Qnap TS-410 mit Raid5

X-ti

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
20
Hi,

habe vor mir ein Qnap TS-410 zu kaufen, dachte da am Anfang an 4x 1TB Platten und dann ein Raid5 (waeren dann 3 TB Platz). Was haltet ihr vom Raid5, moechte darauf Isos, Filme, Musik und Bilder speichern... Performant ja/nein?

Gruss
X-ti
 

mirakulix

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
319
hab das TS-509 auch im raid 5 mit fast dem selben einsatzgebiet und bin sehr zufrieden!!
 

Complication

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
4.277
Die TS-410 ist ein sehr gutes Stück Technik :)
Nur für das Speichern von ISO, Filmen, Musik und Bildern würde ich kein RAID verwenden.

Ein RAID5 muss ja ebenso gesichert werden wie eine normale Festplatte ohne RAID. Du brauchst also in jedem Fall regelmäßige Backups.

Nun ist es ja nicht so dass sich einmal auf dem NAS abgelegte Mediendateien verändern. Üblicherweise bleiben Bilder, Musik und Filme unverändert - somit reicht es wenn man diese einmal kopiert und sozusagen als Archiv im Schrank aufbewahrst für den Fall dass das NAS ausfällt. Wenn man dann 1-2 Tage braucht um diese wieder auf ein repariertes System zurück zu spielen dürfte das bei einer Medien Sammlung kein Problem darstellen.

Ein RAID5 wäre nur dann wichtig wenn du keine Ausfallzeiten haben willst, falls mal eine Platte ausfällt.

Für Mediendaten fahre ich folgende Strategie mit meinem QNAP TS 239:
Kein RAID. Ich verwende die Sharkoon Dockingstation QuickPort Combo eSATA um eine 1:1 Synchronisation der Verzeichnisse mit Bildern, Filme und Musik zu machen auf eine identische interne Festplatte. Diese verpacke ich mit Sharkoon HDD Quick Protect und lege sie in den Schrank.
Sollte im NAS einmal die Festplatte ihren Geist aufgeben hole ich die Platte aus dem Schrank und Steck sie ein - funktioniert in 5 min. wieder. Das ist schneller als jeder RAID Rebuild und sicherer als jegliche andere Lösung (ausser die Hütte brennt ab).
Derzeit synchronisiere ich 1x wöchentlich, doch das kann man ja entsprechend an das Wachstum seiner Sammlung anpassen.

Wie gesagt gilt das nur für Mediendaten die ich habe - Produktivdaten werden bei mir inkrementell 2x täglich auf eine andere externe eSATA Platte gesichert.
Nur musst du dich fragen ob dir die ersparte Zeit bis du deine Daten wieder zurück auf das NAS gespielt hast den Verlust von 25% deines Speicherplatzes (1 TB) Wert ist.
 
Top