deinen onboard sound benutzt würd ich sagen die soundkarte hat ein treiberproblem
Du hast nicht richtig gelesen, es hat sich herausgestellt, dass es nicht an der Soundkarte lag. (Edit im ersten Post)
Alle Hardware-Komponenten, ausser HDD + Board, habe ich ausgetauscht. Das Problem bleibt bestehen.

mfg

Edit: Neues Symptom:

Nach einem Absturz hatte ich den PC am NT direkt ausgeschaltet, da der PWR Button nicht reagierte.
Danach startete ich ihn wieder, aber die Graka regelte den Lüfter nicht wieder runter und das typische Piepen der Initialisierung vom Board kam nicht.
Dach ging er wieder aus (von allein) und startete wieder- an und aus und wieder an... usw.
Irgendwann nach dem 6 Versuch kam das Piepen wieder und er fuhr normal hoch, auch der Lüfter der Graka regelte wieder normal runter.

Ist das jetzt ein eindeutiges Zeichen, dass das Board nicht iO ist, oder lässt sich daraus auf eine andere Ursache schließen?
 
Zuletzt bearbeitet:

kiffa

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
319
hatte letztens nen pentium D da zum reparieren der hatte nen ähnliches problem da war nen pin am cpu kühler abgebrochen und der kühlkörper hatte nicht richtig kontakt zur cpu
da is der rechner auch immer abgstürtzt (hitzeproblem) war kein ding neuer kühler und gut
aber der rechner ist auch immer an und wieder aus gegangen

probier mal an den bios einstellungen des cpu zu spielen (termal control heisst das bei mir)
vieleicht stimmt da was nicht
 

René81

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.414
Daran liegt es leider nicht.
Ich komme bei den Temps nicht über 30°C im Idle und in Spielen bei ~34°C, sowohl im HW-Monitor (Bios) als auch in Everest. Alle Pins sind iO.
Die Hitze-Kontrolle ist bei mir auch ausgeschaltet, kann es ebenso wenig sein.

Hatte mal probiert am FSB zu schrauben. Bei FSB von 340 und auf 667Mhz gestelltem RAM
, bootet der Rechner überhaupt nicht mehr! (auch bei erhöhter VCore nicht)
Er geht zwar an, aber ich bekomme keinerlei Bilder auf dem TFT angezeigt.
Selbst nach nem Bios-Reset bootet der Rechner nicht mehr hoch - woran kann das also liegen?
Hier hilft nur noch warten und den PC stromlos machen - nach mindestens ner halben bis eine Stunde kann ich den PC wieder normal booten - wie jetzt auch, kann nur warten. :(

Ist das Board wirklich defekt, oder liegt das an der Platte oder gar an der CPU?

mfg
 

Palomino_87

Ensign
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
220
Ich würde am ehsten auf das Board tippen. Wenn die CPU was hätte würde er normalerweise garkein Bild mehr zeigen, sondern gleich pieben und schwarz bleiben. Mir ist auch kein HDD Problem bekannt wo der Rechner regelmäßig neustartet beim booten.

Um die HDD aber ausschließen zu können kannst du ja mal ohne sie starten, evtl ein LiveLinux einlegen um zu sehen ob er hochbootet.

Ich würde aber trotzdem sagen, dass dein Board einen Schuss hat.
 

René81

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.414
So, hab grad mal die Festplatte vom Strom befreit und das SATA-Kabel abgezogen, kein gepiepe zu hören.
Der PC kommt also nicht einmal über die Initialisierung hinaus?

mfg

Edit:
Wenn Du ja schon alles ausgetauscht hast bis auf das board, bleibt Dir ja keine Alternative.
Am Anfang Deines postings dachte ich sofort an Hitzeprobleme, aber bei den Temperaturen und Test mit anderer Graka dann wohl nicht. Hitzeprobleme deshalb weil bei Spielen die Temperaturen doch stark ansteigen bei Graka und CPU, und weil es ja fast regelmaessige Abstuerze sind.
Exakt! Also Board oder CPU?


Edit2:

Der PC startet nun gar nicht mehr, selbst nach CMOS-Reset und danach Batterie-Entnahme für ca. ne halbe Stunde, bootet der PC nicht mehr.

Er geht zwar an, aber ich bekomme kein piepen mehr und der Grafikkartenlüfter regelt nicht mehr runter.
Die Fehler LED´s (D-Bracket 2) zeigt mir folgendes Signal, wo es "meist" hängen bleibt:

Initialisierung Videoschnittstelle - startet ermittlung CPU Takt,
Überprüfung Video onboard. Danach Erkennung und Initialisierung der Grafiklösung.
Ich versuche mal nen anderen CPU aufs Board zu setzen, wenns dann geht, ist es die CPU und wenn auch nicht, dann eben das Board?!
mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

René81

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.414
So, habe jetzt eine andere CPU (E6400) auf meinem Board getestet, es lief sofort an, aber im Bios hat er bei einem FSB von 266 "nur" 1,6Ghz angezeigt)?!

Es scheint, als ob der Multiplikator "spinnt", oder das Board mit hohem Multi nicht mehr klar kommt?

Der E8400 lief auf meinem HTPC problemlos an und bootete normal. Also ist die CPU iO.

Hab mir jetzt das Gigabyte GA-EP45-UD3P bestellt.

mfg
 
Top