Notiz Prozessorpreise: Auch AMD Ryzen stabilisiert sich auf niedrigem Niveau

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
10.849
#1

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.611
#2
Ich bin echt mal gespannt, was mit den Preisen passiert, wenn Ryzen 2000 da ist. Der 1800X ist jetzt halt schon echt der Hammer für den Preis für nicht-Übertakter. Vllt. sind dann die "alten" Prozessoren im Abverkauf richtige Schnäppchen, also noch mehr als jetzt :D

Leider versauen die hohen RAM-Preise mir gerade jegliche Möglichkeit mal ganz unvernünftig zu zuschlagen :(
Egal, nächste Woche bekomme ich einen Raven Ridge 2200, darauf freue ich mich jetzt schon wie ein kleines Kind :lol:
 
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2.187
#3
Ach wenn die RAM und GPU preise nicht wären mh sehr verlockend die CPU preise.
 
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
2.786
#4
Das auch gefällt mir. :freaky:
 

Cyberkong

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
286
#6
Danke AMD das ihr wieder für Wettbewerb sorgt. Wenn die teuren RAM und GPU Preise nicht wären könnte man sich mal wieder einen geilen PC basteln.
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.605
#7
@Cyberkong.
Vorzugsweise und Selbstverständlich aber nur mit Intel-Prozessor
Die sind ja Bekanntermassen Hochleiszungsfrequenz-Prozessoren mit Hochleistungstakt für Höchleistungsgamer.

Die Preise der AMD gehen also Knapp 30% alle Zurück hm?
Juckt nur leider keinen die Bohne ^^ Hauptsache i7-8700K wird ebenso Günstiger! :freak::evillol::king:

GEIL
 
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
949
#9
Würde ja wirklich gern zuschlagen im Moment, wenn die RAM-Preise nicht wären, dann wäre ein richtiges Schnäppchen drin, mal schauen ob ich stark bleibe bis Ryzen 2 endlich kommt
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.605
#10
Kannst ja Heute schon alles Zusammen Basteln.
Musst dann nur die CPU Raus und die Neue wieder Einbauen.
Es seidenn du willst direkt auf A/B/X/400er Boards Steigen.
DANN darfst du bissl Warten :D
 
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.815
#11
Ich habe meinen 1700 im August 17 für 281€ gekauft. Laut eurer Liste war er sogar im November teurer als meiner ?

Aber wie immer zeigt sich, man kann warten und warten und warten mit dem Kauf, es gibt immer einen Grund sich zu ärgern.
Bei den jetzigen Preisen hätte ich zu dem 1800X gegriffen.Vorher 200€ Unterschied, jetzt gerade mal um die 50€, grrrrr.
 

bernd_b

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
44
#12
Wieso kostet ein Ryzen 3 1200 immer noch das gleiche wie ein Ryzen 3 2200 G? Die höhere Taktung von Letzterem kann man ja hinsichtlich Hitzeentwicklung als Nachteil empfinden, aber die fehlende Grafikeinheit müsste doch zu einem Preisabstand führen?

Bei den Ryzen 5er Modellen sieht ähnlich aus.

Da scheint die psychologische 100,- Euro-Grenze für die Preisbildung offenbar wichtiger als die Ausstattung?
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.463
#13
Wieso kostet ein Ryzen 3 1200 immer noch das gleiche wie ein Ryzen 3 2200 G? Die höhere Taktung von Letzterem kann man ja hinsichtlich Hitzeentwicklung als Nachteil empfinden, aber die fehlende Grafikeinheit müsste doch zu einem Preisabstand führen?
Weil der 1200er eben einen ganz anderen Listenpreis hat, den AMD wohl bisher auch nicht angepasst hat. Da aber der 2200G eh die kleinen Ryzen 3 ablöst, wird AMD da wohl auch keine mehr von herstellen und sich da auch nicht um eine Anpassung des Listenpreises kümmern.
Der 1200 und 1300X laufen einfach aus und fertig. Da ist es schlicht Sache der Händler, welche Preise sie ansetzen um die Dinger irgendwann aus ihren Lagern zu bekommen.
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
190
#14
Mir macht die aktuelle Marktsituation ehrlich gesagt auch Schwierigkeiten, noch bis April zu warten :D
 

Ozmog

Lt. Commander
Dabei seit
März 2015
Beiträge
1.806
#15
Aber wie immer zeigt sich, man kann warten und warten und warten mit dem Kauf, es gibt immer einen Grund sich zu ärgern.
Also ich ärgere mich nicht dafür, dass ich im April meinen 1700 für noch 350€ gekauft habe, dafür war er jetzt schon einige Monate im Betrieb. Natürlich sind die Preise heute deutlich schöner, aber was soll's, ist ja nichts neues.
Einzig dass der 2400G immer attraktiver wird, ärgert mich fast, weil ich nur den 2200G genommen habe. Der Leistungsunterschied war mir der Aufpreis zum 2400 nicht wert, aber langsam rückt er genau dahin. 150€ ist schon attraktiv für den großen Raven-Ridge...

Ich gehöre mal ausnahmsweise zu den Early Adoptern, Zen sei dank, egal, wenn es dann etwas teurer wird/würde, weil man zu Beginn einsteigt. Ich warte quasi auf die Prozessoren, während früher sie auf mich gewartet haben...
Jetzt wird auf den nächsten Prozessor gewartet.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.227
#16
Die Preise für CPUs sind völlig ok und als GPU könnte erst mal meine alte her halten aber die RAM-Preise...da schmeißt man die Ersparnisse wieder raus.
 

CS74ES

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.735
#17
Der Preisverfall ist wirklich ärgerlich. Der R7 1700 100 Euro günstiger wie zu Release, aber dafür werkelt er schon fast 1 Jahr. Den 8700k würde ich gerne so auf 200-250 sehen, dann würde ich den nehmen, falls ich Bedarf hätte.
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.463
#19
Die Preise für CPUs sind völlig ok und als GPU könnte erst mal meine alte her halten aber die RAM-Preise...da schmeißt man die Ersparnisse wieder raus.
So gesehen aber dann insgesamt auch kein großer Unterschied zu den letzten Jahren, als man zwar RAM billig bekam, aber auf CPU Seite im Grunde nur die Wahl zwischen verschiedenen hochpreisigen Intel Produkten hatte.

Hab mir Anfang Januar auch einen Ryzen Unterbau mit 16GB RAM geholt. Diese 16GB haben mich zwar knapp 180€ gekostet, aber was solls? Jetz hab ich das Zeug und die Kiste wird in dieser Konfiguration mehrere Jahre laufen.
Da ist es dann am Ende auch egal, ob der RAM nun 180€ oder 120€ gekostet hat.
 
Top