Quick Time Pro (Mac)

P

pcpanik

Gast
Gibt es einen Sinnvollen Grund auf Quick Time Pro zu gehen, wenn man bereits iLife'08 hat?

Ich digitalisiere hin und wieder VHS Kassetten (Auf Windows, mit Cyberlink Power Director), und bisher habe ich die Konvertierung dann mit DivX gemacht, mit MPEG Streamclip geschnitten und ggf mit iDVD gebrannt, falls eine "Standard DVD" gewünscht ist.

Kann QuickTime Pro auch zum Aufzeichen und Konvertieren verwenden, oder ist es wie iMovie auch nur auf iSight und Firewire DV beschränkt?
 

blümli

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
5.267
oder ist es wie iMovie auch nur auf iSight und Firewire DV beschränkt?
Ja.

Die wesentlichen Punkte:

- QT Pro kann ganz nützlich sein, wenn man "mal schnell" etwas schneiden möchte
- mit QT Pro kannst du zudem auch alles speichern, was sonst nur abgespielt werden kann
- Export in alle möglichen Formate, die von Quicktime unterstützt werden (z.B. h.264 oder 3gp fürs Handy)

Wirf einfach mal einen Blick in die "QuickTime Player"-Hilfe, dort bekommst du detaillierte Informationen, auch zu Quicktime Pro.

Weiter Infos hier: http://www.apple.com/de/quicktime/pro/ und hier: http://www.apple.com/quicktime/pro/specs.html (rechts oben auf der Seite ist auch ein "User Guide" verlinkt)
 
P

pr0xyzer

Gast
Also die Möglichkeit ohne viel aufwand Film zu schneiden, kopieren, ersetzen zu können ist schon sehr nett! Ich habe den Kauf der Pro nicht bereut.
 
P

pcpanik

Gast
Hm, ich glaube dann bleibe ich erst mal beim mpeg streamclip. Danke euch.
 
Top