Prozessor aus China > evtl. Erfahrungen?

allhere

Lieutenant
Registriert
Sep. 2002
Beiträge
589
Hallo, ich würde bezüglich eines CPU-Kaufs aus China mal eure Einschätzung dazu hören. In der Bucht gibt es einige Exemplare eines "Xeon E3-1270 v2" zum relativ guten Kurs. Habe aber Bedenken wegen Defekte, bzw. Fälschungen. Spätere Auseinandersetzungen wären wohl schwierig.
 
Diese Anzeigen habe ich auch schon gesehen, und frage mich dasselbe wie Du. Bin gespannt, ob jemand hier bereits persönliche Erfahrungen gemacht hat.
 
Ich habe vor einigen Jahren mal für mein HP625 Laptop (gesockelte AMD CPU) einen besseren Prozessor bei ebay geschossen. Der kam auch aus China. Verpackt war der in einem kleinen "Schmuckschächtelchen" - aber der Prozessor selbst lief ganz normal. Keine Defekte oder Probleme.

Aber ich denke wie bei allem ist das auch hier so: es gibt sicherlich auch schwarze Schafe. Kann man denn mit PayPal zahlen? Dann würde ich das Risiko warhscheinlich erneut eingehen :)
 
Wie bei allen Menschen, gibt es seriöse Chinesen und unseröse. Kann also funktionieren oder auch nicht. Was andere für Erfahrungen gemacht haben dürfte euch konkret kaum weiterhelfen.
 
@cvzone Das stimmt, aber der Tipp mit Paypal, von Der_Karlson war schonmal nicht schlecht. Daran habe ich garnicht gedacht. Auch die Einfuhrumsatzsteuer ist eine gute Erwähnung.
 
Habe in letzter Zeit desöfteren direkt bei Asiaten eingekauft. Nicht unbedingt Prozessoren aber sonstige Geräte wie Leuchten, LED Bänder, für die Kinder Kuscheltiere, Handyhüllen, Tastaturen etc.

Es waren alles eigene Shops und habe überall gute bis sehr gute Erfahrungen gemacht. Bei einer LED Leuchte habe ich einen kleinen Defekt entdeckt. Sprich es war eine schweisstelle gebrochen -> ein Tag später hatte ich von dem eine Gutschrift überwiesen bekommen.

Also alles in allem denke ich, kann man nach normalem Menschenverstand dort kaufen.
Bzw. Kaufst du hier bei einem unsympatischen Shop nicht, machst du es da auch nicht. Kommt er dir Professionell rüber, kauf.
 
Also selbst bei Ali Express diese CPU für 89 €. Dann DHL Lieferung suchen und man hat auch eine Rückfall Ebene falls das Produkt Probleme macht. Mittlerweile hatte ich so eine Lieferzeit von 6 Tagen,da kann man nicht meckern.Die bekannte Lieferungs Verfolgung inclusive.
 
Zaptek schrieb:
Einfuhrumsatzsteuer nicht vergessen ;)

Kommt drauf an wie ehrlich der Händler ist :D
Meine CPU damals wurde als "Gift - $10" deklariert, und landete direkt so in einem Briefkasten, ohne Zoll bzw Steuer.
 
Mit Einfuhrumsatzsteuer lohnt sich das meist nicht mehr. Man kann natürlich erwischt werden, oder es wird nicht kontrolliert. Alles was ich aus China gekauft hatte ist den kompletten Weg durch den Zoll gegangen. Ich hatte aber auch noch keine Probleme mit den Waren, wenn was kaputt war gab es sofort geld zurück, ohne großes rumgelaber(nicht wie bei anderen Shops).
Mit Paypal ist das Risiko natürlich geringer.
 
China Ware wird vom Zoll sehr gerne kontrolliert. Weil die genau wissen, dass von da viele gefälschte Produkte kommen. Dann holst du das Paket vom Zoll ab und es wird vor Ort geöffnet. Und schon bist du die Steuer los und die Sache lohnt sich nicht mehr.
 
Etwas teurer sind die v2 (Ivy Bridge) schon. Liegen bei Ali Express bei ca. 115€. Ohne Steuer wäre der Preis einwandfrei. Allerdings ist auch immer die Frage, ob man auch den abgebildeten Prozessor erhält. Der Zustand des Headspreader ist tatsächlich immer so eine Sache. Ich habe da schon Bilder gesehen, wo man dachte die Oberseite wäre als Schneidebrett verwendet worden.
 
Ich glaub ich würde teurere sachen nie über solche shops kaufen... erst recht nicht cpus oder sonst was.. was ich gerne kaufe sind Kabel für zb. smartphones ....typce c cable, aux kabel, adapter, schrumpfschläuche und halt einfach kleine sachen die hier im einzelnen sehr teuer sind.
und ich muss gestehen... die kabel haben sogar oft bessere qualität als hier etwas für ca. 15euro und dort zahlt man evt. nicht mal 1 euro
 
castol schrieb:
Mit Einfuhrumsatzsteuer lohnt sich das meist nicht mehr. Man kann natürlich erwischt werden, oder es wird nicht kontrolliert. Alles was ich aus China gekauft hatte ist den kompletten Weg durch den Zoll gegangen. Ich hatte aber auch noch keine Probleme mit den Waren, wenn was kaputt war gab es sofort geld zurück, ohne großes rumgelaber(nicht wie bei anderen Shops).
Mit Paypal ist das Risiko natürlich geringer.

Das Thema interessiert mich auch. hat jemand schon positive Erfahrung mit
z. B. Xeon E5-2680 v4 Engineering Samples aus China gemacht ?

Danke !
 
Der_Karlson schrieb:
Kommt drauf an wie ehrlich der Händler ist :D
Meine CPU damals wurde als "Gift - $10" deklariert, und landete direkt so in einem Briefkasten, ohne Zoll bzw Steuer.

Ging mir mit meinem LattePanda genauso :D War als "Circuit boards" deklariert.
 
Cobra975 schrieb:
Xeon E5-2680 v4 Engineering Samples aus China gemacht ?

Generell sind ES Modelle problematisch. Ob sie auf einem Board laufen, die grundsätzlich mit der CPU kompatibel ist, das ist ein Glücksspiel und ohne Gewähr. Daher in der Artikelbeschreibung immer auf das Kürzel ES achten.

Zudem kommt noch hinzu. Im Grunde darf man sie gar nicht verkaufen.
 
paypals käuferschutz ist hinfällig wenn man den betrag abbuchen lässt, das machen nämlich viele jetzt so (ich auch!), dann kann man da nicht mehr bescheissen und das Geld einfach zurückbuchen lassen.
das wurde bei gebrauchtkäufen ja oft gemacht und PP hat immer im sinne vom Käufer entschieden, jetzt ist da ein riegel vor. :3
 
Xedos99 schrieb:
Also selbst bei Ali Express diese CPU für 89 €. Dann DHL Lieferung suchen und man hat auch eine Rückfall Ebene falls das Produkt Probleme macht. Mittlerweile hatte ich so eine Lieferzeit von 6 Tagen,da kann man nicht meckern.Die bekannte Lieferungs Verfolgung inclusive.

DHL geht afaik IMMER über den Zoll, der Hermes z.B. so gut wie nie.
Ich hab Handys und Staubsauger bestellt, alle zwischen 100 und 200€,
das einzige was ich jemals habe verzollen und versteuern müssen,
war das eine Paket, das mit DHL kam. Und dann hat das Handy statt
140€ insgesamt 190€ gekostet - und war dann teurer wie wenn ich
es hier gekauft hätte. Also mit sowas wäre ich ganz vorsichtig. Deswe-
gen lohnt China meist nur, wenn man Zoll und EUst nicht zahlen muss.

Als Patriot rate ich natürlich davon ab, absichtlich den Zoll zu umgehen.
Wir brauchen jeden Cent um den Wohlstand der Heimat zu sichern.
Aber als Mensch, der vom Staat bei Sprit und Kippen seit Jahrzehnten
um den Lohn gebracht wird, kann ich hier mal ne Ausnahme machen :D
 
Ich hab das schon mehrmals gemacht, meine beiden Sandys 2016 für je knapp 70€ und im November erst einen Ivy E5-1620v2 für ~50€.
top zufrieden, die waren gefühlt wie neu. Kann aber wie oben erwähnt auch unseriöse Händler geben, hatte ich aber bei Chinesen noch nie. (Wenn doch was defekt war haben sie sich 3 mal entschuldigt und sofort eine oder mehrere Lösungen geboten.)

Versand kann stark schwanken, 1-11 Wochen, hatte schon alles

Edit: das "geniale" an dieser Plattform ist neben den fast geschenkten CPUs der RAM-Preis, hab für 128GB keine 200€ gezahlt, mit doppeltem Quadchannel ist die Bandbreite auch ganz ok
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben