Notiz Prozessorpreise: Auch AMD Ryzen stabilisiert sich auf niedrigem Niveau

Ozmog

Lt. Commander
Dabei seit
März 2015
Beiträge
1.814
#21
Da ist es dann am Ende auch egal, ob der RAM nun 180€ oder 120€ gekostet hat.
Genau, auf die Jahre gerechnet, die sie wahrscheinlich laufen werden, ist das nicht der Rede wert. Der abgelöste DDR3-RAM hat bei mir auch über 5 Jahre Einsatz hinter sich. Bei einer Preisdifferenz von 100€ wären es doch nur deutlich unter 2€ im Monat.
Da günstige CPUs das ganze Ausgleichen, ist das System auch nicht teuer, es sei den, man benötigt unbedingt 32GB und mehr. Aber zum Spaß kauft man sich das ja nicht, entweder ist es das Wert oder man kann mit weniger leben.
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.256
#22
Wieso ist ein Ryzen 1400 zu Release teurer als ein 1500x, da stimmt doch was nicht in eurer Tabelle! Sollten wohl eher 167€ sein ;)
 

bellencb

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
320
#23
In der Tabelle fehlt der USD-EUR-Kurs:
28.02.2017 0,95
20.11.2017 0,85
28.02.2018 0,82

Preisverfall (Dollar) 28.02.2017 bis 28.02.2018:
1 - 0,82/0,95 = 14%
Preisverfall (Dollar) 20.11.2017 bis 28.02.2018:
1 - 0,82/0,85 = 4%

Der Preisverfall des TR 1950X ist allein durch den Dollarverfall erklärbar. Das verwundert nicht, denn er ist der einzige "konkurrenzlose" Prozessor in der Liste.

Der Preisverfall durch die Verfügbarkeit und Konkurrenz zwischen Intel und AMD beträgt also allgemein 15%.

( 1,15 (Dollar) * 1,15 (Konkurrenz) ---> AMD-Preisverfall = 33%)
( 1,04 (Dollar) * 1,15 (Konkurrenz) ---> Intel-Preisverfall = 20%)
 
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.759
#24
Mit [...] rund 51 Prozent weist der [...] AMD Ryzen 5 1400 den größten Preisverfall zum Release auf.
Ein wenig mehr Recherche hätte dem Artikel gut gestanden. Der anfänglich überzogen hohe Preis bestand nichtmal eine Woche.
Bildschirmfoto_2018-02-28_10-40-41.png

PS. Es springt eigentich einem beim bertrachten der Tabelle schon ins Auge, das der 1400 teurer war als der 1500X und 1600, fast so teuer wie der 1600X! Das da der Wurm drin ist, hätte dem Autor auffallen müssen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.249
#25
wäre traumhaft wenn 6-8Kerner so langsam ordentlich Verbreitung finden und Softwareentwickler mit mehr als einem thread arbeiten würden :o
 

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.298
#26
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.759
#27
Natürlich... :rolleyes:
Wäre ja nicht so schön, wenn man einer AMD CPU keinen Preisverfall von 51% andichten könnte, gesunder Sachverstand hin oder her...
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.233
#28
Da ist es dann am Ende auch egal, ob der RAM nun 180€ oder 120€ gekostet hat.
Naja, unterm Strich vielleicht schon, anderseits ist das bei der Kosten-Nutzen-Rechnung ein großer negativer Punkt.
Der einzige Fakt warum ich mir noch kein Ryzen geholt habe ist der, dass die reine Single-Core-Leistung auf einem Level oder nur marginal höher zu der meiner aktuellen, 7 Jahre alten CPU ist. Da bleibt zwar immer noch die doppelte Kernanzahl und Multithreading, aber einen etwas größeren Anstieg im Single Core wäre durchaus wünschenswert, weswegen ich dann doch lieber auf die nächste Ryzen-Generation warte.
Oder bei Intel zugreifen muss, denn da ist das schon jetzt gegeben. Aber eigentlich sollten es schon 8 Kerne sein.
 

frkazid

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.192
#29
@EchoeZ
Und der Intel 8700K hätte dann auch keine 10% wenn man den Startzeitpunkt auf das breite Verfügbarkeitsdatum verschiebt. Oder man könnte die geköpften, vorgetesteten als Basis nehmen. Dann hätte der vlt. mehr als 50% Preisverfall. Oder...

Zum Vergleich muss man nunmal einen Stichtagsregelung einhalten.

Sehe hier kein Problem was CB betrifft.
 

Hejo

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
666
#30
Natürlich... :rolleyes:
Wäre ja nicht so schön, wenn man einer AMD CPU keinen Preisverfall von 51% andichten könnte, gesunder Sachverstand hin oder her...
Ich verstehe deine Argumentation aber die hinkt trotzdem, der Releasepreis als Stichtag ist schon ok.
Hätte CB z.B den 8700k Wochen nach Release genommen wäre auf Grund der Preissteigerung nach Release bis an die 500€ genauso ein verfälschter Wert rausgekommen, irgendeinen einheitlichen Tag muss man eben festlegen.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.159
#31
@Marcel55:

Du überschätzt deinen Sandy Bridge maßlos. Die Single-Thread-Leistung der Ryzen 1000er Serie ist knapp über Haswell, und Haswell hat schon einen etwas größeren Vorsprung zu Sandy als nur "marginal höher". ;)



@Hejo:

Warum nicht einfach die UVP nehmen vom Release und mit dem heutigen Marktpreis vergleichen ? So wird es üblicherweise gemacht. Da der Markt immer eine weile brauch, den Preis zu regeln.
 

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
6.314
#32
Wieso kostet ein Ryzen 3 1200 immer noch das gleiche wie ein Ryzen 3 2200 G? Die höhere Taktung von Letzterem kann man ja hinsichtlich Hitzeentwicklung als Nachteil empfinden, aber die fehlende Grafikeinheit müsste doch zu einem Preisabstand führen?

Bei den Ryzen 5er Modellen sieht ähnlich aus.

Da scheint die psychologische 100,- Euro-Grenze für die Preisbildung offenbar wichtiger als die Ausstattung?
Dann würde Intel mit seinem kleinen G4560/Premium Gold Dualcore schlecht im Schatten stehen. Unter 70 Euro Marke zu gehen wäre das nicht fair und keiner würde dann Dualcore kaufen.
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
350
#33
Habe im März 2017 für mein R7 1700 344€ bezahlt, mal schauen was der quasi nachfolger Kosten wird und was ich dann für meinen noch bekomme...
 
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.989
#34
Langsam kommen die CPUs in interessante und sinnvolle Preisbereiche.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.233
#35
Du überschätzt deinen Sandy Bridge maßlos. Die Single-Thread-Leistung der Ryzen 1000er Serie ist knapp über Haswell, und Haswell hat schon einen etwas größeren Vorsprung zu Sandy als nur "marginal höher". ;)
Ich habe gerade mal nachgemessen, ich habe (mit Cinebench im Hintergrund, keine Lust so lange nur das Bild anzustarren :lol: ) 129 cb im Cinebench R15, der Ryzen 1700X hat im CB-Test 151 cb erreicht. DAS ist für mich marginal. Da muss mindestens eine 200 rauskommen, damit ich sagen würde, das ist von der Single-Core-Performance her upgradewürdig. Der 8700K hat im CB-Test 202, und da muss ich Ryzen 2 auch sehen, wenn ich kaufen soll. So einfach ist das.
Single-Core im R15 >200 bei 8 Kernen und 16 Threads. Das muss meine nächste CPU bringen.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.843
#36
Ich bin immernoch froh mir vor gut einem Jahr 16GB DDR4 3200 für knapp unter 100€ geholt zu haben, weil ich wusste spätestens 2018 definitiv aufzurüsten.

Jetzt sind auch die CPU Preise wieder akzeptabel, aber die GPUs eine absolute Vollkatastrophe. Zudem fehlen zumindest bei Intel vernünftige, neue Chipsätze. Für diesen 300er Aufguss gebe ich sicher kein Geld aus.

Mal sehen was AMDs 2000er Ryzen bringen, aber leider fehlt bei deren Boards Thunderbolt, was ich zwingend brauche. :mad:
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.478
#37
@Marcel55

Ich verstehe dein Problem nicht. Auf der einen Seite sagst du, dass es bei dir schon ein 8 Kerner sein soll, auf der anderen Seite passt dir aber die Single Core Leistung nicht.
Was ist dir denn nun wichtig?
Entweder du benötigst eine CPU mit vielen Kernen, oder aber eine, die Single Core viel raushaut.
 
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.759
#38
@EchoeZ
Zum Vergleich muss man nunmal einen Stichtagsregelung einhalten.
Schon klar, dennoch wäre eine Anmerkung über die Enstehung des Preisverfalls fair gewesen. Wenn eine CPU innerhalb von 5 Tagen von 267€ auf 189€ fällt, sollte das erwähnt werden, besonders dann wenn der erste Preis die UVP (189€) über alle Maßen überschreitet! Dies trifft auf keine andere CPU zu. Ich sage ja auch nichts gegen die 45% des 1800X die abseits von Schwankungen einzelner Tagespreise kontinierlich günstiger geworden ist.
Klickt mal durch die Preisentwicklungen gängiger CPUs..

@Roche
man kann doch auf Beides Wert legen!? Möglichst viele Kerne UND höchste Single-Core Leistung muss sich nicht ausschliessen.
 
Zuletzt bearbeitet:

LaZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.444
#40
Der 8700k war lange nicht für 399 erhältlich, sondern deutlich teurer finde die tabelle daher nicht wirklich realitäts nah
 
Top