QuickConnect nach Heimnetzwerkveränderung nicht mehr nutzbar

Eff*Hunt

Lt. Commander
Registriert
März 2011
Beiträge
1.712
Hallo Forum!

Ich habe folgendes Problem: Nach dem Tausch von meinem bisherigen Internet-Anbieter (Mobilfunk: 4G vom "Drei"-Netz) zu meinem aktuellen Internet-Anbieter (Mobilfunk: 5G vom "Magenta"-Netz) können meine beiden Synology NAS nicht mehr per QuickConnect angesteuert werden. Nur noch die direkte Ansteuerung mittels interner IP innerhalb meines lokalen Netzwerks funktioniert.

Hier eine Grafik, wie mein Netzwerkt aussieht:

1652615692831.jpeg



Wie man sehen kann, habe ich nur den Mobilfunk-Router + das Netz gewechselt, alles andere blieb gleich.

Drum jetzt die Frage: Warum hat QuickConnect früher funktioniert, und jetzt nicht mehr? Was muss ich tun, um das zu ändern?

Vielen Dank für eure Ideen!

Beste Grüße,
Eff*Hunt
 
Das wäre doch eher eine Frage für den syno Support.
Ich vermute aber dein jetziger lte Anbieter benutzt cgn(ds-Lite). Wobei das quickconnect eigentlich sowas wie ein ddns mit VPN ist, und deshalb über cgn steht. Also befasse dich erneut mit der quickconnect Funktion. Möglicherweise musst du den neu starten, damit die Neue Verbindung und ip gefunden wird
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Eff*Hunt
Hast Du den TP-Link Archer MR600 mal mit Telekom Austria probiert? Ich kennen Deinen Tarif nicht, müsste aber auf LTE zurückfallen. So könnten wir auf Router bzw. Mobilfunk-Anbieter eingrenzen.
Eff*Hunt schrieb:
Synology NAS nicht mehr per QuickConnect
Ich befürchte, um die Frage zu beantworten, müsste man das selbst haben oder wissen, wie das realisiert wird. So wie ich chrigu verstehe, läuft das nicht über den lokalen DNS-Server sondern über Dynamic-DNS. Kann das sein? Heißt: Willst Du unbedingt auch von unterwegs darauf zugreifen?
Eff*Hunt schrieb:
Wie man sehen kann
Warum ist der eine TP-Link Deco P9 als Router konfiguriert … existiert dafür ein zwingender Grund? WLAN-Mesh müsste auch gehen, wenn alle Decos als reine Access-Points laufen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Eff*Hunt
Bitte Screenshots jeweils der WAN und LAN Einstellungen der 6850 sowie vom P9 Router posten.
Ich würde den Fehler im zusätzlichen und/oder falsch konfigurierten NAT der 6850 vermuten.
Der MR600 kann als reines Mobilfunkmodem betrieben werden, die 6850 kann das nicht. Und da es zuvor funktioniert hat, kann der Fehler ja eigentlich nur auf dem Pfad sein...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Eff*Hunt
Vielen Dank an euch 3. Dank euren Puzzlesteinen habe ich eine Lösung gefunden:

norKoeri schrieb:
Hast Du den TP-Link Archer MR600 mal mit Telekom Austria probiert? Ich kennen Deinen Tarif nicht, müsste aber auf LTE zurückfallen. So könnten wir auf Router bzw. Mobilfunk-Anbieter eingrenzen.
=> Gute Idee: Mobilfunk Anbieter war nicht das Problem. Somit lag es an der Fritzbox.

norKoeri schrieb:
Warum ist der eine TP-Link Deco P9 als Router konfiguriert … existiert dafür ein zwingender Grund? WLAN-Mesh müsste auch gehen, wenn alle Decos als reine Access-Points laufen.
=> Sehr gute Idee: Ich habe in die Decos in den Access Point Modus gewechselt.

bender_ schrieb:
Der MR600 kann als reines Mobilfunkmodem betrieben werden, die 6850 kann das nicht.
=> Genau das war mir nicht bewusst, und war hier auch das Problem. Im Zuge des Wechsels der Decos in den Access Point Modus habe ich das gesamte Netzwerk neu konfiguriert und neue Adressen vergeben.

chrigu schrieb:
Also befasse dich erneut mit der quickconnect Funktion. Möglicherweise musst du den neu starten, damit die Neue Verbindung und ip gefunden wird
=> Auch das habe ich im Zuge der Zusammenführung der beiden Netze (Fritzbox & Deco) getan -> und prompt: Jetzt klappt alles.

Vielen Dank euch allen für die Hilfe! :-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bender_
Zurück
Oben