Q6600 @ 3GHz - Mainboard und Lüfter gesucht

QXARE

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.332
Hallo Ihr lieben.

Wie ihr seht habe ich vor meinen zukünftigen Q6600 auf moderate 3GHz zu übertakten.

Als Mainboard habe ich zz. das Asus P5Q ins Auge gefasst. Meine Frage dazu, reicht es für den OC Vorgang? bzw. ist es Allgemein "Gut"?

Beim Lüfter bin ich mir noch unschlüssig, ich tendiere aber eher zu einem EKL Alpenföhn Groß Glockner oder einem Noctua NH-U12P also zu einem Scythe Mugen.

Die einzigen Unterschiede die ich jetzt erfassen konnte sind dass der Noctua um ein paar °, minimal aber nur stärker als der EKL ist. Preislich liegt der Noctua 20€ über dem EKL. Btw. ich weiss nicht ob der EKL auf das gesagte Mainboard passt!

Würde mich über Verbesserungsvorschläge freuen (auch Mainboard kann unter Umständen geändert werden).

MfG, trias
 

Postman

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.719
Das Giagbyte P35 DS4 ist mittlerweile nicht mehr so teuer und geht auf alle Fälle bis 3 GHZ wenn nicht sogar mit 3,2 GHZ. Ich habe 3 Boards verbaut bei welchen ich alle die gleichen Erfahrungen gemacht hatte.

Mittlerweile kann man die P35 Reihe auch als ausgereift betrachten, was sich mit bugfreien Biosen bemerkbar macht.
 

Nikolaus117

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.669
der P35 ist langsam "alt"

das gigabyte P45-DS3 oder DS4 ist nur minal teuere keine 15 €

als Kühler den groß Glockner oder den Scythe Mugen beide sehr sehr gut und 3 GHz sind nicht so viel
 

Tobi51

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
107
Hallo Ihr lieben.

Wie ihr seht habe ich vor meinen zukünftigen Q6600 auf moderate 3GHz zu übertakten.

Als Mainboard habe ich zz. das Asus P5Q ins Auge gefasst. Meine Frage dazu, reicht es für den OC Vorgang? bzw. ist es Allgemein "Gut"?

Beim Lüfter bin ich mir noch unschlüssig, ich tendiere aber eher zu einem EKL Alpenföhn Groß Glockner oder einem Noctua NH-U12P also zu einem Scythe Mugen.

Die einzigen Unterschiede die ich jetzt erfassen konnte sind dass der Noctua um ein paar °, minimal aber nur stärker als der EKL ist. Preislich liegt der Noctua 20€ über dem EKL. Btw. ich weiss nicht ob der EKL auf das gesagte Mainboard passt!

Würde mich über Verbesserungsvorschläge freuen (auch Mainboard kann unter Umständen geändert werden).

MfG, trias
Die ASUS P5Q-Serie ist gut bis sehr gut zum OCen. Also sollten die 3 GHz kein Problem sein mit dem P5Q.
Für 3 GHz sollte der Groß Clockner reichen. Aber mit dem Noctua NH-U12P machste auch keinen Fehlkauf, der ist sein Geld wert!
Als Mainboard-Alternativen könnte man noch das MSI P45 Neo2-FR oder andere Modelle der P5Q-Serie nennen, z.B. das Pro oder das -E.

MfG
Tobi
 

BlackTigerWH

Ensign
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
255
Deine auswahl passt ! Was hast du für ein Stepping von deiner CPU ? kann dir auch den Zalman CNPS 9700 empfehlen ist halt nicht der leiseste aber bei OC ist er gut ! und mußt auch beachten ob die Lüfter im Gehäuse platz haben ! 3 GHZ sollten bei richtigen Bios einstellungen kein problem sein aber am besten immer vorsichtig ranpirschen und die Temperaturen im Auge behalten dann müßt auch mehr gehen !
 
Zuletzt bearbeitet:

QXARE

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.332
Hab mir das mit dem C bei Clockner schon gedacht. xD

Ich hab gelesen dass der EKL bei den P5Q Boards (E) zb. Probleme macht. Heißt das jetzt automatisch dass die Standardboards auch von der Inkompatibilität betroffen sind oder soll ich gleich zum Noctua greifen?

Unterschiede konnte ich nur minimale zwischen den Boards herausfinden, zb. Crossfire Unterstützung und irgendwas bei den PCI Slots... ich muss allerdings gestehen dass ich davon fast nichts verstehe. :rolleyes:

Hat das MSI Board irgendwelche Vorteile gegenüber dem P5Q? oder kann ich mich getrost fürs P5Q entscheiden?

Die CPU wird G0 Stepping haben.

-

Zum Thema 3GHz hab ich mir bereits einige Themen angeschaut und hab fast überall gelesen dass 3GHz locker drin sein sollten. Mehr will ich dann fürs Erste auch nicht. Nach oben hin ist ja noch ein kleiner Puffer.
 

Tobi51

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
107
Hab mir das mit dem C bei Clockner schon gedacht. xD

Ich hab gelesen dass der EKL bei den P5Q Boards (E) zb. Probleme macht. Heißt das jetzt automatisch dass die Standardboards auch von der Inkompatibilität betroffen sind oder soll ich gleich zum Noctua greifen?

Unterschiede konnte ich nur minimale zwischen den Boards herausfinden, zb. Crossfire Unterstützung und irgendwas bei den PCI Slots... ich muss allerdings gestehen dass ich davon fast nichts verstehe. :rolleyes:

Hat das MSI Board irgendwelche Vorteile gegenüber dem P5Q? oder kann ich mich getrost fürs P5Q entscheiden?

Die CPU wird G0 Stepping haben.

-

Zum Thema 3GHz hab ich mir bereits einige Themen angeschaut und hab fast überall gelesen dass 3GHz locker drin sein sollten. Mehr will ich dann fürs Erste auch nicht. Nach oben hin ist ja noch ein kleiner Puffer.
Also der Groß Clockner passt auf jeden Fall auf das Pro-Board, diese beiden Komponenten hat 'n Arbeitskollege nämlich von mir ;)

Ja, oder du greifst gleich zum NH-U12P, denn der soll laut Noctua auf alle Boards passen.

Also wenn du den Q6600 nur auf 3 GHz übertakten willst, sollte ein normales P5Q reichen.

Die Vorteile des MSI-Boards sind z.B. die Heatpipe-Kühlung, CrossFire, mehr Kondensatoren um CPU, bessere Platzierung des ATX Power Connectors (fürs Kabelmanagement) und natürlich die Optik. :D
 

badday

Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
3.023
Hab den Q6600 G0 auf meinem GB EP35-DS4 (Rev. 2.0) und muss sagen, das das ocerclocken mit meinem Scythe Andi Samurai Master echt kein Problem ist! Selbst bei etwas über 3Ghz habe ich völlig moderate Temps.
 
Top