News ProLite LE4041UHS: iiyamas 40"-Allzweck-Display mit UHD ohne Standfuß

Sporck

Commander
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
2.318
Nicht schlecht! Mich hat die 40 Zoll Diagonale ja wirklich überzeugt! Bin mit dem Philips nach wie vor super zufrieden! Finde es nur etwas komisch, dass nun gar kein Standfuß dabei ist! Gut der von Philips ist jetzt auch nicht das Gelbe vom Ei, aber immerhin kann ich den Monitor ohne zusätzliche Hilfsmittel zu Hause direkt in Betrieb nehmen!

4k@ 40 Zoll für mich momentan das Optimale! Wird wohl aber eher ein Nischenprodukt bleiben!
 

Tamja

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2014
Beiträge
329
leider 2 Monate zu spät.....
Da den Philips BDM4065UC habe... 680€ Dank Amazon und 3 Monatiger Wartezeit...

Erst dachte 28 Zoll niewieder kleiner oder grösser. Dann kam der 40 UHD ab jetzt niewieder 28Zoll^^

Mann gewöhnt sich schneller daran als man denkt^^
 

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.799
Ich könnte mir 40 Zoll ehrlich gesagt auf meinem Schreibtisch nicht mehr vorstellen. Vielleicht noch 32/34 Zoll, aber dann wird's mir zu groß (momentan 27").

Der iiyama ist halt kein klassischer Desktop-Monitor und gleich für die VESA-(Wand-)Montage vorgesehen. Daher fällt er auch eher in die Kategorie Public-Displays, was nicht heißt, dass man ihn auch privat nutzen könnte. Zumal er ja direkt im Endkundenhandel erscheint.

@Orson: Das Gewicht hat mich auch überrascht. Netzteil intern statt extern und insgesamt robusteres Gehäuse (Public muss was aushalten) stelle ich mir vor.
 

CubeID

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
535
Ich könnte mir 40 Zoll ehrlich gesagt auf meinem Schreibtisch nicht mehr vorstellen. Vielleicht noch 32/34 Zoll, aber dann wird's mir zu groß (momentan 27").
Wenn man schonmal 2x24" auf dem Tisch hatte ist das ähnlich von der Breite, als Bonus halt die vertikale Mehrhöhe und -ausflösung.
Im privaten Umfeld wird es bei mir als nächstes wenn ein großer statt zwei "kleineren" Monitore...
 

CityDuke

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
488
Hab auch den 40"er Philips, würd den hier aber mal gern daneben vergleichen.
Hat aber offenbar auch -nur- HDMI 1.4 da 2160p bei HDMI nur mit 30hz laut Datenblatt. Das find ich lahm. Da nur ein DP 1.2er Port scheinbar vorhanden ist kann also auch nur ein Gerät mit 2160p/60hz zur einer Zeit angeschlossen sein. Der Philips hat zumindest noch einen Mini DP. 2x HDMI 2.0 wäre aber wohl sinnvoller gewesen.
 

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.227
Klingt wirklich interessant, optisch gefällt er mir besser als der Philips und da ich von letzterem nun den dritten fehlerhaften auf dem Schreibtisch habe, wäre ein Wechsel durchaus eine Überlegung wert.

Aber wie mich diese Herstellerseiten mit ihren Renderbildern wieder nerven, ist der Rahmen jetzt aus Plastik oder Metall, ist er Matt oder Hochglanz...

EDIT: Falls es noch wen interessiert: Metallrahmen und Matt :love:
 
Zuletzt bearbeitet:

Groovespy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
121
Für was soll die RS232 Schnittstelle dienen? Und die Fernbedienung ohne Tuner erscheint mir auch etwas fehl am Platz...

Ich hab meinen 30er an der Wand hängen mit einer Schreibtischbreite (80cm) Abstand. 40" dürfte ich noch unter bekommen. Für die Thematik 40"/4k Einsatz an PCs empfehle ich einen Artikel aus der CT, hier wurden jedoch bewusst TVs getestet.
 

Pitlord

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
120
Ich könnte mir 40 Zoll ehrlich gesagt auf meinem Schreibtisch nicht mehr vorstellen. Vielleicht noch 32/34 Zoll, aber dann wird's mir zu groß (momentan 27").
Sehe ich genauso.
Ich finde, dass es gerade bei der Nutzung auf dem Schreibtisch bei so großen Displays eigentlich nur Nachteile gibt:

- Mehr Sitzabstand notwendig um den ganzen Inhalt zu erfassen, daraus folgt:
- Schlechtere Ergonomie (Sitzposition)
- Größeres Display -> oftmals mehr Backlight bleeding und schlechtere Ausleuchtung


Und für irgendwelche Anzeigezwecke (oder Digitale Beschilderung, wie in der News steht) würden wahrscheinlich auch 1920x1080 auch völlig ausreichen, bei 40"...

Für mich ist das Display nichts halbes und nichts ganzes.
 

paulinus

Ensign
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
253
Die Kombination aus UHD und großen Bilddiagonalen ermöglicht und erfordert eben ein Umdenken. Wieso muss denn eine Anwendung zwingend den ganzen Bildschirm einnehmen? Ich kann mir das Fenster auch auf 27 Zoll verkleinern und habe dann eben rundherum die Möglichkeit, andere Dinge darzustellen, wie bei zusätzlichen Monitoren
 

Smeagol42

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
418
Wieso sind UHD Monitore immer noch so viel teurer als Fernseher!?!?
Ich will endlich einen günstigen UHD Monitor oder einen UHD Fernseher mit displayport (oder ne fury mit hdmi2.0^^):(
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
67.719
21:9 ist eine Untergruppe von UHD und bei einem VA-Panel fallen die etwas breiteren Balken oben und unten kaum auf, weil sie genau so dunkel sind wie der Rahmen :-)
Ich würde mich gar nicht so auf 21:9 festbeißen. Bei UHD hat man das beste aus beiden Welten. 21:9 ist dann halt 3840x1632 Pixelgenau.



Ich vermute ja immer das aktuell 21:9-Panels eigentlich nur UHD-Abfall sind, wo die Ränder mit Pixelfehler entfernt wurden :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sneazel

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.133
Wenn man nur das nötige Kleingeld hätte :D

@Hisn
Dein Image hoster versucht unter Android apks zu installieren :(. Vielleicht sollte man auf etwas anderes umsteigen.
 

Tramizu

Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.680
Spieler, die eine möglichst schlierenfreie Darstellung bei schnellen Szenen bevorzugen, werden dennoch auf schnelle TN-Panels zurückgreifen.
Nein niemals. Zumindest ich nicht. Mein über 6 Jahre alter NEC MultiSync 24WMGX3 mit AMVA-Panel ist immer noch genial. Den damaligen TN-Panels war er deutlich überlegen und den heutigen steht er kaum in etwas nach. Wenn mal ein neuer ran muss, dann mit Sicherheit keinen mit TN-Panel. Davon hatte ich mal zwei vor meinem NEC. Nie wieder! Da gebe ich gerne etwas mehr aus.
 

DaChicken

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
466
Was tut man mit dem Com-Port o.o?

Kann RS-232 nicht endlich sterben gehen?:evillol:
 

powerfx

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
9.352
4K mit VA und 10 Bit unter 1000 EUR ist schon interessant. Wenn jetzt noch die Grafikleistung mitziehen würde...

Für was soll die RS232 Schnittstelle dienen? Und die Fernbedienung ohne Tuner erscheint mir auch etwas fehl am Platz...
Ersteres ist zur Steuerung von extern, vielleicht auch für evtl. Firmware-Updates. Zweiteres ist ebenfalls zur Bedienung, wenn der Bildschirm weiter entfernt steht oder sich ganz an Orten befindet, wo man nicht rankommt. Die Tasten am Bildschirm lassen sich bestimmt auch sperren, damit da niemand rumfummelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top